Beiträge von Yoodge

    https://twitter.com/saudumm/status/943381697487429633


    Und zu der ganzen Snoke-Sache antwortete Rian Johnson auf die Frage nach dessen Backstory:


    "Telling it himself in The Last Jedi would have felt like he was shoehorning information on the audience that would have become a distraction. “It would have stopped any of these scenes dead cold if he had stopped and given a 30-second speech about how he’s Darth Plagueis,” Johnson said. “It doesn’t matter to Rey. If he had done that, Rey would have blinked and said, ‘Who?’ And the scene would have gone on.”


    Ich finde das ist ein sehr nachvollziehbarer Gedanke. Einerseits ist Fanservice nicht gewollt, andererseits dann aber wieder doch, wenn es irgendeine Fantheorie bestätigt, obwohl es für die Charaktere im Universum überhaupt keine Bewandnis hat?

    Ist auch so ein Punkt, den ich nicht verstehe:


    "Luke ist nicht mehr derselbe wie früher". Naja, that's the point? Es liegen mehr als 30 Jahre dazwischen, da können sich Menschen auch schon mal ändern. Auch bei dem, was Mark Hamill sagt, würde ich nur bedingt zustimmen. Ein Jedi sei immer opimistisch oder würde sich nicht in die Einsamkeit zurückziehen, kann man so überhaupt nicht sagen. Das hat Yoda doch höchstselbst bewiesen. Luke hingegen wird kein Character Development gestattet, weil "er war ja früher auch nicht so".


    Hierzu im Übrigen eine sehr schöne Analyse:


    https://hype.my/2017/149941/star-wars-last-jedi-analysis/

    Also, der Vorgänger heißt ja wortwörtlich "Das Erwachen der Macht" (hat Snoke sogar in Episode 7 kommentiert). Allein das kann die Spielregeln doch auch dahingehend verschieben, dass eine intuitive Machtnutzung wahrscheinlich ist (siehe Rey, siehe den kleinen Jungen am Ende).
    Ich verstehe daher wirklich nicht, warum der neuen Trilogie so etwas nicht gestattet wird und man sich kleinlichst auf alten Kanon beruft (der eigentlich ebenso mal neu gewesen ist). Außerdem fehlt uns ja immer noch ein Teil der Trilogie.


    Dass man den Film auf filmischer Ebene nicht mag, geschenkt, das ist möglich und da habe ich selbst einige Kritikpunkte.
    Aber am Ende versuchen viele "Fans" im Moment einfach nur zu objektivieren, dass sie subjektiv butthurt sind.

    Dass der Film seine Makel hat, ist ganz klar.


    Ich finde aber halt nicht, dass der Film sich zwingend an alte Gesetzmäßigkeiten halten muss. Er hat als Teil der Hauptreihe durchaus das Recht, auch neue Gesetzmäßigkeiten zu schaffen oder die bestehenden abzuändern oder zu verschärfen, wie eben diesen

    Ich finde aber, bei vielen Beschwerden über die mangelnde Kontinuität wird mit dieser Argumentation sehr oft verhindert, dass ein Star Wars-Film überhaupt noch überraschen können kann, würde man all dies beherzigen.


    Ich bin's mal wieder! Da sich einer meiner Lieblings-Videospielkomponisten aus der Kindheit/Jugend, Yasunori Mitsuda, direkt in zwei Projekten mal wieder aus seiner Höhle getraut hat, poste ich hier mal direkt meine beiden Lieblingsstücke aus Xenoblade Chronicles 2 und FF15 - Episode Ignis:




    Jetzt ist er ja draußen und ich habe ihn gesehen. Ich hoffe, niemand nimmt es mir übel, wenn ich mich einfach mal selbst von Letterboxd zitiere. Und vermutlich hat meine Idee/Theorie zum Film sowieso zwanzig Löcher, aber nehmt es als unkontrollierten Gedankenstrom direkt nach dem Film wahr.


    Ich glaube, als erstes denke ich dabei an Drakengard 3, das spielerisch wirklich unterste Schublade ist, aber inhaltlich so eine seltsame, irrsinnige Faszination ausübt.


    Weiterhin habe ich in den letzten Wochen eine ziemliche Hassliebe zu Final Fantasy 15 entwickeln können. Das Spiel ist einfach das unfertigste Flickwerk vor dem Herren, aber irgendwie auch wieder auf eine ganz seltsame Art reizvoll.

    Erst kommt die totgeglaubte Samus Aran zurück und jetzt auch noch Mega Man!



    Ich muss gestehen, dass mir eine Rückkehr im Pixellook wesentlich besser gefallen hätte. Dieser seichte 3D-Stil löst ein paar unangenehme Mighty No. 9 Flashbacks aus (wobei ich MM11 zugegebenermaßen schon noch ein bisschen hübscher finde). Aber als darbender Serienfan werde ich mich erstmal so positiv gestimmt wie nur möglich an jeden Strohhalm klammern.


    Das Spiel erscheint Ende 2018 auf PS4, Xbox One und Switch. Außerdem soll Mitte 2018 auch die Mega Man X-Legacy Collection erscheinen, ebenfalls für die genannten Konsolen. Die bereits erschienenen Mega Man Legacy-Collections 1 und 2 werden ihren Weg auch auf die Switch finden. Das finde ich großartig.

    Tut mir leid, aber ich finde das Charakterdesign zum Teil auch einfach hart lächerlich. Gemessen an den durch den Vorgänger geweckten Erwartungen finde ich Teil 2 bisher ziemlich "unappealing". Es gibt Phasen, da macht es mir wieder Spaß, aber dann nervt mich dieses One-Liner-Gewusel wieder und die Dialoge, wenn sie sich auf "Power of Friendship!"-Niveau begeben. Weiterhin kommen mir die Kämpfe immer noch ziemlich behäbig vor, wobei ich nicht weiß, ob ich da in die Nostalgiefalle tappe. Zumindest X spielte sich wesentlich dynamischer.


    "Wenn man aber wie in beiden Vorgängern die Charaktere mittels Equipment wenigstens anders gestalten kann, fände ich das weniger schlimm" dachte ich mir, aber gerade das ist wohl in Xenoblade Chronicles 2 ja nicht mehr möglich.

    wurde das irgendwo bestätigt, oder glaubst du das, weil es nicht gezeigt wurde?


    Ich bin mir da in meiner Ahnung sehr sicher. Vielleicht gibt es ja wenigstens noch alternative Kostüme, aber dadurch, dass es noch nie in irgendeinem Video gezeigt wurde und dass im Status-Screen nicht das Charaktermodell, sondern erstmals das Artwork der Charaktere gezeigt wird, bin ich da weiterhin wenig optimistisch.


    Edit:


    Es gibt wohl nur Accessories und die sind nicht sichtbar.

    Ich bin ehrlich gesagt noch etwas skeptisch, was das Spiel angeht. Seit der ersten Präsentation ist mir das Charakterdesign und der vermittelte "Ton" des Spiels ein Dorn im Auge. "Wenn man aber wie in beiden Vorgängern die Charaktere mittels Equipment wenigstens anders gestalten kann, fände ich das weniger schlimm" dachte ich mir, aber gerade das ist wohl in Xenoblade Chronicles 2 ja nicht mehr möglich.

    Angeblich soll ja die Möglichkeit bestehen, dass in Kürze Soul Calibur 6 angekündigt wird. Darüber würde ich mich sehr freuen. Ich hoffe allerdings, dass es auch wieder einen fantastischen Charaktereditor geben wird, der in den Vorgängern schon unheimlich viel Spaß gemacht hat und besonders in Teil 5 fast keine kreativen Grenzen hatte.


    Da wurde auch schon der ein oder andere feuchte Sanic-Traum wahr.