Beiträge von Hakairo

    Auf dem PC gab es doch ganz klassisch den Serverbrowser der das Problem doch längst gelöst hat. Du erstellst einen, launchst ein paar Server zum Start und kannst nach ein paar Jahren die Server wieder vom Netz nehmen und die Spieler spielen dann auf den bis dahin hoffentlich entstandenen Community-Servern.

    Puh... also ich zahl' lieber als Server mit scheiß Hardware, mit scheiß Anbindung oder weniger Sicherheit gegenüber Betrüger zu haben. Für nicht-ranked Sachen mag das zwar klappen aber sonst bin ich da strikt gegen^^

    Damit es hier auch steht und nicht nur im Discord:


    Ka wie es bei anderen ist, aber ich konnte mich nur unter Verwendung meiner Mail einloggen, nicht mit meinem Username.

    Frau Edith sagt: Verdammt ich hab das Thema ins falsche Unterforum gepostet, sry

    fixed.


    Obwohl ich mich gerne bei den meisten kontroversen Themen raushalte, will ich doch mal das ein oder andere Wort dazu verlieren:


    Irgendwie ein Trend der in letzter Zeit öfter mal auftaucht. Wenn jemand mit einer "falschen" Ideologie etwas tut, wird es sofort schlecht geredet und boykottiert. Das ist grundsätzlich, zumindest meiner Meinung nach, eine berechtigte Art seine Meinung bzw seine eigene Ansicht zum Ausdruck zu bringen bzw. diese zu vertreten. In wie fern man nun wirklich aktiv Rassismus unterstützt, nur weil man ein Spiel kauft wo eine Person ein Nazi ist.... naja ich denke das kann jeder für sich selbst beantworten.
    Ich mach mir zumindest auch wenn ich im Rewe einkaufe keine Gedanken ob der nette Kassierer vllt. ein Nazi ist. Oder der Chef des Ladens. Oder die Mitarbeiter von Nestle. Usw... Aber wie gesagt, kann man machen, finde ich okay.
    Was meiner Meinung nach fragwürdig ist, ist diese Vorgehensweise offen (beispielsweise auf Twitter oder einem Blogpost) als die einzig wahre Vorgehensweise darzustellen, bzw alles andere als "falsch" abzustempeln. Insbesondere dann, wenn das Produkt, wie die Beiträge über mir zeigen, nicht eindeutig solches Gedankengut vermittelt.
    Für mich ist das Spiel nicht das Werk von einem einzigen Nazi, sondern von einem Team. Und wenn das Spiel am Ende gut ist, ist es gut. Wenns am Ende dir quasi "Ausländer sind scheiße" ins Gesicht brüllt, ist es nicht gut.
    Die Idee, dass alle Nazis nur rassistische Kackscheiße verbreiten ist auch nicht so weit weg von dem Gedanken, dass Ausländer alle kriminell sind.
    Ich hab nen Kumpel der relativ rechte Ansichten vetritt. Arbeitet aber mit einem Türken und spielt Abends PUBG oder Overwatch mit 2 Türken. Da mag nun für einige eine Welt zusammenbrechen, aber das geht.


    Realistisch ≠ Realität
    Einige Erklärungen des Wortes realistisch:
    wirklichkeitsnah (Quelle: Duden)
    an der Wirklichkeit/Realität orientiert (Quelle: Wiktionary)
    so, dass es möglichst gut eine bestimmte Wirklichkeit abbildet (Quelle: Google Wörterbuch)
    Gerade bei der letzten Erklärungen sollten einige drüber nachdenken ob es ganz eventuell einen Unterschied zwischen Geschichtsbuch und Videospiel gibt...
    Da ich auf der Website nicht gelesen habe, dass es eine 1:1 Wiedergabe der Realität ist, sehe ich hier nichtmal das Problem, wenn man die Worterklärungen darüber berücksichtigt. Naja, außer man möchte an halt ganz unbedingt meckern ¯\_(ツ)_/¯


    TL;DR
    Chill mal Internet!

    So äh ich mach auch mal...


    So viel worte gibt es bei mir gar nicht zu verlieren.
    Mein Geschenk kam rechtzeitig einige tage vor weihnachten heiligabend an und wurde pünktlich um 00:07 geöffnet!


    Durch ein bisschen Folie, Packung, etc gekämpft, fand ich eine Karte und eine Tasche vor


    Wenn du ein Schild hast, kannst du den Strahl ja durch perfektes blocken zurückwerfen.

    das hab ich gemacht, die schilde fanden das nicht so geil und der gegner nicht so eindrucksvoll. Hat sau wenig schaden gemacht (hängt das vllt mit dem Wert des Schildes zusammen)?

    Bombenpfeile? Mit denen kannst du die Propeller abschießen

    Ohhhhh! Das wusste ich nicht! Muss ich mal ausprobieren

    die Propeller mit gewöhnlichen Bomben zu bewerfen um die abzusprengen, oder diese vom Paragleiter aus abwerfen, falls du irgendwie über es hinweg fliegen kannst. Du kannst es auch mit einer Metallkiste (wenn vorhenden) per Magnetmodul verprügeln.

    Metalkiste war da, die hätte ich sogar so hoch bekommen. Das mit dem Bomben droppen war mir gar ncit klar, dass das so aus dem Flug geht :o

    Nachdem ich gestern die Master Sword Trial beendet habe und ich da bei 2 Stages ordentlich Probleme hatte:


    Wie besiegt man die fliegenden antiken Maschinen (mit den Proppeller)? Ich habe dem Ding so gut wie keinen Schaden gemacht. Außerhalb der Trial baller ich die immer mit einem antiken Pfeil weg, aber die hatte ich davor schon andersweitig verschwendet. Vielleicht waren die Pfeile auch genau für die da?


    Aber vielleicht kennt ihr ja einen total effizienten Weg, der mir einfach unbekannt ist.


    Die haben die Trial fast für mich beendet D:

    "Wenn man aber wie in beiden Vorgängern die Charaktere mittels Equipment wenigstens anders gestalten kann, fände ich das weniger schlimm" dachte ich mir, aber gerade das ist wohl in Xenoblade Chronicles 2 ja nicht mehr möglich.

    wurde das irgendwo bestätigt, oder glaubst du das, weil es nicht gezeigt wurde?


    Ich finde das eher weniger schlimm, da ich viele Equipment Teile in Xenoblade Chronicles nicht so wirklich hübsch fand... Shulk in einer fetten rostbraunen Rüstung war jetzt nicht mein Favorit ._.

    Hatte gestern Abend Schmerzen in Schulter & Nacken, bin dann in der Nacht mit krassen Schmerzen aufgewacht, hab die halbe Nacht nicht gepennt. Jetzt bin ich sau müde und es tut immer noch leicht weh ~_~

    Tja, mal wieder viel Wind um nichts. Schade, habe diesmal wirklich gehofft.

    Was sich auf die Verkäufe in Läden bezieht. Die meisten Casuals, die sich für so Themen nicht interessieren, bzw das gar nicht mitbekommen, kaufen halt auch im Laden. Unter anderem ist es ja erstmal nur Deutschland.


    So hat das ganze also eine eher geringe Aussagekraft, aber ich habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet.

    Ich bin da nicht so kritisch, ehrlich gesagt. Ich habe aber auch mehr als 1 Jahr intensiv in ein Free to Play MMO gesteckt, daher bin ich dadurch vielleicht abgehärtet.


    Gegen kosmetische Micro Transactions habe ich 0. Da ist mir egal was das für ein Spiel ist und wie viel es gekostet hat. Ich bin beispielsweise sogar sehr froh, dass ich Psyonix für Rocket League mehr Geld in den Rachen stecken konnte als ich es mit dem initialen Kauf getan habe. Wenn andere das bei anderen Spielen machen wollen... nur zu.


    Was das P2W angeht... schwierig... Ich denke es kommt sehr auf die Auswirkung drauf an. Man kann sich ja beispielsweise in GW2 oder WoW legal direkt oder indirekt einfach die ingame Währung mit Euros kaufen. Wirft den Spielen jemand P2W vor? Wäre mir nicht bekannt. Der Grund liegt darin, dass dir das Geld in den Spielen nicht in sofern den Vorteil bringt, dass du einfach alles kaufen kannst an Gear. Dennoch bringt es dir einen gewissen Vorteil, der aber insgesamt nicht so einen großen Impact hat. Außerdem merken das andere Spieler ggf. nicht bzw es hat keine Auswirkung auf andere Spieler, da das PvP Gear unabhängig ist o.ä.


    Anders sah es da damals bei Aion aus. Hier sprach man immer von P2W, da man durchaus mit extrem viel Geld sich einige Vorteile kaufen konnte und so gab es Leute mit perfektem Gear, die primär dafür Geld gezahlt haben. Und ja, da das Spiel PvP orientiert war, hatte das eine gewisse Auswirkung. Allerdings empfand ich (und einige andere aus meiner damaligen Legion (aka Gilde)) das nicht als so schlimm. Der Grund war, dass ich (bzw wir) den Unterschied im Gear problemlos gegen die meisten durch Skill ausgleichen konnte. Hier ist allerdings der unterschied, dass das Spiel im Kampf wesentlich tiefgreifender sind als Battlefront 2.
    In Battlefront 2 kann ich keine klugen Tricks anwenden (meistens) um jemanden, der mehr Damage austeilt und einsteckt, zu erledigen. Schon gar nicht wenn im Gegnerteam mehrere sind.


    TL;DR: Finde Lootboxen (oder andere Micro Transactions) in allen Spielen okay, sofern deren Impact entweder andere Spieler nicht betreffen oder nur rein optisch sind. Natürlich ist ein Spiel, welches um Micro Transaction aufgebaut ist kacke.