Beiträge von Oinone

    Mir gefällt Gangstsa richtig gut. Ich hab wirklich Bock, mehr über die Charaktere und die Welt kennen zu lernen. Die wissen gut zu teasen. ^^ Vor allem Nicholas als tauber Maniac ist ein netter Kniff.
    Und Durarara geht in gewohnt guter Qualiltät weiter. :3
    Ranpo Kitan hat mich leider sehr enttäuscht. Ich mag "Detektiv-Animes" eigentlich ganz gerne, aber die Charaktere waren mir zu überdreht. Ich fand die erste Folge mega anstrengend. Ich werd nochmal ein bissl reinschauen, hab aber wenig Hoffnung.
    Von Prison School hatte ich mir auch etwas... mmh... niveauvolleres erhofft. Durch den Rest der Folge hab ich nur noch durchgeskippt - kkthxbye. :/

    Hotarubi no moe e stammt vom selben Autor wie Natsume - und das merkt man auch. Wirkt wie eine längere, ruhige Natsume-Folge (ist "nur" ein OVA).
    Ähnlichkeiten zu Natsume, was die Yokai-Mensch Beziehung und Situation angeht, haben auch: Gingitsune, Kamisama Hajimemashita, Tactics und Shounen Onmyouji. Aber an den König reicht natürlich nichts ran. :o
    An Mushishi hatten mich damals Ayakashi und Mononoke etwas erinnert. Die beiden Staffeln haben zwar unterschiedliche Namen, gehören aber zusammen. Ansonsten auf den Mushishi-Film warten. :o

    Bin jetzt auch nicht der Romance-Kenner; idR is das Genre nicht meins, Clannad habe ich auch nicht gesehen.
    Aber in meinen Augen erzählen die folgenden zwei eine wundertolle Liebesgeschichte:
    Lovely Compelx


    Kimi ni Todoke (hat auch einen starken Fokus auf Freundschaft generell)

    Hab gestern mal Monster zu Ende geschaut.
    ...


    Also wirklich nur mal so lose reingeworfen. In meinen Augen ist das stellenweise schon alles recht vage gehalten und vielleicht auch mit Absicht. Hab auch nie von der einen wahren Auflösung / Interpretation gehört. :shrug:

    Außerdem sehe ich auch die zweite Staffel von Sidonia no Kishi, Sidonia no Kishi: Daikyuu Wakusei Seneki. Ich bin jetzt nicht der größte Fan der ersten Staffel, mag aber das Setting und teilweise auch die Charaktere. An die Animationen muss ich mich jedes Mal aufs Neue gewöhnen. IMHO wurden in der ersten Folge die Antagonisten nicht besonder kreativ eingeführt.

    Amen. Dass jedes Mädl an ihm interessiert scheint ist anstrengend, aber Idee und Welt sind wirklich ansprechend. Das Aussehen der Stadt erinnert mich auch immer an Blame. Die zweite Staffel hatte jedoch wirklich keinen guten Start. Das war so ein plumper Twist in den ersten 5 Minuten - fand ich ziemlich ernüchternd.
    Und die Optik, oh weh, die Optik... Wo doch überall nur noch Pixar und Co regiert, waren Animes für mich immer so ein angenehmer Rückzugspunkt, was handgemachten Trickfilm angeht. Und jetzt hauen die es einem hier auch um die Ohren. Ob nun Sidonia, Kingdom, die neuen Berserk Filme uvm. Auch der Sailor Moon Reboot ist betroffen, und dort im übrigen besonders tragisch, denn die Verwandlungssequenzen waren früher mein Highlight, und jetzt mag ich gar nicht mehr hingucken.

    Bist wohl auch ein Natsume Yuujinchou Fan. Dieser Anime ist einfach nur herzerwärmend :D

    Aber sowas von! Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ich (fast) geweint hab. :o
    Und allein schon Nyanko-sensei ist eine 10/10 knuffige Katzen! =D

    Re-Kan habe ich nicht angesehen, da mir das allgemeine Setting irgendwie nicht zugesagt hat, aber wenn ich jetzt schon etwas Negatives darüber lese, weiß ich ja, dass ich das auch nicht tun muss

    Wobei es am Ende ja auch immer eine persönliche Geschmacksfrage ist.
    Ich find zB auch Elfenlied mega scheiße. :ugly:

    Mich hat [URL=http://de.anisearch.com/anime/9761,re-kan]Re-Kan[/url] sehr enttäuscht. Ich hatte erst auf ein Natsume Youjinchou Pendant mit weiblichem Hauptcharakter gehofft. Aber das war ja nur albern und unlustig, hab nicht mal die erste Folge zu Ende gesehen.
    Da warte ich doch lieber auf eine Fortsetzung von Natsume. <3

    Mich würde ja interessieren, was passiert, wenn man einfach mal das Stichwort DMC4 - Special Edition in die Runde wirft, the return of Vergil! <3
    Ich hab erst gedacht, sie packen ihn da so als Fanservice zusammenhangslos als spielbaren Char rein und modeln dafür einfach das Grundmodel von Dante etwas um. Aber der Trailer hat mir eher den Eindruck gemacht, als wollten sie ihn sinnvoll in die Story einbinden, dass er vor DMC3 mal in dem Ort war. Was widerum Befürchtungen weckt, sie machen den "Nero ist Vergils Sohn" Kram jetzt tatsächlich offiziell. Fänd ich ungeil. :|

    Außerdem kam mir zu Ohren, dass Dämonen einen, wenn, dann des Nachts um drei heimsuchen. Wie ist das jetzt mit der Sommerzeit? Halten die Dämonen sich daran oder kommen die jetzt erst um vier?

    Vor meinem geistigen Auge seh ich da direkt eine Szene a la Scary Movie der Xte:
    Dämon: Buh!
    Opfer: Hm? Nee du, zu früh. Sommerzeit.
    Dreht sich um und schläft weiter.
    :O

    Kuroshitsuji - Book of Murder
    Eine schlichte Sherlock-Holmes-Hommage im Black Butler Universum. Überhaupt nichts besonderes. Ich hatte gedacht, es wird nochmal die Handlung der aktuellen Staffel aufgegriffen - was am Ende tatsächlich auch passiert, aber sehr lose und uninteressant. Einfach nur wie ein schwaches Alibi, hätten sie genauso gut weglassen können. Und somit war es nichts weiter als eine lose reingeworfene Detektiv-Geschichte.
    Einen sehr netten Gag fand ich aber, dass Sebastian seine Ermordung absichtlich falsch nachstellt, um den Mörder zu trollen. ^^

    Boah, ich weiß nicht recht, was ich darüber denken soll.
    Ich hab die Serie echt geliebt und war da voll drin, hab mit gefiebert, geweint und gelacht. Dann ließ die Qualität immer mehr nach, bis ich am Ende wirklich nicht mehr traurig war, als die letzte Staffel lief.
    Der zweite Film, der nachgereicht wurde, hat mich auch überhaupt nicht angesprochen.
    Ob das jetzt wirklich nochmal funktioniert oder die Zeit von Akte X einfach vorrüber ist muss man wohl einfach abwarten.
    Angucken werde ich es mir auf jeden Fall, das ist sicher.

    Zitat von Rodby

    hab in wiki nachgelesen

    MGS ist auf jeden Fall eine Reihe, wo sich das auch total lohnt, ein Wiki zu auswendig zu lernen.
    Es gibt einfach Tonnen an Infos, die man verpassen kann, in dem allgemeinen Wust nicht mitbekommt oder schlichtweg im Spiel selbst direkt gar nicht drin sind, dass es kaum auf eine Kuhhaut passt!

    Jupp, würde ich auch empfehlen.
    Viel wird ja gesagt, man soll mit MGS3 anfangen, weil es von der Zeitline der Geschichte her der Anfang ist. Aber viele coole Aha-Momente gehen dadurch verloren, weil es eben andersrum entwickelt wurde.
    Das ist wie mit Star Wars. Wenn man die neuen Teile zuerst sieht, verpufft die berühmte "Ich bin dein Vater" Nummer im Nichts.

    Kamisama Hashimemajita 2
    Der Anime ist so richtig schön herzerwärmend. :3 Manchmal ist es mir schon wieder zu viel, wie Nanami mit breitem Grinsen und rosigen Wangen die Welt anlächelt, aber es macht einfach jedes mal gute Laune, der Bande zuzusehen.
    Ich hatte ja gehofft, endlich mehr über Tomoes düstere Vergangenheit zu erfahren, aber da wollen sie immer noch nicht so recht mit der Sprache rausrücken.

    Ich liebe das Spiel auch. Bei Game One hatte Gregor es angezockt, und am Ende des Videos war ich total hibbelig, weil ich unbedingt das Spiel sofort haben musste, um zu sehen, wie es weiter geht.
    Vor allem mag ich diese sehr liebevolle Charakterisierung der Figuren über viele kleine Details.
    Und das Ende ist einfach überragend.