Beiträge von Wookieboy

    @Yoodge hat es für mich perfekt zusammengefasst.


    Einen Punkt würde ich allerdings noch hinzufügen, da er für mich perfekt das schlechte Writing der Serie zusammenfasst:


    Thormund überlebt.
    Also jetzt mal ernsthaft, ich mag Thormund aufgrund seiner Art sehr gerne und besonders in der letzten Folge gab es einige überraschend witzige Lines von ihm, aber spielt er irgendeine Rolle für die weitere Geschichte? Nein. Wieso bringt man diesen Charakter also nun in eine eigentlich ausweglose Situation, deren brutales und erschreckendes Ende dazu genutzt werden könnte die Bedrohung und Grausamkeit der White Walker noch einmal zu verdeutlichen, nur um ihn 10 Sekunden später doch noch zu retten? WTF? Eine ähnliche Situation gab es ja bereits vor ein paar Folgen mit Bronn und bereits damals habe ich nicht verstanden wie D&D so unglaublich kleine Eier haben können. Hier werden potenziell coole und sinnvolle Enden für diese Charaktere herbei geschrieben, nur um diese dann doch zu retten und weiterhin Screentime an sie zu verschwenden. Es ist wirklich zum Verzweifeln.

    P.S. Episode 6 ist dank HBO Spanien bereits geleakt...


    EDIT: fml ich bin so fertig mit dieser Serie holy fuck

    Ich stimme deiner Kritik bei Eastwatch ned zu, aber würde sie kopieren und auf alles in der sechsten Folge adaptieren...

    Du fandest die Raben/Drachen/Benjens mit Raketenantrieb also nicht super? hkdGitgud Oder das Daenerys scheinbar so geil auf Jon ist, dass Viserion quasi egal ist?


    [Spoiler für Episode 6 also nicht lesen]

    Du machst das falsch. Nichts erwarten, nicht nachdenken, Kopf aus Spot an und berieseln lassen.^^

    An sich ist da ja überhaupt nichts verwerflich dran, für mich geht das aber bei dieser Serie einfach nicht. Dafür liebe ich die Bücher sowie die ersten vier Staffeln einfach zu sehr ^^ umso enttäuschender ist es dann halt, wenn man sich richtig auf die Serie einlassen will und dann immer wieder förmlich beleidigt wird von den Machern.




    P.S. Episode 6 ist dank HBO Spanien bereits geleakt...


    EDIT: fml ich bin so fertig mit dieser Serie holy fuck

    1. Davos innerhalb von einer Folge: Dragonstone -> Kings Landing -> Dragonstone -> Eastwatch


    Jaa.....ne.


    2. Es gibt keinerlei Grund für Gendry, Jon und Joroah den Trupp zu begleiten. Gendry hat gezeigt, dass er quasi kein Charakter mehr ist sondern nur noch ein Plotdevice/Fanservice, Jon muss das Free Folk überhaupt nicht anführen da Thormund da ist und soweit ich gesehen hab sonst nur Mitglieder der Brotherhood dabei sind (die im Hintergrund bei Öffnung des Tores) und Jorah wurde bisher 6,5 Staffeln als verzweifelter Typ aufgebaut der auf Daenerys steht. Sollen wir jetzt ernsthaft glauben, dass er sich unmittelbar nach seiner Rückkehr einem Selbstmordkommando anschließt? UND WAS BITTE IST DAS DENN FÜR EIN PLAN EINEN FUCKING WIGHT ZU FANGEN SEID IHR KOMPLETT ********


    3. Gilly bestätigt mal so nebenbei eine der größten Fantheorien und D&D haben alleine dafür einen Schlag in die Fresse verdient.


    4. Cersei würde Tyrion never ever einfach so mit Jaime reden und aus der Stadt entkommen lassen. Ist ja nicht so als wäre er aus ihrer Sicht für die Tode von Joffrey, Myrcella und Tywin verantwortlich aber nun gut.


    5. Daenerys ist die schlimmste und dümmste Person dieser Serie und mindestens genauso "böse" wie Cersei. Scheint halt die anderen Charaktere auch nicht so wirklich zu interessieren (Tyrion und Varys äußern zwar Zweifel aber tuen absolut nichts) und man scheint es wohl wichtiger zu finden, Jon und Daenerys weiter zu shippen.



    Meine Hoffnungen und Erwartungen sinken mit jeder Folge weiter. Diese Staffel ist bis hier hin einfach nur noch ein schlechter Scherz und eine Beleidigung gegenüber den Büchern sowie den (relativ originalgetreuen) ersten vier Staffeln.

    All diese Leute die jetzt nach dem neuesten NMS Update wieder hervorkommen und Hello Games bzw Sean Murray bis in den Himmel loben und jeden, der sich weiterhin über diese Firma und insbesondere diese Person aufregt, kritisieren oder gar beleidigen. Klar, es ist an sich erstmal positiv, dass man sich wohl Zeit genommen hat, um scheinbar fundamentale Dinge zum Spiel hinzuzufügen, aber was genau ist daran jetzt so herausragend? Es gibt mittlerweile einige Entwickler die ihre Spiele mit wirklich gutem kostenlosem Content nach Launch unterstützen/unterstützt haben (CD Project Red, Respawn, 343, Blizzard, Mojang etc.) und das ohne die Öffentlichkeit vorher massiv (in Bezug auf die Anwesenheit dieser Features) angelogen zu haben, wie es eben Sean Murray (den ich stellvertretend für ganz Hello Games sehe) getan hat. Soll ich jetzt etwas applaudieren, weil es MANCHE der Features, für die damals von Spielern bezahlt wurden, nach knapp einem ganzen Jahr endlich ins Spiel gefunden haben?
    Habt so viel Spaß mit diesem Spiel und diesen Updates wie ihr wollt aber bitte hört auf diese Dinge als etwas anderes als selbstverständlich und schadensbegrenzend zu sehen.

    Daenerys verbrennt hunderte unschuldige Soldaten,

    Das wird doch thematisiert, dass das nicht die feine englische Art ist. Ihre Verbündeten sind alle dagegen die Drachen einzusetzen, wenn es nicht unbedingt nötig ist. Es wird grausam dargestellt, wie die Soldaten verbrennen. Jamie reagiert geschockt und auch Tyrion, der ja auf Seiten von Daenerys ist, kommen merkliche Zweifel, bei dem Anblick von schreienden Menschen, die zu Asche verbrennen.
    Daenerys bekommt hier endlich mal ambivalente Züge. Bisher war sie ( im Kontext der Welt, in der Game of Thrones spielt) das leuchtendste moralische Beispiel. Jetzt wird sie ungeduldig und lässt sich zu einer grausamen Machtdemonstration hinreißen.


    Ich fand das toll, weil es Daenery endlich auch mal Schattierungen im Charakter gibt.

    Mir ging es in diesem Fall nicht darum, wie die Serie dieses Problem behandelt, sondern wie die Fanbase dieses schlichtweg ignoriert.

    Ohne Frage die beste Folge der Staffel und das ist...traurig?
    Aber erst mal der Reihe nach:
    Winterfell
    Ganz klar der beste Storystrang den die Serie momentan zu bieten hat, da eben alles relativ im Rahmen bleibt und nicht Dinge aktiv herbeigeschrieben werden. Vor allem die Szene zwischen Bran und Meera muss da hervorgehoben werden, da sie wahrscheinlich eine der natürlichsten und persönlichsten der gesamten Serie ist.
    Allerdings regt mich Bran etwas sehr auf, da es momentan keinerlei Grund für ihn gibt, Sansa nicht zu erzählen, das Littlefinger für alle vorangegangenen Kriege verantwortlich war.
    Dragonstone
    Die Szene in der Höhle ist wahrscheinlich das dämlichste, was ich so seit langer Zeit gesehen habe. Sollen wir als Zuschauer ernsthaft glauben, das in der selben Höhle, in der das Obsidian ist, auch gleichzeitig eine riesige Zeichnung der First Men/Children of the forest sein soll? Ja klar und natürlich wird Daenerys genau davon überzeugt hmmm ok. Mal ganz davon abgesehen, dass die Lore so eine Zeichnung meines Wissens überhaupt nicht zulässt bzw das ganze zumindest noch viel unwahrscheinlicher macht, als es jetzt schon ist.
    Field of Fire Reloaded
    Randyll Tarly in Episode 2 : "Ja ne ich bin treu zu den Tyrells."


    Randyl Tarly in Episode 4: : "Wie wärs wenn wir unschuldige Fußsoldaten auspeitschen obwohl mein Sohn und ich einige von ihnen kennen?"


    WTF IST DIESES WRITING


    Dazu dann anscheinend noch eine weitere Armee mit Teleportfunktion? Daenerys erfährt, das Highgarden gefallen ist und schafft es trotzdem dort anzukommen, bevor diese Lannister Armee wieder weg ist? What? Ich hätte es vielleicht noch durchgehen lassen, da die Dothraki ja echt schnelle Reiter sind aber wie kann Tyrion dann da sein?
    Und wieso rettet Bronn Jaime? Die Chance ihn zu retten war quasi nicht existent (er hat es nur durch die berüchtigte Plot Armor überstanden) und gerade ER macht es trotzdem? Als Tyrion gegen den Mountain Hilfe brauchte standen die Chancen etwas genauso und dort hat er noch abgelehnt, obwohl Tyrion ihm deutlich mehr geschenkt hat und die beiden sich allgemein deutlich besser verstanden haben. Wie ist aus einem Söldner, der für den richtigen Betrag sogar Kinder tötet, ein tollkühner Held geworden? Wo war diese Entwicklung? Wir haben diesen Kerl seit Staffel 5 nie länger als 5 Minuten am Stück gesehen und sollen jetzt so eine komplette Wendung seines Charakters glauben?


    Besonders schade ist das alles, da die Schlacht an sich sehr gut inszeniert war und wir mit Charakteren wie Tyrion und Dickon sogar mal wieder Personen bekommen haben, die von inneren moralischen Problemen geplagt sind, was es zuletzt so gut wie nie gab.



    Fazit
    Versteht mich nicht falsch, recht unterhaltsam ist das ganze immer noch und ich freue mich auch immer noch diese Charaktere zu sehen aber langsam reicht es einfach. Hier wird Plotpoint nach Plotpoint abgehandelt, ohne das sich auch nur ansatzweise Gedanken darüber gemacht wurden, warum passiert, was passiert. Denkwürdige Ereignisse der Reihe wie Neds Tod oder die Red Wedding sind deswegen so unglaublich genial, weil die Gründe dafür so zahlreich, vielschichtig und vor allem logisch sind. All das, was momentan geschieht, passiert nur noch, weil D&D unfähig sind eine eigene Geschichte zu schreiben und sich nur noch darauf verlassen, was die Fans sehen wollen. Da aber genau diese Fanbase mittlerweile auf dem Niveau der Star Wars Fans angekommen ist, scheint da wohl niemand mehr in der Lage zu sein, das auf dem Bildschirm dargestellte zu reflektieren und es wird alles gefeiert, solange man irgendwie einen beliebten Charakter einbindet. Daenerys verbrennt hunderte unschuldige Soldaten, obwohl man die letzten Episoden immer wieder daran erinnert wurde, das es sich auch bei denen nur um ganz normale Menschen handelt? KEIN PROBLEM ES IST JA DANY UND AUßERDEM SIND DRACHEN COOOOOL!!11
    Hier werden ausgelutschte Fantasy-Tropes gefeiert und seltene Momente von Menschlichkeit verspottet (Theon flieht vor Euron anstatt zu kämpfen) oder schlichtweg ignoriert (Meera).
    tl;dr dumme Fans und dumme Writer (naja der eine hat Troja und X-Men Origins geschrieben war wohl zu erwarten)

    Mal so nebenbei die vierte Folge ist bereits in voller Länge geleakt also könnte rein theoretisch jeder der nicht warten will da auf bestimmten Seiten (die ihr niemals besuchen solltet weil die böse und illegal sind hkdGitgud ) schon jetzt den ein oder anderen Blick drauf werfen...

    Diese Staffel bleibt einfach unglaublich seltsam. Einerseits gab es in der Folge wieder ziemlich gute Szenen mit Cersei, Sam und Euron, andererseits bleiben viele andere Dinge halt einfach weiter unglaublich schlecht. Jon und Daenerys verhalten sich beide wie unglaubliche Vollidioten und gerade Jon handelt komplett irrational. Er ist in absolut keiner Position irgendwelche Forderungen zu stellen und sollte eigentlich alles daran setzen, Daenerys irgendwie Richtung Norden zu bekommen, beharrt stattdessen aber weiterhin auf seinen nutzlosen Titel und behält sein mit größtes Argument (Rückkehr von den Toten) für sich. What???
    Dann hat Euron einfach mal eine Speedboot-Flotte und taucht überall auf, wo der Plot ihn gerade braucht hkdFacepalm Ja, ich weiß das sich die Handlungen einer Staffel teils über mehrere Monate hinziehen aber soll ich ernsthaft glauben, das der Kerl mal eben eine Strecke gefahren ist, die ungefähr so lang ist wie die von Meereen nach Dragonstone?
    Und ich will gar nicht erst davon anfangen, dass man mit Casterly Rock und Highgarden (hier mal Bilder aus den Büchern dazu 1 - 2 ) zwei der coolsten Schlösser/Burgen überhaupt erscheinen lässt, und beide dann wie generische Mittelalterburgen aussehen, von den lächerlichen "Schlachten" dort mal ganz zu schweigen...


    Diese Serie ist einfach so unglaublich frustrierend geworden...

    Endlich gehts wieder mit Fußball los! <3
    Bei uns in Kassel gabs zu Beginn nach ewig langer Nachspielzeit und sehr kuriosen/geilen Toren gleich mal einen 2:1 Heimsieg gegen Top-Favorit Waldhof Mannheim vor toller Kulisse. Jetzt sinds also nur noch -6 Punkte auf der Tabelle (9 Punkte Abzug wegen Insolvenz) :D


    Dazu dann noch recht sympathischen Fußball bei der Frauen EM und morgen endlich Holstein Kiel in Liga 2. Muss man echt genießen diese Zeit ohne die ekelhafte Kommerli....ähhh ich meinte tolle Bundesliga hkdGitgud


    EDIT: Ok Frauenfußball gibts heute nicht mehr aber Respekt an die Spielerinnen und Steffi Jones! Nach Absage extra nochmal zu den Fans gehen und/oder selbst beim "entwassern" (???) des Platzes zu helfen ist echt sehr stark. Sieht man im """""richtigen"""" Fußball übrigens nie so :rolleyes:

    Bayonetta ist nächsten Monat im GamesWithGold-Angebot (also auch BC), der neue Titanfall 2 DLC ist endlich da und Diablo 3 macht mir überraschend viel Spaß! Also bis jetzt ein sehr guter Tag! :D

    Und sonst will die niemand haben? Nichtmal irgendein Raubritterpirat?Da steht eine riesige, selbst mit wenig Mannen leicht zu verteidigende Burg...und ist leer!?

    Naja, das mag schon komisch sein.Man muss aber auch bedenken, dass da weit und breit nichts mehr ist.
    Wenn sich da jetzt 50 Leute eingenistet hätten, dann säßen die da ohne irgendwelche Verbindungen, Vorräte und was man sonst noch so braucht.

    Trotzdem ist und bleibt Dragonstone halt mal eine seit Jahren verlassene, fast uneinnehmbare Festung, die dazu noch einen der westlichsten Punkte von Westeros darstellt und eigentlich essenziell in einem Kampf gegen eine riesige Flotte aus Essos ist. Noch dazu relativ nah an Kings Landing....
    Und wenn man sie nicht einnimmt, warum zerstört man sie dann stattdessen nicht?

    Dann geb ich mal meinen Senf dazu.


    Arya
    Also an sich war die Szene ja schon ganz cool, aber bin ich irgendwie der einzige der damit insgesamt trotzdem unzufrieden war? Bisher hatte es immer ein gewisses Gewicht, wenn wichtige Charaktere oder Häuser dieser Welt getötet bzw ausgelöscht wurden, und hier war dem mal überhaupt nicht so. Keiner dieser Charaktere hat in den letzten Staffeln auch nur ein bisschen Relevanz gehabt und von absolut niemandem (bis halt auf Walder Sr. ) war der Name bekannt. Auch war bei bisherigen Toden in der Serie für mich immer der größte "Reiz", dass die Charaktere selbst für ihr Ende verantwortlich waren und bestimmte Fehler begangen haben (Eddard was besessen von Ehre, Robb war ein Junge dessen Prioritäten falsch lagen, Tywin war zu arrogant usw.). Nahezu alle hier sterbenden Freys dagegen, starben nur, weil sie eben dieser Familie angehörten und hatten wahrscheinlich absolut nichts mit der Red Wedding zu tun.
    Das hätte ich auch vielleicht so noch akzeptieren können, wenn man dadurch Aryas Entwicklung zum kaltblütigen Killer vorangetrieben hätte, womit sie dann die Rolle ihrer Mutter aus den Büchern übernommen hätte, jedoch verschont sie sogleich in der nächsten Szene mehrere Lannister Soldaten, obwohl diese genauso sehr an die Red Wedding beteiligt waren wie die meisten der Freys. Können sich die Writer mal bitte entscheiden, was sie jetzt mit diesem Charakter vorhaben oder was soll das werden?


    Ach ja, und Ed fucking Sheeran. Mir kam schon ein bisschen die Kotze hoch als er "seinen neuen Song" erwähnt hat. Hat nur noch gefehlt, dass er dabei in die Kamera zwinkert und Werbung für Spotify macht.


    Bran
    Haben die Writer irgendwie vergessen das Bran ein Mal vom Night King am Arm hat? WTF?


    Jon/Sansa
    Meiner Meinung nach ganz klar die interessanteste Story, die die Serie momentan zu bieten hat. Allerdings haben die Szenen für mich nur noch einmal die Vermutung bestätigt, das Littlefinger und Sansa die nächste Staffel nicht lebend erreichen werden. Vor allem Sansa ist aufgrund ihrer nicht nachzuvollziehenden Abneigung gegenüber Jon und seinem Kampf gegen den Night King so unglaublich frustrierend und eigentlich überflüssig.


    Sam
    Die Abenteuer von Sam dem Hausmeister waren genau DAS was dieser Serie in der vorletzen Staffel noch gefehlt hat! Wen interessieren denn schon Charaktere wie Tyrion wenn ich mir 2 Minuten verschiedenste Formen von Fäkalien ansehen kann? Ach...danke D&D! <3


    Daenerys
    Ja ok, die Szene war schon wirklich gut. Den cringy Spruch am Ende hätte man sich zwar sparen können aber dafür war das ganze optisch schon ziemlich hervorragend. Wobei ich mich allerdings frage, wie es sein kann, dass Dragonstone komplett leer war. Hatten die Lannister keine Lust auf eine kostenlose Burg, die strategisch für einen Kampf gegen den Osten extrem wichtig ist oder haben das die Writer einfach schlichtweg wieder vermasselt?
    Dafür allerdings sehr schön, dass man zum Glück keinen großen Hehl daraus macht, das Jon, Tyrion und Daenerys wohl das große Trio bilden werden. Der letzte Shot war da ja schon sehr eindeutig.


    Cersei/Jaime/Euron
    War halt die logische Fortführung der Entwicklungen in Staffel 6. Leider halt nur nicht besonders spektakulär bis halt auf das egdy Outfit von Euron I guess.


    Hound
    Ganz klar die beste Szene der Folge. Hier hat einfach alles gestimmt (vor allem die Anspielung auf sein Schicksal in den Büchern war sehr cool). Da kann ich sogar über den sehr, sehr, sehr großen Zufall, dass sie genau in diesem Haus Rast machen, sowie den Man Bun Joke hinwegsehen.



    Fazit: Ist halt immer schwer aus der ersten Folge auf die ganze Staffel zu schließen, deswegen werde ich das ganze auch erst gar nicht probieren. Klar ist aber, dass man in der nächsten Folge deutlich mehr Tempo bringen muss, da dann ja schon fast 30% der Staffel um sind.

    Ob es ihnen bei Giga wirklich schlechter ging als jetzt können nur die beiden beurteilen, aber Finanziell waren sie sicher besser abgesichert als derzeit und so extram kamen mir die Einschränkungen auch nicht vor im vergleich mit dem Content den sie heute machen.

    Vielleicht bist du noch nicht an dem Punkt in deinem Leben, aber manche Menschen ziehen Glück, Freude und Leidenschaft (in Form von Hooked) halt dem bloßen Geld vor ¯\_(ツ)_/¯
    Und wenns um den Content geht, muss du dir eigentlich nur mal ein paar damalige "Robin VS"-Videos angucken. Vergleich die mit den heutigen und sag mir dann das du die Einschränkungen nicht erkennst.

    Mal davon abgesehen das hier absolut kein Kontext für so eine haltlose Behauptung gegeben ist? Ich mein, wieso jetzt, wieso hier?! Oo

    Vielleicht ist sein Ziel ja auch nur, die gespaltene Community zu einen. Egal, wie man zur Patreon-Änderung steht, jeder muss erkennen, dass der Post einfach Schwachsinn ist. :D

    Hä ne?? Es war viel besser als die beiden noch an einem Ort gearbeitet haben, der ihre Arbeit anscheinend nicht wirklich wertgeschätzt hat und wo sie verpflichtet waren unter Druck von Zeit und Klicks Videos rauszuhauen! Und wer erinnert sich nicht gerne an so tolle Momente wie die großartige GameStop Werbekampagne! Die Zeit hat echt gezockt! Amirite? Wen juckt schon all die Leidenschaft die man in jedem Hooked Video spürt?

    Man möge mich hassen für das was ich jetzt schreibe, aber ich hatte nie das Gefühl, dass der Weggang der beiden von Giga zu irgendwas oder für irgendwen gut war und jetzt wird es wieder etwas schlechter.


    Möge die Kontroverse beginnen *inDeckunggeh*

    Bitte was?


    800€ in zwei Stunden klingt toll, aber ich muss tatsächlich auch sagen, dass ich ein wenig ernüchtert, nein, sogar enttäuscht bin, wie viele sich erst durch einen solchen Schritt "motivieren" lassen, etwas zu spenden.

    Einigen von den neu hinzugekommenen wirds wahrscheinlich wie mir gehen: Als Schüler ohne Job bin ich einfach nicht in der Lage, jeden Monat einen konstanten Beitrag auf Patreon zu spenden, ohne dadurch massive Einbußen in meinem Privatleben machen zu müssen. Stattdessen versuche ich das Projekt durch Dinge wie Affiliate Links, Twitch Prime Abos und die gute alte Mundpropaganda zu unterstützen.
    Klar, da ich weiterhin den guten Content genießen will werde ich jetzt wohl oder übel doch zu Patreon greifen müssen was halt für mich persönlich zwar etwas blöd ist, aber irgendwie krieg ich das schon hin :) wird bestimmt einigen ähnlich gehen.


    EDIT: "Nur" noch 1400$ bis zum großen Ziel! hkdLove