Beiträge von FloriToDah

    Spiele seit heute Pokemon Lets Go Pikachu und muss sagen, dass es echt recht spaßig ist. Klar, eine neuere Generation hätte ich deutlich lieber schon jetzt und die neuen Features sind halt einfach nichts für mich aber trotzdem muss man schon sagen das Präsentation und Nostalgie schon echt nett sind


    Wer übrigens Lust hat zu Kämpfen und vor allem später zur Vervollständigung des Pokedex zu tauschen kann mich gerne adden :P SW-6912-0548-9399

    Exakt das gleiche denke ich auch. Macht echt Spaß, das Ganze in der tollen Grafik zu sehen und ist echt nostalgisch, aber die Fangmechanik aus „Pokémon Go“ ist echt kacke.

    Freue mich extrem auf die neue Generation und bis dahin ist das ein guter Zeitvertreib.


    Aber dann will ich auch wirklich deutliche Änderungen. Ein richtiges Third Person Open World RPG wie auch bei „Zelda BotW“ bitte :)

    Tatsächlich das erstere. Natürlich schlecht im Verhältnis zu dem sehr guten Start der Serie, und damit immer noch eine okaye Staffel, aber beim schauen hat's mir einfach nicht so gefallen.

    Ich fand halt die beiden Folgen mit den Rückblenden zu seinen Eltern absolut großartig. Genauso wie seine Beziehung zu Hollyhock :thumbup:

    5te Staffel von Bojack Horseman angeschaut, und es war angenehm zu gucken. Wirkte insgesamt wieder etwas geerdeter. Nur das Pacing hat mich stellenweise verwirrt. Bzw hatte ich ein Gefühl von inhaltlichem hin und her springen. Eine Sache wird aufgegriffen, spielt erstmal keine Rolle mehr, um dann doch wieder hochzukommen. Ich hatte öfter den Gedanken "Oh, wie das wohl weiter geht - nächste Folge anklicken" und dann kam dort was völlig anderes.

    Bei der ersten Staffel war ich ab Folge 2 sold. Zum Ende der 2ten dachte ich dann schon, so langsam könnten sie den Sack zumachen. Und die dritte endete dann mit einem Foreshadowing aus der Hölle.

    Die 4te war dann auch der erwartete Tiefflieger, so dass ich entsprechend skeptisch an die Sache ranging. Aber jetzt habe ich tatsächlich wieder Bock auf eine 6te.

    Meinst du bei der 4.Staffel mit „Tiefflieger“, dass du sie schlecht fandest oder, dass sie tonal am deprimierendsten war?


    Ich fand die 4.Staffel bisher vermutlich am besten, deswegen wundert mich das gerade.

    Ich habe kürzlich mit Hunter x Hunter angefangen. Bisher gefällt es mir recht gut, aber zum jetzigen Stand (30 Folgen) kann ich den extremen Hype darum noch nicht nachvollziehen. Die Serie hat einige interessante Charaktere (insbesondere Killua & Hisoka), aber das bisherige World Building stört mich doch extrem. Bisher wurde eine Welt geschaffen, in der das Töten völlig konsequenzlos ist und der Tod somit auf dramaturgischer Ebene fast völlig an Bedeutung verliert.


    Spoiler für die ersten 20 Folgen:

    Werd’s auf jeden Fall weiter schauen, aber bisher ist es für mich eher anspruchslose Untehaltung und nicht das Meisterwerk, dass viele darin scheinbar sehen. Aber vielleicht kommt das ja noch und 50 Folgen später bin ich dann auch gehooked

    Sagt er in einer Welt, in der es Filme von Hitchcock, Kubrick und Leone gibt. :hkdFacepalm:

    Wenn wir alle mal alt sind, David Fincher tot und seine Filme Klassiker reden wir weiter.

    Inwiefern werden Filme mit dem Alter besser? :/

    Vielleicht solltest du dich mit der Einstellung lieber nach nem Wein-Thread umsehen 8o


    Ein guter Film ist unabhängig seines Alters gut. Alles andere ist nostalgische Verklärtheit.

    Ich schaue momentan mit meiner Freundin Star Wars, da sie die Filme noch nie gesehen hat. Es ist sehr unterhaltsam jemanden zu sehen der die Geschichte noch nicht kennt.

    Die Prequels habe ich selbst schon lange nicht mehr gesehen, und erkenne jetzt zum ersten mal wie lächerlich und schlimm diese größtenteils sind. Macht mehr Spaß als ich gedacht hätte

    Ok, das ist ne sehr coole Erfahrung, die heutzutage fast niemand mehr machen kann ^^


    Aber du hättest die einmalige Chance gehabt, ihr die Prequels einfach zu verschweigen :P

    Richtig, sage ich trotz der Konkurrenz 8):thumbup:

    Btw. halte ich Psycho, der ja wahrscheinlich Hitchcocks beliebtester Film ist, für völlig überschätzt und mittelmäßig. Zumindest aus heutiger Sicht. Der hat es bei mir zu keinem Moment geschafft Spannung aufzubauen. Nur das Ende war ganz gut.

    Und Clockwork Orange mag ich auch nicht so besonders :saint:

    Magst du Vertigo? Viele finden diesen Hitchcock heute noch stark.

    Leider noch nicht gesehen

    Bester Film aller Zeiten :love:

    Sagt er in einer Welt, in der es Filme von Hitchcock, Kubrick und Leone gibt. :hkdFacepalm:

    Richtig, sage ich trotz der Konkurrenz 8):thumbup:

    Btw. halte ich Psycho, der ja wahrscheinlich Hitchcocks beliebtester Film ist, für völlig überschätzt und mittelmäßig. Zumindest aus heutiger Sicht. Der hat es bei mir zu keinem Moment geschafft Spannung aufzubauen. Nur das Ende war ganz gut.

    Und Clockwork Orange mag ich auch nicht so besonders :saint:

    Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir nicht noch einen 3DS kaufen soll.

    Leider kann ich mich zwischen New 3DS XL und New 2 DS XL nicht wirklich entscheiden^^

    Also mMn kann man auf das 3D verzichten. Einige neuere Spiele (zB Pokémon S/M) unterstützen es überhaupt nicht mehr und bei den meisten Spielen, die es haben, bringt es keinen wirklichen Mehrwert. Zumal ich es auch recht anstrengend finde, da man den DS für ein gutes Bild immer in der perfekten Position halten muss und es auf Dauer auch einfach anstrengend für die Augen ist.

    Am Anfang ist es halt recht faszinierend, aber eigentlich kann man es sich wirklich sparen.

    In jeder Form gerne. Das Universum ist einfach großartig und bietet auch ohne Geralt, Ciri & Co genug Möglichkeiten für interessante Geschichten :)

    Ich konnte The Witcher 3 tatsächlich nicht weiterspielen, weil mich Progress- und Inventarsystem so genervt haben, dass ich keinen Spaß mehr hatte.

    Ach, du hast doch keine Ahnung! :P

    Witcher 3 ist völlig unstrittig das beste Singleplayer Game, das je gemacht wurde<3

    *Mic drop*

    Ich kann das absolut nicht verstehen. Bei Barca hatten sie ihm das eigentlich zum Großteil abgewöhnt.

    Dann wechselt er den Verein, ist da der Starspieler und entwickelt sich in der Hinsicht wieder deutlich zum Negativen...