Beiträge von InFlame

    Gibt es in Teil 9 denn wenigstens gute Charaktere und eine Story? Ich hab halt gern eine Geschichte der ich folge und nicht wie in DQ7 alle 20min andere Charaktere die man so oder so nicht in sein Herz schließt da sie gleich wieder ersetzt werden.

    Ist leider schon echt lange her, aber ich denke mal schon, weil ich genau das von so einem Spiel erwarte. IX gilt glaube ich auch allgemein als einer der besten Teile der Reihe.


    Hier mal eine Trailer:



    Ich hab jetzt wieder bock drauf bekommen xD

    Ging mir leider auch so, nur dass ich deutlich weniger als 25h ausgehalten habe.


    Falls du Dragon Quest trotzdem irgendwann noch mal eine Chance geben willst, kann ich dir "IX: Hüter des Himmels" ans Herz legen. Das hatte ich damals für den original DS und fand es richtig gut.

    Ubisoft behauptet jetzt noch, dass das doppelte DRM keine Einflüsse auf die Performance hätte und das Spiel die Vollast für die Welt bräuchte.


    We’re confirming that the anti-tamper solutions implemented in the Windows PC version of Assassin’s Creed Origins have no perceptible effect on game performance, in order to recreate a living, systemic and majestic open world of Ancient Egypt, where players can witness all of its stunning details, its beautiful landscapes & incredible cities, in a completely seamless way with no loading screens, Assassin’s Creed Origins uses the full extent of the minimum and recommended PC system requirements.

    Und ich sag noch: "Was sollen sie auch sagen?" hkdFacepalm
    Wie kann man nur so doof sein, sollen sie eben die Klappe halten, wenn sie schon Kopierschutz vor Spielbarkeit stellen...

    Ja, Witcher 3 hat doch auch super geklappt.Und ne gute Promo für alle, die es noch nicht gekauft haben und jetzt erst drüber nachdenken, ist es auch nicht.

    Juckt niemanden bei Ubisoft, EA, Activison etc , die machen ihr Geld vorallen auf den Konsolen und haben auch ganz andere Vorstellungen davon wie der Markt aussehn sollte. Die sind halt nicht gegen Kopierschutz, sondern für einen den man nicht mehr überwinden kann.


    Wenn das Net breitflächig soweit ist, wird man Games sicher auch nur noch streamen können.

    Ein bisschen lächerlich sowas zu machen und sich dann nichtmal dazu zu äußern. Zumal es auf lange Sicht ohnehin nichts bringen wird, schätze ich zumindest

    Ubisoft wird wohl nur wichtig sein, dass der Kopierschutz bis nach Weihnachten hält. Wenn er das schaffst, ist das Ziel erreicht.


    Und was sollen sie auch sagen? Das PC Gamer und deren Spielerfahrung ihnen nicht wichtiger sind als ihr Gewinn?

    Das bedeutet im Umkehrschluss: Eine Anschuldigung reicht, um eine Karriere zu beenden. Wer behauptet, dass das von manchen Menschen nicht auch taktisch gegen unliebsame Personen eingesetzt wurde und wird, lebt meiner Meinung nach in einer Traumwelt. Und genau deswegen muss die juristische Abhandlung solcher Fälle wieder in den Mittelpunkt der Debatte um solche Fälle rücken und aus der juristischen Unschuldsvermutung muss auch eine gesellschaftliche werden.

    Ich bin ganz deiner Meinung, aber Stimmung wird in unserer (jeder?) Gesellschaft eben überwiegend durch Medien diktiert. Und die profitieren viel stärker von einer Polarisierung und Skandalisierung, als von einer sachlichen, neutralen Betrachtungsweise.


    Der Konsument wiederum ist abhängig von den Medien bzw von deren vermittelten Stimmungsbild. Die meisten kennen eben weder Kachelmann noch Spacey persönlich und Skandalisierungen nimmt man auch oft gern auf, um zB eigene moralische Verfehlungen relativieren zu können, oder es schlicht unterhaltsam finden - quasi als eine Art Reality Show.

    ich muss sagen dass mich Tlou2 doch wieder sehr kalt lässt. So ein Non-Gameplay-Trailer ist sowieso selten was gutes und irgendwie stelle ich immer mehr fest dass ich diese Tortureporn sachen einfach nicht mag.

    Mich hat es regelrecht abgestoßen. Wenn ich nichts von tlou wüsste, würde ich jetzt denken es wäre ein stumpfes Spiel in dem man möglichst brutal Menschen foltert und tötet und versucht selbst nicht gefoltert und getötet zu werden.


    Denn mehr hat man ja nicht davon gesehn.

    Zweitens: Die Wahl 1933 und die Wahl jetzt sind ja wohl zwei komplett unterschiedlche paar Schuhe. Da wurden politische Gegner verfolgt, eingesperrt und mundtot gemacht, der Reichstagsbrand im Februar, die Reichstagsbrandverordnung. Das kannst du doch nicht mit der Wahl jetzt in Österreich gleichsetzen

    Das verdrehst du jetzt ja, ich sage: selbst 33 hätte das Leute empört, obwohl Hitler extrem viel schlimmer war und du argumentierst, Hitler war doch extrem viel schlimmer. ô0


    Und das Wahlergebnis ist nicht einfach nur scheiße. Wie man in Ungarn und Polen sieht, ist sowas eine Bedrohung für die liberale Demokratie und damit von Grundfreiheiten. In so einer Situation aufzuwerfen, das sowas wie die Titanic - die auch nicht gerade erst seit gestern im Geschäfft ist - zu weit gegangen wäre bzw zu weit gehen "darf" ist einfach die falsch Richtung in der man sich zu der Sache Sorgen machen muss.


    Gerade mit Blick auf Österreich, ist das Problem da demnächst nämlich sicher nicht, zu viel Freiheit.

    Geb ich dir bei allem Recht, die Frage ist nur, wie man den satirischen Kommentar ausführt. Und in diesem Fall ist der "satirische Kommentar" mMn menschenverachtend.

    MMn ist das Wahlergebnis in Österreich Menschenverachtend. Aber über ein Cover herzuziehen ist natürlich einfacher als sich mit dessen Ursache auseinander zu setzen.


    Es ist ja nicht nur Österreich, die Rechtsextremen sind in vielen Ländern Europas auf dem Vormarsch, selbst in D. Und die Nationalisten Europas sind auch nur solange Freunde, wie sie ihren gemeinsammen Feind Europa und Islam haben.


    Es muss ja nicht immer gleich Völkermord und ein ganzer Weltkrieg sein, damit Europa am Abgrund steht. Aber soweit hat uns das alles schon mal gebracht. 1933 wäre Satire mit "Baby Satan Napoleon töten" sicher auch nicht als geschmackvoll/angemessen wahrgenommen wurden.


    Wenn das größte Problem, das sich daraus aber ergibt ist, ein Problem mit der Freiheit von Meinung, Kunst, Medien, oder Satire zu haben, dann sind die Rechtsextremen dankbar auf dem Besten Weg. Und die werden sie dann auch zum "Wohle des Volks" einschränken, sobald sie können.

    Ob Nintendo noch dieses Jahr die langerwarteten Apps wie YouTube, Netflix & Co. bringt? Zumindest einen Browser?

    Browser glaube ich eher nicht, den hat die Switch ja, der ist wahrscheinlich ganz bewusst nicht direkt nutzbar.


    Meine Hoffnung ist, dass sie jetzt vor Weihnachten noch einiges bringen werden, eben auch YouTube und Netflix, gerade weil das ja zur besten Zeit für gratis Presse, also Werbung, sorgt.



    Was ich in meinem vorherigen Beitrag noch vergessen hatte, Patch 4.0.0 bringt auch wireless Kopfhörer-Support, aber leider nicht per Bluetooth.


    https://www.ntower.de/news/495…usb-kopfh%C3%B6rer-verwe/

    Mit Patch 4.0.0 ist es jetzt möglich die eben gespielten letzten 30 sek bei Zelda BotW, ARMS, Splatoon 2 und Mario Kart 8 aufzunehmen, hab das mal getestet. Zumindest bei Splatoon ist die Qualität nicht berauschend und 30 Sekunden auch nicht sonderlich viel. Aber zumindest ein kleiner Schritt in die richtige Richtung ist es trotzdem.


    Stell dir jetzt aber vor, dass unter dem Deckmantel der Satire beispielsweise der Holocaust geleugnet oder verharmlost wird. Ist bestimmt schon in dem einen oder anderen Bierzelt von Seiten eines Politikers oder "Kabarettisten" vorgekommen. Es steht außer Frage, dass bei sowas eine Grenze überschritten würde.

    Lügen hat nichts mit Satire zu tun. Dementsprechend sprichst du ja selber von "unter dem Deckmantel". Die Frage ob Satire etwas nicht darf und was Satire ist, sind eben 2 Paar Schuhe.

    Wtf, Titanic? Sowas soll noch Satire sein?
    https://twitter.com/titanic/status/919869569405259776


    Was ich schön fand' dabei:
    https://twitter.com/LPDWien/status/919893899509936128

    Werde nie verstehen warum manche glauben Satire wäre nur eine lustige form von Spott oder so und hätte sowas wie Grenzen.


    Satire ist ganz bewusst überspitzt und tut manchmal weh. Hier ist die Aussage "Wehret den Anfängen" würde aber sicher nicht durchs Netz gehen, wenn eben nur das da stände.


    Warum man eine völlig normale Standardedition eines Spieles vorbestellen sollte, erschliesst sich mir aber nicht.

    Weil Amazon mir nur so rechtzeitig am Releasetag mein Spiel zukommen lassen kann.

    Also ich für meinen Teil werde nicht anfangen irgendwelche Spiele oder Filme, Musik oder sonst was zu meiden, nur weil mir irgendwelche Ansichten irgendeiner beteiligten Person nicht passen, die im Werk selbst gar nicht vermittelt werden soll.


    Ich bin auch absolut kein Freund von diesem undemokratischen Antimeinungsfreiheits gehabe. Hätte er seinen bullshit für sich behalten, wären alle immer noch cool mit ihm, obwohl er nicht anders denken würde. Ich kann nicht erkennen, warum das besser ist.


    Man muss auch einfach mal Meinungen aushalten können, die einem persönlich anwidern und man muss auch nicht aus allem etwas politisches machen und quasi über 5 Ecken noch eine Art "Mittäterschaft" oder "Gedankenverbrechen" ableiten.

    Danke hkdLove