Beiträge von Yaxley

    Mir fällt nur ein Beispiel für die Vorteilhaftigkeit von analogen Schultertasten ein und das sind Rennsimulationen, die es eh nicht auf der Swtich geben wird. Übersehe ich da irgendwas? Für mich wirkt der Kritikpunkt irgendwie ein bisschen gehaltlos, wenn es nur ums Prinzip geht. Vielleicht übersehe ich ja auch einfach irgendetwas. Dann erleuchtet mich bitte. ^^


    Ich habe selber einen Pro Controller und damit echt zufrieden. Die Größe und der Druckpunkt der Facebuttons, die Druckpunkte des Steuerkreuzes, die Sticks und auch die Schultertasten sind super. Alles ist hochwertig verarbeitet, nichts wackelt, nicht zu schwer und nicht zu leicht. Der Kunstoff fühlt sich gut an ohne gummmiert zu sein und nicht dieser hässliche Klavierlack des WiiU Pro Controllers. Die Akkulaufzeit ist sehr hoch deutlich höher als beim Dualshock4. Ich bin sehr zufrieden.
    Kritikpunkte die ich auch sehe, sind der fehlende Kopfhöreranschluss, obwohl mich das auch nicht tangiert. Auf lange Sicht denke ich schon, dass Support für Bluetooth Kopfhörer nachgepatcht wird. Der Preis ist natürlich mit 70 Euro recht hoch, obwohl ich die Vergleiche zu den anderen etwas unfair finde, die haben nämlich glaub ich auch beide zum Launch 60 Euro gekostet, der Preis des Pro Controllers wird sicher noch etwas sinken. Die 10 Euro extra kommen sicherlich über den NFC Reader, den sie sich getrost hätten sparen können, und eventuell das HD Rumble (ist das da überhaupt verbaut?).
    Nintendo hätte einfach die 10Euro schlucken sollen bei einem 60 Euro Preispunkt hätte sich glaube ich kaum jemand über den Preis beschwert, ähnlich wie bei der Konsole (330 zu 300 Euro). >.>

    Ich finde den Vergleich unpassend, kann die Kritik aber durchaus nachvollziehen, wenn es nach mir ginge hätte ich auch HD Rumble, Motionscontrols, Kamera etc alles rausgeworfen, dann wäre auch mehr Budget da für Gorillaglas und mehr z.B. mehr Speicher, aber es ist ja nur mal so wie es ist.^^


    Ich glaube außerdem nicht, dass es so bald eine Switch 2 geben wird. Nintendo ist stark darauf fokussiert die Switch als Heimkonsole zu vermarkten, auch wenn das viele Besitzer (für mich ist die Switch in erste Linie ein Handheld) und Reviewer anders sehen. Für Heimkonsolen haben sie noch nie Upgrades gebracht, ich glaube dieser Strategie bleiben sie treu, aber man weiß ja nie.

    Ich glaube Gorillaglas auf einem 6.2 Zoll Display wäre nochmal echt ein Kostenentreiber gewesen. Bei Flagship Smartphones ist das zwar Standard, diese sind aber auch doppelt so teuer wie eine Switch. Das sollte man da nicht vergessen.
    Ansonsten ist (normales) Glas halt anfälliger für Brüche, Kunststoff bricht zwar nicht so schnell, ist dafür aber anfälliger für Kratzer. Bei einem portablem Device ist mir dann die Bruchresistens wichtiger. Bei der 20 Euro Tasche von Nintendo ist auch ein Screenproctor dabei, der ist auch wirklich ordentlich.


    Irgendwie hasse ich mich ja schon ein bisschen selbst, obwohl ich so kritisch war und mir soviel nicht gefällt was Nintendo abzieht, bin ich trotzdem wieder zum Start dabei, ich Trottel -.- ^^. Soviel zu Nintendo Hater undso....


    P.S. Ich finde den Preis immer noch zu hoch, das Lineup zu schwach und bin enttäuschtt über die fehlenden Services sowie den Online Modus samt Freundescodes.

    Wundert mich ein bisschen, dass Nintendo grade mit so einem wichtigen Spiel mit Season Passes anfängt. Habe aber an sich nichts gegen. Ich kaufe aber grundsätzlich nicht die Katze im Sacke. Ich werde warten, ist der Content gut hole ich ihn mir und sonst halt nicht. Nur das im ersten DLC Pack ein neuer Schwierigkeitsgrad dabei ist stößt mir sauer auf, dass haben schon andere Spiele versucht und war da schon scheiße, hier ist es genauso. Ein neuer Schwierigkeitsgrad ist kein DLC! Pfiu Nintendo!

    Zitat von DomsiKong

    Insgesamt finde ich es allerdings arg frech persönliche Standpunkte zu einem Thema wie
    Medienkompetenz, schlechter Videospieljournalismus bzw. Clickbait Journalismus und schwache Recherche sowie fehlende Gegenüberstellung verschiedener Sichtwinkel und bewusstes Untergraben von Tatsachen in einem Diskussionsforum eines Videospielmagazins, das sich genau dieser Thematiken bewusst ist und in manchen Bereichen auch trotzen möchte beziehungsweise viele dieser Mechaniken ebenso verurteilt und kritisiert,

    Keiner hat behauptet, dass es diese Probleme nicht gibt. Es ist aber ein Unterschied, ob man diese als einzelne Probleme attestiert oder ob man davon ausgeht das der Journalismus eine übergeordneten Plan verfolgt, ja eine Agenda, um Nintendo schlecht zu machen. So wie du argumentierst hätten sich die Medien gegenüber Nintendo verschworen. Die "bewusste Untergrabung von Tatsachen" fand halt einfach nicht statt, jedenfalls nicht in den Beispielen die du gepostet hast und auch nicht in der Breite der Berichterstattung. Auch im Podcast wurde Nintendo kritisiert und es wurde spekuliert, was einer Produktpresse auch einfach inhärent ist. Wie übrigens auch der Hype und die Enttäuschung.
    Wer erwachsen sein will muss den Diskurs zulassen. Wer als Erwachsener gelten will, darf auf Kritik nicht mit Ignoranz reagieren. Er muss sich der Kritik stellen in einen Diskurs einsteigen und ja, auch die Spekulationen aushalten können.
    Mit einem plumpen "Kreuzzug" gegen die schlechten Medien kommt man nicht weit.

    Der Scheiß geht mir langsam auf den Keks. Wo werden in den beiden Beispielen die du nennst "Spekulationen als Tatsachen verkauft"? Wenn das für dich schon zu weit geht, dann hast du wohl Wahrnehmungsstörungen. Den BS den du und Inflame hier ablasst kann man nur noch mit Polemik begegnen. Wird auch einfach ignoriert, man macht einfach weiter.
    Aber ich werde diesen Thread nicht länger "belasten", do what you want.

    Kingdom Hearts II.8 HD - Final Chapter Prologue - 0.2 - A fragmentary passage - Super Turbo Ultra Edition -


    Der kleine Prologhappen zu Kingdom Hearts 3 hat mir tatsächlich sehr viel Spaß gemacht. Es läuft zumeist flüssig bei 60fps und allein dieser Umstand trägt wirklich viel zum etwas hektischen, aber gewohnt spaßigen Kampfsystem bei. (Ich wünschte wirklich, FF15 hätte genau dieses direkte Kampfsystem!) Es sieht dabei dennoch auch wunderschön aus: Die spektakulären Lichteffekte, Spiegelungen und die hübschen neuen Charaktermodelle nebst Mimik und Animationen sind einfach toll anzuschauen. Wenn das die Basis für Kingdom Hearts 3 ist, bin ich jetzt offiziell guter Dinge und voller Vorfreude.

    Ich hatte gelesen es seit auf der normalen PS4 auf 30FPS gelockt und auf der Pro unlocked, wo es zwischen 40 und 60 schwankt. Ich kann bestätigen, dass es auf der Pro in den Kämpfen eher an die 60FPS geht, was mich sehr gefreut hat. Vor allem weil ich KH 3D gespielt hatte, was ja auch mit 60FPS läuft. Bin gespannt auf die Analyse von Digital Foundry.
    Sonst ist es technisch natürlich sehr beeindruckend, tolle Partikeleffekte und Animationen. Bei den Charaktermodellen bin ich aber noch leicht skeptisch, vor allem die Disney Charaktere sahen merkwürdig plastisch aus. Man kann das schon als kleinen Stillbruch bezeichnen.


    Spielerisch fand ich es toll, vor allem das sich die Magie endlich mächtig anfühlt und nicht total nutzlos ist. Die Handlung ist allerdings vollkommen redundant, hat dem übergreifenden Plot nichts hinzugefügt. Als "Links" zwischen den Spielen funktioniert es deshalb eigentlich auch nicht.


    Trotzdem "all aboard the hype train" für Kingdom Hearts 3. ^^

    Zitat von DomsiKong

    Mir geht es um die Tatsache, dass sich da der Journalismus in der breite hinstellt und dann wild spekuliert, dies als Tatsachen verkauft, dadurch eine allgemeine Hysterie hervorruft und darauf freudig aufgesprungen wird, obwohl es überhaupt keine Tatsachen und Fakten gab sondern lediglich Teilaussagen zu (geplanten) Funktionen.

    #FAKENEWS #LÜGENPRESSE


    Wo stellt sich den "der Journalismus in seiner breite [sic]" hin und verkauft Spekulation als Tatsachen?

    Zitat von DomsiKong

    Aber diese Ungeduld auf konkrete Infos zu warten und lieber alles zu verteufeln ist ebenfalls ein Graus der heutigen Gesellschaft.

    Die heutige Gesellschaft ist echt das Letzte! IS, soziale Ungerechtigkeit, globale Erwärmung und Intoleranz sind das eine, aber Nintendo wegen schlechter Kommunikationspolitik zu kritisieren, dass schlägt dem Fass echt den Boden aus!


    /irony off


    Wurde hier schon mehrmals gesagt, wenn man etwas ankündigt, dann macht man es auch vernünftig oder wartet damit noch. Diese Salamitaktik die Nintendo schon wieder fährt ist einfach schlechtes Marketing und dafür bekommt Nintendo jetzt halt die Quittung. Selbst wenn jetzt neue Informationen rauskommen, die alte Spekulationen obsolet machen, wird das viele Leute nicht mehr erreichen, die informieren sich einmal. Negative Kognitionen mit positiven zu ersetzten ist nicht einfach und vor allem teuer. Das sind einfache plumpe handwerkliche Fehler des Marketings, lernt man in jedem Grundstudium anders.
    Mich würde allerdings interessieren ob das von NoA kommt oder aus Japan.

    Zitat von DomisKong

    Die Masse der Gamer ist die pokemon go Fraktion, die super Mario Run Fraktion, die candy crush Farmville Fraktion.
    Kurzum diejenigen, die hauptsächlich ein einfach zu vorstehenden Konzept wollen und damit glücklich sind. Dazu gehören auch Muttis und Papis, die kleine Kinder haben zwischen 5-10 Jahre.

    So werden Zielgruppen im Marketing aber nicht definiert, sie sind "experience driven" und nicht personenbezogen. Die Zielgruppe die du ziehst ist viel zu eng und gleichzeitig zu unpräzise. Diese Merkmale reichen schlichtweg nicht aus um eine Zielgruppe zu definieren.
    Wenn sie wirklich ihre Konsolen nur an junge Eltern mit Kindern im Alter von 5-10 Jahren verkaufen wollen, können sie ihren Laden direkt dichtmachen. So ignoriert man einfach viel zu viele Kunden.
    Außerdem sind die doch lange weg, diese Menschen spielen heutzutage auf dem Smartphone, Tablet, Apple TV, Chrome Stick etc. die holt man auch nicht mehr wieder, dass hat die Wii U doch wohl eindrucksvoll bewiesen, erst Recht nicht mit einer Konsole für 330€ wo man diverse Kontroller dazu kaufen muss um Partygames zu spielen.




    Zitat von DomisKong

    aber da weiß Nintendo, dass der Aufwand diese zu überzeugen ein enormer ist im Vergleich zu den ....

    Diese Betrachtungsweise halte ich für zu engstirnig. Waren die "Core Gamer" den so schwer zu überzeugen gewesen? Ein vernünftiger Online Service und viele Spiele, dass hätte doch schon gereicht. Danach hätten sich vielleicht einige über den Preis beschwert, aber das wäre es gewesen. Was wurde stattdessen gemacht? Mit 1,2 Switch und ARMS wurde der Fokus aus Minispielsammlungen und Motion Controls gelegt, in einer Präsentation, die nur "Core Gamer" und die Fachpresse sehen, die ominöse Zielgruppe die du definiert hast schaut das doch eh nicht. Die reagieren doch nur auf das, was letztendlich in ihren Mediamarkt/Saturn angeboten wird.





    Zitat von DomisKong

    Da geht niemand mehr in den Laden und will das neue Mario Kart und dieses U Tablet damit der Sohn auf der Wii spielen kann.

    Manchmal wird so getan, als wäre nur die schlechte Kommunikation für den Misserfolg der WiiU verantwortlich, als wären die Kunden einfach nur zu doof gewesen Nintendos großartige Vision zu verstehen, dass war aber nur einer von vielen Fehlern die die Wii U hatte. Letztendlich geht doch einfach beides, Nintendo kann doch beide Gruppen ansprechen, Sony tut das z.B. doch auch mit Spielen wie Ratchet und Clank, das eine schließt das andere doch nicht aus. Nur weil man sich sich auf eine "Zielgruppe" fokussiert ignoriert man doch nicht alle anderen.





    Zitat von DomisKong

    Du kannst nur über eine solide Basis und gesicherte Einnahmen dir die Möglichkeit erarbeiten den SoftwareSpread finanzieren zu können um dann auch diese Zielgruppe einzufangen.

    So werden keine betriebswirtschaftlichen Entscheidungen getroffen. Man finanziert keine Projekte quer. Wenn ein Projekt keinen erwarteten positiven ROI hat wird es schlichtweg nicht realisiert. Konkret muss der ROI sogar über dem alternativen Zinssatz einer Investition am Kapitalmarkt mit ähnlichem Risiko liegen. "Prestige Projekte" werden definitiv nicht durchgeführt, wenn im vorhinein feststeht, dass sie unerfolgreich sind. Selbst ein Bayonetta 2 muss irgendwann jedenfalls mal eine positive Gewinnerwartung gehabt haben, sonst würde es nie gegreenlightet werden. Bei Nintendos Marken würde ich jedoch davon ausgehen, dass selbst die verhältnismäßig unerfoglreichen Reihen (z.B. Metriod) immer noch die Gewinnschwelle überschreiten.

    Zitat von inflame

    Oder Geduld einfach nicht die Stärke von jedem.

    Zitat von inflame

    Ne natürlich nicht, nur bei Nintendo sitzen Menschen die fehler machen. Völlig unverzeihbar und das nur 7 Wochen vor release. Stell sich mal einer vor da kauft man sich die Switch und am Ende hat man plötzlich nen neuen Kühlschrank, weil Nintendo wieder quatsch erzählt hat.



    Zitat von inflame

    Oh ja, der ganze Retro kram fällt ganz sicher unter "SO wichtige Fragen" und auch ob ich dann einen neuen Acc brauche oder meinen alten von der Wii U und 3DS weiter nutzen kann. Und das man weiß, dass die SNES games online spielbar werden reicht einfach nicht, entweder ich erfahr sofort wie das geht, oder die brauchen die Konsole gar nicht erst auf den Markt schmeißen!!111!!!!!!1


    Zum Glück haben sie wenigstens schon was zu den Nebensächlichkeiten wie Preis und neuen Spielen gesagt...

    Ich weiß nicht wie man so renitent in seiner Fanboy Blase verharren kann. Nur weil andere Unternehmen auch ne schlechte Informationspolitik fahren, wird Nintendos nicht automatisch gut oder entschuldbar. "Der andere aber auch!" ist kein Argument. Vor allem Nintendo Fans passt es doch auch nicht. Domtendo, Martin Küpper, Tom und etliche andere haben sich dazu negativ geäußert. Ich verstehe nicht wie man sein eigenes Interesse oder Liebe zu einem Produkt oder Marke auf so eine infantile und militante Art und Weise verteidigen oder eher gesagt rechtfertigen muss. Bitte! Hilf mir dabei ich möchte dieses Phänomen des Internets verstehen, warum du dich offensichtlich persönlich von Kritik gegenüber der Brand Nintendo angegriffen fühlst?
    Wenn es den immerhin nachvollziehbare Argumente wären, für Tom z.B. ist die Mobilität der Switch ein großer Vorteil und das kann ich auch nachvollziehen, aber das gilt eben nicht für mich. Aber "Die anderen machen es doch auch!" oder "Die Konsole ist am Anfang nur für Fans, die sind ja schließlich damit einverstanden wenn man ihnen zwei Monate vor Release nicht sagt wie Kernfeatures funktionieren" sind doch kein Argumente.

    Er bestätigt ja aber auch, dass der Online Service, Party, Voicechat und sogar die Lobbys, komplett auf dem Telefon sind. Ich verstehe aber seine Argumentation nicht. Na klar hört sich das gut an, unterwegs schnell ne Runde Mario Kart zu spielen, aber das könnte ich doch auch wenn das alles auf der Konsole ist. Ich mache mein Handy zum mobilen Wlan Hotspot und verbinde die Switch über Wifi stecke ein Headset an die Switch und los gehts. Zuhause hingegen ist es doch sogar nervig wenn ich den Umweg über eine App machen muss. Was mache ich den wenn ich Kinder habe, die noch kein eigenes Smartphone haben, muss ich meines dann immer zu Hause lassen, falls die ne Runde Mario Kart spielen wollen?
    Vor allem klingt es halt so, dass ich für Services die ich auf dem Handy bereits kostenlos habe (Skype, Whatsapp oder andere Messenger) jetzt auf einmal zahlen soll. Ich hoffe wirklich, dass die Online Funktionalität auch normal auf der Konsole ist und nur zusätzlich auf dem Handy. "Please Nintendo! Make it happen!" :(

    Wo ist der Vorteil für den Kunden das auf dem Smartphone zu haben? Ich sehe nur Nachteile. Der Vorteil ist das Nintendo Geld spart und keinen Audio Eingang an Switch und Controller bauen muss >.<. Ich will nur für Nintendo hoffen, das der Preis niedrig ist, aber wenn sie das selbe wie Microsoft oder Sony dafür haben wollen ....



    Achja und Super Bomberman R ist 50€ dazu sage ich nur #FUCKKONAMI

    Es gibt nen angeblichen Leak auf 4chan und sofern sich das als wahr erweist, bin ich recht zuversichtlich. We'll see.


    Link

    Jetzt bin ich enttäuscht das es kein #FE2 gab =( ich hätte mir die angeblichen Leaks echt nicht durchlesen sollen ^^.

    Naja wir werden es um 23 Uhr ja wissen

    Das ist halt leider nur Marketing Geblubber =( "Wir legen der Switch nichts bei, da wir die 300$ halten wollen und geben dem Kunden die "Freiheit" sich sein Spiel selber auszusuchen (und natürlich zu bezahlen)" unfassbar nett ich schäme mich fast für dieses großzügige Angebot von Nintendo. ^^


    Er bestätigt ja aber auch, dass der Online Service, Party, Voicechat und sogar die Lobbys, komplett auf dem Telefon sind. Ich verstehe aber seine Argumentation nicht. Na klar hört sich das gut an, unterwegs schnell ne Runde Mario Kart zu spielen, aber das könnte ich doch auch wenn das alles auf der Konsole ist. Ich mache mein Handy zum mobilen Wlan Hotspot und verbinde die Switch über Wifi stecke ein Headset an die Switch und los gehts. Zuhause hingegen ist es doch sogar nervig wenn ich den Umweg über eine App machen muss. Was mache ich den wenn ich Kinder habe, die noch kein eigenes Smartphone haben, muss ich meines dann immer zu Hause lassen, falls die ne Runde Mario Kart spielen wollen?
    Vor allem klingt es halt so, dass ich für Services die ich auf dem Handy bereits kostenlos habe (Skype, Whatsapp oder andere Messenger) jetzt auf einmal zahlen soll. Ich hoffe wirklich, dass die Online Funktionalität auch normal auf der Konsole ist und nur zusätzlich auf dem Handy. "Please Nintendo! Make it happen!" :(



    Reggie zu dem Unterschied Zelda BotW WiiU und Switch:
    "Its more than just the framerate (btw 30fps auf beiden Plattformen) i mean literally its the way you move through that environment and just how the environments are fluid" bestes Zitat ever ;)

    Die offiziellen Informationen für Zelda. Lustig finde ich, dass sie Soundeffekte als Unterschied bewerben ^^, fraglich ob man den Unterschied wirklich wahrnimmt. Gleiche Framerate, leicht erhöhte Auflösung. Wundert mich aber schon, dass es keine sonstigen Unterschiede gibt, z.B. level of detail, draw distance, Antialiasing oder vielleicht ein bisschen verbesserte Bodentexturen.
    Ich werde wohl beruhigt zur WiiU Version greifen und mir die Switch 2018 holen.

    • Both launch on the same day, March 3.
    • Both have a frame rate of 30fps.
    • Both versions of the game offer the same content.
    • On a TV, the Nintendo Switch version of the game renders in 900p while the Wii U version renders in 720p.
    • The Nintendo Switch version has higher-quality environmental sounds. As a result, the sound of steps, water, grass, etc. are more realistic and enhance the game’s Open-Air feel.
    • The physical copy of the Wii U version will require 3GB of available memory on the Wii U system or an external drive.
    • Some icons, such as onscreen buttons, differ between the two versions.
    • A Special Edition and Master Edition of the Wii U version are not available.

    http://nintendoeverything.com/…-and-wii-u-from-nintendo/

    Zitat von DomsiKong

    Also prinzipiell gebe ich dir recht, es ist aber nicht nur Motion controll, sondern HD-Rumble, was extrem präzise arbeiten soll und tatsächlich ein neues Gefühl vermittelt.

    Ich glaub auch das HD-Rumble echt cool ist, aber braucht man es wirklich? oder ist es am Ende doch nur ein "Gimmick" was kaum genutzt wird. Die Vibrationstrigger beim Xbox One Controller sind auch sehr nice, aber sie werden halt kaum genutzt und dann sind sie halt auch nur "nice to have" aber eben nicht mehr. Wenn ich die Wahl hätte: Joy Cons mit HD-Rumble für 80$ oder ohne für 40$, dann wüsste ich was mir lieber ist. Aber ist natürlich nur Spekulation, keine Ahnung wie teuer die Technik wirklich ist.