Beiträge von Zetdeef

    oh gott nein den selben gedanken hatte ich auch und mal getestet der FRAMEMEISTER ist für Spiele optimiert und Pixelschärfe was bei Spielen wunderbar ist aber bei Filme eher das bild noch schlimmer aussehen lassen.


    Das Bild ist dann so Großpixelig das es nicht mehr schön aussieht. was besonders auch durch das Analoge rauschen bei VHS Kassetten verschlimmert wird

    Ok, gut zu wissen.
    Danke^^

    Ein kurzes Update von mir (hatte unter der Woche keine Zeit^^)


    Ich habe mir recht günstig einen Terratec G3 bestellt und probier das Teil einfach mal aus.
    Ich werde auch Screenshots zum Vergleich mit dem Billig-Grabber hochladen.
    Sollte der Terratec auch nichts taugen oder ich danach noch Lust haben, schaue ich mich entweder nach einem Blu Ray-Festplattenrecorder oder einem VHS DVD Kombigerät um.


    So oder so möchte ich, wenn die Videos digitalisiert sind testweise zumindest eine VHS an eine Firma schicken um mir den Unterschied anzugucken. Auch da werden Vergleichscreenshots folgen.


    Was ich auch funktionieren könnte: das Signal über einen Framemeister zu digitalisieren und dann per Elgato aufzunehmen. Da ich aber keines der beiden Geräte besitze und außer dem digitalisieren der Kassetten keine Verwendung dafür hätte werde ich das wohl nicht ausprobieren.

    Es gibt Firmen, die sowas machen, und die haben, logischerweiße, auch das richtig gute equippment.
    Solche Grabber sind Technisch einfach nicht das Wahre.
    Dann hängt es natürlich noch davon ab, wie gut dein Videorecorder ist.
    Und bei den Kabeln sollten es auch ein bisschen hochwertigere sein.
    Das sind meine 2 cents.


    Ich stimme da LuckyTrixx zu. Bei kleiner Stückzahl würde ich auch unbedingt ein Unternehmen suchen, dass das macht. Das Ergebnis ist deutlich besser und mit einfachen Geräten nicht zu erreichen. Ob die gut ausgerüstet sind erkennt man meist daran, dass sie auch die Digitalisierung von Super8 anbieten.


    Das reine Abgreifen des Signals reicht leider überhaupt nicht aus, auch wenn man das gerne glauben möchte. Das Gerät muss Bild für Bild digitalisieren, Farbpaletten angleichen, hochscalieren und dann eben auch mit dem richtigen Encoder ausgeben. Deine Probleme fangen also schon beim VHS-Rekorder an, der gar nicht jedes Bild für sich einlesen kann. Jede Ungenauigkeit und jeder Informationsverlust vervielfältigt sich während des Prozesses. Noch schlimmer wird der Effekt wenn die Aufnahme damals mit Halbbilder geschah um mehr Laufzeit auf das Band zu bekommen. (Weiß nicht mehr wie das hieß, aber man konnte früher Bänder so aufnehmen, dass sie die doppelte Laufzeit haben.)


    Falls du es nochmal mit deinem aktuellen Gerät versuchen möchtest, kannst du uns ja sagen was genau an der Qualität nicht stimmt und welche Software du überhaupt verwendet hast. Das Ergebnis wird auf diese Art sicher nicht super sein, aber vielleicht lässt sich ja noch etwas machen.

    Es wäre natürlich einfacher und günstiger die Kassetten zu einer Firma zu schicken, die das richtige Equipment haben, aber zum einen finde ich es spannend mich an so nem Kram zu versuchen und zum anderen hab ich irgendwie Angst, das die Dinger verloren gehen (sowas ähnliches ist mir schonmal passiert).
    Die Aufnahmen sind für mich einfach sehr wichtig, weil es eine Möglichkeit ist, meinen früh verstorbenen Papa nochmal zu sehen und zu hören.


    Mein Videorecorder ist von Schneider SVC 202

    Hilo!


    Ich möchte einige alte Familienvideos digitalisieren, bevor die Kassetten auf denen sie sich momentan befinden zu Staub zerfallen.
    Zu diesem Zweck habe ich mir dieses Gerät gekauft. Das funktioniert auch, allerdings bin ich mit der Qualität unzufrieden. Das onehin schon niedrig aufgelöste Video sieht nach dem digitalisieren doch deutlich schlechter aus.


    Mein zweiter Gedanke war, das Scart Signal hiermit erst in ein HDMi Signal umzuwandeln und dann aufzuzeichnen. Leider zieht der Konverter das Video in ein 16:9 Signal, außerdem sehen Farben unnatürlich aus und da mein Videorecorder kein TBC hat zittert das Bild sehr stark. Fällt also auch flach.


    Jetzt überlege ich, mir dieses Gerät zum Capturen zu kaufen, da es einen Scart Eingang hat. Ich fürchte allerdings, dass wegen dem fehlenden TBC die Aufnahme dennoch unbrauchbar wird und rechne damit, mir noch einen Videorecorder mit Time Based Correction zulegen zu müssen (hab mal auf ebay geguckt und autsch sind die teuer)


    Bevor ich allerdings so viel Geld in die Hand hole und am Ende wieder irgendwas halbgares hab, wollte ich mal fragen, ob hier jemand Erfahrungen oder ne bessere Idee (außer die Kassetten irgendwo hinzuschicken) hat.
    Danke schonmal. hkdLove

    Ich hab überhaupt keine Vergangenheit mit Nintendo und somit auch keine Nostalgie...aber die Switch macht mich momentan mehr an, als die PS4 Pro und die Xbox One X zusammen. Ich denke, statt der geplanten PS4 wirds ne Switch.
    Super Mario Odyssey sieht so verdammt spaßig aus!

    Das würde mich auch interessieren, ich habe Anfangs ein paar Videos untertitelt, kam aus privaten Gründen aber nicht mehr dazu. Ich würde jetzt gerne weitermachen, möchte aber, falls es mittlerweile eine bestimmte Struktur gibt nicht einfach reingrätschen.^^

    Meine Vorschläge zum Thema Patreon:


    1$ - Zum reinschnuppern: Zeitexklusiver Zugang zu Hooked on Topic
    5$ - Das volle Paket: Zugang zu allen Patreon exklusiven Formaten. Anime Awesome, Verrückte Spiele-Werbung, Das beste Feature z.B. halt regelmäßige, zugstarke & zeitlose Formate. Zeitexklusivität wäre hier ein zu geringer Anreiz fürchte ich.
    10$ - Huldigung: Ein (schriftliches) auftauchen in Credits am Ende der Videos.
    50$ - Ein exklusives Merch-Item (vllt. ein T-Shirt?) für Patronen. Es müsste halt was echt geiles sein, mit Autogramm natürlich^^


    Somit wäre die Einstiegshürde für das volle Hookedpaket nicht zu hoch und es gäbe trotzdem noch Anreize etwas mehr Geld zu geben, ohne dass ihr euch durch irgendwelche Games bei T23 quälen müsst.
    Was auch schnieke wäre, auch wenn ich nicht weiß ob das so einfach möglich ist, wären Abzeichen hier im Forum für die verschiedenen Pledges (ähnlich wie die Gold und Silber Abzeichen bei Giant Bomb)



    Natürlich gäbe es mit Sicherheit Leute, die alles andere als begeistert wären, wenn viele Formate hinter einer Paywall verschwinden würden, doch das könntet ihr ja damit erklären, dass ihr Hooked zukunftsicher machen möchtet. Außerdem scheint mir 5$ en guter Deal.
    Ich hab mir nämlich schon oft gedacht, dass es zwar schön und gut ist, wie Hooked momentan läuft, aber was ist wenn einer von euch ne Familie gründen will...und Urlaub muss auch ab und an drin sein.



    Zum Thema Best of Hooked:


    Ich stimme Robin zu, ein Best of sollte kurz sein, maximal 15 Minuten und Links zu den Originalvideos wären auch wichtig.
    Die Best of Giant Bomb Videos wären tatsächlich ein gutes Vorbild, kurz, unterhaltsam und machen (mir zumindest) oft Lust das vollständige Video zu einem der Clips zu gucken.

    Super Idee! ^^


    Ich sammle noch nicht lang und habe momentan auch nur eine alte Kompaktanlage an meinem AVR angeschlossen, an dem wiederum Boxen von Heco hängen 501 oder 502 ich weiß nicht mehr genau^^


    Meine Sammlung ist dementsprechend noch überschaubar (auf folgenden Bildern sieht man bereits die Hälfte :D ), aber das sind so meine liebsten:


    Laurel & Hardy, zwei Lieder aus den Filmen rausgeschnitten (Pressjahr 1975)


    Game of Thrones Soundtrack darf natürlich nicht fehlen (Pressjahr 2014)


    Meine optisch liebste Platte (Pressjahr 2014)


    Und mein ganzer Stolz, eine auf 1000 Stück limitierte Version des Sherlock Soundtracks (Pressjahr 2015)

    Kurze Frage: Was ist die Faszination dahinter heutzutage noch Schallplatten zu haben? Und sind die von Tonqualität nicht schlechter?

    für mich ist es hauptsächlich die Größe des Covers und die Aufmachung.


    Außerdem das Erlebnis, wenn ich Musik auf Platte höre, sitze ich gerne manchmal einfach da und schaue der Nadel bei ihren Kreisen zu.


    Edit: Besonders schön sind Platten mit Motiv, ich hab z.B. Eine Dr. Who Platte mit Tardis drauf, was dann natürlich beim Abspielen ein netter Effekt ist.

    Hallo Menschen!


    Seit einiger Zeit schon frage ich mich, aus welchen Gründen Zuschauer Hooked auf Patreon unterstützen oder eben nicht unterstützen.
    Wenn ich mir andere Patreons angucke, z.B. Stay Forever oder Auf ein Bier, komme ich nicht umhin zu bemerken, dass die Einnahmen von Hooked im Vergleich sehr langsam wachsen.
    Nun hat Hooked ja auch nicht wenige Zuschauer/Zuhörer. Nur scheint für viele der Anreiz zur finanziellen Unterstützung zu fehlen (Stretchgoals, Belohnungen usw.)


    Im Grunde genommen bitten Tom & Robin um eine Spende, um ihr Magazin machen zu können. Das Problem ist, dass die Jungs damit mehr oder weniger auf die Großzügigkeit ihrer Zuschauer angewiesen sind.


    Ich selbst habe Hooked von Anfang an unterstützt wurde vor einigen Monaten jedoch arbeitslos und mein Budget für Spiel & Spaß ist massiv geschrumpft. Und wenn man vor der Wahl steht Hooked vs. Giant Bomb oder Hooked vs. Netflix fällt es schwer die Unterstützung für Hooked zu rechtfertigen.
    Wenn ich mal wieder mehr Geld hab, siehts natürlich anders aus^^


    Also wie siehts bei euch aus? Schreibts in die Kommentare! Abbonieren! Favorisieren! Auf Facebook twittern!

    Das Setting des neuen Far Crys mag ja relativ unverbraucht sein und durchaus Potenzial haben, aber Ubisoft wird es schon schaffen, da nichts interessantes mit anzufangen.
    Aber vielleicht kann man sich Geldbeutel aus Kultistenhaut machen...

    Da gibt's so einiges, das meiste davon hab ich in irgendwelchen Sales gekauft, von daher nicht schlimm.


    Ein nennenswerter Fehlkauf war definitiv die Mists of Pandaria Collectors Edition obwohl ich mit WoW nix anfangen kann.
    Ein weiterer Fehlkauf war die Dark Souls II Collectors Edition, die stand nämlich ein Jahr ungespielt im Regal.
    Aber es gibt einen Fehlkauf, der alle überschattet...Gothic 3 und die Grafikkarte, die ich deswegen gekauft hab und der Aldi PC den ich mir gekauft hab, weil die Kacke immer noch nicht lief. hkdFacepalm

    ich kaufe momentan mehr Spiele als ich spiele....

    Ich kaufe nicht mehr nur mehr Spiele als ich spiele, nein, aufgrund des Überangebots schätze ich einzelne Titel auch nicht mehr so wie früher. Als kleiner Stöpfke hatte man eben nur ein neues Spiel und dann hat man das gespielt und jeden Moment genossen. Frustriert mich heute ein Titel, kann es schon vorkommen, dass ich ihn dann einfach links liegen lasse, war ja nicht teuer.


    Das wird den Mühen der Entwickler natürlich nicht gerecht aber die eigene Freizeit ist eben auch begrenzt und viele Titel buhlen um die "Spiel-Zeit".

    Ich mach es mittlerweile so:
    Jeder Titel, den ich interessant finde bekommt von mir max. zwei Stunden, sollte ich nach den zwei Stunden nicht begeistert sein, sei es durch Story, Gameplay, wasauchimmer, war es das.
    Das soll übrigens keineswegs bedeuten, dass ein Spiel perfekt sein muss, aber es muss funken zwischen uns beiden <3 ^^
    Mittlerweile zocke ich dann lieber Spiele, die mich wirklich gepackt haben mehrmals.


    Damit das kein geständnisfreier Beitrag wird:
    Ich find Saints Row besser als GTA.

    Ich hoffe, ich werde nicht als Störer der Totenruhe alter Threads verurteilt...^^


    Wenn man in Stronghold 1 den Barden mehrmals anklickt, singt er einem dieses kleine Lied (das geht allerdings nicht in der HD Version)