Beiträge von Zetdeef

    Falls es noch irgendjemanden interessiert (und das noch jemand nicht kennt), ich hab ein ziemlich gutes Video gefunden, in dem erklärt wird, warum die Charaktere in ME:A so unnatürlich aussehen:

    Sind sie das denn?Die Andromeda Initiative wurde doch zwischen Mass Effect 2 und 3 gestartet, zu der Zeit glaubt doch noch keiner an die Reaper.Außerdem wurde das (zumindest in der Demo) nicht ein einziges Mal erwähnt.

    Ich meinte ja nur dass der Gedankengang logisch ist, dass das im Zusammenhang durchdacht ist, behaupte ich gar nicht.
    Ich frage mich auch wieso die Reaper überhaupt zulassen sollten, dass diese Archen die Galaxie verlassen, bzw das nicht verhindern können? Oder hatte diese eine Arche nur ganz zufällig ganz viel Glück?

    Ich meine mich zu erinnern, dass die Reaper in der Mitte der Milchstraße lauern.
    Wenn die Arche nach Andromeda fliegt, gehts wohl eher nach außen oder? ?(

    Das ist sowieso eines der größten Logiklöcher in Maß Effect.
    Im ersten Teil hat man die Souverin(?) doch gesehen! Argh! Das regt mich schon wieder auf^^

    • Die ganze Prämisse in die Andromeda-Galaxie gereist zu sein, um einen Neuanfang zu starten kommt mir auch so komisch vor. Ich meine mich zu erinnern, dass in einem Mass Effect Kodexeintrag stand, das weniger als 1% der Milchstraße erkundet ist...Platz für Neuanfänge sollte es also genug geben. Wäre es um Flucht vor den Reapern gegangen, wäre es logisch eine solch teure und riskante Reise anzugehen.

    Wenn die Reaper in der ganzen Galaxy aktiv sind und man auf deren Liste steht, ergibt es schon irgendwie Sinn die Flucht in eine andere Galaxy anzutretten, wenn man die Möglichkeit dazu hat.

    Sind sie das denn?
    Die Andromeda Initiative wurde doch zwischen Mass Effect 2 und 3 gestartet, zu der Zeit glaubt doch noch keiner an die Reaper.
    Außerdem wurde das (zumindest in der Demo) nicht ein einziges Mal erwähnt.

    Ich hab noch etwas weitergespielt und...nunja...


    Positiv aufgefallen ist mir, dass nicht jedes Crewmitglied jedem Geschlecht zu einer Romanze offen steht (nicht falsch verstehen, ich hab überhaupt nichts gegen Gleichgeschlechtliche Liebschaften) aber es wirkt nicht mehr so, als würde jeder nur darauf warten einen Sex mit Shepard Ryder zu machen.
    Ich fands irgendwie cool, mal en Korb zu bekommen. :D


    Leider sind sonst nur negative Dinge hinzugekommen.


    • Ich verstehe diese ganze Pathfinder-Heldenverehrung nicht wirklich
      Was hat Papa Ryder denn geleistet? Und viel wichtiger, was macht den/die Protagonist/in so besonders?
      Bei Shepard hatte man ja wenigstens die Vorgeschichte (Kriegsheld, letzter Überlebender und das dritte) außerdem der Kontakt mit dem protheanischen Sender und die daraus entstandene Vision.
    • Die erste Entscheidung, die ich treffen sollte (die Mörderquest) war so dermaßen dumm und die Auflösung so unbefriedigend, dass ich nur die Hände an die Stirn schlagen konnte.


    • Die ganze Prämisse in die Andromeda-Galaxie gereist zu sein, um einen Neuanfang zu starten kommt mir auch so komisch vor.
      Ich meine mich zu erinnern, dass in einem Mass Effect Kodexeintrag stand, das weniger als 1% der Milchstraße erkundet ist...Platz für Neuanfänge sollte es also genug geben.
      Wäre es um Flucht vor den Reapern gegangen, wäre es logisch eine solch teure und riskante Reise anzugehen.


    Über die Animationen kann ich hinweg sehen, über die Fetchquests kann ich hinweg sehen, aber die teils furchtbaren Dialoge, die Fan Fiction artige Geschichte...das ist nicht das Mass Effect, das ich kenne und liebe.


    Vielleicht kauf ich es mir mal in nem Angebot völlig unspaßig ist es ja nicht, aber bis dahin spiel ich lieber nochmal Mass Effect 1 - 3

    Ich hab gestern auch mal ca. 3 - 5 Stunden reingespielt und muss sagen, solange man keine (menschlichen) Charaktere sieht und niemand den Mund auf macht, ist es ein spaßiges Spiel.
    Das rumlaufen und vor allem das rumspringen macht Laune.
    Und das Kampfsystem fühlt sich gut an.


    Die Animationen sind noch nicht mal das größte Problem (die waren in Mass Effect ja nie das Wahre), sondern die Dialoge.
    Immer wieder wurde ich aus der immersion gerissen, weil das gesagte entweder peinlich, ohne Zusammenhang oder total leblos vorgetragen war.


    Das merkwürdige ist...ich hatte trotzdem Spaß und bin mir noch nicht sicher, ob ich das Spiel schon aufgeben möchte.

    Nicht wenn man Xbox Besitzer ist :^)*cries*


    Da möcht ich ja fast meine Xbox verbrennen...
    Was ich aber nicht tun werde, stattdessen spiele lieber ich das phänomenale For Honor!
    Normalerweise zocke ich überhaupt keine Multiplayerspiele, aber das hat mich gepackt und mitgenommen in die wundersame Welt des Hauen und Stechens...und der Enthauptungen...vieler Enthauptungen...


    Edit: Falls jemand Lust hat mit mir die Schwerter zu kreuzen, mein Gamertag ist Zetdeef :D

    Ich hoffe mal, das wurde noch nicht gepostet (hab noch nicht alle 55 Seiten durch^^)




    Das erste Video ist zwar schon etwas älter hat aber nichts an seiner...Besonderheit eingebüßt :D

    Hallulertach!


    Wer glaubt ihr würde in einem Faustkampf gewinnen? Keine Waffen, keine Magie oder Technik, nur zwei badass Typen Mano a Mano!
    Big Boss ist vielleicht von der Kampftechnik überlegen, aber Geralt ist dank seiner Mutation schneller, außerdem hat er

    Heyho!


    Mich würde interessieren, was ihr von der Idee haltet eure Videos mit Untertiteln zu versehen?
    Damit meine ich hauptsächlich Videotagebücher, From Software to Souls, ein Leben mit Harry Potter, Interviews, eure Spiele des Jahres-Videos usw.


    Diese Videos sind hervorragend, werden momentan jedoch Schwerhörigen und Gehörlosen vorenthalten.


    Das ist natürlich einiges an Arbeit und ich kann verstehen, wenn ihr eure Arbeitskraft lieber auf andere Dinge konzentrieren möchtet, jedoch gibt es (wie ihr bestimmt wisst) bei Youtube die Möglichkeit diese Arbeit von der Community erledigen zu lassen (https://support.google.com/youtube/answer/6052538).
    Ich für meinen Teil, wäre gerne bereit eure Videos zu untertiteln. :D


    Eventuell könnte man sogar noch einen Schritt weitergehen und Untertitel in anderen Sprachen anbieten.


    Ob ihr dadurch hunderttausend neue Zuschauer bekommt, darf zwar bezweifelt werden, aber es wäre definitiv einen Versuch wert, allein damit noch mehr Menschen in den Genuss eurer Videos kommen. :)


    Hochachtungsvoll
    Zetdeef van Debrik

    Die Sache mit Scalebound ist wirklich schade.
    Ich hab mich zwar nicht so extrem auf das Spiel gefreut, aber es sah mal wie was anderes aus...
    Gänzlich Microsoft die Schuld in die Schuhe zu schieben finde ich allerdings etwas voreilig. Vielleicht erfahren wir mit der Zeit was wirklich passiert ist.
    Es ist jedoch nicht zu leugnen, dass bei Microsoft einiges schief zu laufen scheint.
    Ich bin zwar sehr glücklich mit meiner X-Box, aber die Liste an Kaufgründen für die One ist wirklich kurz mittlerweile :(


    Bei der Switch finde ich das Konzept zwar sehr spannend, aber mit dem Launch-Lineup sehe ich mich die Konsole nicht kaufen. Nur der Zelda Trailer hat mich unfassbar heiß auf das Spiel gemacht, Gänsehaut pur! Dabei hab ich nie ein Zelda gespielt, genauer gesagt hab ich nie eine Nintendokonsole besessen^^

    Wenn ich einen Controller vor Wut weg werfen würde, hätte ich viel zu viel Angst, etwas wichtiges zu treffen. Wie den TV oder so.
    Bei Maus und Tastatur hatte ich gar nie das verlangen. Meistens reicht, wenn es überhaupt mal so weit gekommen ist, ein Schlag auf die Armlehne. Oder 7. Gepaart mit "AAAAAAAAAAAAAAH". Aber.... was mich viel mehr interessiert:
    Gibst Du all deinen Gegenständen einen Namen?
    Und falls ja: Heißt dein Monitor Monika?

    Eigentlich gebe ich meinen Gegenständen keine Namen...aber Monika der Monitor gefällt mir!^^




    Das erinnert mich doch sehr an Ritter der Kokosnuss :D


    "Das erste Schloss versank im Sumpf, da habe ich ein zweites gebaut..., das versank ebenfalls im Sumpf. Also baute ich ein drittes ..., das brannte dann ab, weil Du gekokelt hast. Aber das vierte, das ich baute, das blieb stehen!" (oder so ähnlich)

    Seid gegrüßt!


    Ich bin schuldig. Ich habe treue und hervorragend funktionierende Geräte auf dem Gewissen.
    Wenn ein Spiel rumbuggt, frustrierend ist oder ich mich einfach ungerecht behandelt fühle, lasse ich meine Wut oft an jenen aus, die nichts dafür können.


    Deshalb möchte ich hier eine virtuelle Gedenkstätte errichten für:


    Jeremy, mein erstes Headset, das ich mit Schmackes auf den Boden warf, weil die letzte Mission von GTA4 für mich zu schwer war.


    Luna, meine erste kabellose Tastatur, der ich erst vor Frust über dieses Tentakelviech in the Witcher 2 mit einem gepfefferten Doppelfaustschlag die Stützen brach und die ich nur wenige Wochen später bei einer Partie Mount &Blade über meinem Knie in zwei Hälften brach, dass die Tasten regneten.
    (kein Bild vorhanden)


    Paul, der gute alte PS3 Controller, den ich zusammen mit der Hülle von Dragons Dogma quer durch den Raum warf, weil diese verfatzten Echsen mich in einen Schubskreis eingeschlossen hatten. Seine Analogsticks standen grässlich in verschiedene Richtungen und er war zerbrochen.
    (ebenfalls kein Bild vorhanden)


    ;(



    Falls auch ihr, liebe Mithooker/innen ähnliche Taten begangen habt, schreibt sie doch bitte hier in diesen Fred. Lasst uns hier ein Denkmal erschaffen, für all die armen Tastaturen, Gamepads, Joysticks, Lenkräder, Headsets, Mäuse usw. hkdLove




    PS: Nein, ich bin nicht bescheuert, ich meine das nicht ernst, mir war nur langweilig, aber eure Peripheriegerätebeschädigungsgeschichten (falls es welche geben sollte) würde ich trotzdem gern hören...äh lesen! :D

    Nun, wenn ich Steam außen vorlasse (da ist durch Humble Bundles & Co so viel Kram drin, den ich nie kaufen wollte^^) und wenn ich dann noch meine GOG Bibliothek weglasse (da sammle ich fast ausschließlich :D )
    Dann ist mein Pile of Shame der Spiele, die ich besitze und nicht durchgespielt habe, aber noch spielen will überschaubar:


    - Witcher 3 (bin dran, aber das dauert^^)
    - Halo Master Chief Collection (da fehlt aber nur noch Halo 4)
    - Bloodborne (stagniert, mangels PS4 hkdLol )


    Es gibt aber noch einen recht stattlichen Pile of Shame an Spielen, die ich noch spielen möchte, aber nicht besitze^^
    u.a.
    - Metal Gear Solid Reihe
    - Uncharted Reihe
    - Deus Ex Mankind Divided
    - Dishonored 2
    - Dark Souls 3
    - Wind Waker
    - Demons Souls
    - Tomb Raider
    - Doom
    - Life is Strange


    Die Liste könnte noch ewig weitergehen, aber das sind die wichtigsten, die mir grade einfallen ;)

    Was ein Zufall! Ich hab mich die Tage erst gefragt, was Daniel Matschijewsky mittlerweile macht und erhalte promt die Antwort (auch ohne die Frage gestellt zu haben^^) von den Ratsherren!
    Ihr macht eurem Namen alle Ehre! :thumbsup:



    Edith hat noch was zu sagen:
    Auch witzig, dass ich mich nach dem Finale der sechsten Game of Thrones Staffel gefragt hab, ob Mats die Serie schaut und was seine Ansichten sind :D


    Also Mats, wenn du soweit durch bist würde mich zumindest interessieren, was du von der Serie hälst. :)

    Also ich finde klasse!
    Es ist ein nahezu perfektes T23-Spiel. Es lässt genug Raum für Gespräche (bzw. fulminante Serienplanungen^^), funktioniert als Spiel aber auch gut genug, dass es Spaß macht zuzugucken.
    Gewürzt mit einer Prise Trash und mäßigem Gamedesign.
    :thumbsup: