Beiträge von Darklord Khamul

    Wilkommen Hooked-Biker!


    Bald geht die nächste Motorradsaison richtig los und da wollte ich mal alle Biker aus diesem Forum zusammenbringen.


    Also zeigt her eure Maschinen!
    Was sind eure Lieblingsstrecken? Seid ihr schon mal mit dem Motorrad im Urlaub gewesen? etc. etc.


    Kurz gesagt diskutiert alles was irgendwie mit dem Leben auf zwei Rädern zu tun hat.



    _____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Ich selbst habe mit 16 den alten A1 Führerschein gemacht. Hauptsächlich um nach einem Umzug leichter meine alten Schulfreunde besuchen zu können.
    Damals hatte ich eine Honda XR125L, mit ganzen 14 PS die mir 8 Jahre treu an meiner Seite war. Sie hatte nie technische Probleme außer als bei der Entdrosselung eine Schraube abbrach und im Motorblock steckte....


    Aber sie war doch untermotoriesiert und schaffte auf ebener Strecke nur knapp 95 km/h, einen Anstieg gurkte ich dann auch mal nur mit 60 hoch.
    Deshalb musste letztes Jahr ein Upgrade her, schließlich hatte ich denn offenen Schein schon seit zwei Jahren.


    Meine Wahl fiel auf eine KTM 640 LC4 mit Supermoto Umbau und 59 PS


    Sie ist zwar etwas ruppig durch die starken Vibrationen, aber sie macht richtig Dampf und man kann sie super gut durch Kurven ziehen, es macht einfach mega Laune.


    Meistens bin ich im Großraum Aalen unterwegs, doch am liebsten fahre ich die Waldstrecken um Welzheim.
    Und vielleicht schaffe ich es dieses Jahr mal auf einen Alpenpass.

    Um den Trend weiter zu führen: Tales of Symphonia


    Habe jezt knapp 3h hinter mir und ich bin wieder voll drin :D
    Es ist mein zweites Tales of ... nach Vesperia und es ist alles so mega sympatisch. Das aktive Kampfsystem, und die bisherige Story gefallen mir echt gut. Wenn jetzt noch völlig übertriebene Spezialangriffe und ein Charakter mit Luftkombos dazu kommen bin ich absolut glücklich.

    @Steph
    Das Curry mache ich mir so ähnlich fast jede Woche. Es ist super geschickt da ich die Paste und Kokosmilch immer da habe und für den Rest kann man nehmen was grade noch so im Kühlschrank ist ^^

    Fisch mit grüner Paste ist noch ne Variante die ich sehr empfehlen kann. Mann muss nur einen Fisch mit festem Fleisch nehmen (z.B. Pangasius, Wels) und nicht am Anfang anbraten, sondern in der Sauce garen.

    Endlich Nachrichten die zeigen dass Proteste etwas bringen. Auch wenn es villeicht nur kleine Siege sind, aber man kann diesen Faschisten Einhalt gebieten.



    ab ca .3.50min gehts richtig los

    Ich würde Burnout jetzt nicht als ein Open World Spiel im klassischen Sinn bezeichnen. Da es eben keine Geschichte, keine Welt mit einer Vergangenheit gibt die man entdecken kann. Es ist halt ein Platz zum rumfahren, mehr nicht.
    Deswegen halte ich es nicht für nötig die Map auswendig zu lernen, und die Option GPS zu verwenden wäre einfach eine Zeitersparnis. Wobei die Map von Burnout ist klein genug dass es mir reichen würde wenn ich mir Punkte auf der Minimap anzeigen lassen könnte.


    In Bezug auf "richtiges" Open World (Assassins Creed, Skyrim etc.) bin ich fast ganz bei dir.
    Weniger ist mehr.


    DIese Spiele haben einfach das Problem dass praktisch sofort die gesamte Karte und jede noch so kleine Nebenquest zur Verfügung steht. Die Hauptstory ist eigentlich egal, hauptsache es gibt möglichst viel zu tun. Es gibt überhaupt keinen Grund sich mit der Welt zu beschäftigen oder Wege zu lernen, und durch die Größe wird es einfach schnell frustierend überall selbst hinlaufen zu müssen wenn zwischen Questgeber und Quest 5 Minuten Laufweg sind, die man auch wieder zurück muss.


    Für solche Spiele ist eine Schnellreise, GPS etc. für mich zwingend notwendig, da meine Zeit mir mittlerweile einfach zu schade ist nur mit laufen zu verbringen und irgendwelche Fetchquests zu machen.
    Deswegen bin ich von den Assassins Creed, Fallout mittlerweile eher abgeschreckt.
    Weniger aber dafür besserer Content spricht mich jetzt deutlich mehr an.


    Aber egal wie gut die Welt ist es sollte wenigstens die Möglichkeit geben lange Wege abzukürzen.
    Am Besten natürlich wenn ich sie nicht einsetzen möchte weil mich die Welt so in ihren Bann zieht, aber ich möchte einfach die Option haben.


    Dark Souls macht es eigentlich perfekt. Am Anfang ist man gezwungen die Welt kennen zu lernen und die Gebiete sind auch nicht extrem groß deshalb funktioniert das auch super. Aber ab einem bestimmten Punkt bekommt man die Möglichkeit sich zu teleportieren um die immer größer werdenden Laufwege im Endgame zu umgehen.


    Oder Tales of Vesperia bei der sich die Welt immer weiter öffnet, es aber auch immer schnellere Transportmöglichkeiten gibt.

    Burnout Paradise


    Man merkt dass es doch schon älter ist, da ein paar Komfortfunktionen fehlen.
    Keine Schnellreise, was gar nicht schlimm ist weil die Karte nicht so groß ist. Aber es gibt kein GPS in der freien Fahrt, heißt man muss ständig die Karte aufrufen.
    Dann gibt es noch die Burning Routes, Zeitrennen die mit bestimmten Autos gefahren werden müssen, damit bessere Versionen des Autos freigeschaltet wird.
    Um das Rennen zu starten muss man auch mit genau diesem Fahrzeug da hin, aber man kann sein Auto nur am Schrottplatz wechseln. Also ein Weg mehr.


    Der Rest ist aber großartig!
    Komplette Freiheit welche Rennen man fahren will, keine aufgestzte Story die eh nicht interessiert, ein super Geschwindigkeitsgefühl und andere Fahrer ausknocken macht sowieso Laune.

    Da ich vor kurzem Windows neu aufgesetzt habe, dachte ich probier mal Rainmeter aus.


    Ich versuche diesmal keine Verknüpfungen zu benutzen.
    Die Taskleiste ist nur beim darüber fahren sichtbar, dort sind die wichtigsten Programme angeheftet.
    Der Rest ist im Startmenü.


    Der Skin heißt Neon Space und lässt sich einfach auf deviantArt finden.
    Der Ring um den "Scanner" ist ein Audio Visualizer.

    Dieses Jahr habe ich gar nicht so viel auf dem Schirm.
    Bin sehr gespannt auf Scalebound, da ich das Konzept super interessant finde und es kommt von Platinum dann kann es eigentlich nur gut werden. Genau wie Nier:Automata obwohl mein PC es vermutlich nicht packen wird.



    Da freue ich mich mehr darauf wie sich die Hardware entwickelt.


    Verbessertes und bezahlbareres VR, Project Scorpio, und nicht zu vergessen AMD Ryzen damit Intel endlich wieder Konkurrenz bekommt.

    Mach auch noch mit. Meine Liste wird wahrscheinlich mickrig ausfallen aber was solls :)


    Gekauft in 2017:


    # Datum Spiel Plattform
    1 ??.05.17 Stellaris PC
    2 24.07.17 Total War Warhammer PC
    3 18.08.17 Rocket League PC
    4 24.08.18 Elite Dangerous PC
    5 ??.10.17 Doki Doki Literature Club PC



    Beendet in 2017:


    # Datum Spiel Plattform
    1 06.01.17 Undertale PC
    2 20.01.17 Burnout Paradise PC
    3 20.01.17 Gone Home PC
    4 22.01.17 Cherry Tree High Comedy Club PC
    5 10.08.17 Medal of Honor (2010) PC
    6 ??.08.17 Stellaris PC
    7 23.08.17 Total War Warhammer PC
    8 04.11.17 Doki Doki Literature Club PC


    Punktestand: 3