Beiträge von MkayIndianaJones

    @The Boss Verstehe, hatte dich falsch verstanden, ich dachte du meintest allgemein welche, die allgemein schonmal einen gewissen Hype hatten.


    • Mirai Nikki
    • No Game No Life

    Die beiden zähl ich für mich noch dazu, da ich finde, dass man vor allem bei "No Game No Life" mal wieder schön gesehen hatte, wie man durch zu viel Fanservice ein relativ gutes Konzept zerstören kann.

    Bei No Game No Life muss ich da mitziehen, hab ihn mir deshalb (obwohl es ein kurzer Anime ist und ich ihn noch zu Ende schauen werde, weil ich kurze Animes, welche relativ interessant sind, einfach nicht unbeendet lassen möchte) noch nicht weiterangesehen, weil mir das einfach ab Folge 2 oder 3 einfach zu viel wurde ...
    Ansonsten wie schon vorher erwähnt, finde ich das Steins;Gate maximal durchschnittlich ist. Genauso wie:
    - Highschool of the Dead (sehe ich in viele Toplisten immer relativ weit oben)
    - One Piece/Naruto/Fairy Tail (hab mir alles versuch mal anzusehen, aber ich find's ehrlich gesagt eher anstregend die anzusehen)
    - Sora No Otoshimono (Jemand hatte mir den empfohlen und ich hab mir die erste Folge angesehen, ohne mich vorher zu informieren. Die erste Folge war so bescheiden, dass es einer der wenigen Animes ist, der nicht gerade viele Folgen hat und den ich nie zu Ende anschauen werde)

    Tomb Raider, welches mich bis heute geprägt hat, da ich großer Fan der Reihe dadurch geworden bin.


    Anno1602, der Grundstein zu meiner Gaming-Leidenschaft und für mich bis heute der beste Teil der Reihe, obwohl 1404 auch großartig ist.


    Hype - The Time Quest, DAS Spiel meiner Kindheit überhaupt, unzählige Male bis heute durchgespielt und wird immer noch ein paar Mal im Jahr durchgespielt, weil es mich als Kind damals so begeistert hat.

    Ich hatte das bis jetzt nur bei Antichamber, aber dort lag es vielleicht auch an den nichteuklidischen Räumen. Dort was es jedoch so schlimm, dass es nicht nur ein Schwindelgefühl war. ^^'

    Eindeutig Tom, Robin fand ich damals zu Giga-Zeiten irgendwie zu "kindisch", zumindest kam es mir so vor, dies hat sich natürlich deutlich verändert. Dennoch war Tom damals schon immer der Sympatischte und mit Tobi einer der Gründe, warum ich hängen geblieben bin und somit alles von ihm verfolgt habe . (T23 abgesehen, gibt einfach Spiele die mich nicht interessieren und daher nicht geschaut werden)

    Pc (mit Xbox360 Controller für diverse Games) und halt alles, was Nintendo so macht, obwohl ich mit dem Nintendo 3DS immernoch hinterherhänge. Liegt einfach daran, dass Xbox und Ps zu wenig exklusiv Titel für mich besitzt, dass sich ein Kauf rechtfertigen würde. Obwohl die Ps1 und Ps2 dabei damals noch deutlich besser vom Spieleaufgebot für mich waren, aber seit der Ps3 gibt es vielleicht 2-3 Spiele die mich maximal interessieren auf den Konsolen und das lohnt nicht. ^^'

    "Nie interessiert" ist etwas arg gesagt, aber ich konnte nie etwas mit GTA anfangen, hab damals GTA VC , zumindest glaube ich es war VC, bei einem Kollegen gespielt und für mich war dieses Setting und Gameplay einfach nichts. Außerdem bin ich nicht so der großen Openworld Fan, wenn es nicht gerade um Rollenspiele geht. Desweiteren war die Story eher "bla" für mich und wenn die Story, falls das Spiel eine Story hat, mich nicht hooked, dann hat das Spiel schon schlechte Karten bei mir. Deshalb konnte ich mit Sleeping Dogs, was irgendwie so ähnlich ist, mehr anfangen, weil ich die Story besser fand und China als Setting mir mehr zusagte. :)

    Mit Anime Fans und SAO ist es ist ein wenig wie mit Jehova in Life of Brian.

    Naja, mir ist schon bewusst, dass der die Anime-Fans in zwei Lager spaltet, aber ist halt nur eine Empfehlung und kein Muss den zu sehen. ;)
    Mein Favorit ist es davon abgesehen nicht, an erste Stelle stehen eher: Death Note, Another und Neon Genesis Evangelion.


    Oh, wenn wir schon dabei sind, ich habe eine Empfehlung vergessen:
    Higurashi no Naku Koro Ni und Higurashi no Naku Koro Ni Kai.

    - Sword Art Online (obviously)

    Ernsthaft? "obviously"???Diesen letzen Haufen an Scheiße würde ich jedem Raten nicht mal mit dem Arsch anzusehen, der auch nur ansatzweise so etwas wie Geschmack sein Eigen nennt.

    Ich hab geschrieben, dass nicht jede Empfehlung jedem gefallen wird, aber etwas als "Haufen Scheiße" bezeichen, sowas ist für echt unterste Schublade. Ich kann verstehen, wenn man Sachen nicht mag, aber Dinge schlecht reden, das ist echt das Letzte. Ich weiß sehr wohl das der Anime seine Schwächen hat und Fehler hat, aber mir hat er Spaß gemacht und mich somit gut unterhalten. Daher sollte jeder sich selbst ein Bild davon machen. Außerdem hat jeder einen anderen Geschmack und dem einen gefällt es halt und dem anderen nicht. Also lass jedem sich eine eigene Meinung bilden und rede Dinge nicht schlecht. ;)
    Ps: Ich z.b. mag Samurai Champloo und Cowboy Bebop, welche zu deinen Favoriten gehören nicht, weil mir das Setting und die Story nicht zusagt. ;)
    Pps: Das "obviously" steht dort wegen meinem Avatar btw.

    Ich würd hier die Blackwell-Reihe von Wadjet Eye Games für den PC nennen (Story und Setting). Es ist eine Point'n'Click-Adventurereihe in der die Protagonistin Rosangela Blackwell das Erbe der Familie abbekommt von einem Geist namens Joey "heimgesucht" zu werden, aber sie gewöhnt sich nach kurzer Zeit an seine Anwesenheit und zusammen macht sich das Team auf, um Geistern, welche immernoch auf Erden wandeln und sich irres Todes nicht bewusst sind, den verdienten Frieden zu geben, damit sie in Ruhe ins Jenseits gehen könne.
    Hoffe ich hab's gut genug erklärt. Aufjedenfall zieht sich das durch fünf Teile, wobei es nicht nur da bleibt das sie Geistern helfen, aber ich will nicht zuviel verraten. Die Spiele sind auf gog.com , Steam oder auf wadjeteyegames.com (über HumbleWidget wenn ich nicht irre) erhältlich und jedem P'n'C-Adventure-Fan würde ich die ganze Reihe und so ziemlich jedes andere Spiel in deren Katalog (also alle Spiele die von WEG entwickelt oder gepublisht wurden) ans Herz legen. :)

    Ich würde die folgenden empfehlen (hab die nicht vorher im Thema gesehen, sorry falls schon geschrieben):
    - Angel Beats
    - Another
    - Danganronpa: Kibou no Gakuen to Zetsubou no Koukousei - The Animation
    - Hellsing und Hellsing Ultimate
    - Sword Art Online (obviously)
    - Tasogare Otome x Amnesia


    Empfehlung der ich leider nicht zustimmen kann, ich weiß jeder hat seine eigenen Meinung und meine genannten Animes werden auch nicht jedem gefallen, aber bei dem folgenden ANime ist mir der Unterschied zwischen meiner Einschätzung un der Allgemeinheit etwas arg:
    - Steins;Gate
    -> Wurde mir von vielen vorgeschlagen und klang vom Konzept und allem ganz nett, aber die erste Hälfte des Animes fand ich sehr anstregend zu sehen und die zweite Hälfte gewann dann zwar etwas an Fahrt, aber war leider auch nicht so überragend. Außerdem fand ich den Protagonisten so unsympatisch, dass ich den Anime eigentlich schon abbrechen wollte, aber ich lasse kurze Animes nur selten unbeendet und hab ihn mir deshalb bis zum Ende angesehen. Desweiteren war der Humor des Animes überhaupt nicht mein Fall und nachdem sich manche Witze zum x-ten Mal wiederholten war es auch einfach nur noch ein schwacher Versuch eines Running Gags, welcher bei mir nicht zündete. Ich will keinem den Anime schlecht reden, aber ich kann den ganzen Hype/Ruhm des Animes nicht verstehen, wenn jemand Lust hat kann er mir dies gerne (auch als PN) erklären.