Beiträge von InFlame

    Ich glaube ich hab da noch mal eine andere Perspektive anzubieten, aber ich bin ehrlich, ich hab jetzt auch nicht alles gelesen. ?(


    Erstmal, scheint das einfach nicht gesichert wie Rechts der Typ jetzt ist. Keiner von uns kennt ihn, er sagt er wäre nicht so, das bisschen was ich von anderen lesen konnte die ihn kennen meinen er wäre nicht so, nur Leute die ihn nicht kennen meinen das über Bande ableiten zu können. Aber was wenn er wirklich nicht so schlimm ist wie manche annehmen, weil es im Internet so steht? wenn er einfach nur recht konservativ ist, aber eben insgesammt im rahmen. Aber gut, das soll nicht mein Punkt sein.


    Angenommen er ist ein Nazi-Chauvinist oder sowas, solang das Spiel nichts davon propagiert und auch nicht bekannt ist fragwürdige Gruppierungen mit den Einnahmen unterstützen zu woll, ist es mir doch lieber, dass so einer ein Mittelalterspiel mit vielleicht etwas zu konservativen Vorstellungen dieser Zeit macht, als das er joblos seine Zeit damit verbringt seine Ideologie zuverbreiten und Ausländer zu verprügeln.


    Die Realität ist ja nunmal auch, dass es solche Menschen gibt und wenn die Antwort für einige darauf pauschale Ausgrenzung und wirtschaftlicher Boykott sein soll, also denen gar keinen Platz mehr in dieser Gesellschaft zu lassen, muss man auch damit Rechnen, dass diese Menschen in der Konsequenz dann erst recht an einer Gesellschaft arbeiten die sie nicht nur akzeptiert, sondern in der sie selbst dominieren.

    Die stärke einer liberalen Gesellschaft war halt nie bestimmte Menschen irgendwie auszugrenzen, sondern alle irgendwie einzubinden und mitnehmen zu wollen. Und besonders in den heutigen Jugendbewegungen habe ich immer mehr das Gefühl, dass man ohne es zu wollen liberalität zu gunsten von diversität opfert. Den 68'ern ging's quasi noch darum einfach machen zu dürfen was sie wollen wie sie wollen, quasie neue Räume zuschaffen und mussten sich in der Konsequnz dem daraus resultierendem Widerstand stellen. Während es heute scheinbar umgedreht immer öfter darum geht Räume zu schaffen in dem man allen die diese neuen Räume nicht wollen den Boden unter den Füßen weg ziehen will.

    Naja, ich fühl mich nicht angesprochen davon, mein Innereskind wohl schon irgendwie. Aber es richtet sich eben auch eher an Kinder. Sonst wollen wir immer, dass die Firmen mal neues machen und sich was trauen, ich denke das zählt wohl auf seine Art als mutiger Versuch zu was Neuen... maybe.


    Edit:


    Ich mag das Wort "Toy-Con-Modelle" in Verbindung mit dem ganzen.

    @Don Stylo


    Ich les da gar keine Rechtfertigung, im Gegenteil scheint mir das eine sehr nüchterne Aufarbeiter des ganzen zu sein. Und auch schön herausgearbeitet, dass weder die Person und schon gar nicht das Entwicklerteam zweifelsfrei in eine Rassismsuecke getsellt werden kann.


    Die GS ist auch nicht dafür da Spiele kaputtzuschreiben, weil ihnen irgendwer vermeindlich nicht passt.

    Ich fühl mich schlecht. Ich hab letzte Nacht (wieder mal) nicht richtig geschlafen weshalb ich grad sehr müde bin und mir ist kalt.
    Ich grübel zu viel, hab 'nen Beruf gelernt, den ich nicht mehr ausüben möchte und zudem bin ich fast 24 und weiß nicht so recht was ich mit meinem Leben anfangen soll. Alle sagen ich solle mir Zeit lassen aber ich hab das Gefühl, dss ich die Zeit nicht habe und das stresst mich. Ich mach zwar mein Abi nach, aber was dann?


    Und mir sind gewisse Dinge peinlich, doch alle sagen: "Das muss dir nicht peinlich sein", und ich halt: "aber das ist es mir nun mal"


    Es ist weird, alles ist weird.

    Dein Problem ist sicher nicht dass du "nur" einen Beruf gelernt hast den du nicht magst und jetzt gerade "nur" Abi machst. Dein Problem ist scheinbar, dass du nicht im Hier und Jetzt lebst, sondern schon in der schlimmst möglichen Zukunft die du dir selbst einreden kannst. Und dir scheint auch unglaublich wichtig zu sein, was andere von dir denken, Stichwort "peinlich"


    Versuch dir bitte klar zu machen, dass du für dich lebst, nicht für Andere, nicht für ein System, nicht für Geld, nicht mal für das ultimative Glück im Leben, sondern nur für dich. Dann bekommst du vielleicht auch den Kopf wieder frei um herauszufinden, was du später gern mit deinem Leben machen würdest.


    Falls du gar nicht mehr weiter weißt, leg ich dir das mal ans Herz: http://www.telefonseelsorge.de/?q=node/3
    Die beißen auch nicht, versprochen. :3

    Freu mich über The World Ends With You: Final Remix, darauf habe ich von anfang an gehofft, aber nie daran geglaubt. Auf Hyrule Warriors Definitive Edition hatte ich auch gehofft, genau wie auf Tropical Freeze, war auch irgendwie mehr eine Frage des wann, weniger des ob.


    Gegen ein (hoffentlich) gutes Mario Tennis gibts eigentlich auch nichts zu sagen und Y's VIII für die Switch hol ich mir wahrscheinlich auch.


    Für den ersten "mini" Direct dieses Jahr war es ganz gut finde ich.

    @InFlame


    Hm, selbst wenn man dem Glauben schenkt, frage ich mich, ob manche Umsetzungen wirklich schön wären. Viele der genannten Titel wären vermutlich sehr abgespeckt, sodass man nur eine halbgare Erfahrung zugunsten der Portabilität bekommen würde. Braucht man ein NieR: Automata mit 30 FPS für unterwegs? Oder ein irgendwie zusammengeschustertes, halbherziges Call of Duty? Oder ein GTA V, das ungefähr auf dem Stand der PS3 ist?

    Ich seh das für mich persönlich auch so, aber wenn die Publisher meinen sie könnten damit Geld verdienen und es dann wirklich so sein sollte, also es Leute gibt die das wollen, naja warum nicht?


    Ich hoffe auf Dauer dass es ähnlich wie beim DS wird. Da war die weite Verbreitung in Verbindung mit der vergleichsweise schwachen Hardware der Grund für viele exklusivspiele, bzw eigens entwickelte Spiele von etablierter Marken, wie zB GTA Chinatown Wars. Oder sowas, wie das Final Fantasy III Remake, wodurch es das Spiel nach einer Ewigkeit auch zu uns in den Westen geschafft hatte.

    Angeblicher Leak für Version "5.0.0 Beta" der Switch. Sieht aber schon fast zu gut aus um wahr zu sein.


    • Neue Multimedia Apps (YouTube, twitch, crunchiroll)
    • Sortierfunktion für Apps
    • Browser
    • Voicechat über die Konsole
    • Cloud-Speicher
    • individualisierbare Hintergrundbilder
    • Virtual Console (zumindest ein Indiz bei 0:12)

    Angeblich soll es im Februar kommen.




    Edit:


    Ok das Video ging schnell off, muss aber auch nichts heißen. Wer es nicht sehen konnte, GameExplain hat mittlerweile ein Video dazu.


    Infinite Space für den original Nintendo DS, ich glaube es war sogar eines der ersten Spiele von PlatinumGames. Bis heute hoffe ich auf einen Nachfolger. :/



    Es gibt keine Pläne zu weiteren DLC's für BotW, das Spiel sei komplett. Hatte gehofft sie überbrücken die Ewigkeit bis zum nächsten großen Titel noch mit dem ein oder Anderen. Es sind ja eigentlich auch noch genug Fragen offen. :/


    Als ob das Master Sword Link vor 100 Jahren einfach so zugeflogen wäre, oder was haben die Yiga überhaupt davon auf der Seite von Ganon zu sein?


    Quelle: http://www.japanesenintendo.com/post/168775523364

    Wenn man allein letztes Jahr Waffen im Wert von 530 Millionen € an Saudi-Arabien verkauft hat, lohnen sich 165 Millionen € Humanitärehilfe für Jemen wohl sogar irgendwie... scheinbar. Mhmmmmm... ._.)


    Wenn du ein Schild hast, kannst du den Strahl ja durch perfektes blocken zurückwerfen. Wenn du kein Schild hast, dann vielleicht Bombenpfeile? Mit denen kannst du die Propeller abschießen, oder einfach so jede Menge Pfeile in sein Auge.


    Wenn du irgendwie an ihn herankommst, kannst du auch versuchen das Stasismodul zu nutzen um schnell ein paar hiebe auszuteilen, oder die Propeller mit gewöhnlichen Bomben zu bewerfen um die abzusprengen, oder diese vom Paragleiter aus abwerfen, falls du irgendwie über es hinweg fliegen kannst. Du kannst es auch mit einer Metallkiste (wenn vorhenden) per Magnetmodul verprügeln.

    Witchhunts

    Naja, allein solche Formulierungen, erst "slut shaming" (ich weiß, kam nicht von dir), jetzt "witchhunts", allein das (antifeministische) wording wird hier ja langsam ausgrenzend. Wer redet so? Und warum fühlen sich jemand bei einer Diskussion über sexismus moralisch im Recht der Worte wie slut und witch in den Mund nimmt bzw in das Forum schreiben?


    Die jagt nach den bösen Frauen mit Zauberkräften und ich habe angeblich auch die "Schlampe bloßgestellt". An die die so reden, hört ihr euch eigentlich selber zu?


    Es geht mir hier auch nicht um die Formulierung. Ich habe ein ganz grundlegendes Problem mit der Sexualisierung von Charakteren egal in welch minimaler Form oder in welchem kulturellen Kontext. "Die Brüste sind doch nur bei wenigen Charakteren absurd gigantisch." oder "In Japan ist das halt normal." sind für mich maximal schlechte Ausreden. Das ist mein Problem mit deiner Aussage, nicht die Formulierung.

    Klingt für mich eher nach Extremismus, wo kein anderer Raum mehr bleibt als für deine eigene totalitäre unverhandelbare moralische Ansicht. Aber die kannst du ja haben, keiner spricht dir das ab. Du hast ja scheinbar ein Problem mit mir nicht ich mir dir.


    Desweiteren finde ich es ganz persönlich uncool über jemanden im Forum zu schreiben bzw. jemanden zu erwähnen, ohne diesen zu verlinken. Wirkt immer wie der Versuch etwas zu verheimlichen. Lass das bitte bleiben.

    Dann wirds wohl nichts mehr mit meiner großen Verschwöhrung.
    Misst ¯\_(ツ)_/¯



    Da muss ich Turbo erneut zustimmen, zum einen weiß ich nicht ob es in Japan wirklich eine Diskussion über Übersexualisierung gibt und wie breit die geführt ist, aber einfach generell zu unterstellen das es dort kein Problem sei finde ich, ohne das irgendwie belegen zu können, kritisch.

    @TheGreatMuffin Ist jetzt leider auch nicht so das es da die eine Quelle gibt die mal eben erklärt wie Japaner so ticken, ich behaupt auch nicht da alles genau zu wissen. Aber es ist zB schon mal so dass immer mehr, auch junge, Menschen in Japan keinen sex mehr haben und das natürlich woanders kompensieren.


    https://www.stern.de/familie/s…er-leute-sex-7354128.html


    Auch sonst wäre mir neu, das Japaner offen über sexualität oder Rollenverteilung sprechen, geschweige denn ein öffentliches Thema daraus machen. Ich habe immer nur das Gegenteil gehört.



    Zum anderen ist gerade Nintendo dafür bekannt Details an den spielen im Zuge der Lokalisierung anzupassen, wenn sie eben denken das es im "Westen" nicht gut ankommt. Natürlich ist das eine schwieriges abwiegen zwischen Intention des Künstlers und Anpassung an den Markt, aber gerade weil Nintendo hier eine Geschichte hat müssen gerade sie sich hinterfragen lassen ob es denn nicht besser gewesen wäre etwas zu ändern.

    Naja, bei X hatten sie die Kritik aus der anderen Richtung, Zensur etc. Irgendwen tritt man wohl immer bei dem Thema auf den Fuß.




    Was mich an der Debatte aber tatsächlich nervt, sind die ständigen Phrasen à la: "Aber in Japan ist das doch so üblich" oder "Aber von Animes ist man das doch gewöhnt". Tatsächlich bin ich eine Konsumentin, für die manche Animes/Mangas ausscheiden, wenn die Charaktere für meinen Geschmack zu übersexualisiert sind ¯\_(ツ)_/¯

    @Steph Dass das keine Argumente sind die einen über die Problematik hinwegsehen lassen ist natürlich klar. Aber sagen wir mal X2 geht zu weit, was auch immer zu weit ist. Zum einen habe ich das schon gekauft, zum anderen ist mir die Körpchengröße oder wie verformt da irgendeine/r der Animestyle Charaktere ist, völlig egal.


    Ich hab dann eben einfach spaß an dem eigentlichen Spiel. Habe ich damit schon was falsch gemacht? Habe ich jemandem oder der Sache ansich damit geschadet?

    Einen Charakter sexy dazustellen ist in Ordnung, aber diese absurd großen Brüste zu einem sonst schmaleren Körper passen einfach nicht. Ich finde man darf (und sollte) dies Kritisieren da sowas aktiv das Spiel schlechter macht.
    Wenn ein Spiel eine Geschichte erzählen möchte sollte es dies auch ernst nehmen.

    Das Ding ist halt, dass nicht jeder findet, dass das Spiel dadurch schlechter wird. Und gerade ein JRPG, dass seinen Gewinn vorallem in Japan einfährt und hier bei uns eher darum bangt, dass es keine Verluste durch die Übersetzung macht, berücksichtigt die japanischen Interessen natürlich stärker. Da sitzen leider wirklich viele Otaku, sehen Pyra und denken geil, das Game kauf ich. Warum auch immer.


    Und selbst ich sag ja nicht, dass das tolll ist, aber ich seh auch nicht, dass sich das bei so einem Spiel jemals ändern wird. Also wäre die einzige Möglichkeit komplett auf solche Spiele zu verzichten. Die aber so groß sind, das unproportionierte, sexualisierte Charaktere, nur ein Bruchteil des ganzen Spiels sind.


    Und selbstverständlich darf man das kritisieren, ich bezweifle nur, dass das in Japan jemanden interessiert und damit bleibt nur ein Dilemma. Seh ich über den bullshit des Spiels hinweg und geh davon aus, dass die reale Welt dadurch auch nicht schlechter wird und hab dafür meinen Spaß. Oder fokusiere ich mich darauf und tu so, als würde mir dadurch das ganze Spiel verdorben.



    Weißt du was ich extrem schade finde? Deine völlig unkritische Ader in Sachen Nintendo-Stuff.

    Sogar hier im Forum habe ich schon öfters Nintendo kritisiert, selbst in letzter Zeit. Mit deinem Ansatz könnte ich genauso sagen das manche zu überkritisch wären.


    Aber hier geht es mir gar nicht um Nintendo, deswegen schreibe ich auch von JRPG's. Und das einige meine Aussagen zum kotzen sein sollen, ist problematisch finde ich, weil meine Position ja schlicht sehr gemäßigt ist und nicht extrem entgegengesetzt. Außer du spielst lediglich den von Turbo expliziet zitierten Satz von mir an, da habe ich ja selbst eingeräumt, dass der so nicht gut formuliert war. Aber das ist mein Punkt gewesen, als Forist kann man sich in so einer Situation entscheiden fair zu sein und noch mal nachhaken - weil wir alle nicht jede einzelne Formulierung immer genau überdenken - oder man versucht die Diskussion einfach nur abzuwürgen, was aber jedem die Chance auf einen Erkenntnisgewinn, oder wenigstens mehr Verständnis dem Anderem gegenüber nimmt.

    Die Likes mancher Beiträge resultieren schlicht daraus, zu zeigen, dass der Großteil der Community Übersexualisierung eben nicht okay findet! Deal with it - um es mit deinen Worten zu schreiben ;)

    Naja, um es mit meinen Worten zu schreiben: "kann ich damit leben." Und ich habe ja auch nicht geschrieben, dass alle meine Meinung annehmen müssten, oder dass ich nicht doch ein gewisses Verständnis für die andere Seite habe. Sondern, dass ich es hier sehr viel schwieriger finde eine bestimmte, eher abweichende, Meinung zu vertretten und darüber vorurteilsfrei zu diskutieren, als in anderen Foren in denen ich bin oder mal war.


    Ich meine es ist halt ein Forum und keine gehirhnwäsche Sekte. Während ich versuche meine Position zu erklären, will der eine gleich gar nicht mehr mit mir darüber reden, der andere unterstellt mir shaming von sonst wen oder was, der nächste macht nur ein emoticon, und noch wer sagt mir freundlichen zwischen den Zeilen, dass mein Problem eigentlich ist, dass ich ein Nintendo Fanboy bin.


    Statt einfach zu schreiben pass auf, seh das mal so und so, oder hast du vielleicht schon mal daran gedacht, oder das Problem ist ja dies und das. Nein ich bin einfach nur der Typ mit der falschen Meinung und die anderen die Typen mit der richtigen Meinung.


    Gleichzeitigt wird das aber natürlich auch zur Arbeit, sollten jetzt 4-5 Leuten gleichzeitig anfangen argumentativ zu schreiben. Ich bin so oder so verloren, HALP! :P

    Sexistisches Charakterdesign ist grundsätzlich nichts schlechtes.

    Oke. Die Diskussion können wir dann auch sein lassen.

    Das ist etwas das ich allgemein sehr schade in der Community hier finde, dass sie zwar viele kluge und moralische Menschen bindet, einige davon einem aber gleichzeitig auch immer sehr schnell spüren lassen, dass eine abweichende Meinung zu bestimmten grundsätzlichen Themen für sie in der Forenechokammer nicht gern gesehn ist. Oder gar nicht erst geduldet wird, wenn man es böse formulieren wollte. :3


    Ich mein das jetzt nicht gegen dich, aber auch die likes auf dem Kommentar sprechen da eine recht deutliche sprache. Ich kann damit zwar leben und fühl mich auch deswegen von keinem hier offended, aber ich denke das schreckt auch den Einen oder Anderen User ab aktiv im Forum teilzunehmen.


    Es ist grundsätzlich nichts schlechtes. Das wird ja gemacht weil es Verkaufszahlen erhöt und nicht senkt. Mir persönlich ist das egal, solang meine Party am Ende nicht aussieht als würden alle ihr Geld auf der Straße verdienen und solang ihre Persönlichkeit ihrer Rolle entsprechend passt.

    Wenn es in der Story begründet ist hat glaube ich auch keiner ein Problem mit knapp bekleideten Charakteren, aber wenn es nur Fanservice ist finde ich es persönlich einfach nur sehr nervig und es zerstört unter Umständen auch ernste Momente, wie es laut Jason Schreier im XC2 auch passiert.Außerdem finde ich es sehr beeindruckend wie du erst versuchst grundlose sexualisierung als harmlos dazustellen um dann im nächsten Satz Slut shaming zu betreiben, sorry aber das ist doch echt albern.

    Weia, jetzt müssen wir aber glaube ich mal einen Gang runter schalten, wenn man mir jetzt schon Begriffe um die Ohren haut, die überhaupt nur in bestimmten Echokammern existieren. Also ich habe sicher nichts gegen Prostituierte gesagt, nur weil ich nicht möchte, das meine gesammte Gruppe so aussieht. Ich möchte auch nicht das meine Party aussieht als würde sie gleich zum nächsten Mangermeating müssen, aber ich denke damit habe ich jetzt auch keine Manager herabgewürdigt.


    Das manchen das die Immersion nimmt kann ich schon verstehen, wie gesagt, da habe auch ich Grenzen ab denen ich es dann nicht mehr ignorieren kann. Aber es heißt eben Fanservice, weil es mehr zum Kauf anregt, als es davon abschreckt und das nun mal noch viel stärker bei JRPG's, einfach weil das in der japanischen Gesellschaft kein Thema ist. Wird es wahrscheinlich auch nie, weil die Japaner grundsätzlich über sowas nicht öffentlich reden und die haben wahrscheinlich auch weniger Zeit um sich überhaupt um so etwas Gedanken machen zu können.


    Eine aufgeklärte Gesellschaft muss meiner Meinung sowas aber auch aushalten können, um noch mal zum Punkt "sexistisches Charakterdesign ist nicht schlechtes" zu kommen. Wobei ich das auch noch mal konkretisieren möchte: Es ist nicht zwingend etwas schlechtes. Also nur weil Pyra eine große Oberweite hat und wenig an, oder weil da sonst wer was auch immer hat, wird man noch nicht zum Chauvinisten. Es kommt eben auch auf die Persönlichkeit und die Rolle die ein Charakter im Spiel einnimt an.


    Selbst ein Robin hat da zB nichts gegen eine Bayonetta, eben weil sie sehr viel mehr ist, als eine simple sexistische Abbildung einer Frau.