Beiträge von Matze

    Ich hab für FFXII gestimmt weil die Story ... und die Charaktere ... das Kampfsystem ist auch ... grade im Vergleich ...


    Okay, ja, ich hab für FFXII gestimmt, weils das einzige FF ist, was ich länger als dreißig Minuten gespielt hab. Aber das liegt auch primär daran, dass es das erste ist, was ich so vom Gesamteindruck her interessant genug fand, von daher geht das mit dem Lieblings-FF auch in Ordnung.

    5. Hollow Knight
    4. Pyre
    3. SteamWorld Dig 2
    2. FF12 The Zodiac Age
    1. Horizon Zero Dawn


    5 & 4 könnten weiter oben sein, wenn ich sie mehr gespielt hätte. Überhaupt sind diese fünf glaube ich die fünf einzigen neuen Spiele, die ich 2017 gespielt habe. Finding Paradise habe ich noch nicht angefangen, sonst wäre das garantiert auch hier drin.

    Ich habe mir vor Star Wars VIII das Phasma-Comic und das Visual Dictionary bestellt, beide sind letzte Woche erschienen aber das Comic, das ich vor dem Film lesen wollte, kam vorgestern an und das Visual Dictionary ist immer noch nicht da :(

    Viele der hier aufgezählten Fehler (oder eben nicht Fehler) sind meiner Meinung nach nicht deswegen problematisch weil sie mit Star Wars Konventionen brechen sondern weil sie im Film nicht gut umgesetzt.

    Absolut korrekt, nur ging es Ricutor darum nie.
    Ich würde dennoch einigen deiner Punkte widersprechen, aber da geht es dann um Meinungen und nicht um Fakten.


    Zu einigen deiner angesprochenen Punkte sind die folgenden Video vielleicht hilfreich:


    tl;dr:
    Du stellst eine Behauptung auf, die nicht belegbar ist, um eine zutiefst subjektive Ansicht zu stützen und lässt zusätzlich dazu auch alle Fakten weg, die im Widerspruch zu deiner Ansicht stehen, bzw. belegen, dass die Behauptung nicht einmal deine Ansicht stützt, weil Lukes Training völlig unabhängig von der Dauer nie den Kampf mit dem Lichtschwert beinhaltet hat, um den es dir aber ging.

    Es geht halt auch um Fakten im SW-Kanon, dass Luke einige Monate auf Dagobah war, während der Millenium Falke mehrere Monate vom Imperium verfolgt wurde. Für einen Großteil der SW-Fans ist es halt nicht schlüssig und nicht in Übereinkunft mit dem SW-Universum.

    Bitte, beweise das einfach. Nur diesen einen Punkt. Mit Kanon-Quellen.


    Alles, was ich finden kann, ist eine Angabe von einigen Tagen, jede weitere Zeit wird mit dem jeweils nächsten Tag angegeben.

    Oh weh oh weh, wo soll ich da nur anfangen? (Am besten oben)



    Leia hat die Macht nie aktiv genutzt, sondern immer passiv, zum Beispiel, als sie Hans Tod spürt oder die Zerstörung von Hosnian Prime. Das heißt aber nicht, dass sie nicht sehr stark in der Macht ist.
    In einer Notsituation greift sie instinktiv nach dem einzigen, was sie erreichen kann, der Macht. Ich finde das zutiefst logisch und gut eingesetzt.



    Erkläre mir doch bitte, was an den neuen Fähigkeiten konträr gegenüber irgendetwas anderem sein soll. Und nein, dass man diese Fähigkeiten noch nicht gesehen hat, ist kein Argument. Und Lukes Abbild hat ihn letzten Endes so viel Kraft gekostet, dass es ihn getötet hat, warum setzten diese Macht dann wohl nicht mehr Leute ein?



    Qui-Gon Jinn konnte sich anfangs noch nicht manifestieren, hat dies aber im Laufe der Zeit gelernt, warum sollte Yoda dann nicht lernen, mit der Welt zu interagieren?



    Luke war ein Farmer und hatte höchstens drei Wochen Training bei Yoda, keine Ahnung, wie du auf mehrere Monate kommst (edit: Achja, außerdem hatte Luke kein Lichtschwerttraining bei Yoda). Rey hat ein Leben lang um ihr Überleben gekämpft, merkste hoffentlich selbst, was?



    Der Kamikaze-Angriff hat ne Wirkung, weil ein Schiff einer vergleichbaren Größe ihn ausführt, siehe auch den Kamikaze-Angriff in Rogue One gegen den Planetaren Schild. Und warum das bislang noch nicht passiert ist, ist ja wohl auch klar: Niemand will ein kapitales Schiff aufgeben, wenn es nicht die allerletzte Möglichkeit ist.



    Wir haben bei der Verfolgungsjagd die Situation, dass die Rebellenschiffe gerade schnell genug sind und starke Schilde haben. Der Hyperraum funktioniert aber schlicht und einfach nicht so, wie du dir das vorstellst. Finn und Rose kommen von der Rebellenflotte weg, aber die erste Ordnung müsste einfach direkt durch die Schiffe des Widerstandes durchfliegen, um sie zu überholen und dann wären wir wieder beim vorherigen Punkt.



    Die Karte, die Lor San Tekka hat, ist keine Karte zu Luke, sondern eine Karte nach Ach-To, wo Luke sich aufhält, wir wissen aber schlicht und einfach nicht, seid wann er diese hat und damit ist, bis wir hier weitere Infos haben, auch dein letzter Punkt hinfällig.




    tl;dr:
    In meinen Augen bricht kein Einziger der von dir angemerkten Punkte die Kontinuität der Reihe.

    La La Land


    Was mich an diesem Film am meisten überrascht hat, ist die teilweise sensationell gute Cinematographie, die ich so echt nicht erwartet hatte. Ansonsten kommen noch tolle Musik und eine gute Choreographie dazu, sowie eine Story, deren Abschluss mich emotionaler getroffen hat, als ich es erwartet hatte. Jetzt muss ich unbedingt noch Whiplash nachholen, der soll ja noch besser sein...



    Crazy Stupid Love


    Direkt noch ein Film mit der Kombination Emma Stone - Ryan Gosling, die auch hier wieder sehr gut funktioniert. Alles in allem ist der Film eine echt gute RomCom, wenn nicht sogar die Beste. Zwar hat der Film sehr viele "Die Welt ist ein Dorf"-Momente, aber einer war witziger als der andere.



    Star Wars VIII


    Ich liebe ihn, halte Rian Johnson für das Beste, was Star Wars je passiert ist und bin im Kino fast gekommen. Mehr will ich hier gar nicht sagen, weil ich vermutlich sehr schnell ins Spoilerterritorium abdrifte.

    Ich gehe sobald ich heute nach hause gehe in eine nahezu komplette Abschottung vom Internet, außer Kommunikationszeug wird nichts genutzt, bis ich Episode VIII gesehen hab. Das wird glücklicherweise am Samstag sein, ich könnt mir nicht vorstellen, wie es wäre, wenn ich erst später ins Kino ginge...

    Muss gerade auch sagen, das mich das Charakterdesign massiv abschreckt. Hab zwar eh noch keine Switch, aber das hat Xenoblade 2 in meiner Prioritätsliste massiv nach hinten fallen lassen...

    Ich weiß nicht so recht, wohin sonst damit, daher hier:


    Disney hat angekündigt, dass Rian Johnson eine komplett neue nicht-Skywalker-Saga Trilogie für Star Wars entwickeln und den ersten Teil davon schreiben/drehen wird. Dass sie schon vor Release von TLJ ein solches Vertrauen in Johnson setzen, lässt meinen ohnehin schon hohen Hype für Episode VIII nochmal explodieren :o

    Nachdem ich neulich die AeB-Wertschätzung zu SteamWorld Dig 2 gehört habe, habe ich beschlossen mich mal wieder an den Vorgänger zu setzen und habe diesen vorgestern durchgespielt. Tolles Spiel, ich hätte mir nur gewünscht, mehr Leitern mitnehmen zu dürfen / Leitern wieder abreißen zu dürfen.
    Ich mags außerdem, wie sie am Ende direkt auf einen Nachfolger teasen, ohne dass sich der Erste unvollständig anfühlt. Dementsprechend sehr freue ich mich dann auch auf diesen Nachfolger. (So sehr, dass ich ihn, während ich das schreibe, schon gekauft habe)


    Gestern habe ich dann auch noch SteamWorld Heist durchgespielt, was mein persönliches bestes Rundentaktikspiel des vergangenen Jahres ist. Ich mag die Vielfalt der Charaktere, sowohl mechanisch als auch in Bezug auf ihren Charakter. Auch hier wird am Ende direkt ein Nachfolger angeteast, auf den ich mich noch mehr freue.


    So sehr ich mich aber auf beide Nachfolger freue, so sehr wünsche ich mir auch weitere Spiele in diesem doch recht einzigartigen Universum, das denke ich noch genug für drölf Genres hergibt, die alle unabhängig voneinander funktionieren, aber gleichzeitig kleine Verbindungen untereinander haben, Heist macht zum Beispiel ein paar kleine Anspielungen auf Dig.