Beiträge von Wurstebrot

    Wild Wild Country - kam in die erste Folge nicht wirklich rein, nach der zweiten Folge gefiel es mir immer besser, echt unglaublich die story=O


    Unsolved - hatte ich mir leider mehr erhofft, die Crime Story hätten man sich mMn sparen können und dafür eher biographisch das leben von biggie und pac in den 90ern zu rekonstruieren

    Am Wochenende habe ich endlich mal das schon lange rumliegende Paper Mario Color Splash viel gespielt. Ich liebe das Spiel für seinen Humor, den vielen tollen kleinen Ideen wie man Farbe ins Spiel einbaut. Leider mag ich das Kampfsystem überhaupt nicht. Schon bei Paper Mario Sticker Star empfand ich es als sehr störend entsprechende Attackensticker aufbrauchen zu müssen. Diese nun auch noch vorher anmalen zu müssen, was eine unnötige Einbindung des WiiU Pads erfordert, ist nun fast noch umständlicher. Wie sehr würde ich mir das "einfache" Paper Mario Kampfsystem des N64 und Gamecube teils zurückwünschen. Ich weiß nicht ob ich mich durch das Kampfsystem bis zum Ende durchquälen kann. Der Story wegen würde ich es schon gerne zuende spielen.


    Ansonsten bin ich wieder voll im AC Origins Modus. Ich weiß nichtmehr warum ich das Spiel nach gut 20 Stunden vor Weihnachten aufgehört hatte, aber jetzt merke ich mal wieder wie großartig das Spiel ist. Seit AC 2 bin ich mal wieder motiviert jedes Fragezeichen auf der Karte abzuklappern und jeden Winkel der (für mich) wohl bisher schönsten Spielwelt zu erkunden. Dazu kommt, dass beide DLCs auch schon darauf warten, dass mein Char die Hauptstory abschließt und auf Level 40 kommt.


    Da demnächst ein Urlaub ansteht und ich die Switch mitnehmen werde, habe ich auch mal wieder Zelda BoftW angeschmissen. Und schwups waren direkt wieder 3 Stunden meiner Freizeit dahin, in denen ich mich auf die dortige DLC vorbereitet habe und mich entsprechend ausgerüstet habe.

    Seid bestens gegrüßt liebe Hooked Community :) ,


    das (Spiele-) Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu - unnötig zu erwähnen, was für ein großartiges Gamingjahr das war :D - und ich freue mich jedes Jahr darauf meine eigene Top 10 Spiele des Jahres Liste zu erstellen und andere Toplisten zu lesen ;) .
    Zusätzlich zur Top 10 habe ich noch einige weitere "Kategorien" mit hinzugenommen, um mein persönliches Spiele Jahr zu reflektieren und auch Spielen gerecht zu werden, die ich z.B. leider nicht lange genug spielen konnte- eine kurze Beschreibung steht hinter der Kategorie. Es steht natürlich jedem selbst frei, ob er "nur" seine Top 10 Liste posten möchte oder auch mehr.


    Also dann ich freue mich darauf eure Listen zu lesen :thumbsup: .


    PS: Ich hoffe Robin & Tom machen auch für 2017 einen Communityvote für die Spiele des jahres und dazu ein so schönes Video wie in diesem Jahr hkdLove .



    Top 10 Spiele des Jahres


    1. Zelda - Breath of the Wild
    2. Mario Odyssey
    3. Horizon Zero Dawn
    4. Yakuza Zero
    5. Assasins Creed Origins
    6. NieR Automata
    7. Resident Evil 7
    8. Persona 5
    9. Elex
    10. Uncharted - The Lost Legacy


    Honorable Mentions - Spiele die es nicht auf die Liste geschafft haben, die ich aber trotzdem erwähnen möchte



    Nioh, Mass Effect Andromeda, Final Fantasy 12, What Remains of Edith Finch, Prey




    Late to the Party - wie in Toms Videoreihe geht es hier um Spiele, welche nicht 2017 herauskamen und die nachgeholt wurden


    Dishonored 2, Titanfall 2, Gears of War 4, Bayonetta



    Pile of shame - hier geht es um die Liste der Spiele, die ich zwar habe, jedoch noch nicht lange genug gespielt habe und in die ich gerne mehr Zeit gesteckt hätte



    Persona 5, Xenoblade Chronicles 2, South Park- Fractured but whole



    Top Mobile Games 2017 - Handheld oder Handygames



    Samus Returns, Dragon Quest VIII, Fire Emblem Echoes


    Beste Soundtracks

    NieR Automata, Persona 5


    Schönste Spielwelt - da dieses Jahr viele großartige Spielwelten releast wurden, wollte ich mich hier nur auf einen Titel festlegen


    Assasins Creed Origins

    Ich muss hier nach einigen Tagen Bedenkzeit auch mal kurz meine Meinung zu Star Wars VIII loswerden.
    Der Film hat mich hat mich bestens unterhalten und ich moche auch sehr, dass sich ednlich mal etwas neues getraut wurde. Trotzdem schmerzt es mich als Star Wars Fan seit der Kindheit ein wenig wie ie Helden der alten Filme an Glanz verlieren. Einige Wendungen und ein bisschen zu unglaubwürdige Lösungen für einige Probleme gefallen mir ebenso wenig. Aber das sind nur kleine Kritikpunkte eines ansonsten wirklich tollen Blockbussterfilmes.
    Nur steht eben der große Star Wars Name vor dem Untertitel und hier schafft es der Film n icht die für mich großartige Mythologie mit Gänsehautmomenten einzufangen. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob dies nur an der Disneytypischen Blockbusterfilmart liegt oder einfach daran, dass die Emotionen der Kindheit einfach nicht so wiederholbar sind.
    Es bleibt ein echt sehr sehr guter Star Wars Film, der mir durch den Mut zu neuem deutlich besser gefällt als noch Teil VII, aber auch nicht ganz an die großen Momente der Vorgeschichte anknüpfen kann.

    Ich habe letzte Woche The Evil Within 2 durchgespielt und bin eher enttäuscht gegenüber dem Vorgänger, den ich abgesehen von einigen sehr frustigen Trial and Error Passagen sehr unterhaltsam fand. Die meisten Nachfolger sollen alles noch größer und schöner machen, dies ist auf den ersten Blick auch bei Evil Within 2 der Fall, aber die große fast an Open-World angelehnte Kleinstadt, in die man geschickt wird, erweist sich als lange nicht so begehbar wie es die Map aussagt. Zudem bietet das Spiel hier deutlich weniger Abwechslung in den Settings, da man fast die ganze Zeit durch die Kleinstadt zieht. Bosskämpfe gibt es auch weniger und einige werden sogar aus Teil 1 recycelt. Immerhin haben mich diesmal keine Trial and Error Passagen gestört.
    Alles in Allem ein okayes Spiel, dass vom Gameplay immer noch stark an ein Resi 4 erinnert.


    Ich bin was Sitcoms anbelangt in letzter Zeit sowieso höchst wählerisch. Es gibt einfach zu viel anderes gutes Zeug. Deswegen beschränken sich meine "Sitcom-Tätigkeiten" meist darauf alte Serien heute im O-Ton zu schauen. Deswegen werde ich Kevin Can Wait nicht schauen.

    Die Zeit kannst du auch definitiv besser nutzen. Ich habe auch nur in ein paar Folgen reingeschaut als großer King of Queens Fan. Ich glaube auch nicht, dass die Serie noch lange läuft. Bei einem Restart wäre ich aber sofort dabei.


    Zum Topic: Ich habe jetzt die ersten 5 Folgen der deutschen Netflixserie DARK gesehen und bin nach einigen WTF-Momenten mittlerweile ziemlich angetan. Die ersten beiden Folgen fand ich noch ein wenig langweilig, aber spätestens beim Ende der zweiten Folge wollte ich wissen, wie es weitergeht.
    Absolut hochwertige Produktion mit tollen Bildern, die sich vor keiner anderen Serie verstecken muss.

    Ich gucke gerade tatsächlich Shameless. Ist immer an mir vorbeigegangen und das ist einiges zum nachholen... puh. Gefällt mir bisher sehr gut. Ich habe die ersten 8 Folgen der ersten Staffel gesehen. Allerdings dachte ich, dass es um Frank, also William H. Macy geht, was eine Fehleinschätzung war. Es dreht sich eher um seine älteste Tochter, die von Emily Rossum verkörpert wird und die die Familie eigentlich führt. In den ersten Folgen liegt Frank meistens besoffen irgendwo rum :D


    Und auf Amazon Prime kann man King of Queens schauen . Auf Deutsch kann ich die Serie dank 15 Jahren Wiederholungen im TV auswendig. Deswegen schaue ich sie mir jetzt noch einmal auf Englisch an. Fühlt sich erst ziemlich falsch an, aber dann merkt man, dass auch da vieles verloren gegangen ist. Allerdings gehört King of Queens für mich zu den am besten übersetzten und synchronisierten Serien überhaupt.

    Ich habe Shameless auch vor einigen Monaten für mich bei Amazon Prime entdeckt und dann direkt in 2 Monaten alle verfügbaren 6 Staffeln durchgebinged. Es ist eine dieser (Comedy-) Serien, wo ich immer eine Folge zwischendurch schauen kann.
    Gerade im Verlauf der weiteren Staffeln gibt es aber schon einige richtige WTF-Momente, wo ich mir gedacht habe, das können Sie nicht bringen :D .


    Kurz auch zu King of Queens: Meine absolute Lieblingsserie. Ich habe- ähnlich wie Robin es auch schon einige Male im Podcast erwähnt hat- sogut wie jede Folge damals nach der Schule auf RTL2 gesehen und kann die Folgen meistens mitsprechen. Ich musste mir auch bei Amazon Prime mal wieder einige Folgen Re-Re-Re-Watchen :P , bisher allerdings aus alter Gewohnheit mit deutscher Vertonung.
    Btw Kevin can wait gibt es bei Amazon ja ebenfalls. Ich finde es immer absurder, dass nun Leah Remini bei der Serie immer mehr Gastauftritte bekommt. Warum produziert man dann nicht direkt eine 10. Staffel von King of Queens weiter...

    Das "erste" Battlefront II hatte das ziemlich coole Feature, dass man bei den Raumschlachten an Bord des gegnerischen Schlachtschiffes landen, aussteigen und dort dann Sabotage betreiben konnte. Es ist ein bisschen traurig, dass sie solche einzigartigen Ideen nicht übernommen haben... Für das ursprüngliche BF III von Pandemic war sogar angedacht, dass man stufenlos aus dem Weltraum zur Schlacht auf einem Planeten gekommen wäre.


    Es wäre eigentlich ganz witzig, wenn man hier mindestens 10 Leute zusammen bekommen könnte, um über die wieder geschalteten Server ein bisschen den alten Raumkampfmodus zu spielen. Soviele Leute an einem Termin zusammen zu bekommen, ginge aber wohl nur über den Livestream. Man könnte es den beiden ja mal vorschlagen^^


    Den neuen Heldenmodus mag ich eigentlich recht gerne, da er jetzt ganz ohne normale Einheiten funktioniert und dadurch auch andere Stärken der Helden als im Hauptmodus zum Tragen kommen. Es ist aber bescheuert, dass zu Anfang auch da 6 der 14 Helden gesperrt sind, solange man sie nicht freigeschaltet hat. Wär in Overwatch ja auch doof.^^


    Genau an diese Weltraumschlachten erinnere ich mich auch gerne zurück :rolleyes: . Bei einem Retro- Livestreammatch wäre ich auch sofort dabei. :thumbsup:


    Ich fand an dem Heldenmodus im ersten Teil vor allem besser, dass es dort bis zum letzten Überlebenden ging und man pro Runde nicht wieder spawnen konnte, bis die nächste Runde anfing. nun hat man eingegrenzte Naschubeinheiten. Aber Spaß macht es trotzdem.

    Auch ich hab in letzter Zeit vor allem Battlefront II gespielt. Ich kann @hadeshund in allem zustimmen.
    Kurz zur Kampagne: grafisch haut es einen mal ziemlich um und lässt wenig Wünsche offen, nach einem interessanten Einstieg hat die Story mich aber ziemlich schnell kalt gelassen und auch die nicht gerade clever agierende KI macht den Singleplayerpart besser. So fühlte es sich teilweise wie ein abarbeiten an, da ich die Kampagne dann doch durchspielen wollte. Aber gut, wie auch bei Battlefieldspielen ist eine Singleplayerkampagne auch hier nur ein Bonus zum Multiplayer.
    Und der Multiplayer macht auch mir eigentlich sehr viel Spaß. Ich hätte mir ein bisschen mehr Individualisierung der einzelnen Klassen gewünscht mit optischen Anpassungen und mehr Waffen, aber das ist nur ein kleines Manko. Zu dem Lootboxensystem und den Freischaltungen wurde glaube ich an vielen Stellen schon genug gesagt. Die Weltraumschlachten enttäuschen dagegen eher wie schon im ersten Teil.
    Ich weiß nicht ob meine Erinnerung noch von Nostalgie getrübt ist, aber wenn ich da an das BF 2 von vor 10 Jahren denke, wäre da immer noch mehr drin gewesen.
    Beim ersten Teil gefiel mir vor allem auch der Helden vs Schurken Modus im MP sehr gut. Dieser wurde aber auch durch die Freischaltungen und durch einen veränderten Modus verschlimmbessert.
    Die reinen Mp-Schlachten an sich machen aber echt Spaß, auch wenn man oftmals nicht viel an dem durch die Karte schon leicht vorgegebenem Ergebnis ändern kann.

    Die Black Friday Angebote haben auch mein Konto stark geschädigt :P .


    Neben zahlreiche Kleidungsstücken musste ich auch bei ein paar Gamingdeals zuschlagen.


    Im PSN Sale: Life is Strange - before the Storm - zwar nur 5€ weniger, aber immerhin. Bin großer Fan des ersten Teils.


    Bei Amazon: Tales of Berseria für PS4, war als Discversion billiger als bei PSN :D
    Zelda - Ocarina of Time für den 3DS


    Zahlreiche Blurays: Narcos -Staffel 2, Predator (Steelbook), Firefly und Twin Peaks als Komplettbox


    Bei Saturn: Wolfenstein 2 Collectors Edition


    Gut dass diese Angebotswochen nur einmal im Jahr sind :rolleyes:

    Hey, DQ 8 war damals auf der PS2 mein erster Teil der Serie und ich finde das Spiel unglaublich gut. Ich habe mir Anfang des Jahres auch das 3DS Remake geholt, bisher aber nur wenig gespielt. Kann es aber auf jedem Fall nur empfehlen.


    Ich hatte mir eine ähnlich gute Rollenspielerfahrung von DQ7 erhofft, aber auch mich hat das Spiel nach gut 10-15 Stunden eher gelangweilt, sodass ich es seitdem liegen gelassen habe.

    Ich bin jetzt gut 6 Stunden in Elex drin. Man merkt dem Spiel durch die hakelige Steuerung und die dadurch teils zu schweren, frustigen Kämpfe, sowie immer mal wieder kleinere technische Bugs an, dass es mit den großen Spielen, die derzeit links und rechts releast werden, nicht ganz mithalten kann. Aber gleichzeitig versprüht es sofort den Piranha Bytes Charme, den zuvor schon Gothic und Risen hatten. Da ich großer Fan der Vorgängerspiele bin, nehme ich daher gerne die Mängel in Kauf, die aber (bisher) nicht schwer ins Gewicht fallen. Da ich bei Risen 2 bereits das Piratensetting nicht so mochte, war ich zunächst auch von dem SciFi Setting bei Elex angetan, aber bisher bin ich positiv überrascht.


    Ich bin zwar verdammt heiß darauf mit einem Super Mario Odyssey Marathon anzufangen, aber bisher konnte ich mich bremsen, da ich am vergangenen Wochenende keine Zeit hatte und es nur ganz kurz anspielen konnte. Das war bereits fantastisch. Aber an den kommenden Feiertagen wird das Spiel auf jeden Fall gesuchtet :D .

    Am Freitag kam pünktlich zum Release AC Origins und Super Mario Odyssey bei mir an. :thumbsup:


    Außerdem hab ich beschlossen mir selbst mit dem Raspberry Pi 3 eine Retrokonsole zu basteln. Zu der Konsole habe ich mir noch eine Hülle in NES Optik und den dazu passenden 8bitdo Controller auch in NES Optik geholt, der auch mit der Switch kompatibel sein soll.

    Ich bin im Moment dabei Final Fantasy XII auf der PS4 durchzuspielen. Bisher habe ich noch kein FF durchgespielt( was vor allem an Teil XIII und XIII- lag :P ). Dieses Spiel hat mich aber in den bisherigen gut 20 Stunden sehr überzeugt. Auch wenn das Kampfsystem mit den zuweisbaren Gambits bei vielen nicht gut ankommt, da man in den Kämpfen fast nur zusieht, gefällt es mir sehr gut. Auch das hervorragende Jobsystem mit zwei erlernbaren und miteinander Kombinierbaren Klassen motiviert mich und ich möchte am libesten bei jedem Charakter das gesamte Sphärobrett freischalten. Außerdem erinnert das Setting und auch teilweise die Story stark an Star Wars, was bei mir immer ein Pluspunkt ist :D . Der Soundtrack ist überragend und wirkt neu vertont noch besser.
    Ich weiß allerdings nicht wie ich das Spiel auf der PS2 empfunden hätte, da mir die Kämpfe schon jetzt im Schnell-Modus noch zu langsam vorkommen und ich nicht wissen möchte, wieviel Zeit bei der normalen Kampfgeschwindigkeit draufgeht.


    Abseits davon habe ich gestern mit Mario + Rabbids Kingdom Battle angefangen und seit langem mal wieder die Switch angeschlossen. Ich bin kein großer Rabbidsfan, aber der Strategie-Xcom_mario-Mix hat mich dann doch interessiert. Das Design finde ich schonmal sehr ansprechend. Ich stecke noch zeimlich am Anfang und habe erst einen Boss der ersten Welt besiegt. Nachdem ich das Spiel gestartet hatte, konnte ich es die nächsten Stunden erstmal nicht aus der Hand legen nd habe mal wieder länger gespielt, als ich eigentlich vorhatte :D . Gerade über den mobilen Switchscreen ist mir dies aber schon öfters passiert-*hust Zelda*hust.
    Auf Dauer bin ich noch gespannt, ob das Lootsystem mich bei der Stange hält und inwieweit sich die Kämpfmechaniken noch abwechlungsreicher gestalten oder ob es immer bei -Besiege alle Gegner und - Erreiche den gesicherten Breich bleibt.