Beiträge von notalda

    Ich habe gerade sehr gute Laune, weil ein paar Dinge gerade sehr gut laufen. Das wohl erste ist, dass ich nicht mehr single bin. Meine Freundin hat momentan aber einen sehr kleinen Einfluss, weil sie und ich keine Zeit füreinander haben, da sie genauso wie ich für die Prüfung büffelt. Es passt aber dass sie im 2. und ich im ersten Jahr Medizin studiere. Dazu kommt, dass ich momentan, nebst der Lernphase, sehr motiviert bin, ein paar Leidenschaftsprojekte aufzunehmen und diese Energie auch darauf rüberschwappt, dass ich jetzt ein wenig mehr Musse und Lust für Politik und das morgendliche Zeitungslesen habe. Und da kommt auch schon mein aktuelles Highlight, weshalb ich diesen Post auch verfasse:
    Ich bin nämlich Verleger. Einer von über 15'000 Personen, die sich dafür entschieden haben, eine Schweizer Crowdfunding-Kampagne zu unterstützen. Wir haben die unabhängige Zeitung Republik.ch ins Leben gerufen, die aus abtrünnigen Journalisten von den grossen Tages- und Wochenzeitungen besteht, die keine Lust mehr darauf hatten, auf ihre ständig wechselnden Chefs hören zu müssen, die auf Druck der Aktionäre & Investoren etc. immer klein beigeben müssen. Und es ist ein voller Erfolg, zumindest jetzt noch: Die Seite ist einen Tag zu früh gelauncht und sie strotzt nur so vor richtigem, investigativen Journalismus. Es gibt ihn also noch: den gut recherchierten, fundierten und Nicht-SEO-Geplagten Beitrag auf einer Seite ohne Werbung. Und das beste: Dadurch dass ich die Kampagne unterstützt habe und Abonnent bin, bin ich auch Genossenschaftler und habe somit auch Einspracherecht, falls mir etwas nicht gefallen sollte, was bis jetzt aber noch nicht der Fall war. Hach, das ist alles ganz toll :) Jetzt hoffen wir mal nur, dass ich die Prüfungen auch bestehe; da siehts noch ein wenig heikler aus :/

    Ich finde in dieser Liste fehlen viele Fantasyreihen, die halt nicht direkt in der Popkultur drin sind...


    bei mir klarer Platz 1: Kingkiller Chronicles (Name of the Wind, Wise man's fear) Von Patrick Rothfuss
    Platz 2: Mistborn von Brandon Sanderson
    Platz 3: Demon Cycle von Peter V. Brett.


    Und ich habs zwar noch nicht gelesen, aber keine Liste ist komplett ohne Stormlight Archives von Sanderson.


    EDIT: Ganz vergessen: His Dark Materials müsste meiner Meinung nach auch auf so eine Liste. Vor allem, da sie jetzt fortgeführt wird.

    Dieses Jahr kann ich leider nicht mitmachen. Das Studentendasein nagt an meinem Portemonnaie. Ich wünsche euch allen ein schönes Wichteln und coole Geschenke! Ich hoffe, ich kann nächstes Jahr wieder dabei sein :)

    Ich dachte das wäre vieleicht auch hier interessant und starte mit dem heutigen und werde das Thread hier täglich mit was neuem füllen.

    Ich glaube dadurch, dass du dein Hobby und Projekt hier schon beworben hast, reicht das mal fürs erste aus als "schamlose Eigenwerbung", die noch akzeptierbar ist. Ohne auf einen persönlichen Angriff aus sein zu wollen: Täglich hier was zu posten, geht schon ein wenig sehr in den Spam Bereich.

    Also das mit dem "neustart erforderlich" ist komisch. Sollte bei YT-Links nicht auftreten. Schau mal ob du das AutoReconnect-Feature aus hast, das versucht nämlich dir über nen Router-Neustart eine neue IP zuzuweisen.
    Und zu den Paketen: Wenn du eine Playlist reintust, kannst du alle Pakete auswählen, rechtsklick, other, move to new package machen und hast dann alles in einem.

    Kann mir jemand eine Applikation empfehlen, mit der ich ganze YouTube Playlists runterladen kann? Natürlich ohne Viren abzubekommen usw

    Für alle solche Sachen, auch wenn du irgendwie mehrere PDFs oder Bilder auf einmal runterladen musst, empfehle ich seit jeher JDownloader.

    Ich kann hier ein paar Spiele nennen: Tatsächlich haben @'Varrlokk' und ich bei unserer neusten Podcast-Folge (ich hoffe, die schamlose Eigenwerbung sei verziehen, es passt halt wirklich genau) über Mobile Apps geredet, da ich ja dieses Jahr 4 Monate in Australien war und da auf Unterhaltung angewiesen war.


    Mein Evergreen ist dabei Super Hexagon vom Macher von VVVVVV. Ein Highscore-Geschicklichkeitsspiel, was nie langweilig wird, einen tollen Soundtrack hat und bockschwer wird irgendwann.
    Monument Valley 1 & 2 sind Puzzler, die von der Spielmechanik ein FEZ x M.C.Escher sind. Also ein Puzzler, der auf Perspektivenrätseln basiert. Sieht wunderschön aus und meiner Meinung nach eines der besten Mobile Spiele überhaupt.
    Lifeline ist ein Textadventure, welches eine tolle Sci-Fi-Geschichte erzählt, die die Möglichkeit der Push-Benachrichtigungen auf Handys sehr clever nutzt.
    Und wer Lust auf Aufbaupuzzler hat: Mini Metro. Da muss man Raumplanung betreiben, um das idealste Metronetz aufzubauen. Auch bockschwer.
    Mein Lieblingshighscorespiel hingegen ist wahrscheinlich Alto's Adventure. Ein Snowboardspiel, welches wunderschönussieht und gute Laune für Zwischendurch macht. Gibts auch für UWP @BenniArt ;)

    Das Interessante ist ja, dass sowohl Steve Jobs als auch The Social Network denselben Writer haben, Aaron Sorkin, der sich ja als herausragender Dialogwriter bewiesen hat. Ich fand es sehr spannend zu sehen, wie anders diese beiden Filme sind.

    Ich habe beide Guardians zuhause auf meinem kleinen Monitor gesehen und gehörte auch zu denjenigen, die nicht ganz verstanden, wieso der erste so beliebt ist. Ich fand ihn sogar schlecht. Den 2. hingegen liebe ich. Nur schon wegen des Seitenhiebs gegen Microsoft am Ende des Films ist er es wert, angeschaut zu werden.

    Ich habe gerade The Handmaid's Tale beendet. Ich bin ultra gespannt auf die 2. Staffel. Ich weiss nicht, wann ich das letzte Mal so von einer Serie reingezogen wurde. Diese Kulisse dieser Serie ist so gut gebaut und unangenehm nahe an eine möglichen Realität, dass ich die Serie in zwei Tagen durchgebinged habe. Kameratechnisch ist die Serie sehr einzigartig, verwendet sie die ganze Zeit ultra grosse Blenden und hat so eine geringe Tiefenschärfe. Wie konsequent dieser Shallow Focus umgesetzt wird, ist wirklich einzigartig und ein tolles künstlerisches Stilmittel!
    Ich kann die erste Staffel nur empfehlen!

    @meisterlampe_1989 Falls es dir wie ein Angriff vorkam, entschuldige ich mich. Das wollte ich nicht. Zum Thema aber:

    Ich will nur darauf hinaus, dass der DLC eine blöde Idee an sich war, auch schon ohne den ganzen Fuck-Up und dabei bleibe ich nach wie vor.


    Von mir aus hätte man der Familie auch gar nichts gegeben, ich denke er hat als Executive Producer jetzt nicht am Hungertuch genagt und konnte Vorsorgen und es gibt Lebensversicherungen etc.. Und es gibt ja schon Crowdfunding für die Familie. Es geht darum, dass Warner und Monolith entschieden haben, der Familie Geld zukommen zu lassen und ich sage einfach nur, dass sie das auf die blödeste Weise gemacht haben, die man machen konnte.

    Ich finde den DLC halt überhaupt nicht blöd. Das alles basiert ja noch auf Annahmen, deshalb mal meine: Ich nehme an, das Entwicklerteam hat von sich aus entschieden, dieses Tribute an den Producer zu machen. Ich nehme an, dass da zu dem Zeitpunkt kein Geld involviert war, sondern sie einfach ihn verewigen wollten. Ultra nette Geste und die Geschichte hätte da zu Ende sein können.


    Der nächste Schritt ist entscheidend. Das Geld wäre zwar nicht nötig gewesen, aber wieso nicht? Ich nehme an, Warner hat davon Wind gekriegt und gesagt, wie wäre es, wir machen das zum DLC und spenden die Einnahmen?
    Bis dahin habe ich absolut nichts einzuwenden. Hätte Warner das einfach nicht so vermasselt, und zwar ist das ein Ultra-Fuck-Up, dann hätten sie einen kleinen Teil der Familie zukommen lassen und den Rest an Krebsforschung oder sonstige Charities gespendet. Somit hätte Warner mir als Spieler die Möglichkeit gegeben, aktiv etwas Gutes zu unterstützen.


    Das Problem ist ja, wie schon gesagt, die weltweite (Nicht-)Verfügbarkeit und dass Warner sich ernsthaft selbst noch was auszahlt. Worauf ich hinauswill: Will man etwas machen, was MEHR als "nur" ein kleines Tribute ist, scheint der DLC gar nicht so dumm zu sein. Die Warner-Art ist einfach das absolut hirnrissigste.


    Und ja, auch ich als ultra LotR-Fan und jemand, der den Vorgänger echt mochte, werde dieses Spiel aussetzen lassen. Auch wenn ich das vorher schon abwarten wollte, wegen dieser beschissenen DLC-Politik und Lootboxen etc, war diese Aktion hier das Tupfchen auf dem "I". Und ich bin fest der Überzeugung, dass Monolith in dieser Sache getrennt von Warner steht.

    3. Ist nicht irgendjemand gestorben, sondern der Executive Producer, der anscheinend sehr beliebt war und sich mit sehr vielen Mitarbeitern gut verstanden hat.


    Ich finde deine Haltung relativ abstoßend muss ich einfach mal sagen.

    Also, dann treiben wir dieses Beispiel jetzt weiter. Iwata ist gestorben und seine Familie kriegt jetzt ab sofort 0.01% von allen Einnahmen von Nintendo. Zusätzlich zu all den Aktien, die er hatte usw.


    Natürlich ist es keine schöne Situation, aber man darf nicht übertreiben mit humanitären Erwartungen. Dass er überhaupt so sehr in die Medien kommt, ist leider schon mehr als man erwarten kann und darf.


    Ausserdem verhält man sich mit so einer Handlungsweise ungerecht gegenüber allen anderen involvierten, die sterben, verunfallen oder sonst irgendwas, die dann einfach Pech hatten und nicht so eine grosse Stelle inne hatten, deren Tod aber genauso tragisch wäre.