Beiträge von Wurstebrot

    - Sopranos
    - Breaking Bad
    - The Wire
    - King of Queens
    - Arrested Development
    - Game of Thrones
    - Cowboy Bebop
    - Entourage
    - Californication
    - Futurama
    - Fargo
    - Sons of Anrachy
    - Gomorrah

    Habe Gestern die Horizon durchgespielt. Ich glaube seit Assasins Creed II( GTAs und Red Dead Redemption lasse ich mal außen vor) hatte ich nicht mehr soviel Spaß an einem Open World Titel dieser Art. Bei Horizon hab ich sogar probiert alle Erweiterungen herzustellen, alle Panoramen und Metallblumen zu finden und habe bereits erledigte Ruinen nach den Energiezellen durchsucht, um die Spezialrüstung zu erhalten. Wo bei anderen Open World Spielen, welche ihre Karten mit Symbolen zum abarbeiten gespickt haben, schnell die Lust in Langeweile umschlägt, hat mich Horizon immer motiviert alles zu sehen. Dabei weiß ich gar nicht woran es genau liegt. Sicherlich ist es grafisch mit das schönste Spiel, das ich jemals gespielt habe und auch das Setting ist neu und erfrischend anders. Ich war jedes Mal angetan, wenn ich eine neue Art von mechanischen Tieren entdeckt habe. Auch die Story ist tiefer und in ihrer Welt realistischer dargestellt, als ich es im vorhinein erwartet hätte.
    Der Tomb Raider- Vergleich, der bereits im Podcast kam passt für mich perfekt. Horizon erfindet nichts neues, aber perfektioniert verschiedenste Gameplaymechaniken mit einer stimmigen wunderschönen Welt. Absolut großartiges Spiel. :thumbup:


    Ich kann gar nicht glauben, dass ich dieses Jahr bereits mit Resident Evil 7, Yakuza 0 und jetzt Horizon nahezu an den drei Spielen mehr Spaß hatte, als an allen Titel im letzten Jahr. Und nun warten Zelda-BoftW, NieR:Automata, Nioh und ME: Andromeda darauf gespielt zu werden....was nen Spielejahr bisher 8o

    Habe gestern Logan gesehen und wow 8o ich bin echt ziemlich begeistert. Ich habe mich im vorher nicht über den Film informiert und auch Kino + und andere Reviews ignoriert, da ich auch nichts wissen wollte. Insofern hatte ich einen Superheldenfilm im X-Men Universum erwartet, also recht leichte Popcornaction. Ich will nicht zu viel spoilern, deshalb nur soviel: Logan ist wie kein anderer Superheldenfilm, den ich kenne. Der Film zeigt einen alten, körperlich kaputten und abgerissenen Wolverine, der nur noch auf sein Ende wartet.
    Ein würdiger Abschluss von Hugh Jackman als Wolverine., auch wenn der Film bestimmt nicht für jeden etwas ist, der Marvel Comic Action sehen möchte.
    Den Film werde ich definitiv noch öfter sehen und wohl auch in meine Bluray-Sammlung aufnehmen. :D

    Ich schaue im wieder (zu-) viele Serien nebeneinander. Immerhin habe ich vorgestern endlich Luke Cage auf Netflix beenden können. DIese Serie hat mir von den Netflix-Marvel-Produktionen bisher am besten gefallen (wobei ich in Jessica Jones bisher noch nicht reingesehen habe). Aber alleine das Setting in Harlem, der Gegenspieler, gespielt von Moonlight-Oscargewinner Mahershala Ali und der Hip Hop Soundtrack sind schon sehr mein Ding. Manchmal ist mir Luke cage fast zu defensiv und zum Ende der Staffel lässt die Story mMn auch etwas nach, aber ich freu mich trotzdem auf Staffel 2.


    Außerdem bin ich noch dabei den zweiten Teil der 4 Staffel von Vikings fertig zu sehen. Ich fand die ersten beiden Staffeln ziemlich awesome, mittleriweile bin ich aber eher ernüchtert, ob der ziemlich lahmen Story und der neu eingeführten Charaktere. Werde sie jetzt trotzdem noch zuende sehen, aber eine weitere Staffel brauche ich nicht mehr wirklich.


    DIe zweite Staffel von Bojack Horseman finde ich dafür im Moment ziemlich gut, deutlich besser als Staffel 1, obwohl ich gar nicht genau sagen kann weshalb. hkdLove

    Stecke mitten in Horizon auf der PS4 und bin ziemlich angetan, verbringe viel Zeit mit dem Screenshotmodus-ist einfach unglaublich hübsch das Spiel. :thumbsup:


    Nebenbei ab und an ein bisschen Dragon Quest 7 auf dem 3DS und Dragon Quest Builders auf der Vita. Beide Spiele gefallen mir auch sehr gut, man kann sie aber nicht allzu lange spielen, da wird es mir dann doch zu schnell eintönig.

    Hab am Wochenende Resident Evil 7 innerhalb von 3 Tagen durchgespielt. Besonders die ersten Stunden und der Beginn haben mir sehr gut gefallen. Endlich mal wieder richtiger Grusel in einem RE. Und es spielt sich fast wie RE1 (auch wenn ich das nur mal kurz als Remake ausprobiert habe). Vor allem die aufgezwungene Hektik durch die Verfolger haben bei mir immer wieder Herzklopfen ausgelöst. Richtige Schockermomente hatte ich zwar nicht, aber in VR hätte ich es aus Schiss wohl dennoch nicht lange gespielt. Das Setting und die Grafik sind außerdem echt super. Und klar die Story ist nicht wirklich kreativ, aber da verstehe ich wenigstens etwas...die ganzen Umbrella Corps und anderen Verbindungen haben mich eh nie wirklich interessiert. Von mir aus hätte das Spiel auhc noch mehr in Richtung Blair Witch gehen können.


    Habe danach mit Yakuza 0 angefangen und bin da jetzt im 6. Kapitel. Es ist das erste Yakuza, welches ich wirklich länger gespielt habe( Yakuza 1 und 3 mal kurz angespielt). Ich bin ziemlich begeistert von dem Spiel. Das ganze Setting von Tokio, die überjapanischen Beschäftigungen( ich sage nur Telefonchatten und Karaokebars), dazu eine vom Stolz der Yakuza geprägte Story und ein spaßiges Kampfgameplay habe ich so bisher noch nicht gespielt. :thumbsup:

    Die Spiele auf die ich mich am meisten freue 2017, sind alle noch nicht sicher für dieses Jahr angekündigt. Ich hoffe also, dass ich 2017 noch Elex, Dragon Quest XI und Kingdom Com: Deliverance spielen kann.


    Und natürlich Red Dead Redemption 2, obwohl da nicht wirklich mit rechne.

    Pokemon Sonne


    Mein erstes Pokemon seit langem. Ich glaube da braucht man nichtmehr allzu viel zu schreiben-hat mich in den Weihnachtsferien bisher sehr gut gefallen. Ein paar Minuspunkte haben sich aber doch angesammelt. Vielleicht liegt es nur an der Nostalgie, aber fast alle neuen Pokemon von Sonne gefallen mir vom Design nicht wirklich. Ich finde einige sogar ziemlich hässlich und unkreativ. Da finde ich es Schade, dass es nur wenige alte pokemon gibt. Außerdem nerven ab und an die nintendotypischen etwas ausufernden Texte, vor allem die bei Kämpfen, die man immer wieder wegdrücken muss.
    Trotzdem eines der besten Pokemongames, die ich gespielt habe. Die Animationen sind super, genauso wie die hawai-artige Inselwelt und die Inselprüfungen gefallen mir auch echt gut.

    Xenoblade Chronicles X ist noch auf meinem Pile of shame, genau wie Hitman und Pillars of Eternity ;)

    Ich lasse euch mal meine Steamliste außen vor und poste nur die Titel, die schon länger bei mir auf Halde liegen, die ich auf jeden Fall nochmal lange spielen möchte und bereits gekauft habe.


    - Lost Odyssey( Xbox 360)
    - Tales of Vesperia ( Xbox 360)
    - Xenoblade Chronicles X (WiiU)
    - Zelda: Wind Waker (WiiU)
    - Bayonetta 2 (WiiU)
    - Super Mario Maker (WiiU)
    - Demon Souls (PS3)
    - Yakuza 3, 4, 5 ( PS3)
    - Dragon Quest 7 (3DS)
    - Monster Hunter 4 (3DS)


    - Bravely Default (3DS)

    Hey Leute,


    Ich hoffe zu diesem Thema gibt es noch keinen Thread- ich habe zumindest keinen für das Jahr 2016 gefunden. In wenigen Tagen ist schon Weihnachten und kurz danach geht das jahr 2016 auch schon seinem Ende zu. Es kommt wieder die Zeit der (Spiele-) Jahresrückblicke und Toplisten des abgelaufenen Jahres. Ich selbst erstelle immer gerne solche Listen und mich interessiert es auch, welche Spiele Andere in dem Jahr am meisten begeistert haben. Falls ihr also auch Lust habt eure Listen hier austzutauschen... ;)


    Ich fange dann mal an mit meinen Top 10 Spielen des jahres 2016:


    1. Dark Souls 3 - bin riesiger Souls- Fan und es war für mich das absolut meisterwartete Game, es hat mich nicht enttäuscht- obwohl ich zugeben muss, dass sich auch bei mir mittlweile eine kleine Übersättigung eingestellt hat


    2. Uncharted 4


    3. The Witcher Blood& Wine - Ja ein DLC, aber passend zum umfangreichen Hauptspiel einer mit gut 20 Stunden Spielzeit und eigener neuer Karte


    4. Forza Horizon 3 - ich weiß nicht ob mich ein Rennspiel jemals so gepackt hat- ist für mich nahezu perfekt


    5. Fire Emblem Fates(Vermächtnis) - Hab bisher nur die eine Version gespielt, fand es nicht so gut wie Awakening, aber immer noch das beste Handheldspiel in diesem Jahr für mich


    6. Battlefield 1 - eines der wenigen Spiele, das mich mal wieder für lange Zeit an den Multiplayer gefesselt hat


    7. Quantum Break - hatte mir etwas mehr erhofft und mMn wurde auch viel Potenzial verschenkt


    8. Far Cry Primal


    9. Bravely Second


    10. Inside



    Edit: Ich habe hier nur Neuerscheinungen gepostet, ihr könnt aber auch gerne einfach die 10 Spiele aufführen, welche ihr am meisten gespielt oder welche euch am meisten im Gedächntis geblieben sind.


    Final Fantasy XV und Pokemon Sonne habe ich leider noch nicht lange genug gespielt, um sie mit in die Liste aufnehmen zu können.

    Ich muss mir meine Spielzeit für Forza Horizon3, Fifa 17 und NBA2k17 einteilen. Im Moment hat mich der Trainerkarrieremodus von Fifa fest im Griff, in die anderen beiden Spiele habe ich bisher nur kurz reingespielt-obwohl beide mir auch sehr gut gefallen. Man merkt eben, dasss das Sommerloch vorbei wird und die Topspiele wieder rausgehauen werden :D .


    Zwischendrin spiele ich noch Dragon Quest 7 auf dem 3DS. Ich habe bisher Teil 8 für die PS2 und Teil 9 auf dem DS gespielt, habe ansonsten keine große Erfahrung mit der Serie(Dragon Quest Heroes zählt für ich nicht :P ). Teil 8 fand ich grandios, auch wenn ich ihn erst Jahre später nachgeholt habe. Und trotzdem kommen mit bei der Musik und dem Kampfsystem gleich wieder Erinnerungen hoch. Optisch muss man natürlich den Stil von Tokiyama mögen, um an dem Spiel Spaß zu haben. Und wie Robin Im Podcast schon erwähnte ist das Kampfsystem ziemlich oldschool und im Vergleich zu z.B. Bravely Default echt langsam und umständlich. Ich hatte mich aber lange auf das Spiel gefreut und bin bisher auch nicht enttäuscht. Ab und an looten& leveln geht immer :) .

    Ich hatte die 2. Direkt anch der ersten angefangen und nach hälfte Episode 2 wieder aufgehört. Irgendwie hatte es mich nicht gepackt. Staffel 1 fand ich grandios und viele sagen die 2. Sei nochmal besser. Vielleicht muss man ne Pause dazwischen haben. Ich werds jedenfalls bald nochmal nen Versuch geben. Vielleicht war es ein Fehler direkt weiter zu schauen.

    exakt so habe ich das auch erlebt... :/

    Ich habe nach der ersten Staffel ca. ein Jahr gewartet und mir dann die 2. Staffel angeschaut. Hatte auch nur das beste gehört und bin mit dementsprechend hohen Erwartungen rangegangen. Den Einstieg fand ich bei der ersten Staffel deutlich besser, aber nach 3-4 Folgen musste ich es auch innerhalb einer Woche zuende schauen :D .


    Definitiv kein Rückschritt, aber mMn auch nicht besser als die erste. Eine kleine Fargopause tut vielleicht zwischendurch ganz gut ;) .

    Ich lade es gerade runter, nba2k16 war am Ende doch etwas ernüchternd. Ich hoffe das es nicht wieder zu abrupt endet und einen die Story länger begleitet,

    Ja ging mir genauso, war nur ein kurzes Highlight zu Beginn :/ . Nachdem was ich gehört habe, soll die Story jetzt nicht nach dem ersten Jahr aufhören, sondern weiter geführt werden. Naja mal das fertige Spiel abwarten, solange die Leistungen im Spiel auch die Story beeinflussen, bin ich schonmal zufrieden. :D Macht bisher auf jeden Fall einen besseren Eindruck mMn.



    Ich will auch :( Aber für den PC gibt es die Demo leider nicht, warum auch immer :cursing:

    Echt ne Sauerei =O ! Aber in der PC Version ist der Prelude dann auch drin, kannst die College Spiele also dann ab Freitag nachholen ;) .


    https://twitter.com/LD2K/status/769302272509562880

    Hab gestern die kostenlose Vorgeschichte(Prelude) von NBA 2k17 geladen und beendet. So kann man eine Woche vor dem Verkaufsstart schon mit seiner MyPlayer Karriere beginnen, sich ein College auswählen und das Team zur NCAA Meisterschaft führen und durch seine Leistungen die Draftposition für den Sprung in die NBA beeinflussen, der dann im Hauptspiel folgt.
    Im Vergleich zum Vorgänger stehen ein paar mehr Unis zur Auswahl, die Präsentation ist wieder mal der Hammer. Jede Uni hat ihren eigenen Marching Band Song. Die Animationen des Publikums wurden auch nochmal verbessert, sodass dieses nun auch kleine Choreos startet.
    Bei MyPlayer soll der Fokus der Geschichte diesmal mehr auf dem Basketball liegen. Die von Spike Lee geschrieben Story von NBA2k16 war für mich auch eher ein Blender, da die Leistungen auf dem Court egal für die Story waren.


    Ich bin jetzt auf jeden Fall heiß auf das Game und freu mich schon auf den Release nächsten Freitag. :thumbsup:

    Da ich bei dem Wetter die Konsole und den PC nicht anschmeiße, sondern lieber die Hitze im Urlaub an der Nordsee ertrage, bin ich endlich mal dazu gekommen Bravely Second auf dem 3DS zu spielen. Den ersten Teil Bravely Default, hatte ich vor ein paar Jahren auch mal angefangen jedoch nie zuende gespielt, eher in der Mitte des Spiels irgendwie die Lust verloren und es verkauft(hab ich schon mehrfach bereut, hätte richtig Lust das auch nochmal zu spielen).
    Nach den ersten zwei Spielstunden gefällt mir das JRPG wieder verdammt gut, die clevere Bravely/ Default Taktik mit der man sich Kampfaktionen aufsparen kann ist super, auch das Jobfähigkeitensystem gefällt und besonders toll finde ich die Komfortfunktionen in Kämpfen. Endlich kann man mal die Kampfanimationen vorspulen(gut gab es schon in mehreren Spielen z.B. Fire Emblem, aber immer wieder eine Erleichterung sich nicht immer dieselben Animationen ansehen zu müssen) und man kann auch bestimmte Aktionen wiederholen lassen, ohne dass man Sie jedes Mal auswählt. Das macht jeden Kampf und das Aufleveln schön schnell(sowas hätte ich mir mal bei den Tales Spielen gewünscht :rolleyes: ).
    Die Welt sieht auf dem 3DS auch super aus, einzig das Design der Charaktere ist mir ein bisschen zu niedlich, aber darüber kann ich hinwegsehen ^^ . Ersteindruck ist sehr gut und ich bin froh, dass ich das Spiel dabei habe :thumbsup: .