Beiträge von Yoodge

    Da fällt mir doch mal wieder auf, wie atmosphärisch der Soundtrack von Metroid Fusion trotz der qualitativen Beschränkungen durch den GBA ist.


    Da ich die Metroid-Serie liebe, möchte ich der schönen Auswahl auch noch einen Track aus dem originalen Metroid Prime beisteuern, der für mich irgendwie unvergesslich geblieben ist.


    Zwar hatte Nintendo die vielleicht kürzeste Spieledarbietung der E3 im Vergleich zu ihren Vertretern, aber bei Anblick der Auflistung ihrer angekündigten Titel kann ich mich eigentlich nur mit einem uralten, Nintendo-eigenen Werbeslogan ausdrücken:




    Ganz, ganz viel Tekken 7, oft auch Online mit den guten @Kowalski, @Yoodge und @Squeezer. Mit einigen Kämpfern bin ich wahrlich eingerostet, aber gestern habe ich schon leichte Steigerungen wahrgenommen. Wenn dann endlich der Ranglisten-Modus funktionieren würde, wäre ich zufrieden :>

    This.
    Ich bin leider auch nicht (mehr?) wirklich gut, aber hatte seit Teil 3 nicht mehr so viel Spaß mit einem neuen Tekken.
    Ein bisschen üppiger hätte die Modivielfalt für Offlinespieler aber durchaus sein dürfen. Ich finde es ziemlich unverständlich, warum der Survival und Team Battle-Modus einfach ersatzlos gestrichen wurde.

    Ich kopiere mich mal eiskalt hierhin, mit ein paar kleinen Änderungen:


    Pirates of the Carribean - Dead Men Tell No Tales


    Schon seit Dead Men's Chest habe ich das Gefühl, dass eine gewisse "Schwere" auf den Pirates of the Carribean-Filmen liegt, welche mit jedem Teil etwas zunahm und die funktionierende Unbekümmertheit des Erstlings blockiert. Ich kann bis heute nicht genau beschreiben, worin sie sich manifestiert. Jedenfalls ist Dead Men Tell No Tales leider keine Ausnahme und für mich sogar der bisherige Tiefpunkt der Filmreihe.


    Die Actionszenen versuchen, mit größtmöglicher Absurdität aufzutrumpfen, was ja auch durchaus funktionieren kann, wirken aber oft sehr gestreckt und lassen einen interessanten, spannenden Aufbau vermissen. Der leichtfüßige Humor des Erstlings verkommt hier an vielen Stellen zu einer fast Mortdecai-artigen Blödelei, die häufig nicht bemerkt, dass ein Gag, der beim ersten Mal schon nur leidlich witzig war, auch nach fünfmaliger Wiederholung nicht witziger wird. Das Writing wirkt teilweise arg konstruiert/erzwungen und Javier Bardem fühlt sich in diesem Film ziemlich verschwendet an, wenngleich auch seine Präsenz in einer bestimmten Szene den Film wenigstens etwas aufgewertet hat. Jack Sparrow ist weit entfernt von dem sympathisch-trotteligen Piraten, der er im Original noch war und wird hier eigentlich nahezu durchgängig nur noch wie ein ungehobelter Trunkenbold dargestellt.


    Ich kann dem Film seine hohen Produktionswerte und seine Höhen im optischen Design nicht absprechen. Aber insgesamt halte ich ihn für eine weitere sehr uninspirierte Fortsetzung unter bereits uninspirierten Fortsetzungen, die mir leider nicht den Spaß vermitteln konnte, die das Original - und mit Einschränkungen noch Teil 2 und 3 - mit sich brachten.

    Ich bin Patron, weil ich es für erstrebenswert halte, dass die beiden ihren Content so produzieren können, wie sie es selbst für richtig halten, ohne sich billiger Tricks für Klicks bedienen oder sich vor jemandem außer sich selbst verantworten zu müssen. Da ich die beiden sowohl in ihren Persönlichkeiten und ihrem Content sehr schätze, finde ich es nur fair, auch etwas dafür zurückzugeben, wenn ich mir ihre Inhalte schon regelmäßig zu Gemüte führe.

    Ich habe auch mal wieder das Bedürfnis, hier ein bisschen war reinzustreuen.


    Man mag von World of Warcraft denken, was man will, aber die Musik ist eigentlich immer sowohl kompositorisch als auch von den Produktionswerten her auf einem unfassbar hohen Niveau. Als absolutes Highlight empfand ich tatsächlich insgesamt den Soundtrack der eher ungeliebten Erweiterung Warlords of Draenor, da sich hier mit "Eimear Noone" eine neue Komponistin zum sonst weitestgehend gleichgebliebenden Kader an Blizzardkomponisten hinzugesellt hat. Sie hat nicht nur stilistisch für frischen Wind gesorgt, sondern mich mit einigen ihrer Tracks glatt umgehauen. Mein Favorit: Die Auchindoun-Suite.




    Vagrant Story ist ein PSOne-Spiel von Squaresoft aus dem Jahre 2000, das vermutlich schon kaum einer gekannt hat, als es aktuell war. Den für die damalige Zeit sehr beeindruckenden Soundtrack finde ich auch heute noch... äh... beeindruckend. Komponist ist Hitoshi Sakimoto, der unter anderem auch die Soundtracks zu Final Fantasy 12 oder Valkyria Chronicles geschrieben hat. Hier mal die Musik aus den Credits, quasi ein Medley aus verschiedenen Themes aus dem Spiel:



    Und weil ich Bock habe: Mega Man!


    Und ich habe diese Woche zum ersten Mal Paprika gesehen.
    Und den gleichnamigen Animefilm auch.



    Dort ist mir besonders der Soundtrack in seiner anziehenden "Weirdness" aufgefallen. Er hat einen extrem memorablen Charakter und ist gleichzeitig aber auch echt wunderschön.


    Hier!


    Ich spiele derzeit die Wii U-Version und ich muss sagen, es läuft überwiegend gut, hat aber in Momenten, wo viel los ist, schon so seine liebe Mühe. Es gibt schon einige Situation, wo ich mich bei hohem Gegneraufkommen + Regenwettereffekten mit 20fps herumquälen musste, auch wenn es bisher eben überwiegend spielbar bleibt. Es könnte besser laufen, läuft aber am Ende besser als ich es erwartet hätte.


    Edit:
    Ok, kleine nachträgliche Korrektur: Ich war jetzt sowohl in einer Siedlung und in einem Dorf. In beiden Gebieten ging die Framerate nahezu konstant während des Aufenthalts auf ca. 20 fps runter, was ich schon als sehr störend empfand.

    Ein paar wild formulierte Zufallsgedanken zu der Oscarverleihung:


    "Best Picture" für Moonlight empfinde ich als absolut gerechtfertigt. Habe den Film vor ca. 2 Wochen geschaut und war wirklich sehr angetan. Ein gefühlvoller Film, der sich schwieriger Themen annimmt und mich auch noch über das Ende hinausgehend berührt und beschäftigt hat.


    Dass Arrival lediglich mit dem Oscar für "Best Sound Editing" ausgezeichnet wurde, finde ich zwar passend, aber letztendlich doch etwas schade, da dieser Film für meinen persönlichen Geschmack auch visuell etwas mehr Wertschätzung verdient hätte.


    Dass Toni Erdmann leer ausging, ist einerseits tatsächlich auch etwas schade, aber andererseits habe ich auch noch keinen der Konkurrenten gesehen, um beurteilen zu können, ob die nicht vielleicht tatsächlich besser waren. Jedenfalls finde ich es weiterhin etwas befremdlich, dass dieser Film noch immer häufig als Komödie abgestempelt wird, während ich ihn eigentlich durchweg als tief melancholisch empfand.


    La La Land als großen Abräumer des Abends habe ich - Schande über mein einfältiges Haupt - leider auch immer noch nicht gesehen, daher halte ich mir das noch offen.



    Auch wenn ich die Oscars immer ganz gern schaue und mich auch freue, wenn von mir geliebte Filme mit Auszeichnungen gewürdigt werden, so ändern auch subjektive Fehlentscheidungen nichts an meiner Wertschätzung. Es ging dieses Jahr wohl sehr salzig zur Sache, aber ich finde einfach nicht, dass es sich wirklich lohnt, darüber ernsthaft zu streiten. Am Ende ist es doch nur Geschmackssache, also habt euch ein bisschen lieb, ja? ._.

    Heute sind ja einige Update-Pläne zu Final Fantasy 15 bekannt geworden.
    Zunächst wird es am 21.02.2017 ein Update geben, das einige kleine Änderungen, wie die Erhöhung des Maximallevels auf 120 oder der Anzahl der speicherbaren Fotos auf 200 sowie einen erweiterte PS4-Pro-Unterstützung (unlocked Framerate) bieten wird.


    Am 28.03.2017 wird ein weiterer Patch folgen, der die versprochenen Änderungen an Chapter 13 und natürlich den Zugang zu Episode Gladiolus beinhalten wird.


    Weiterhin ist es wohl gerade tatsächlich noch geplant, einen Free-Drive-Modus in das Spiel zu implementieren, mit dem man - wie der Name schon vermuten lässt - frei mit dem Regalia auch in der Wildnis herumfahren kann.


    Ich möchte mich wirklich nicht beschweren, da dies (bis auf die Charakterepisoden natürlich) alles kostenlos sein wird. Scheinbar nähert man sich eher langsam dem Zustand an, den das Spiel eigentlich zu Release hätte haben sollen, wodurch ich natürlich ein wenig bereue, es schon so früh durchgespielt und nicht vielleicht noch ein Jahr gewartet zu haben.


    Weiterhin läuft ja gerade ein zeitlich begrenztes Chocobo/Moogle-Event in Altissa, was zwar nicht übermäßig spektakulär ist, allerdings nett und sympathisch. Ich verstehe allerdings nicht, wieso es in einem Single Player-RPG wirklich zeitlich begrenzt sein muss. So etwas macht für mich außerhalb von Onlinespielen nicht wirklich viel Sinn bzw. finde ich, dass FFXV gerade in Altissa durchaus mehr von diesen kleinen, sympathischen Abwechslungen hätte gebrauchen können.

    Dieser Spieler allein hatte mehr Ehre als die gesamte "For Honor"-Betacommunity!

    Warum das? Sind die Spieler wirkich so schlimm?

    Ich habe die Beta nur ca. 2 Stunden gespielt und vielleicht bin ich da auch etwas voreilig.
    Aber in dieser Zeit hatten die meisten Gegner sehr wenig mit Ehre zu tun. Das Core Gameplay scheint mir sehr auf Duelle fokussiert zu sein, doch die meisten Spieler rennen in der Regel so lange vor einem weg, bis sie mit ihren Teamkameraden zusammenkommen und eine Überzahl bilden.
    Außerdem exploiten sie während der Duelle sehr oft das Kampfsystem, indem sie den Lock-on cancellen und schnell in deinen Rücken sprinten für einen Backstab.
    Und zu guter Letzt lassen viele ein spannendes Duell im 2 on 2 nicht gewähren, sondern steigen einfach mit ein. Durch das Kampfsystem hat man gegen mehr als einen Gegner nämlich wenige Chancen.


    Das alles hat mir persönlich wenig Spaß gemacht und so wird mir die an sich sehr gute Idee und das gute Kampfsystem ein wenig von der Online-Community madig gemacht.
    Meine Erfahrung war eher ein Konglomerat aus allem, was unehrenhaftes Verhalten ausmacht. Das sorgt bei dem Titel des Spiels für eine gewisse belustigende Ironie. ^^

    Stan sollte auf jeden Fall einen Orden kriegen.
    Dieser Spieler allein hatte mehr Ehre als die gesamte "For Honor"-Betacommunity!


    Aber schön, dass das Spiel jetzt generell wieder einen guten Stand bei dir zu haben scheint. ^^