Beiträge von NightLcD

    Habe zuletzt endlich mal Darling in the Franxx zuende geschaut. Mochte die Serie stilistisch die ganze Zeit über sehr, ansonsten war es dann letztendlich aber leider doch etwas enttäuschend. Ist im Grunde halt ein Evangelion-Klon, aber ohne die interessante zweite Hälfte. Da wird die ganze Zeit über auf sämtlichen Anime-Klischees rumgeritten, aber auch sehr viel "geforeshadowed", sodass ich mich bis kurz vor Ende gefragt habe, wann es denn nun endlich eskaliert. Tat es dann aber leider nie so richtig.

    Habe gestern Taboo beendet. Gefiel mir dank der düsteren Atmosphäre und den tollen Schauspielern sehr gut.

    Das größte Problem der Serie ist für mich wahrscheinlich, dass ich es beim besten Willen nicht schaffen würde jemanden zu erklären worum es da jetzt eigentlich ging.^^

    Habe diese Woche sehr viel Ace Combat 5 gespielt und finde es nochmal deutlich besser als den vierten Teil. Die Missionen sind sehr viel abwechslungsreicher, das befehligen des Squadrons bringt einem mehr Möglichkeiten und die Flugzeugauswahl ist höher. Es ist auch viel einfacher an neue Flugzeuge zu kommen, sodass man mehr ausprobieren kann. Dafür hat jedes Flugzeug nur noch eine Spezialwaffe.

    Die Story wird hier sehr viel direkter erzählt. Sie ist auch deutlich komplexer als im vierten Teil und es gibt diesmal sogar sowas wie richtige Charaktere.^^

    Der Soundtrack ist wieder absolut fantastisch. Ärgere mich immer noch, diese Serie erst so spät entdeckt zu haben. Dafür habe ich jetzt aber sehr viel Spaß damit. :-)

    Aus einer seltsamen Laune heraus habe ich mir gestern mal Killzone: Shadow Fall angeguckt.

    Habe dabei eigentlich etwas Call of Duty-ähnliches erwartet, aber das Spiel ist ja doch tatsächlich etwas anspruchsvoller. Sowohl was den Schwierigkeitsgrad als auch die Möglichkeiten angeht.

    Von der Story erwarte ich mir nach dem was ich jetzt gesehen habe nicht besonders viel, da das Spiel vermutlich aber nicht übermäßig lang sein wird, werde ich trotzdem versuchen das mal durchzuspielen.

    Habe die letzten Tage mal wieder in Skyrim VR reingeguckt und möglicherweise verstehe ich so langsam warum das Spiel so erfolgreich ist.

    Der unübersichtliche Questlog und die NPCs, die ständig die gleichen Sätze sagen, wenn man an ihnen vorbeiläuft nerven mich trotzdem noch etwas.

    Habe vor ein paar Tagen die achte Folge von Blindspot gesehen und war ganz begeistert, dass die Serie plötzlich doch mehr kann, als nur 08/15 Krimi-Action-Hirn aus Kram.

    Die Charaktere werden interessanter und es wird anscheinend auch weniger episodisch vorhersehbar. Außerdem: Jaimie Alexander hat sooo eine geile Stimme!^^

    F1 2017

    Vierte Saison gerade angefangen und mittlerweile von ursprünglich McLaren bei Mercedes gelandet. Mag das Spiel immer noch sehr gerne.


    Final Fantasy XII: The Zodiac Age

    Bin mittlerweile in der Story relativ weit und mache jetzt mal einiges an "Nebenquests". Ich weiß noch aus dem Original, dass es in dem Spiel einige optionale Esper gibt, habe bislang aber keinerlei Hinweise gefunden wo die zu finden sein mögen. Werde dann wohl doch irgendwann mal online nachschauen.^^


    Hearthstone

    Habe mich in letzter Zeit mal bei ein paar Alternativen umgeschaut (Gwent, YGO Duel Links, Shadowverse), ist aber alles irgendwie nicht das selbe.^^ Wobei Shadowverse auf dem Smartphone erstaunlich rund läuft und scheinbar tatsächlich sogar interessanten Single Player Content hat.


    EVE: Valkyrie

    Apropos Single Player Content... Ich finde immer mehr Dinge, die man in diesem Spiel machen kann. Aber nichts davon ergibt irgendeinen Sinn. >.<


    Dark Souls III

    Aktuelles Experiment: Einen Tank-Charakter bauen.^^


    Ace Combat: Distant Thunder

    Da in der aktuellen T23-Folge erwähnt wird, dass dies ein 4 Stunden-Spiel sei, frage ich mich nach nun über 10 Stunden wann ich wohl am Ende bin.^^ :/


    Suikoden II

    Finde dieses Spiel erstaunlich hübsch. Das Kampfsystem besteht bislang allerdings nur daraus, ständig Auto auszuwählen und ab und zu mal zu heilen. Erinnert mich dahingehend etwas an Final Fantasy XIII.^^


    Forza Horizon 4

    Apropos hübsch. Dieses Spiel sieht sehr gut aus. Macht auch einiges an Spaß, scheint jedoch recht schnell recht repetitiv zu werden, ohne dass man großartigen Fortschritt feststellt.

    F1 2017

    Werd' ich wohl noch 'ne Weile weiterspielen. Geld ist knapp aktuell.


    Final Fantasy XII: The Zodiac Age

    Knapp 40 Stunden drin jetzt. Mal gucken wie lange ich bis zum Ende brauche. Ich erinnere mich, auf der PS2 damals 130 Stunden gehabt zu haben.


    Hearthstone

    Zuletzt lief gerade das "Days of the frozen throne" Event, was ich cool fand, da "Knights of the frozen throne" wohl mein Lieblings Expansion Set war.


    EVE: Valkyrie

    Habe jetzt fast alles an Single Player Kram gemacht. Werd' in den Multiplayer auf jeden Fall nochmal reinschauen, glaube aber nicht, dass der mich auf Dauer bei der Stange hält.


    Heavy Rain

    Das Spiel ist ja deutlich kürzer als ich in Erinnerung hatte. Und ja, die Story funktioniert leider nicht wirklich. Was schade ist, da ich diese Art von Spiel grundsätzlich immer noch sehr mag. Und mit dieser Art von Präsentation macht außer Quantic Dream halt niemand sowas.


    Dark Souls III

    Bin ja immer noch auf der Suche nach einer Art bestmöglichen "Easy Mode" Builds. Tatsächlich macht es mir bei diesen Spielen immer am meisten Spaß, herauszufinden, wie man es sich möglichst einfach machen kann.^^


    Ace Combat: Distant Thunder

    Ich bin immer noch nicht ganz darüber hinweg, dass ich diese grandiose Reihe erst jetzt entdeckt habe. Wenn mir vor zwei Monaten jemand gesagt hätte, dass Ace Combat 7 das Spiel ist auf welches ich jetzt am meisten gehypt bin...


    Suikoden II

    Habe vor kurzem durch den Hooked Discord erfahren, dass dieses Spiel auf der PS3 im PS Store zu haben ist. Da ich immer nur gutes darüber gehört habe, werde ich das jetzt mal nachholen.


    Tekken 7

    Mit dem Season 2 Update hat sich hier ja tatsächlich ein bisschen was getan. Schade dass es mittlerweile trotzdem recht schwierig ist, Online Matches zu finden.

    F1 2017

    Habe die dritte Saison jetzt fast beendet. Mal gucken ob ich noch 'ne vierte spiele oder mir dann doch mal F1 2018 hole.^^


    Final Fantasy XII: The Zodiac Age

    Langsam frage ich mich, ob hier was am Schwierigkeitsgrad gemacht wurde. Ich erinnere mich, an der PS2 damals deutlich mehr Probleme gehabt zu haben.


    Rise of the Tomb Raider

    Keine Ahnung wie viele Stunden ich jetzt dabei bin. Ich schätze so 15. Jedenfalls wird's langsam langweilig. :-/


    Hearthstone

    Der neue Puzzle Singleplayer Modus ist ziemlich cool. Bislang ziemlich einfach, hab's aber auch noch nicht so viel gespielt.


    Gran Turismo SPORT

    Hatte in letzter Zeit ehrlich gesagt mehr Spaß im VR-Modus random Zeitrennen zu fahren als tatsächlich den "richtigen" Content des Spiels. :whistling:


    EVE: Valkyrie

    Habe letztens die Single Player Inhalte des Spiels gefunden und bin... verwirrt.^^

    Da wird tatsächlich gut Stimmung aufgebaut und ein bisschen was inszeniert, nur für ein paar völlig zusammenhangslose Storyhappen, von denen die Hälfte noch nichtmal Gameplay beinhalten.


    Dark Souls III

    Ich glaube mir ist letztens bewusst geworden, warum ich dieses Spiel mehr mag als Bloodborne. Es gibt längst nicht so viele Arschlochgegner und es fühlt sich trotzdem nahezu immer herausfordernd an.


    Ace Combat: Distant Thunder

    Bin jetzt an einem Punkt an dem das Spiel langsam anfängt schwer zu werden. Frustriert mich bislang aber überhaupt nicht, was ein sehr gutes Zeichen ist.

    Star Trek: Enterprise

    Die zweite Staffel gefällt mir bislang deutlich besser als die erste. Hoffentlich bleibt das so.^^


    Star Trek: Deep Space Nine

    Jake und Nog sind nach wie vor extrem nervig. Ansonsten mag ich die Serie echt gerne.


    Star Trek: The next generation

    Finde ich im Gegensatz zu den anderen Star Trek Serien immer noch eher meh. Mir wurde aber versprochen, dass die Serie später deutlich besser wird. Mal sehen.^^


    Blindspot

    Seltsam. Obwohl das alles so 08/15 ist wie es nur irgendwie geht, habe ich trotzdem Spaß damit. :/

    F1 2017

    Ja, F1 2018 ist mittlerweile draußen, ich bin aber momentan zu knapp bei Kasse um mir ein Vollpreisspiel zu kaufen. Also spiele ich aktuell das hier weiter.^^


    Final Fantasy XII: The Zodiac Age

    Ich finde dieses Spiel irgendwie sehr entspannend.^^

    Auf jeden Fall sehr gut zum runterkommen nach 'nem nervigen Arbeitstag.


    Rise of the Tomb Raider

    Die größte Errungenschaft dieses Spiels ist, dass mir das Stealth Gameplay Spaß macht. Normalerweise hasse ich alles, was irgendwie mit Stealth zu tun hat. Könnte aber auch draran liegen, dass es relativ einfach ist.


    Hearthstone

    Ich habe letztens zum ersten mal seit der Beta für mehrere Monate Pause gemacht. Ganz losreißen konnte ich mich aber doch nicht.^^


    Gran Turismo SPORT

    Sehr gutes Rennspiel mit serientypisch etwas zu undurchsichtigem "drumherum". Dafür gibt es umfangreiche kostenlose Updates, was gerade auf Konsolen nicht selbstverständlich ist.


    EVE: Valkyrie

    Ich weiß nicht so recht, was ich hiervon halten soll. Würde es für das coole Fluggefühl gerne mögen, aber der Rest ist so unfassbar "meh".^^


    Heavy Rain

    Würde das gerne nochmal durchspielen, um zu sehen ob es wirklich so viel schlimmer ist, als ich es in Erinnerung habe. Habe jetzt knapp 2 Stunden gespielt und jaaa... So richtig funktioniert das alles nicht (mehr).


    Dark Souls III

    Es könnte sein, dass das hier für mich das Spiel mit dem besten Action-Kampfsystem überhaupt ist. Jedenfalls macht es nach 2,5 Jahren immer noch extrem viel Spaß.


    Ace Combat: Distant Thunder

    Nachdem ich den Ace Combat 7 Trailer gesehen und ich realisiert habe, dass das PS1 Spiel Air Combat, das ich als Kind gerne gespielt habe eigentlich der erste Teil von Ace Combat ist, habe ich mir direkt mal ein paar alte Ace Combat Teile gebraucht bestellt.^^

    Habe noch nicht viel gespielt, aber das Gameplay funktioniert auf jeden Fall noch hervorragend. Wahrscheinlich sieht das Ace Combat 7 Gameplay deshalb bis auf die Grafik auch nahezu exakt genauso aus.

    Da ich in letzter Zeit keine Serie gefunden habe, die mich wirklich packt, habe ich jetzt angefangen sehr viele Serien auf einmal zu gucken und mal zu sehen wo das hinführt.

    Zusätzlich dazu gibt es immer noch mein "Projekt", mal sämtlichen alten Star Trek Kram nachzuholen.

    Ich versuche jetzt mal zu jeder dieser Serien ein oder zwei Sätze zu schreiben.^^


    Star Trek: Voyager

    Habe gerade die zweite Staffel beendet und bislang ist das hier auf jeden Fall meine Lieblings-Star Trek Serie. Die Charaktere mag ich alle sehr gerne und die Prämisse finde ich auch deutlich interessanter als in den anderen Serien.


    Star Trek: Enterprise

    Die Serie hatte gerade am Anfang der ersten Staffel leider einige sehr dumme Folgen. Bin jetzt in der zweiten Staffel und mittlerweile gefällt sie mir deutlich besser.


    Star Trek: Deep Space Nine

    Bin hier noch in der ersten Staffel und mag's bisher auch sehr gern. Einziges Problem ist, dass mir Jake Sisko und Nog als Charaktere unfassbar auf die Nerven gehen.


    Star Trek

    Auch hier bin ich noch in der ersten Staffel. Man merkt das Alter natürlich schon, stören tut das aber nur selten.


    Star Trek: The next generation

    Habe jetzt erst ein paar Folgen gesehen. Bis auf die Pilotfolge gefielen mir die bislang leider nicht so sehr.


    Taboo

    Interessante Serie mit coolem Hauptcharakter. Ich weiß nach drei Folgen immer noch nicht, was dieser eigentlich will. Das kann aber durchaus etwas positives sein.


    Red vs. Blue

    Hatte ich mal wieder Bock drauf und ist immer noch großartig.


    Doctor Who

    Bislang erst eine Folge gesehen. Ich mag Matt Smith auf jeden Fall schonmal. Mal gucken wie's weitergeht.


    Kiss me first

    Ich weiß nicht, was ich hiervon halten soll. Es werden viele interessante Themen angesprochen, aber keins so richtig und die Charaktere machen ständig unnachvollziehbar dumme DInge.


    iZombie

    Gefällt mir bislang sehr gut. Der Humor ist großartig.


    Blindspot

    Coole Prämisse. Leider alles extrem konstruiert.

    Anfang der Woche habe ich mir beim PrimeDay eine PlayStation VR gegönnt und in den letzten paar Tagen ein paar Spiele damit ausprobiert.


    VR Worlds lag der PS VR bei, und gibt einem zwar einen ganz guten Eindruck davon was mit VR so geht, letztendlich aber weniger zu bieten hat, als man auf den ersten Blick glauben möchte. So kann man z.B. drei sogenannte "Dives" auswählen. Zwei davon sind aber nur Ausschnitte aus dem ersten, was dann doch etwas enttäuschend ist.

    Die Minispiele hab' ich noch nicht alle ausprobiert. Die die ich bislang gespielt habe machen zwar Spaß, bieten aber keinerlei Langzeitmotivation.


    Als nächstes wäre da Starblood Arena, welches vor ein paar Monaten bei PS+ enthalten war. Eine Art Arena-Shooter mit Raumschiffen, mit denen man sich komplett frei um 360° in alle Richtungen bewegen kann. Die Steuerung davon geht erstaunlich gut von der Hand und bislang habe ich trotz weniger Modi tatsächlich Spaß damit.


    Was ich von dem anderen Arena-Shooter, der irgendwann mal in PS+ enthalten war leider nicht wirklich behaupten kann.

    RIGS: Mechanized Combat League ist auf den ersten Blick ziemlich ähnlich zu Starblood Arena. Statt Raumschiffen bedient man hier Mechs, was sich in der Theorie einfacher zu steuern anhört, es praktisch aber nicht ist. Die Steuerung war mir viel zu fummlig, sodass ich das Spiel nach ca. einer Stunde zur virtuellen Seite gelegt hab' und es wahrscheinlich auch nicht mehr hervorholen werde. Schade eigentlich, denn das Spiel scheint einen deutlich umfangreicheren Singleplayer-Modus zu bieten als Starblood Arena.


    Zu guter letzte wäre da Skyrim VR, welches unglaublicherweise tatsächlich meine erste Skyrim-Erfahrung darstellt.^^

    Habe es bislang nur mit den Move-Controllern gespielt, was zwar nach etwas Eingewöhnung durchaus funktioniert, sich aber trotzdem irgendwie komisch anfühlt. An den Dingern fehlen imo einfach Analogsticks zum bewegen. Würde es trotzdem gerne damit weiterspielen, da es halt irgendwie schon was besonderes ist. :-/

    Naja. Wird sich zeigen was ich letztendlich tue.^^


    Ach ja... Tekken 7 hat auch 'nen VR-Modus. Der besteht allerdings im Grunde nur darin, sich die Charaktermodelle in VR angucken zu können.

    Das einzig coole daran ist, dass man mit der richtigen Kameraeinstellung tatsächlich das Gefühl bekommt, dem Charakter gegenüberzustehen.


    Abseits von VR habe ich letztens in Call of Duty: Infinite Warfare reingeguckt.

    Nach Modern Warfare 1 mein zweites CoD und imo das deutlich bessere. Es hat neben dem üblichen KrachBumm halt tatsächlich eine halbwegs interessante Story mit halbwegs interessanten Charakteren in einer halbwegs interessanten Spielwelt. Vielleicht mag ich aber einfach nur den SciFi-Style. :/

    Ich hatte mir letztens mal vorgenommen die ganzen Marvel-Sachen nachzuholen und bin dabei auf Agent Carter gestoßen.

    Bis vor kurzem hatte ich noch nie was von der Serie gehört, bin jetzt kurz vor Ende der ersten Staffel und habe erstaunlich viel Spaß daran.^^

    Da es den XBox GamePass letztens einen Monat für 1€ gab, habe ich mir den mal gegönnt und mal in Rise of the Tomb Raider reingeguckt.

    Die älteren Tomb Raider Spiele haben mich nie interessiert. Das Reboot von 2013 war mein erstes Tomb Raider und das hat mir grundsätzlich gut gefallen. Gerade wenn man bedenkt, dass das eigentlich nicht so mein Genre ist. War sicher nicht überragend, aber doch auf jeden Fall sehr unterhaltsam.

    Über Rise of the Tomb Raider kann ich bislang im Grunde genaus das gleiche sagen, wobei mir hier nochmal besonders aufgefallen ist wie sehr mir das Stealth Gameplay gefällt. Und das sage ich als jemand, der normalerweise um alles wo Stealth draufsteht einen riesigen Bogen macht.^^

    Die Story ist wieder ziemlich bla, wenn auch gut präsentiert, aber der Gameplaymix aus ruhiger Erkundung und Rätseln, den zumindest teilweise taktischen und anspannenden Stealth-Sequenzen und KrachBumm-Action macht mir bislang sehr viel Spaß. :-)

    Habe mir gestern .hack//G.U. Last Recode geholt und direkt mal fünf Stunden "gespielt".

    Gespielt in Anführungszeichen weil die ersten vier Stunden aus Tutorial, Zwischensequenzen und sehr viel lesen bestanden.^^

    Vor einigen Jahren habe ich mir mal die meisten .hack Animeserien angeguckt, seitdem aber nichts mehr damit zu tun gehabt.

    Ich find's witzig wie unfassbar viel Flavortext dieses Spiel hat, mit dem es ein fiktives 2017 zeichnet (Die Urversion des Spiels kam 2006 raus), das von der tatsächlichen Gegenwart gar nicht so weit enfernt ist.

    Rein spielerisch ist das Spiel bislang sehr simpel, aber ich kratze glaube ich immer noch nur an der Oberfläche.^^

    Habe mir vor ein paar Wochen endlich mal Final Fantasy XII: The Zodiac Age gekauft.

    Die Änderungen gefallen mir bislang fast alle sehr gut. Das Charakterentwicklungssystem ist nicht mehr so "broken" wie im Original, die Mist-Fähigkeiten sind nicht mehr ans Mana gekoppelt und die Autosaves sind absolut Gold wert.

    Die einzige Änderung, die ich komisch finde ist, dass man jetzt häufig am Anfang eines Gebiets direkt eine Karte dafür bekommt. Dadurch ist das Erkunden nicht mehr so spannend.


    In Lost Odyssey hab' ich letztens auch mal wieder reingeguckt. Hab' das vor einigen Jahren mal bis zur vierten Disc gespielt und dann aufgehört, weil's mir zu schwer wurde.^^

    Das Spiel ist auch irgendwie ein zweischneidiges Schwert. Ich finde die Musik absolut großartig, aber den Artstyle megahässlich.

    Ich mag das Kampfsystem sehr gerne, aber das Charakterentwicklungssystem ist sehr bla.

    Die Story ist interessant, die Charaktere aber nicht...Naja. Mal sehen. Vielleicht spiel ich's nochmal weiter.


    Ansonsten spiele ich immer mal wieder F1 2017 und Bloodborne so als quasi Comfort-Food.^^

    Und irgendwas hat mich vor ein paar Tagen dazu bewegt einen neuen Destiny (1) Charakter zu erstellen. :/

    Hab gestern Fate/Zero zuende geschaut. Wird ja von vielen als beste Fate Serie bezeichnet, was ich auch gut nachvollziehen kann. Ob ich auf den Zug mit aufspringe, weiß ich aber noch nicht.


    Bin bei No Game No Life jetzt ungefähr bei der Hälfte. Mag das stilistisch sehr, mit den grellen Farben und der generellen Abgedrehtheit.^^


    Von Violet Evergarden habe ich jetzt die ersten drei Folgen gesehen. Ist schön atmosphärisch, warte aber noch darauf, dass es mich tatsächlich packt.


    Außerdem "quäle" ich mich seit einiger Zeit druch Rail Wars!, welches eine fantastische erste Folge hatte und danach aber leider fast nur noch aus Boob-Closeups besteht. :-/


    Und Digimon Adventure rewatche ich auch mal wieder.^^