Beiträge von Kamilleroboter

Auch dieses Jahr ermitteln wir wieder die Spiele des Jahres unserer Community. Nehmt bis zum 10.01. an unserem Voting teil.

    Ich habe als großer Fan von David Lynch es bis jetzt nicht geschafft seine Filme Lost Highway und Inland Empire zu schauen, den ersteren habe ich heute gesehen.


    Es folgen Spoiler für die Filme Lost Highway und Mulholland Drive!

    Ich mag Lynchs Filme sehr, ich halte Mulholland Drive sogar für ein Meisterwerk.
    Die Art und Weise seiner Inszenierung geht einem einfach unter die Haut und ist gleichzeitig extrem seltsam, verstörend und spannend.
    Bei Mulholland Drive gab es ja schon extrem seltsame Szenen, wie die Tanzszene am Anfang, die Gasse hinter dem Restaurant, dem sehr witzigen Auftragsmörder und natürlich viele weitere zum Ende hin. Aber ich fand trotzdem nach dem ersten Sehen, dass alles irgendwie Sinn gemacht hat und das fand ich so großartig.
    Lost Highway hingegen hat mich nach dem ersten Sehen erstmal einfach unglaublich überrumpelt, weil der Seltsamheitsfaktor so unglaublich viel höher ist und die Story noch etwas kryptischer ist als in Mulholland Drive. Versteht mich nicht falsch, ich bin komplett begeistert von Lost Highway und ich habe mir schon so ungefähr eine Story Interpretation zusammengeklaubt, aber bei manchen Sachen bin ich echt ratlos ?(
    Meine Interpretation bis jetzt ist: Der Hauptcharakter hat seine Frau dabei erwischt, wie sie Sex mit dem Mafiatypen hatte und hat auch herausgefunden, dass sie in mehreren Pornoproduktionen mitgearbeitet hat. Daraufhin hat er sie ermordet und wird in das Gefängnis eingeliefert. Dort halluziniert er die restlichen Ereignisse des Films und wird später durch den Elektrostuhl exekutiert, dies ist zu sehen, als er in seiner Vorstellung in der Wüste vor den Cops flieht und dann gibt es mehrere Blitze und er verzerrt sein Gesicht und und am Ende sieht man wieder die Straße.
    Das er sie getötet hat hab ich mir aus dem Satz "Youll never have me" herausgeklaubt, er sitzt in seiner Zelle und stellt sich vor dass sie noch lebt, aber in Wahrheit hat er sie getötet und kann sie deshalb nie wieder haben. Oder so.


    So, das wars eigentlich auch schon, ab jetzt hab ich fast nur Fragen :D
    Was hat es mit dem seltsamen weiß geschminkten Mann auf sich?
    Wieso zum Teufel war er auf einmal eine andere Person und was hat das bedeutet?
    Was ist der Lost Highway?
    Und ganz viel anderes Zeug, aber das würde mich am meisten interessieren.
    Ich würde mich sehr über eure Interpretationen freuen, egal wie abwegig sie sind, da es keine "richtigen" und "falschen" Interpretation gibt :)

    Viel interressanter finde ich vorallem die Zukunft, ob Kojima wirklich so leicht zu ersetzen ist oder nicht. Die Vergangenheit hat vieles gezeigt wenn wichtige Personen und sogar ganze Entwicklerstudios abgezogen werden und man es den Franchises es entweder kaum angesehen hat, oder sogar besser wurden. Teilweise erschreckend wie leicht diese zu ersetzen waren.


    Ob Kojima leicht ersertzbar ist? Ob er vielleicht sogar überflüssig war? Oder ob er vielleicht doch der Schlüssel zum Erfolg war? Ich bin sehr gespannt.


    Zu Silent Hills ... Das dürfte kaum noch Auswirkungen haben oder? Kojima wirkte immer als wäre er vorallem für den theoretischen Teil und viele Ideen zuständig, das dürfte bei Silent Hills schon längst abgeschlossen sein ... dementsprechend würde ich jetzt keinen großartigen Qualitätsabfall bei Silent Hills erwarten, erstmal ^^

    Naja, das mit dem Ideenteil war eher die Aufgabe von Guilermo del Toro, Kojima hat als Creative Director das gesamte Projekt geleitet, und ist vor allem für die Story und die Inszenierung verantwortlich, also so ziemlich das wichtigste bei einem Silent Hill Spiel.


    Er hatte halt die Gesamtvision, das ist so als würde man einfach bei einem Film den Regisseur und Writer wegnehmen, also quasi die Essenz.
    Deshalb wird das Spiel auch wahrscheinlich jetzt komplett über den Haufen geworfen und vom Scratch an neu entwickelt.
    Ich persönlich habe da ehrlich gesagt die Befürchtung, dass wir 1. noch lange warten können, bis das Spiel rauskommt und das 2. es komplett in eine andere Richtung geht (Was nicht unbedingt schlecht ist, aber es ist halt schade).

    Ich weiß, ich weiß, auf den ersten Blick wirkt der Film nicht so unglaublich deep, wie man es von diesem Meisterwerk hätte erwarten können...ABER unter der Oberfläche sieht schon alles ganz anders aus.
    The Room ist DER philosophisch und erzählerisch hochwertigste Film.
    FAKT.
    Überlegt mal: Am Anfang schenkt Johnny Lisa das rote Kleid.
    Rot ist die Farbe der Liebe :) ......DENKT MAN....in Wahrheit ist das Kleid ein Symbol für Blut und Gefahr, als sich Johnny am Ende umbringt, ist das Kissen auf dem er liegt rot durch sein Blut gefärbt, das Kleid spielt also bereits auf seinen Tod an.
    Gleichzeitig symbolisiert das Kissen auch seine sexuelle Beziehung zu Lisa, die aber selbstsüchtig und psychopatisch ist und DADURCH ihn quasi zu Tode verurteilt hat. Alles hängt zusammen.
    So, und was hat es mit Denny und Chris R auf sich?
    Das ist nie passiert und Chris R existiert gar nicht, er ist nur eine Reflektion von Lisa, die sich wünscht, dass Johnny geschockt davon ist, dass Denny in Drogenkonsum verwickelt ist. Sie stellt sich das unglaublich ausführlich vor und schreit Denny auch wiederholt an, aber dann hört sie auf zu schreien und umarmt ihn, denn ganz in ihrem Innern liebt sie Denny , und nicht auf die Art und Weise wie Johnny es Denny vermittelt ("She loves you too, as a person, as a human being, as a friend"), sondern sie will sexuellen Kontakt mit ihm.


    Das ist auch der Aufhänger der gesamten Story, Lisa ist eifersüchtig auf Dennys Freundin Elisabeth und sie hasst Johnny und versucht ihn zu "beseitigen". Auf die schmutzige Art und Weise, was ihr in dem dramatischen Finale des Films auch gelingt.
    Sie will dann, Dennys Schmerz über Johnnys Tod ausnutzen, um mit ihm zusammenzuziehen und ihn dann zu verführen.
    HIER KOMMT MARK INS SPIEL. Sie hasst Mark, verwendet ihn quasi als "Training", um Denny später verführen zu können, deshalb auch die Szene mit dem Kleid, den Kerzen und der Musik, welche aber alle nicht vorhanden sind.
    Das ist der Moment, wo Lisa triumphiert. Sie hat es geschafft den psychisch kranken und halluzinierenden Mark zu verführen indem sie "Its hot in here" gesagt hat und ein furchtbar hässliches Kleid entblößt hat. Mark hat sich dann den Rest vorgestellt. (nur Training halt)
    Auch den häufigen Sex mit Johnny und Mark verwendet sie, um Denny später davon überzeugen zu können, dass sie besser als Elisabeth im Bett ist.
    Am Ende fragt Lisa wie von @Deverio erwähnt "Is he Dead?", UM zu überprüfen ob er echt tot ist, aber als dann Denny reinkommt muss sie sich erst um jenen kümmern und überprüft Tommy Wiseaus Körper nicht weiter.


    Wir haben hier also eine leicht pädophile Lisa, die alle Fäden zieht und das ultimative Mastermind ist.
    Am Ende steht die Geschichte offen, aber man kann vermuten, dass es Lisa schafft... WENN NICHT das von @TIBERIVS GRACCVS erwähnte Sequel erscheint, in dem Johnny sich (EVENTUELL) in einer John Wick-artigen Manier 20 Jahre später an der Gangsterbossin Lisa und am armen Denny rächt. Und an Mark. Und an Lisas Mutter. Und an Lisas Freundin. Aber nicht an dem Typen mit der Unterhose, der wird sein Komplize.
    Ich hoffe ihr versteht jetzt wie deep der Film ist und was für wichtige gesellschaftliche Probleme, wie Begierde, Hass, Macht und Rache er anspricht.




    (Es ist schon spät, gute Nacht.)


    So, hat etwas gedauert, das zu schreiben. Danke, falls du das alles gelesen haben solltest. Kingsman. Klasse Film :D.

    Ich stimme dir in allen Punkten zu!
    (Bis auf Captain America, da nur teilweise, weil ich den zweiten (The Winter Soldier) als Nicht-Marvel-Fan gut fand, der erste ist wie Kotze die einem langsam aus dem Mund tropft und sich dann auf dem Teppich verteilt und man muss ALLES aufwischen :( )


    Ich freue mich, dass der Film noch mehr Anklang findet als ich gedacht hatte, nachdem ich ihn gesehen hab, da sind nach der Kirchenszene erstmal 4 Leute rausgegangen :(


    Alternativ hätte ich sehr gerne eine unglaublich hitzige Diskussion mit Leuten gehabt die den Film furchtbar fanden :D
    Naja, du bist einfach ein zu guter Mensch, Caretaker :D


    Freust du dich auf eine mögliche Fortsetzung? Da der Film gut läuft, ist jetzt vielleicht Matthew Vaughns erstes Mal, dass er zwei Filme derselben Franchise macht. Ich habe gehört, dass in den Comics noch einiges drinsteckt, dass sich als Filmmaterial eignen würde.
    Und mit dem Regisseur kann einfach nichts schiefgehen ^^
    Und schau dir Kick Ass an! Der erste ist super, auch wenn ich Kingsman nochmal besser finde :)

    Ich habe das Spiel als ich bei nem Kumpel übernachtet habe mit ihm abwechselnd gespielt, spielerisch fand ich das einfach flach und auch wenn es jetzt nicht schlimm war, war es doch relativ repetetiv und die Waffenauswahl hat bis auf die Tesla Waffe keinerlei Besonderheiten, auch wenn sie coll aussahen.
    Das Missionsdesign fand ich ganz ok, aber das hat man halt schon tausendmal gesehen.
    Ich bin sowieso kein Fan von Deckungsshootern, vielleicht geht es da nur mir so, aber ich hab mich halt einfach durchgeballert, ohne dabei viel Spaß zu haben, auch wenn ich es versucht habe.


    Die QTEs sind einfach leider schlecht designed, ich hatte zwar auch mehr erwartet, aber wenn dann eins kam, war es halt einfach nicht gut.


    Zu den Locations: Die Welt von The Order ist auf den ersten Blick echt interessant und grafisch natürlich fantastisch, aber trotzdem habe ich für sie kein richtiges Gefühl bekommen, sie war oft einfach nur ein schöner Hintergrund für das Gameplay, das liegt aber auch stark am Writing.


    Zum Writing muss ich glaub ich nicht viel sagen, das war einfach eine einzige Katastrophe.
    Die ja auf guten Ideen basierte, aber trotzdem wirklich schlimm umgesetzt war.
    Das hat mich halt noch mehr aus dem Spiel rausgerissen, sodass The Order in Sachen Immersion, trotz großartiger Grafik, Spielen wie Bioshock Infinite, dass in manchen (nicht in allen) Punkten ähnliches wie die Order versucht, deutlich hinterherhinkt.
    (Auch wenn man Bioshock durchaus auch Dinge vorwerfen kann, die bei The Order kritisiert werden)


    Ich habe mich aber beim Spielen allein wegen der Grafik und der Setpieces unterhalten gefühlt, total langweilig war mir nie, aber ich hatte auch nie so richtig Spaß.

    Das Gesicht von Jauch ist einfach unbezahlbar :'D

    “You’re not your job. You’re not how much money you have in the bank. You’re not the car you drive. You’re not the contents of your wallet. You’re not your fucking khakis. You’re the all-singing, all-dancing crap of the world.”

    Als ich den Film das erste Mal gesehen hab bin ich bei der Stelle fast ausgerastet, weil sie so genial ist :D

    Das ist doch das wo du zu eingeladen wurdest, oder?Könntest mal n bissel beschreiben um was es da geht?

    Schaus dir einfach an. Auf meinem Kanal hab ich schon 3 Folgen veröffentlicht. Link is in der Signatur. Und wenns dur gefällt, lass n Daumen da ;)

    Sieht grafisch ganz nett aus, und sonst halt sehr nach Minecraft, ist eher nicht so meins, die ganzen Craftingspiele, ich habe Minecraft früher exzessiv mit meinen Klassenkameraden gespielt, aber danach hatte ich so gar kein Interesse mehr dran.
    Sieht aber ganz liebevoll gemacht aus, im Vergleich zu einigen anderen Klonen.


    Habe dir sogar einen Like dagelassen, als Zeichen der Hooked Community Solidarität ;)

    Weiß ich noch ganz genau, Random Encounter Episode 22 :)

    Endlich.... ich dachte schon ich wäre der einzige hier aus den alten Random Encounter Tagen...
    bei mir war es Episode #14, da ging es um Dragon Age 2 und über den Begriff fand ich sie auch in Youtube, damals waren wir ja noch optimistisch das es gut werden würde. >_<

    Ich weiß auch noch wie ich unbedingt Ni No Kuni spielen wollte, was in Episode 22 besprochen wurde, aber als es dann rauskam habe ich es geradezu ignoriert :D

    Lieber jetzt als nie, so toll MG auch sein mag, man sollte es mit der Marke nicht übertreiben. Vielleicht wird auch ohne ihn weiter gemacht, kann sein. Jedenfalls ist es gut, dass er ein Schlussstrich zieht, bevor aus MG ein AC wird.

    Bei MGS stimme ich dir absolut zu, aber die Marke bleibt bei Konami und wird wahrscheinlich ohne Kojima dann weitergeführt, weil es deren Haupteinnahmequelle ist. Und MGS ohne Kojima ist... einfach nicht MGS.
    Noch mehr Sorgen mach ich mir aber um Silent Hills, dass jetzt wahrscheinlich von einem komplett anderen Entwickler gemacht wird :(

    Meine wären wohl:

    • "You got Red on you" - Shaun of the Dead
    • "Open the pod bay doors, please, HAL." "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that" - 2001 A Space Odyssey
    • "Aw Man, I shot Marvin in the Face" - Pulp Fiction
    • "I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tanhauser gate. All those moments will be lost in time like tears in rain. Time to die." - Blade Runner
    • "I'll be back." - Terminator

    The Room, der einzig wahrhaft perfekte Film, thematisch immer aktuell, mit nicht alternden Spezialeffekten und mit der dramatischsten Storyline seit Schindlers Liste.




    Featuring:

    Meisterhaft kreierte Dialoge:


    Schauspiel auf Niveau, das man nicht kompensieren kann:


    Und die besten und realistischsten Sex Szenen aller Zeiten, auch hier ist die schauspielerische Brillianz kaum zu fassen:



    Der Film steht weit über The Godfather, Citizen Kane, Vertigo und co.

    Ihr solltet ihn euch auf jeden Fall anschauen, wenn ihr euch nur im Ansatz für Filme interessiert.
    (Youtube)

    Wenn ihr mir zustimmt, schreibt einen Kommentar in dem ihr mindestens eine der Fragen beantwortet

    • Lieblingsszene
    • Lieblingsdialog
    • Lieblingsfootball
    • Bester schauspielerischer Moment
    • Bestes: "Don´t worry about it, everything is gonna be fine"
    • Bester Twist
    • Wieso ist The Room so toll?
    • Kennt ihr den Film überhaupt?

    Meine Picks sind:

    • Dachszene
    • Anyway, how is your sex life?
    • Der im Park
    • Johnny konfrontiert Lisa in einem finalen Dialog, in dem er ausdrückt was seine tiefsten Gefühle sind.
    • Wo die Mutter sagt, dass sie Krebs hat
    • Johnny denkt, dass das weibliche Geschlechtsteil im Bauchnabel liegt.
    • Punkte 1-6
    • Hab ihn schon 9-mal gesehen.


    (Ich musste diesen Thread einfach machen, wenn mehr Leute von diesem Film erfahren und sich lieben, wird die Welt zu einem besseren Platz )