Beiträge von TheEpicSnowWolf

    Es war das einzige Codemasters F1 Spiel, in dem man zwei komplette Saisons (Autos, Fahrer und Strecken) zur Verfügung hatte. Ein Feature, das ich seitdem schmerzlich vermisse.

    Ja, weil sie selbst eingesehen haben, dass F1 2014 nur ein Reskin von 2013 war, da sämtliche Arbeit bereits in 2015 floss. ^^


    Aber du hast recht, F1 2015 ist kein schlechtes Spiel, das wollte ich auch damit gar nicht sagen. Der Sprung auf die neuen Konsolen war längst überfällig und brachte auch die neue Fahrphysik mit, auf der die Spiele bis heute aufbauen und die unbestreitbar die beste der CM F1 Spiele ist.


    Aber durch den engen Zeitplan der Entwicklung fehlen halt einige (meiner Meinung nach für ein F1 Spiel) essentielle Features, wie zum Beispiel das Safety Car, welches immerhin seit 2011 jedes Jahr in den Spielen vorhanden war. Auch wurde im folgenden Jahr mit F1 2016 die Formation Lap eingeführt. F1 2015 ist kein schlechtes F1 Spiel, ich wollte damit nur sagen, dass man mit F1 2017 wesentlich mehr Spaß haben wird, aufgrund des sehr stark ausgebauten Karrieremodus, Classic Cars usw...

    Ich gehe aber mal davon aus, dass im Rennen Hamilton nicht so einfach vorneweg fahren wird. Ich glaube gerade am Start hat Ferrari eine Chance. Auch interessant wird, wie sich Red Bulls Strategie auszahlt, dass sie auf SuperSofts starten. Alles in allem fande ich, war es schon ein ganz spannendes Qualifying, hoffen wir mal, dass Hamilton diese Saison nicht regelmäßig solche Runden raushaut wie heute ^^"


    Btw wird es 2018 eine zehnteilige Netflix-Serie geben, die die Saison 2017 dokumentiert. https://www.formula1.com/en/la…in-2018-season-deal-.html

    Wer sich nach Robins famosen Formel 1-Video dringend mehr damit beschäftigen will, bekommt F1 2015 aktuell gratis im Humble-Store.

    Ich rate dringend davon ab, sich F1 2015 zu holen, denn dieses hatte wirklich extrem wenig Content, da es das erste Spiel auf der neuen Konsolengeneration war aber trotzdem in dem besagten ein-Jahres-Rhythmus rausgehauen werden musste. Wer wirklich Interesse an einem F1-Spiel hat, sollte sich F1 2017 holen, das dieses Wochenende zum Start der neuen Saison um 70% auf Steam reduziert ist auf 16,49€.

    The Elder Scrolls V: Skyrim

    Nachdem ich vor einigen Jahren bereits weit über 100 Stunden in dem Spiel verbracht habe, habe ich entschlossen, nochmal einen neuen Ausflug nach Skyrim zu wagen, wenn auch dieses Mal etwas anderes. Denn über 300 Mods später sieht das Spiel so schön aus wie noch nie bei mir und dank vieler Content-Mods kommt sogar noch ordentlich neuer Inhalt und neue Gameplay-Mechaniken dazu, die meine Spielweise noch einmal mehr oder weniger komplett verändern. Ich habe heute mein neues Abenteuer angefangen und sofort wieder sehr viel Spaß dabei, vor allem aufgrund der vielen Änderungen am teilweise zurecht kritisiertem Grundspiel. Und Skyrim-Regel Nummer 1 ist ja schließlich sowieso: Ignoriere die Hauptstory. :D


    Stardew Vallew

    Habe ich mir gestern für die Switch gekauft, um mal für Abends im Bett oder auf Zugfahrten noch einen kleinen Zeitvertreib zu haben. Wirklich ein süßes Spiel soweit, kann dazu allerdings noch nicht viel mehr sagen, da ich wirklich noch nicht allzu viel gespielt habe. Habe allerdings das Gefühl, dass der Progress relativ langsam ist, also hoffe ich dass es mich auch wirklich lange motivieren kann.

    Ooooder das How to be a Hero-Regelwerk der Rocketbeans, welches auch mit Absicht super simpel gehalten ist und mit dem man schnell in ein One-Shot-Abenteuer einsteigen kann. :) Habe ich selbst schon mehrmals verwendet und kann es nur empfehlen für kurze Abenteuer (sprich eine Session). Für eine Kampagne ist es eher nicht geeignet, aber wie ich das verstanden habe, ist das ja sowieso mehr oder weniger ausgeschlossen. :)

    Also ich bin dieses Jahr auf jeden Fall da und würde mich auch sehr freuen ein paar von euch mal persönlich kennenzulernen! :hkdLove:

    Allerdings weiß ich noch nicht genau wie und wann ich letztendlich kommen werde, aber Interesse für ein Communitytreffen wäre da von meiner Seite. :)

    Nur der McLaren geht gar nicht. =O:D

    Waaas, der ist einer der schönsten :o Gut, die Lackierung braucht eher Tageslicht, damit sie wirklich gut aussieht, aber sonst.


    Selbst bei Force India haben sie aus dem Pink noch was gemacht.

    Ich mochte die Force India Lackierung aus letztem Jahr ehrlich gesagt lieber. Bei der jetzigen muss ich irgendwie immer an Erdbeerjoghurt denken, weiß auch nicht warum. :D

    Ich wollte noch einmal gerade mein Versprechen einlösen, und Bilder von den neuen F1-Autos für die Saison 2018 posten. ^^



    Aktuell finden ja die Wintertests in Barcelona statt. Wintertests ist in dem Fall wörtlich gemeint, gestern konnte fast gar nicht gefahren werden, da die Strecke eingeschneit war. ^^" Also noch kann man nichts wirklich zu den Performances sagen. Allerdings scheint der Honda (Toro Rosso) dieses Mal keine Probleme mit der Zuverlässigkeit zu haben, nachdem man die letzten drei Jahre mit McLaren bei den Tests kaum fahren konnte, weil es den Motor ständig zerlegte.

    FloriToDah

    So, hatte jetzt etwas Zeit darüber nachzudenken, und würde dir tatsächlich in allen Punkten zustimmen, bis auf den ersten. :P Also du hast Recht, die Chemie zwischen den beiden ist perfekt und Chloes Geschichte geht mir sowieso total Nahe, deswegen war es toll, dass sie hier die Protagonistin war. Und ja, die Sternenlampenszene ist sehr magisch, so wie die Theaterszene bzw. die direkt dannach. :love:


    Ich finde seine Schwächen hat BtS vor allem im Gameplay, besonders solche Sachen wie das Tischdecken oder als man am Ende im Büro von Rachels Vater die Beweise sucht/vernichtet, dafür ist das Spiel einfach nicht ausgelegt, das hat mich dann schon stark rausgerissen und aktiv genervt. Außerdem finde ich das Finale doch sehr gerusht, gerade noch wird Chloe Niedergeschlagen, im nächsten Moment sitzt Rachels (echte) Mutter rauchend am Tisch, als wäre nichts gewesen, die beiden führe eine tiefgehende Unterhaltung, Schnitt, Chloe ist bei Rachel, Ende. Ich finde das hätte man irgendwie anders angehen sollen, oder sich zumindest mehr Zeit nehmen sollen, im Vergleich zu vielen anderen Stellen wirkte das sehr merkwürdig.


    Was mir übrigens auch aufgefallen ist, dass es einige Motive aus Life is Strange 1:1 in Before the Storm gab. Der Sturm als ständtige Bedrohung = das Feuer; Nathan als erst seltsamer Dude, später ziemlich durchgeknallt = Eliot; James Amber, eigentlich netter Kerl, der am Ende jede Menge Dreck am Stecken hat = Mark Jefferson


    Ich finde es aber auch toll, dass BtS so ganz ohne den ganzen übernatürlichen Kram auskam, der hat mit im Original auch nie so gut gefallen, bzw. hat dafür gesorgt, dass diese Geschichte, die mir eigentlich unglaublich nahe ging sich plötzlich doch etwas distanzierte. Trotzdem lies mich Life is Strange als heulendes Wrack zurück, das hat Before the Storm nicht geschafft. :D Kann natürlich auch daran liegen, dass ich vor zwei Jahren (oder so), als ich LiS gespielt habe, einfach auch ein anderer Mensch war, aber aus irgendeinem Grund fühlte es sich am Ende trotz allem "echter" an als BtS, welchem man, finde ich, mehr angemerkt hat, dass es ein Spiel ist. Irgendwie verrückt, da es doch eigentlich viel "realistischer" war. :D

    Heute Life is Strange: Before the Storm angefangen und so eben die dritte Episode beendet. Für mich war das Original das bessere Gesamtpaket, doch hat auf BtS wieder einige starke Momente. Muss das glaube ich erst einmal ein bisschen sacken lassen und dann vielleicht hoffentlich bald in meinem Blog was dazu schreiben. :)