Beiträge von Oinone

    Zweite Demo am 07.02., diesmal auch für PS4 - keine Liebe für den PC. (Cowards!)

    Seeeehr wahrscheinlich wieder nur Nero, aber wohl mit etwas mehr Fähigkeiten, vielleicht auch ein anderes Gebiet..?

    Nun hab ich auch endlich Deponia Doomsday gespielt.

    Ich war sehr zufrieden mit der Deponia Trilogie, so dass ich auf einen 4ten Teil gar nicht so recht Bock hatte, als der plötzlich kam. Aber Daedalic haben mal wieder fulminant abgeliefert. Ein wirklich tolles PnC Adventure, dass sich richtig gut anfühlt. Dazu die gewohnt hohe Qualität was Humor, Optik und Synchro angeht. (Es lohnt sich im übrigen den Anfang auf Englisch zu spielen, da sie dafür David Hayter engagiert haben!)

    Von der Story her hat das Spiel am Ende nichts hinzuzufügen, es suhlt sich nur darin, ein ausgestreckter Mittelfinger an die zu sein, die das ursprüngliche Ende nicht mochten. Nebenher gibt es eine super lustige Referenz an das A-Team, und eine schöne Hommage an alte Dungeon Crawler. (Da hätte man aber ruhig mehr draus machen können, wenn die anderen Begleiter wirklich hätten helfen können, und man einen richtigen Kampf daraus gemacht hätte.)

    Ein paar Neuerungen sind mir ob des Lobs aber dennoch sauer aufgestoßen. So ist zB das Tutorial so klassisch und langweilig, wie man es sich nur vorstellen kann. In ihren alten Teilen habe ich die tatsächlich immer gespielt, da sie lustig gemacht waren, aber hier hab ich es übersprungen. Das kann man sich nicht geben.

    Zudem gibt es eine Form von QTEs und/oder spielbare Cutscenes; man hat oftmals Closeups, bei denen es nur wenige oder gar nur einen Hotspot gibt, den man anklicken muss, teilweise auch ganz schnell hintereinander Klicken auf Zeit; das hätte es für mich nicht gebraucht. Manche Minispiele beruhen auch mehr darauf, Dinge in der richtigen Reihenfolge anzuklicken, statt ein wirkliches Rätsel zu sein.

    Im ganzen Spiel dreht sich alles um Zeitreise, und sie machen das schon echt gut, spielen auch gerne mit den Erwartungen. Trotzdem führt es dazu, dass man sehr vieles wiederholt; die selben Cutscenes wegdrückt, die selben Items einsammelt. An späterer Stelle ist man sogar in einer Zeitschleife gefangen mit Zeitlimit. Selbst wenn man die Rätsel recht schnell rafft, wiederholt man manche Aktionen schon zu häufig, und wenn man dann auch noch an einer Sache etwas festhängt, wird es schnell lästig.

    Manche Sachen sollen auch bewusst keinen Spaß machen (Stichwort Fun Zone), aber das ist natürlich ein zweischneidiges Schwert.

    Leider ist auch ein Bug im Spiel bis heute nicht gefixt worden; an einer Stelle rastet der Zeitlimit-Timer aus, wodurch man nicht genug Zeit für die erforderliche Aktion hat. Mit etwas Glück kann man das ganze ingame fixen, so ist es nicht gamebreaking, schön aber dennoch in keinem Fall.

    Das Minispiel, den Lizard durch die Schächte zu führen, habe ich übersprungen; ich hab's nicht gerafft und nach ner Weile keine Lust mehr. Die Passage, in der man auf die Zeitportale schießen und zugleich ihnen ausweichen muss hätte ich auch beinahe übersprungen. Ich hatte Schwierigkeiten Rufus gezielt die Position wechseln zu lassen, und die Fahrt streckt sich gefühlt ewig hin.

    Ich hatte auch manchmal das Problem, dass die Hotspotsbeschreibung den Cursour verdeckte, so dass die Ineraktionssymbole nicht zu sehen waren. War stellenweise irritierend. Und wie gut ich die Sache mit "dem Stern vom Himmel nehmen" finde, weiß ich bis heute nicht. Eigentlich ein netter Gag, aber da kommt man doch auch erst drauf, wenn man schon frustriert ist und anfängt, alles mit allem zu kombinieren. Ich dachte sogar kurzzeitig an einen weiteren Bug, dass das Handsymbol erst nicht angezeigt wird.

    Und warum gibt es eigentlich nur noch einen einzigen Hussa Song? Ich hab die geliebt, und früher kamen die zu jedem Kapitel, jetzt aber nur ein einziges Mal am Anfang. Zu aufwendig, alles ins Englische rüberzuholen?

    Unterm Strich aber ein grandios Spiel, 1A gute alte Daedalic Qualität, wie ich sie liebe.


    Wer noch keinen einzigen Deponia Teil gespielt hat - unbedingt nachholen!

    Ein wenig mehr zu V.



    Wow. Wer hätte damit gerechnet, dass er ein fragwürdiger Geselle ist?


    - Sein Gameplay basiert in erster Linie darauf, V von Gegnern fernzuhalten und stattdessen mit den von ihm beschworenen Dämonen anzugreifen. Die sind in der schwarzen Farbe seiner Haare und seiner Tattoos, (von Natur aus hat er offensichtlich weiße Haare...) die daraufhin verschwindet

    - Wenn Shadow und Griffon zu viel Schaden nehmen, gehen sie in ihren "core state" und müssen eine Weile regenerieren, bis sie wieder angreifen können. Wenn V dabei nah an Gegnern steht, geht dies schneller.

    - V nutzt seinen DT um Nightmare zu beschwören (was dann quasi sein DT Zustand ist); ihn zu beschwören heilt Shadow und Griffon sofort, wenn sie im core state sind

    - Shadwo und Griffon werden manuell vom Spieler gesteuert, Nightmare bewegt sich selbständig. Außer V springt auf seinen Rücken ihn zu reiten, dann steuert man auch ihn direkt.

    - V muss den finalen Schlag gegen die Gegner führen. Sie werden weiß, wenn's dafür Zeit ist. (Von Nightmares Rücken aus kann er ebenfalls den finalen Schlag ausführen.)

    - Um seinen DT aufzufüllen, muss V in seinem Büchlein lesen. Auch dies geht schneller, wenn er nah an Gegnern steht.

    - Mit DT kann er Gehstöcke beschwören, die als eine Fernattacke fungieren, wie die blauen Schwerter von Vergil

    - Nur Griffon kann die menschliche Sprache und interagiert mit V. Er dolmetscht für Nightmare und Shadow. Griffon zeigt eine ganz eigene Persönlichkeit und ist ein (fast) ständiger Begleiter, der auch in Cutscenes wichtig ist, während die anderen wirklich nur da sind, um im Kampf gerufen zu werden.


    Seit einer Weile veröffentlicht Capcom auf ihrem DMC5 Twitter Account "Tips" zum Spiel (ich würde es eher als kleine Infos bezeichnen), wie zB ein Blick auf das alternative Farbkostüm von Nico oder den Waffen, die Nero zur Verfügung stehen. Bei letzterem wurde - ob Absicht oder versehentlicher Leak (Capcom hat da ja nen Lauf...) - der Devil Bringer angeführt, mit Neros Dämonenarm, den er eigentlich ja nicht mehr hat, als Grafik.

    Aber es gibt auch einen Blick auf die Live Action Cutscenes, die man mit der Deluxe Edition bekommt. Und das möchte ich doch mal als sehenswert bezeichnen. :ugly:

    Pull your Devil Trigger.

    TGA Trailer featuring Nero, Dante (mit seiner neuen Hut-Waffe) und V. Absurderweise wurde während der Show nur eine kurze, verstümmelte Version davon gezeigt, der eigentliche Trailer erst danach veröffentlicht – und war ohnehin schon Stunden vorher geleakt…



    Ab heute ist Xbox exklusiv die Nero-Demo spielbar. Im Grunde das, was schon auf der GC war, in nochmal eingeschränkter. Wer den Save der Demo behält soll 30.000 Orbs im finalen Spiel „geschenkt“ bekommen. Irgendwann später soll eine Demo für alle Platformen erscheinen.


    Nach den Kontroversen um Dantes Theme Subhuman wurden die Vocals mit einem neuen Sänger aufgenommen und der Song neu abgemischt.


    Co-op Modus ist bestätigt. Für manche Missionen kreuzen sich die Wege der Figuren; man selbst wird dann die Wahl haben, mit wem man spielt, die anderen können von Online-Spielern übernommen werden. (Dark Souls eat your heart out!) Das ganze klingt für viele sehr wie Resi 6.

    Im Trailer kann man bei einigen Gameplayszenen schon mehrere der Jungs gleichzeitig zusammen sehen.


    Vs Gameplay ist damit auch endlich enthüllt und erinnert ein wenig an Vergil in der SE von DMC4. Er geht langsam, teleportiert sich, beschwört eine Form von Schwertern und ansonsten Dämonen, die für ihn kämpfen. Einen Adler, eine Art Hulk und einen Panther. (Ihre Namen sind Griffon, Shadow und Nightmare. DMC1 anyone?)

    Diese schwächen die Gegner jedoch nur, den finalen Schlag muss immer noch der Spieler selbst mit V machen.


    V heuert Dante an, um die Wiederbelebung eines Dämons zu verhindern. Aber welcher Dämon ist gemeint? Ist es Urizen und sie sind einfach komplett gescheitert in dem Versuch, die Beschwörung zu verhindern? Oder ist der auch nur ein Teil des Rituals, den Dämon wiederzubringen – und wer ist es dann? Mundus?

    In seinem „Devil Trigger Status“ bekommt V plötzlich weiße Haare und seine Tattoos verschwinden teilweise. Außerdem scheint sein Körper auf lange Sicht zu zerfallen. In seinem Gesicht sind in einigen Szenen Furchen zu sehen. Ein Preis als Gegenleistung für die Dämonenkräfte? Bricht ein in ihm eingeschlossener Dämon hervor? Hat er eine Verbindung zu Vergil? Ist der Zerfall von V mit der Corruption von Vergil identisch? Ist er von ihm besessen? Sein Gefäß? Sind sie einen Pakt eingegangen, durch den V seine Kräfte hat?

    Ist Vergil der Adler, der V ständig begleitet? Er hat eindeutig ein eigenes Bewusstsein; spricht mit V und fliegt selbstständig Dante hinterher, ohne Befehl. Außerdem ist er blau und seine Stimme könnte der Synchronsprecher von Vergil sein, in verstellt und verändert.

    Vergil könnte aber auch Urizen sein. Dessen Dialog zu Beginn des Trailers wurde hochgepitched und ein wenig angepasst, um den Filtern entgegenzuwirken, und dann klingt es tatsächlich erschreckend nach Vergils Stimme. Ist er wieder der Oberbösewicht? Aber wie wurde er zu Urizen? Und warum? Was hätte er davon, das Turnier um die Krone des Königs der Unterwelt zu halten?

    Ist er alles von dem oben genannten? Aufgeteilt in zwei Hälften; seine menschliche Seite hat eine Verbindung zu V, seine dämonische ist zu Urizen geworden?

    Oder ist am Ende alles Quatsch und Capcom war nur zu geizig, noch mehr Synchronsprecher zu engagieren?


    Ich hab endlich mal Whispered World Silence nachgeholt. Da ich Teil 1 liebe, war ich damals erst sehr gehyped, aber als ich dann hörte, wie runtergebrochen das Gameplay ist, ist es in meiner To Do Liste immer weiter nach hinten gerutscht.

    Und tatsächlich gefiel es mir sogar noch schlechter, als erwartet. Das Gameplay ist dermaßen vereinfacht, man hat noch nicht mal ein Inventar! Es läuft gefühlt mehr darauf hinaus, Hotspots in der richtigen Reihenfolge anzuklicken, eigene Denkleistung ist kaum von Nöten. Und teilweise hängt man eher daran fest, dass man nicht weiß, wie man im Spiel die Lösung triggert, die einem selbst schon klar ist. Wem selbst das noch zu schwer ist, der kann sich sogar noch diverse Hilfen dazu aktivieren.

    Auf das ganze "Maus mitbewegen" hätte ich auch verzichten können; mal muss man der Figur beim balancieren helfen oder auch mal im Flug durch Wolken steuern. Fand ich wirklich mehr störend als auflockernd.

    Sämtliche Entscheidungen, die einem in den Dialogen vorgegaukelt werden, sind absolut nicht vorhanden. Es ist egal was man sagt oder tut, es endet immer so gut wie identisch. (Abgesehen von den zwei Enden am Schluss, versteht sich.)

    Die Geschichte kann das leider auch nicht auffangen. Das als Sequel zum ersten zu akzeptieren, hängt an allen Ecken und Enden. Warum hat der Junge jetzt eine andere Haarfarbe? Wo ist der Vater hin? Wo kommt plötzlich die Schwester her? Warum herrscht plötzlich Krieg? Und überhaupt. Im Verlauf werden neue Fässer aufgemacht, die ebenfalls offen bleiben. Was soll das zB mit Kyras weiß werdenden Haaren?

    Direkt davor habe ich extra nochmal Teil 1 gespielt, das hätte ich mir aber sparen können, denn an Schauplätzen etc gibt es hier kaum Wiedererkennungswert. Was aus dem Vorgänger rübergeholt wurde, ist extrem überschaubar.

    Optisch ist das Spiel wiederum über jeden Zweifel erhaben; wahrlich eine Augenweide! Die Charaktere haben etwas komisch verschobene Proportionen, aber Spot ist das niedlichste, was ich seit langem gesehen habe! Verwunderlich nur, dass die Introcutscene laggt, und leider sind die Ladezeiten einen Hauch zu lang. Das Spiel selbst ist recht kurz, um die 4 Stunden Spielzeit, mehr steckt da nicht drin.

    Etwas blöd auch, dass man nicht manuell speichern kann, aber auch nicht sieht, wann ein Checkpoint erreicht ist. So musste ich beim weiterspielen eine komplette Cutscene nochmal sehen, die man auch nicht überspringen oder wenigstens die Dialoge wegklicken kann. Ich habe dann die Chance genutzt, bei allen Antwortmöglichkeiten die jeweils andere zu nehmen, als beim letzten Mal, aber (oh Wunder) keinen einzigen neuen Satz zu hören bekommen.

    Schade, ihre klassischen Adventure sind mir sehr viel lieber. Diese Anbiederung an Telltale hätte es für mich nicht gebraucht.

    Audience May Cry

    giphy.gif


    Fürs Protokoll: Die Mehrheit scheint sehr angetan zu sein von Castlevania und entsprechend der Idee, dass er sich an DMC vergreift.

    Wird also wohl eher auf Oinone may cry alone hinauslaufen, wie so oft.

    Berserk würde er auch gerne machen - auch da freuen sich viele. Und wollen Zelda von ihm und/oder Metroid. Ich versteh's nicht.

    Ich hab mir vor kurzem die Netflix Castlevania Serie angeschaut und fand sie, naja... nicht so toll.

    Der Zeichenstil ist schon ganz ok, obwohl Alucards Gesicht teils merkwürdig ausschaut. Die Kampfanimationen sind aber hervorragend.

    Da ich mich kaum mit Castlevania auskenne, kann ich Fanservice und Akkuratheit nicht beurteilen, aber die Story wirkte auf mich recht zweckdienlich und 08/15, zudem kam das Pacing recht stockend daher. Am schlimmsten sind aber die Dialoge. So geistreiche Unterhaltungen wie: "Du bist ein Arsch." - "Leck mich." oder "ich will dich nicht ficken" sind keine Seltenheit.

    Erste Staffel 4 Folgen, 2te Staffel 8 Folgen, eine 3te Staffel ist angekündigt.


    Und Freude über Freude - der Macher nimmt sich als nächstes Devil May Cry vor. What could possibly go wrong?

    Dabei sollte man denken, nach dem lahmen Anime, den DMC bekommen hat, könnte es nur besser werden...

    Auf der X018 wurde der Trainings-Modus The Void vorgestellt.

    Nette Einstellungsmöglichkeiten und nett, dass es ihn gibt. Aber leider auch nicht wirklich spannend. Neros Breaker kennt man mittlerweile eigentlich auch schon zur genüge.

    Der wirklich heiße Scheiß soll bei den Game Awards am 06.12. gezeigt werden. Wäre langsam Zeit für V Gameplay.


    Online kann man ein Blick in die Edge werfen und ihren Hype Artikel zu DMC5. Hauptsächlich leeres Geblubber, wie man es kennt und was man schon so oder so ähnlich gehört hat. Interessant ist der kleine Einblick in gestrichene Ideen. So war überlegt worden, Dante eine Art Eiskunstlauf-Waffe zu geben oder ein Band wie aus der Rhythmischen Gymnastik.

    https://drive.google.com/file/…brdXCupJxG365ByJNG_f/view

    Tatsächlich das erstere. Natürlich schlecht im Verhältnis zu dem sehr guten Start der Serie, und damit immer noch eine okaye Staffel, aber beim schauen hat's mir einfach nicht so gefallen.

    5te Staffel von Bojack Horseman angeschaut, und es war angenehm zu gucken. Wirkte insgesamt wieder etwas geerdeter. Nur das Pacing hat mich stellenweise verwirrt. Bzw hatte ich ein Gefühl von inhaltlichem hin und her springen. Eine Sache wird aufgegriffen, spielt erstmal keine Rolle mehr, um dann doch wieder hochzukommen. Ich hatte öfter den Gedanken "Oh, wie das wohl weiter geht - nächste Folge anklicken" und dann kam dort was völlig anderes.

    Bei der ersten Staffel war ich ab Folge 2 sold. Zum Ende der 2ten dachte ich dann schon, so langsam könnten sie den Sack zumachen. Und die dritte endete dann mit einem Foreshadowing aus der Hölle.

    Die 4te war dann auch der erwartete Tiefflieger, so dass ich entsprechend skeptisch an die Sache ranging. Aber jetzt habe ich tatsächlich wieder Bock auf eine 6te.

    Die Season war irgendwie etwas mau. Wirklich gut fand ich nur


    Cells at Work

    Kennt noch jemand "Es war einmal das Leben"? Cells at Work ist genau das - nur nicht annähernd so kindgerecht. Tatsächlich ist es schon absurd, wie blutig Bakterien hier niedergemetzelt werden, während die Serie auf der anderen Seite eigentlich voll auf lustige und niedliche Comedy macht, mit ein wenig Slapstick Humor. Im Gegenstatz zum geistigen Vorgänger sind hier alle Zellen "richtige" Menschen, die in "richtigen" Gebäuden und Fabriken unterwegs sind. Auch sind die Vorgänge und Funktionen deutlich weniger nachvollziehbar und auserklärt und auch optisch nicht so gut eingebunden, so dass man sich nur bedingt im nachhinein schlauer fühlt. Hier muss man schon gefühlt ein gewisses Grundwissen mitbringen. (Ich bin aber auch einfach sehr dumm. :O) Ein anderer Unterschied ist die Dramatik. Während in jeder Folge die schlimmsten Bakterien mit den schlimmstmöglichen Krankheiten eindringen, wirkte bei "Es war einmal das Leben" selbst Leukämie bei der Erklärung und Auflösung nicht gefährlicher, als ein einfacher Schnupfen.


    Und alles andere war mehr so ein halb interessiertes durchskippen.

    Die 3te Staffel Free hab ich sogar irgendwann komplett abgebrochen. Ecchi für Frauen, wann gibt es das mal? Aber jetzt ziehen sie so ziemlich nochmal die selbe Story wie zuvor auf und packen echt dumme neue Charaktere hinzu. Und das, wo ich die Serie eh schon als dünn bezeichnen würde.

    Bei Yamishibai sind seit Staffel 3 auch schon alle guten Gruselgeschichten erzählt. Was da jetzt noch kommt ist entweder "nett" oder "versteh ich nicht." Obwohl die Clips so kurz sind, hatte ich da auch keine Lust mehr drauf.

    Apropos versteh ich nicht: Satsuriku no Tenshi überfliege ich jede Folge, in der Hoffnung, dass da endlich mal ein wenig Sinn hinter kommt. Am Anfang wirkte das ganze Setting super interessant, wird aber immer mehr zur anstrengenden Fleißarbeit.

    Attack on Titan fühlt sich ähnlich an. Mit den ganzen Wendungen und Enthüllungen kann ich einfach nichts mehr anfangen. Das geht alles in eine Richtung, die mich abstößt.

    Ganz unterhaltsam war noch Sirius the Jaeger. Mensch vs Vampir blabla im Steampunk Setting, und ein Junge in der Truppe scheint ein besonderes Geheimnis zu hüten blabla. Aber: Sein tot geglaubter großer Bruder taucht sehr schnell als Vampir auf der Gegenseite auf, und für solche Brüderkämpfe, die sich lieben wie hassen, hab ich einfach eine Schwäche. Das hat schon voll bei Vampire Knight damals gezogen. .__. Der Rest war absolut bla, aber zum durchskippen hat mich das bei Laune gehalten.


    Um auf einer positiven Note zu enden möchte ich hier einmal den alten Film Crusher Joe erwähnen.

    Wirkt wie eine lange Folge um eine Söldner-Truppe im All a la Captain Future. Inhaltlich ist das nichts aufregendes, was mich aber - vor allem angesichts des Alters - überrascht hat, ist die absolute Liebe zum Detail. Da passiert wirklich ständig was auf dem Bildschirm! Während sich zwei Leute unterhalten, sieht man nebenher die anderen Figuren, wie sie miteinander interagieren und Grimassen schneiden.

    Wenn einer gefesselt an der Wand hängt, versucht er wirklich die ganze Zeit sich zu lösen und ist am rumzappeln, auch wenn er kaum zu sehen ist. Der ganze Film steckt wirklich voll liebevoller Animationen. Das hat den echt für mich getragen.

    Neues von der Comic Con.


    Dante hat einen (Cowboy)Hut, mit dem er Meteoren rufen kann. ... Und wir dachten schon "Dante teilt ein Motorrad in zwei Teile und kämpft damit" ist ein Satz, den man nicht oft hört.

    Cerberus is back! Jetzt neben Eis auch mit Blitz und Feuer. Gut, Balrog ist am Ende auch nur ein Verwandter von Ifrit/Beowulf, aber so deutlich eine alte Waffe zurück zu bringen ist doch eine Überraschung. (Rebellion und Sparda zählen nicht.) #teamAgniRudra btw.


    Und es wurde die Opening Cutscene gezeigt.

    Die Tonquali ist beschissen - aber Devil Trigger rockt dennoch! Gott, ich liebe den Song, der ist wirklich das einzig gute an Nero. Der macht jede Szene so viel besser! XD

    Aus den semi gut verständlichen Dialogen ergibt sich folgendes:

    Vor einem Monat ist die Dämonen-Invasion losgegangen. Im Radio kommen seit dem Gebete, was Nero stört - mit Religion hatte er es in DMC4 ja schon nicht so. Spätestens durch den Tod von Kyries Eltern, die sich um ihn so lieb gekümmert haben, hatte er sich von Gott abgewandt.

    Nico und Nero wollen Dante retten (der scheinbar bei der Invasion in Gefangenschaft geriet. Natürlich auch ein guter Kniff, die Figur unspielbar zu machen für eine gewisse Zeit. So wie Nero in der 4 in der Statue eingeschlossen wird, damit man mit Dante losziehen kann.). Im Rahmen dessen wird endgültig festgelegt, dass sie tatsächlich Agnus' Tochter ist. (Die Vorstellung schüttelt mich immer noch.) Denn Nero fragt sie, wie es ist, dem Mann zu helfen (=Dante), der ihren Vater (=Agnus wiederum gleich mad scientist, wie ihr Vater zuvor immer umschrieben wurde) getötet hat. Aber da er sie und ihre Mutter einfach so verlassen hat, schert Nico das herzlich wenig. (Tatsächlich ist sie ja ein richtiger Dante Fan, wie man in seinem Trailer schon sehen konnte.)

    Nero macht noch einen Witz, dass Agnus wohl nicht den Vater des Jahres Award gewinnt. (Und irgendwo rennt Vergil mit nem dritten Arm rum. That's irony.)


    So nett ich die Idee um Nico finde, so meh ist es auch. Wirkt zu sehr wie ein Abklatsch von Lady/Arkham. Dabei suhlt sich DMC schon genug in sich selbst. DMC3 hat vieles auf der 1 aufgegriffen an Gags und Dialogen. DMC4 greift mit Nero wiederum die Coming of Age Geschichte von Dante auf. In der 5 werden von ihm viele Sachen aus der 3 von Dante aufgetragen. Dazu auch die angesprochene Ähnlichkeit mit jeweils Neros und Dantes Gefangenschaft. Wann ist zu viel zu viel? MGS kann das auch gut.

    Dazu kommt, dass das DMC Universum langsam wirkt wie 3m² groß. Vergil erweckt einen Turm, der praktischer Weise ein paar Meter von Dantes Office entfernt ist. Nico ist die Enkelin der Waffenschmiedin von Ebony&Ivory. Sie ist auch die Tochter von Agnus, der zufällig am Orden beteiligt war. Sie lernt Nero kennen (wie das eigentlich?), der der Unfallbastardneffe von Dante ist. Nico trifft Dante, von dem sie schon so viel gehört hat, aber erst im Rahmen von DMC5. Ich habe Fragen.

    Dazu halten sich weiter hartnäckig Spekulationen, dass Nico auch eine Verbindung zu V hat. Von dem man wiederum annimmt, er könnte von einem Dämon besessen sein. Die Ideen sind dabei nicht mal haltlos, aber mich dünkt trotzdem, dass hier Capcom für schlauer gehalten werden, als sie es am Ende des Tages wieder sind. Bei Resi7 sind auch manche mit ihren schlauen Theorien aufgelaufen. Und wenn ich so auf DMC zurückblicke... nun ja.

    Sie hatten im Vorfeld die Leute damit heiß gemacht "Do you want to know where Dante was?" doch dazu kam dann gar nichts. Viele erwarten ja, dass er kurz vor DMC5 länger in der Hölle festhing wg DMC2, aber konkret wurde es bis jetzt nie. So langsam denke ich, die ganzen Anspielungen darüber, dass Nero herausfinden muss, wo Dante abgeblieben ist etc pp hängen damit zusammen, dass er durch seine Gefangennahme weg vom Fenster ist - ganz unabhänig von irgendwas post DMC5 und der Höllen-Kiste aus 2.


    Die Story so weit bekannt inkl. Leak Material:

    Hollow Knight breche ich wohl ab, da ich einfach nicht herrausfinde wo es weitergeht und Wege zu extraschweren, optionalen Bossen einfach zu weit sind um diese öfter mal zu versuchen.

    Das verstehe ich nicht ganz. Bis auf die Stelle um das Mantis-Dorf herum (die mir bis heute vom Aufbau her unbegreiflich ist) wusste ich eigentlich immer, wo ich als nächstes hin will. Zudem habe ich grade frisch den Traumnagel so weit gebracht, die Warpfunktion freizuschalten - das elemeniert das Problem langer Bosswege ja eigentlich total.

    Aktuell habe ich alle Gebietskarten und alle 3 Siegel gebrochen - und bis dato nur 2-3 Bosse erlebt, bei denen der Hinweg wirklich ätzend ist. Bei allen anderen ist immer eine faire Bank nah bei.

    Ich kann natürlich nicht beurteilen, was im DLC noch so lauert, aber bis jetzt hatte ich damit nur ein kleines Problem.


    Viel schlimmer finde ich die brutalst langen Wege zu so manchem NPC, weil die Hirschkäfer auf lange Sicht einfach zu schlecht verteilt sind. Mal eben schnell zum Schmied? Viel Spaß. Das macht die fragilen Talismane mit so bescheuert. Allein der Weg zur Reparatur wäre eine Qual, die schlimmer ist, als auf die Nutzung zu verzichten.

    Des weiteren fand ich es Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, wie viel Blut die Gegner bei Treffern verlieren, da verliert man sich selbst gern aus den Augen. Genauso der Effekt, wenn man selbst getroffen wird. Der Ton bleibt auch viel zu lange weg.

    Öfter hatte ich auch Probleme bei den Wänden etc zu erkennen, was jetzt Vordergrund und was Hintergrund ist. Teilweise verschwindet die Spielfigur auch recht weit in der Umgebung, oder schwarze Sachen im Vordergrund blocken dir irritierend den Kampfbereich. (Was ich bis dato aber zum Glück selten hatte.)

    Ganz schlimm auch teils die Platzierung des eigenen Schattens bei Bossen. Das hätten sie wirklich besser machen können! Teils schwebt der so nah am Boss rum, dass der sofort mit getriggert wird, und dann darfst du beide zeitglich bekämpfen. Und das, wo der Schatten auch noch mit levelt und immer mehr Schläge braucht.

    Da gibt es zwar auch die Möglichkeit des 1Hit-Kills, da muss man aber etw länger für stillstehen, also auch schnell gefährlich, wenn der Boss angerannt kommt.

    Und du willst ja nicht jedes Mal zurückrennen und Jiji benutzen, um das zu verhindern.

    Als frustrierend empfinde ich auch immer wieder, wie lang es teilweise braucht, bis man nach einer Landung oder Heilung wieder springen etc kann. Wieviele Leben mich das schon gekostet hat! Vor allem bei denen, die auch noch gleich 2 HP Schaden machen. Absolut hart! Während die Bosse idR absurd agil und flink sind und in keinster weise zu staggern und in ihren Attacken zu unterbrechen sind.

    TGS ist durch, Zeit die Reste zusammen zu kratzen.
    15 Minuten Dante-Gameplay:

    https://www.youtube.com/watch?v=vRxMX4rmGdo

    Was sie mit seinem Battle Theme machen ist immer noch offen. Aktuell läuft einfach überall Devil Trigger, wobei in der jap. Version wohl noch Subhuman drin ist.

    Die Animationen sind schon nice. Und das Bike ist so dumm wie lustig. X)
    Bei jeder Bewegung gehen seine Haare so geil mit, es ist echt phantastisch anzuschauen. Möcht ich mich reinlegen. Nur über die gewählte Farbpalette werde ich wohl nie hinwegkommen, wie bei Link in Twilight Princess.
    Und dann dat Cutscene am Ende... Ich habe Fragen. Ernsthaft.
    Aber es ist wirklich schön, wie Dante die Szene schaukelt. Es ist wirklich fast ein Wunder, dass sie in keinem Teil in die Falle getappt sind, ihn zum Macho-Arsch zu machen, was ein totaler Kontrast dazu ist, dass sie es nie hinbekommen, ihre weiblichen Figuren nicht unnötig sexualisiert darzustellen.


    Es wird im übrigen möglich sein, zu customizen wieviele Waffen Dante aufeinmal trägt. Einen Photomodus gibt es natürlich auch, wie es der neue Trend so will. Heilitems (und Weihwasser) soll es keine mehr geben, dafür heilt man im Devil Trigger mehr, als früher.
    Und aktuell wird gemutmaßt, dass jeder der 3 Burschen 10 Missionen bekommt. Man fängt mit Nero an, dann Dante, V als Schlusslicht. (Basierend aber nur auf Mutmaßungen, weil gesagt wurde, alle würden ausgewogen vorkommen und Mission 11 die erste von Dante zu sein scheint.) Wobei - und jetzt wird's interessant - man für bestimmte Missionen auswählen können wird, mit wem man reingeht! Mal hat man nur 2 zur Verfügung, mal auch alle 3. Frage wäre, wie das dann mit der Story und Cutscenes der Mission umgeht, und es könnte auch ein Feature für den Co-op Part sein. So oder so - die Leute planen schon ihre "All Dante" Runs. Ich hätte gerne eine Statistik am Ende, so wie bei den Entscheidungen der TellTale Games, wo aufgelistet wird, wieviele Spieler welchen Char bei welcher Mission gewählt haben. ^^


    Zur Vorstellung der jap. Voiceactor gab es auch noch kleine Cutscenes, aber leider halt komplett auf Japanisch. V kommt zu Dante ins Büro und soll wohl sinngemäß zu ihm sagen: "A demon has appeared, lend me your strength. That demon is the reason you fight." Hm.


    Noch eine neue Episode Drama May Cry: Es wird Miktrotransaktionen geben. Vorraussichtlich genau so, wie schon in DMC4:SE.
    Dass das Balancing und sonstige Spielgefühl negativ beeinflusst wird ist an der Stelle nicht zu erwarten. Trotzdem wird damit natürlich die alte Grundsatzdiskussion losgetreten, wie sehr sich diese Mechanik weiter verbreitet, und wie immer weiter die Grenzen ausgereizt werden. Wann ist der Punkt, wo wirklich eine Paywall in einem Single Player Spiel erreicht wird? Das Thema kostenpflichtige DLCs kann man im selben Atemzug nennen.
    Kein Wunder, dass sich da gerade die Gemüter in verschiedene Richtungen drüber erhitzen.


    Der nächste interessante Termin ist der 06.10.; da hat DMC einen Panel auf der Comic Con.


    Für alle Combo-Fetischisten – Die Gamescom Demo mit S Rank abgeschlossen.

    https://www.youtube.com/watch?v=-vveeB7Hxu8


    Für alle Dante-Fetischisten – Sein TGS Trailer.

    https://www.youtube.com/watch?v=rKp1Hy0pjtw


    Am spannendsten wohl – für die Leak Verweigerer – die Enthüllung von V, Lady und Trish.

    Ich bin gespannt auf Vs Charakter und seine Rolle in allem, da ist er selbst mit Leaks ein noch unbeschriebenes Blatt. Optisch ist es Kylo Ren als FF15 Charakter. Disney und Square Enix haben beide schon Klage eingereicht. ugly.gif

    Vom Scheitel bis zu den nackten Zehen trifft er meinen Geschmack leider gar nicht.

    Aus was für einem Buch er da wohl liest? Jetzt wissen wir zumindest, woher er seinen kreativen Codenamen hat. tongue.png

    https://gematsu.com/gallery/albums/d...-19-18_023.jpg


    Trishs Outfit ist altbekannt. Nur über die Attraktivität ihres Gesichst scheiden sich die Geister. Stößt mich auch ab, aber ich bin eh kein Fan von ihr. An den Haaren erkennt man echt extrem Resi 7 wieder, bzw dass eben die Engine gleich ist!

    https://i.imgur.com/J9d4RQI.jpg

    https://cdn.discordapp.com/attachmen...enshot_101.png

    http://images.gamersyde.com/image_de...-4094_0003.jpg


    Lady wirkt von vorne so, als habe sie sich rasch über ihr Negligee noch Stulpen und ne schnieke Jacke gezogen. Was soll das? .__.

    Ansonsten sieht sie aber echt top aus, und wenigstens wieder mit etwas mehr Würde, als noch in DMC4.

    Ihr Gesicht sieht ebenfalls schick aus – wobei sie auf mich fast absurd jung wirkt. Sie und Dante trennen eigentlich ja nur wenige Jahre.

    http://www.devilmaycry5.com/assets/i...lady/chara.png

    https://gematsu.com/gallery/albums/d...-19-18_017.jpg


    Es ist absolut putzig, wie Fanboy-ish Nico auf Dante reagiert. Aber die scheinen sich ja zum ersten mal zu begegnen. Und er guckt absurd deppert auf Ebony und Ivory. ^^


    Kommen wir zum ehemaligen Hauptcharakter.

    All die Zettel und Bücher, die schlampig durch sein Büro fliegen, die Unordnung passt zu ihm. Wobei die Bücher deplaziert wirken. Hat er Recherche betrieben?! Aber hauptsache die Zimmerpflanze wächst und gedeiht. Ist grad einfach nur Stromausfall oder konnt er die Rechnung nicht bezahlen? tongue.png (Da sich draußen in den Fenstern Licht spiegelt tippe ich auf letzteres. ^^)

    P.S.: Sein Telefon wirkt auch merkwürdig outdated, seit alles andere in der Welt herum so "modern, neuzeitartig" wirkt.

    Eine Trockenrasur an gegnerischen Klingen (1:07) ist sicher nicht die smarteste Idee, die er je hatte. ^^ Btw, ich trag seit einer Weile die Vorstellung im Kopf rum, wie er sich wegen fehlender Alternativen einfach mit Rebellion rasiert. Das würd ich so gern sehen! XD Wenn du dich da beim Rasieren schneidest hast du auch wirklich einen Grund zu meckern. ugly.gif

    Es fällt im übrigen auf, dass seine Haar- und Bartstoppellänge je nach Szene variiert. Auch Rebellion ist mal da, mal nicht. Dafür nutzt er teils Sparda.

    Leak-Kenner können sich ihren Teil schon denken. Auf jeden Fall lassen sie an Dante über das Spiel hinweg Zeit vergehen, in der er sich nicht aufhübschen kann. Zuvor war ja gedacht worden, es liegt an dem Anschluss zu DMC2, der ihn in der Hölle festhängen ließ. Aber da konnte man jetzt wieder gar nichts zu aus dem Trailer ziehen. Auch weiter nichts zu Vergil. Generell wird hier inhaltlich herzlich gar nichts dem hinzugefügt, was wir bis jetzt wussten. Schade.

    Ansonsten sind seine Haare zu grau und zu stumpf, sein Schlabbershirt hat zu wenig Ausschnitt (wobei, sie haben das allerletzte Tabu gebrochen und ihm Brustbehaarung verpasst. Von daher wohl doch besser so...) und seine Augenbrauen sind stets so wild entschlossen, dass sie die Augen unter sich begraben. Da macht es selbst keinen Spaß, wenn er „Jackpot“ sagt, bei dem verbissenem Gesichtsausdruck. ._.

    https://gematsu.com/gallery/albums/d...-19-18_014.jpg

    https://gematsu.com/gallery/cache/de...25.jpg_600.jpg


    Über seine Sexiness ist ohnehin ein Glaubenskrieg entflammt – bzw generell, was die Gesichter der Resi Engine angehen. Dabei reden viele von Anime vs. Realismus, das ist aber überhaupt nicht der springende Punkt. Fakt ist, dass die Gesichter einem oftmals ein Gefühl der „Falschheit“ vermitteln; das sieht einfach nicht richtig aus, auch wenn man nicht zwangsläufig den Finger drauf legen kann.

    Lady und Nico kommen noch ganz gut weg, wobei viele auch von Nicos überbreitem Grinsen abgeschreckt werden. Und da wären wir schon ein wenig beim Punkt. Irgenwie passiert immer einen Ticken zu viel in ihren Gesichtern. Die Münder gehen in alle Richtungen zu weit, die Augenbrauen zerdrücken die Augen, überall etwas zu tiefe Furchen bei jeder Regung, Nero sieht ständig aus, als habe er gerade auf die sauerste Zitrone der Welt gebissen.

    Und während es für eine der most sexy Dante ever ist, ist es für andere ein abstoßender Crackaddict. Gut, so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber wirklich warm werde ich mit ihm leider auch nicht. Wenigstens Ingame sehen seine Haare (komischer Weise) etwas weißer aus als in den Cuts.


    Da das D in DMC für Drama steht, kommen wir da auch nicht drum rum. Gestern schon wurde Dantes Battle Theme auf Capcoms YT Channel gestellt. Die große Masse fand den Song nich so prall. Das Instrumentale geht noch, aber der Sänger, der die Lyrics einfach nur schreit, und das Getue in dem Video, sind fail. Die Dislikes hatten schnell die Likes überholt. Selbst Kenner des Genres waren am abwinken.

    Und wenig später kam heraus: Sänger und Band waren letztes Jahr in einen Skandal Sexueller Belästigung verwickelt. Jetzt wurden die Rufe, den Song rauszunehmen, erst Recht groß. Das Video ist mittlerweile bei Capcom gelöscht und es wurde sich schon von der Band distanziert. Man wolle sehen, was sie jetzt bezüglich des Spiels tun werden.


    Mittlerweile wurden schon diverse absurde Devil Breaker für Nero als Pre Order Bonus angekündigt, auch je nach Version unterschiedlich. So mancher Arm ist aber dann doch ein wenig... wtf, Capcom?! Massage Breaker (Voller Text: A Devil Breaker created by Nico to relieve Kyrie's tension. Nero is too rough to do the job without hurting Kyrie, so this device is made of soft materials. Its vibration feature is especially effective at alleviating shoulder and hip pain. - Lulz.)

    Banana Arm

    Es wird zudem eine Deluxe Edition von DMC 5 geben. Co-Op ist angekündigt (wie es umgesetzt wird, weiß man aber noch nicht.) und Live-Action Cutscenes. (Wtf? Man weiß nicht, was das sein soll. Vielleicht nur Szenen vom Motion Capturing? Oder die Voice Actor in kompletten Cosplays? Voice-Actor und die Models für die Scannung der Gesichter sind auch unterschiedliche Leute. Sehr verwirrend.) Sowie 4K U-HDR, Battle Themes aus DMC1-4 und hasse nich gesehen. Alternative Farbkostüme sind auch wieder dabei. (Waren aber schon bei 4 nicht meins. :O)

    Weitere Auflistung der Details sowie noch mehr Pics:

    https://media.discordapp.net/attachm...146&height=645

    https://gematsu.com/2018/09/devil-ma...tion-announced

    https://www.resetera.com/threads/dev...tscenes.69644/

    Wann habt ihr eigentlich die Mantiskrieger in Hollow Knight gemacht?

    Ich hab mittlerweile das zweite Waffenupgrade und brauch immer noch nicht zu ihnen. Der Kampf müsste jetzt ein Unterschied wie Tag und Nacht sein, wenn ich nur noch einen Bruchteil der Schläge bräuchte. Macht mich fast froh, sie zu früh gelegt zu haben, weil irgendwie war der Kampf dann ja auch geil. :O

    Was den generellen Schwierigkeitsgrad angeht, finde ich den Vergleich mit Dark Souls etwas schwierig. Da kann man sich durch das umfassende RPG System nochmal ganz anders leveln - und eben auch überleveln, als bei Hollow Knight. Hier hat man in erster Linie die Talismane, aber da sind auch viele bei, die ich als nutzlose Spielerei einstufen würde. Dabei ringt man ohnehin schon mit den viel zu wenigen Sockeln. Die wirklich geilen brauchen sehr viel Platz oder sind die, die beim Tod zerbrechen. :/

    Ich finde die Wegführung an der Stelle einfach absolut verwirrend, wobei sie es bis dato doch so viel besser machen!

    Um den Eingang zur Pilzöde zu finden habe ich zB auch länger gebraucht, aber grundsätzlich war immer klar, wo man grad sein soll und wo eher nicht. Hier wirkt das viel wahlloser. Ich schalte die Bosse frei und irgendein random NPC schickt mich mehr als vage und irreführend zum Schmied. Das ist wiederum ein völlig neues Gebiet, wo ich noch mehr an Wegen sogar freischalte und eine neue Fähigkeit bekomme! Hier ist jetzt wieder eindeutig, dass ich als nächstes in die Kristallhöhlen soll - was nochmal deutlich macht, wie absolut unnötig zuvor der Kampf gegen die Mantiskrieger ist, weil es da noch lange nicht für mich weiter geht. Warum schalte ich die dann frei? Warum machen sie das ander Stelle nicht deutlicher? Ich kann ja als Spieler nicht wissen, was hinter ihnen liegt, oder ob ich nicht ein wichtiges Item nach dem Sieg bekomme.

    Was die Bosse angeht bin ich bis jetzt sehr angetan, die Kämpfe gefallen mir. Ich habe da eine gute Lernkurve. So manche Falle/Midboss hat mich gefühlt schon mehr genervt. (Zuletzt ausgemacht bei einem optionalen Viech, bei dem ich irgendwie keinen Stich sehe. ^.^) Aber wenn ich bedenke, wie weit ich bis jetzt bin - I ain't seen shit yet. ;D

    Btw: netter Sister Friede Move vom Boss in der Hauptstaddt. Ich dachte schon, ich hab ihn im First Try - Schnitt, tot. XD

    Die Welt ist wirklich über jeden Zweifel erhaben. (Ich hab generell einen Fable für so "handgemachtes".) So viel Liebe zum Detail, die tollen Animationen, auch das Gibberish der Figuren und ihre Texte sind so auf den Punkt! Die ganze Welt trieft nur so vor Charakter! Auch diese melancholische Stimmung mit tragischer Lore... könnt ich mich reinlegen. :O

    Ich such auch gern Paralellen zu Dark Souls. ^.^

    Meine Beziehung zu Hollow Knight steckt gerade in einer ernsthaften Krise. ;(

    Ich spiele Dark Souls nicht selbst und weiß auch genau warum (auch wenn ich viel davon kenne). Die ganzen Vergleiche haben mich daher lange verunsichert, und ich hatte großen Respekt vor der Einstiegshürde. Tatsächlich hat mich Hollow Knight da aber positiv überrascht. Ich habe in Ruhe erkundet, alles gut gefunden und von Anfang an viel darin investiert, mich auch schnell aufzurüsten. Auch, wenn es mich da schon mal ab und zu trollte, waren es rosige Zeiten.

    Bis zum Mantisdorf.

    Ich habe die Kriegerinnen ohne Waffenupgrade gelegt, weil ich die Sache mit dem Schmied verrafft habe. Und das ist so der erste Dickmove, den ich dem Spiel so richtig übel nehme.

    Das Spiel will im Grunde, dass du nach unten gehst, an den Bossen verreckst und von der Bank im Osten zurück ins Dorf kommst. (An der Stelle wäre es schon gescheitert, da ich zu dem Zeitpunkt von Norden her kam, der Bahnstation der Königin.) Am Eingang steht jetzt aus dem Nichts ein NPC, der von einem Schmied faselt, für den die Hauptstadt doch bestimmt toll wäre. Für mich ist an der Stelle ganz klar Mistmund die Hauptstadt. Schließlich kehren da alle getroffenen NPCs ein und die Läden sind hier - das ist quasi der Firelink Shrine von HK in meinem Kopf. Ich also den ersten Umweg gemacht zur Bahnstation und mit dem Hirsch in die Hauptstadt hoch. Kein Schmied.

    Also ist er vielleicht doch im Dorf in der Pilzöde? Das ist aber ein super Umweg, egal von wo aus ich da hin starte. Ein beschissen langer Weg reines Backtracking ohne Abkürzung, nur für den ollen Schmied.

    Ich also losgelatscht, in dem Glauben, dass der jetzt präsent dort in den leeren Gängen sitzt, wo nur so ein oller Schrein ist. Aber da ist weit und breit nichts! Mich mega geärgert und den langen Weg ins Mantisdorf zurück. Hab ich was falsch gelesen? Nochmal mit dem NPC sprechen – der ist längst weg!

    An dieser Stelle hätte ich Google fragen sollen. Hab ich aber leider nicht. Wird schon so passen, dachte ich mir, war ja vorher auch alles gut zu finden, dann kommt der wohl doch später und bin an die Bosse ran. Nur ein Mantis war ja auch kein Ding, lediglich zu zweit wird’s haarig, und die Käferkriegerin vorher mit dem roten Umhang hatte auch schon so viel einstecken können – vielleicht soll das ja so?

    Erst nachdem ich schon halb durch das Gebiet dahinter durch war, kam mir das alles immer mehr spanisch vor, und ich hab dann am Ende der Session doch noch unruhig zu Google gegriffen – und war daraufhin so wütend, ich hab kaum schlafen können!

    Dass ich jetzt mit der Kralle an der einen Ecke weiter komme, hatte ich in der Form nicht auf den Lappen. Ich weiß ja nicht mal, dass das dort mit Hauptstadt gemeint ist! Woher denn auch? Dass sie eine so existenzielle Figur, von der sie auch wollen, dass du sie aufsuchst, gefühlt am Arsch der Heide von dir aus platzieren, ist einfach so ätzend! Das entpuppt sich dann ja auch als komplett neues Gebiet, in dem man eingesperrt wird. Das hätte mich gestern Abend glaub ich noch mehr verwirrt.

    Ich bin jetzt mal gespannt, wo ich am Ende wieder rauskomme, wenn ich die Hauptstadt durch hab, und wie weit der Weg dann zurück zum Mantisdorf ist.

    Jetzt hab ich nicht ewig an den Manits gehangen, nur zu zweit waren die halt schwer. Als ich da einmal nen guten Lauf hatte und nur noch die letzte allein war, war der Drops auch schon gelutscht. Aber hätte ich im Mittelteil mehr Damage gemacht, ich hätte mir bestimmt 3-4 Versuche sparen können! Die Vorstellung, wieviel einfacher es hätte sein können, macht mich jetzt noch so wütend, dass mir fast schlecht wird. .__.

    Und direkt der nächste Dickmove hinterher: Warum setzen sie nach denen nicht direkt eine Bank hin? Und das noch vor diesem dunklen Labyrinth-Gebiet! Wie unnötig assig, das macht ja nicht mal Dark Souls!

    Kombiniert mit dem nächsten Quatsch: Das Spiel bringt dir von Beginn an bei, den Kartographen an Hand seines Gesummes und der Papierspur zu finden.

    Hier hockt er am Anfang des Gebiets versteckt in einer Ecke. Dass er still ist, damit kann ich noch leben, aber nicht mal die Papierspur haben sie gelassen! Glücklicherweise hatte ich ihn gleich, da hätte man aber auch problemlos nichtsahnend dran vorbeilatschen können. Ausgerechnet im Dunkeln nach einem Boss ohne Bank auch den noch „unsichtbar“ zu machen – ich bin ein wenig schockiert.


    Aber die Hauptstadt mit ihrem Regen hat mich gleich schon wieder so in den Bann gezogen, dass ich fast nicht mehr wütend auf den kleinen Käferknirps sein kann. :O