Beiträge von notalda

    Hab gestern A Clockwork Orange von Stanley Kubrick gesehen. Mochte ich irgendwie nicht so. Mag Shining sehr von Kubrick, Space Odyssey aber nicht. Und der Film, stellte sich für mich, nachdem ich das Buch (welches auf Englisch übrigens genial ist) gelesen hatte, nicht so heraus, wie ich mir das Ganze vorgestellt hatte. Ich mag die Musik und so ein paar Szenen sind echt ikonisch, aber irgendetwas stört mich an ihm. Der Stil, die Atmosphäre, es ist einfach nicht so gut wie das Buch... Nichtsdestotrotz verstehe ich, wieso er als Klassiker gilt.

    Ich bin gerade wütend, weil mir am Freitag Geld auf mein Konto überwiesen wurde und ich warten muss bis morgen, dass das endlich ankommt! Wieso arbeiten Banken einfach nie? Auch wenn ich mal an den Schalter muss, der macht um 10:00 auf, hat von Mittag bis 13:30 Mittagspause und schliesst um 16:30 schon wieder... Wie soll man da als normal beschäftigter Mensch an den Schalter?!

    Jap, der Port ist sogar relativ fortgeschritten. Hab den schon auf ner Messe in Bern gespielt. Sieht echt nochmal besser aus. Aber die haben glaube ich den Release um etwas verschoben, ka wieso.

    Ist das nicht nur diese aufgehübschte Konsolenversion? Die richtige nächste Version soll glaube ich erst nächstes Jahr rauskommen. Robin hat da sowas in die Richtung gesagt.

    Obwohl die schon sicher bekannt sind, möchte ich sie einfach für Bloodborne- und Souls-Fans nochmals hervorheben:


    VaatiVidya
    Wahrscheinlich der bekannteste "Bloodsouls"-Kanal auf YouTube. Funktioniert auch über Patreon. Eine fantastische Mischung aus Lore-Crafting und Story-Telling!


    EpicNameBro
    Ja was soll man sagen. EpicNameBro halt. Spielt die Bloodsouls-Spiele und andere RPG's und erklärt dabei alles mögliche. Ist für mich ein bisschen mehr als ein LetsPlay. Eher eine Führung durchs Spiel.


    SunlightBlade
    Der ist der wahrscheinlich unbekannteste von den dreien. Macht viele Top Listen im Bloodsouls-Bereich. Sehr empfehlenswert.


    Praise the Sun! \o/

    Kann ich auch zustimmen! Bin zwar noch nicht durch, aber als ich es vor etwa nem Jahr gespielt habe, war ich richtig drin. Mir gefiel Neo-Paris einfach so gut!! Wird höchstens Zeit, das mal zu beenden! Danke für die Erinnerung ;)

    Ich hatte beispielsweise mal ne Lehrerin die nachdem ein Schüler nie in ihre stunden gekommen ist sich nicht etwa darüber beschwert hat, dass der Schüler immer ihre stunden schwänzt. Nein, sie hat gesagt, sie hat Mitleid dass er gerade an diesen tagen immer krank wird. Das ist dann nicht mehr gut optimistisch sondern einfach nur dumm, wenn man in selbst in so einer situation unnachgiebig an das gute in menschen glaubt.

    Hatte meine Französisch-Lehrerin auch mal gesagt. Sie war sich jedoch bewusst, dass n Freund von mir die ganze Zeit schwänzt, doch ihr war es schlicht egal und sie hat es deshalb ziemlich ironisch gesagt.
    Ich jedoch finde solche Optimisten gar nicht so schlimm. Ist ja eigentlich was Schönes. Erst, wenn sie deswegen auf die Fresse fallen und dich damit auch stören, dann sind sie nervig.

    Was mich bezüglich dieses Themas noch aufregt, ist, dass jetzt, wo alles toleranter wird, was auch gut so ist (Hurra Irland!), immer mehr Leute es sich anmassen, wie ein Profi über jedes Thema zu reden. Einer meiner besten Freunde ist schwul und der hasst es, dass alle das Gefühl haben, sie könnten so wie sie wollen über Schwule reden und Witze darüber machen. Ich selbst, mit meinem schwarzen Humor, habe ihn mal gefragt, ob ich denn in seiner Gegenwart solche Witze machen dürfte. Er hat gesagt: "Ja, solange sie gut sind!"
    Aber wahrscheinlich auch nur, weil er mich schon so lange kannte...

    Wenn ich an einen Moment denke wo ein Soundtrack die Spielerfahrung massgeblich beeinflusst hat, dann war das Journey. Vielleicht das noch erwähnen? Oder den letzten abstieg zeigen, oder so was?


    Btw, jetzt bin ich gerade wütend, dass Journey noch nicht auf der PS4 erschienen ist.

    Mir gefielen FEAR und Maddust auch am besten. Jedoch fand ich Fears Video viel zu schnell geschnitten, habe da oft gar nichts erkennen können...

    Bin der Meinung damit das JBB dieses Jahr halbwegs als Turnier interessant wird, muss schon eine Überraschung kommen. Die letzten 2 Jahre waren halt durch Spongebozz dominiert und interessant gemacht. Wenn ich mir die letzten 2 Jahre ohne ihn vorstelle, wäre es meiner Meinung nach, nicht ansatzweise so interessant gewesen.

    Ich hoffe deshalb wieder auf einen Newcomer wie letztes Jahr Gary Washington, der meiner Meinung nach genial war! Ich bin auch gespannt, inwiefern sich Leute wie Aytee oder Entetainment verbessern. Letzterer war ja vor allem lyrisch echt gut, wenn er sich mal nicht z.B. über den Körperbau von Laskah lustig machte.