Beiträge von xxlive4eatingxx

    Bei mir ist es aktuell die folgende Liste, vielleicht finde ich über die Weihnachtstage noch Zeit für ein paar Backlog Titel, die noch um einen Platz konkurrieren könnten, nenne die gleich nochmal separat. Und ich besitze leider keine Switch, weswegen die Liste auch sehr anders aussehen könnte, da ich schon sehr Lust auf Mario und Zelda hätte.


    5. Injustice 2
    4. Uncharted The Lost Legacy
    3. Wolfenstein II
    2. Horizon Zero Dawn
    1. What Remains of Edith Finch


    Über die Wintertage, stehen noch Night in the Woods und Nier Automata an. Habe ja aber noch bis Anfang Januar um die Liste zu finalisieren! ;)
    Und Prey und Destiny 2 haben mir auch sehr viel Spaß gemacht, kann aber irgendwie keinen Platz auf der Liste für die beiden rechtfertigen.


    Edit: Habe jetzt über Weihnachten What Remains of Edith Finch nachholen können und es ist wirklich eines der schönsten Videospiele, das ich je gespielt habe. Erzählt eine relativ simple Geschichte auf eine Weise, wie es wirklich nur ein Videospiel kann. Geht jetzt ganz klar auf die 1 und schiebt AC Origins damit raus. War schon seit längerem sehr interessiert an dem Spiel, mich haben aber die Berichte über die eher mäßige Konsolenportierung abgeschreckt. Hab es auf der normalen Xbox gespielt und es läuft tatsächlich teilweise unterirdisch, hat dem aber wirklich keinen Abbruch getan, da man sich sehr langsam fortbewegt. Allen denen aber schlecht wird bei teilweise dauerhaften 20 FPS, die sollten vielleicht, falls es eine Möglichkeit ist, die PC Version spielen, die soll sehr gut sein, habe nur leider keinen. Gibt es gerade sowohl im PSN als auch bei Xbox live für 13€, sollte man sich nicht entgehen lassen!

    Bin bei Assassin's Creed irgendwie ganz guter Dinge. Der Creativ Director müsste ja scheinbar der Ashrav Ismael sein, der war auch schon bei Black Flag mit dabei und das war ja wirklich grandios! Bei Unity (hab leider den Namen vergessen) war ja der Director von AC Revelations am Start, der ist wohl hauptsächlich dafür bekannt Projekte fertig zu bekommen. Revelations würde ja glaube ich in nem knappen Jahr entwickelt. Unity war jetzt nicht wirklich fertig, war von der Technik aber sehr beeindruckend für die erste Iteration auf neuer Hardware.


    Zu den Booten muss ich nach kurz dazwischen grätschen. Ägypten ohne Boote wäre kompletter Schwachsinn, die haben ja durch die Lage am Nil ihre gesamte Infrastruktur und Handelsrouten auf's Wasser gelegt. Muss euch aber zustimmen, dass vom Kampf, da eher gerammt und geentert wurde. Aber das Boote ein wichtiger Bestandteil sind, gibt das Setting vor.


    Ich hatte immer Spaß an der Geschichte von Desmond und generell an der Gegenwartsthematik.
    Man könnte das aber auch wirklich extrem cool aufziehen.
    Mein Wunsch wäre ja, dass sie wieder in die Richtung gehen, dass in der Gegenwart nach irgendeinem Schatz gesucht wird und man eben nach und nach die Vergangenheit der Vorfahren aufdröselt, um den Standort rauszufinden.
    Wenn sie dann noch irgendwie 100 Jahre in die Vergangenheit gehen würden, wo der Carter auch das Grab von Tutenchamun entdeckt hat und man eben Teil der Ausgrabungen im Tal der Könige ist, wäre das zusätzlich unglaublich spannend. Man ist ja wohl auch ausversehen auf die Stufen im Sand gestoßen, wäre ja cool wenn man da auch noch so ne Alternative Geschichte macht und eben durch Aufklärung im Animus, der Ort der Stufen ganz genau bekannt war.
    Praktisch gesehen zwei historische Settings. Zusätzlich könnte man dann ja auch mal die Gründung von Abstergo und co. vielleicht gleich mit erzählen, um eben zwei Prequels zu erzählen, einmal die Gründung des Antiken Assassinen Ordens und einmal die Gründung des modernen Templar Ordens.
    Wäre für mich so die perfekte Mischung aus Uncharted, ein bisschen Science Fiktion plus die Alternative Geschichtsbetrachtung von Assassin's Creed.


    Vielleicht ist das aber auch nur Wunschdenken, freue mich aber auf jeden Fall darauf, auf eine Pyramide zu klettern, das wollte ich schon immer mal machen! :D

    Hängt davon ab welches Level du bist, habe den DLC auch nur im NG+ gespielt, war aber auch schon Level 135, weil ich für die Platin Trophäe die ganzen Chalice Dungeons gemacht habe. Da fand ich es jetzt nicht sonderlich heftig, das größere Problem war, dass ich nach nem knappen Jahr komplett raus aus der Steuerung war. Du musst ja nur bis zu Amelia spielen um den DLC zu spielen können, vielleicht sollte man das sowieso machen, um wieder drin zu sein und bis dahin sollte man doch in ner Stunde oder zwei kommen. BSB kannst du ja auslassen.

    Man kann einfach vom Modul zocken, man muss das Spiel nicht installieren. Ein paar Spiele digital zu besitzen finde ich bei einem Handheld nur immer gut, weil man eben mobil ist. Finde es auch nur unglücklich, ist für mich nicht der größte Grund für die Ärgernis.

    Ok, dann bin ich in dem Punkt eigentlich beruhigt. Werde mir wohl nur alte Spiele über die virtuelle Konsole kaufen und Switch Titel als physische Datenträger ... jetzt muss man nur überlegen, ob man nen Pro-Controller oder den Ladegrip dazukaufen sollte ...

    Ich bin da auch noch am überlegen, denke aber, dass der Ladegrip am Ende Geldverschwendung sein könnte. Außerdem sehe ich es nicht ein für ein bisschen Plastik mit USB-Schnittstelle 30€ auszugeben. Wenn man den Pro-Controller hat, gibt es glaube ich noch wenig Grund die Joy-Con außerhalb des Handheldmodus zu nutzen. Und wenn dann nur für ne Multiplayerrunde oder nen Motionsensor Spiel. Wenn die wirklich 20 Stunden halten, wird man sie in diesem Modus nicht erschöpfen. Und wenn man den Pro-Controller nutzt kann man die Joy-Cons ja stecken lassen, wodurch sie ja geladen werden, der Pro-Controller kann dann ja auch während der Nutzung geladen werden.


    Werde das wohl so machen, werde aber keine der beiden Sachen zum Launch kaufen, warte da erstmal ab und hoffe, dass man auch ohne klar kommt. Und dann werde ich irgendwann, wohl spätestens wenn Mario kommt, zum Pro-Controller greifen.

    Man kann einfach vom Modul zocken, man muss das Spiel nicht installieren. Ein paar Spiele digital zu besitzen finde ich bei einem Handheld nur immer gut, weil man eben mobil ist. Finde es auch nur unglücklich, ist für mich nicht der größte Grund für die Ärgernis.

    Zum Preis der Switch. Die 300$ sind eins zu eins übernommen, da der Preis ohne Steuern angegeben wird, da der Steuersatz von Bundesstaat zu Bundesstaat in den USA variiert. Wenn man nun diese 300$ in Euro überträgt, sind es 282,9€. Mit 1,19 multipliziert, da wir 19% Mehrwertsteuer haben, ergibt 336,7€, dementsprechend ist die Switch in Deutschland mit 329,99€ sogar günstiger als in den Staaten.


    Edit: Zur generellen Preispolitik muss ich aber auch sagen, dass ich enttäuscht bin. Ich finde nicht das die Switch mit 330€ zu teuer ist, gerade, weil ein 3DS XL eine UVP von knapp 200€ hat, die PS Vita hat zum Launch auch 250€ (mit 3G 299€) gekostet. Bei 250€ hätten sie das Gerät wirklich verramscht, was den Glauben in das Produkt und damit den Glauben des Kunden extrem untergräbt.
    Ich finde die Switch ist die erste Konsole, die wirklich mal nach einem Premium Produkt und nicht nach einem Kinderspielzeug aussieht.
    Was aber eine unglaubliche Frechheit ist, ist der Preis der Accessoires, wie Robin schon erwähnt hat, muss man den Charging-Grip extra kaufen, dann der Preis des Pro-Controllers, der Preis für zwei Joy-Con und ein Charging-Pad liegt bei 110€, das ist ein Drittel der Konsole. Man wird sehr wahrscheinlich ein Hülle für das Teil brauchen, gerade, weil der Lüfter nach oben zeigt (wird einstauben wie sonst was). Das man den Speicher erweitern kann fand ich erst sehr löblich, aber wenn man wirklich 4-5 Spiele installieren möchte, muss man schon eine 128 GB oder 256 GB Karte kaufen, die auch nochmal 50-80€ kostet. Dann wäre ein zweites Ladekabel nicht schlecht, damit man die Station nicht immer abbauen muss, das wären nochmal 30€, ab Herbst darf man dann ja auch für Nintendos unterirdischen Online Service blechen.
    Am Ende bekommt man für das Geld, was man für die Accessoires ausgibt um einfach ein komfortables Erlebnis zu haben, was eine Premium Konsole dann doch bieten sollte, wirklich noch eine Xbox oder PS4 sehr wahrscheinlich mit Spiel.
    Ich behalte meine Vorbestellung auf erste, hoffe darauf, dass man auch einfach mit der Switch und Zelda Spaß haben kann, ohne die ganze Zeit das Gefühl zu haben, dass irgendetwas fehlt.
    Finde den Preis von über 300€ als Richtwert okay, glaube auch das die Konsole an sich das Geld Wert ist, man hätte aber mehr Zubehör beilegen, oder die Preise der Accessoires attraktiver machen müssen. Ansonsten wird das eine Grube in der man echt ordentlich Geld versenkt und das auf so heimtückische Art und Weise. Hier mal 30€ dafür 20€ für das ist nicht so schlimm, der Controller ist zwar teuer, muss ja aber irgendwie doch sein, dann kommen mal Freunde vorbei und man möchte mehr Joy-Cons, dann will man ja noch mit dem Kumpel Online Mario Kart fahren und zack hat man mal eben ne Xbox plus Spiel ausgegeben, ohne einen wirklichen Mehrwert an der Konsole gewonnen zu haben, man hat mehr einen Standard erreicht, der vom Einzelprodukt hätte erreicht werden sollen.

    Zur ersten Folge von Sherlock.
    Mir hat die erste Folge auch nicht besonders gefallen, ich hatte aber nicht das Gefühl, dass sie unfokussiert war, hatte eher das Gefühl, dass bewusst Information, Storyarcs etc. eingefügt wurden um den Zuschauer zu verwirren und von der Haupthandlung abzulenken, damit die Enthüllung am Ende spektakulärer wirkt. Finde das aber noch schlimmer, weil vieles davon ja auch einfach im Sand verläuft. Was passiert mit der schwarzen Perle? Es kommt ja noch die eine Frau im Bus vor, war die auch nur da um Watsons Emotionen besser zu verstehen? Fand das früher immer so schön das zwar ordentlich gestreut wurde, am Ende der Folge dann aber doch alles zusammengelaufen ist.
    Vielleicht wird jetzt aber in den kommenden Folgen nochmal drauf eingegangen, fände ich schön!

    • Ich wünsche mir auch einen neuen 2D Rayman Ableger, ist aber denke ich unwahrscheinlich, weil der Ancell (oder wie der heißt) ja an Wild arbeitet.
    • Wünsche mir eine Bioshock und Arkham Collection für PS4/Xbox. Fände auch ein Remaster der Ezio-Trilogie in der neuen Engine toll.
    • Ein neues Prince of Persia, dass nicht Open World ist.
    • Das Watch_Dog 2 einen interessanten Protagonisten hat.
    • Keine PS4 NEO!
    • Fable 4 (Hoffnung stirbt zu letzt ;))
    • Ein neues Sly Cooper, soll ja auch noch der Kinofilm kommen, also passend dazu wie bei Ratchet&Clank.
    • Neues Animal Crossing

    Also ich habe das Spiel gerade durch gespielt und bin doch sehr positiv überrascht! Bin kein Überfan der Vorgänger, habe sie aber auch erst letztes Jahr in der Nathan Drake Collection gespielt, weil ich keine PS3 hatte. Ich fand die Story und Charaktere der Vorgänger toll, das Gameplay fand ich aber einfach nur frustrierend und das Erkunden hat auch nur noch halb so viel Spaß gemacht, weil die Grafik doch stark gealtert ist. Hab mich auf den 4. trotzdem gefreut und wurde auf keinen Fall enttäuscht.
    Der 4. Teil startet ja sehr klassisch, die Grafik macht das aber auf jeden Fall wett, nach den vielen Fotos wünsche ich mir immer mehr Screenshots als PS4 Hintergrund wählen zu können :D . Ab der Ankunft in Madagaskar hat mich das Spiel aber komplett gehabt, der Jeep ist der Wahnsinn! Das Gameplay wird sehr viel offener und hat mich teilweise schon an Metal Gear V erinnert, auch die Story nimmt an Fahrt auf und das Zusammenspiel der Charaktere funktioniert auch einfach. War bis zum Ende voll dabei und wirklich gut unterhalten, habe aber doch meine Kritikpunkten und noch positives, die aber doch ins Spoilergebiet fallen.


    Hab dir mal ne Freundschaftsanfrage geschickt. Vielleicht können wir ja mal ein paar Runden kämpfen!

    Ja, das mit dem Gummi ist mir bei meinem PS4 Pad auch schon aufgefallen :thumbdown: .
    Mhh, dann vielleicht doch auf Digital umsteigen und das Digipad nutzen und sollten die Buttons/Trigger doch abnutzen, dann halt in 1-2 Jahren ein neues PS4 Pad kaufen :/.


    Also Fightstick is für mich leider nichts, da ich nicht mehr zu der Generation gehöre, die mit Sticks aufgewachsen sind. Ich habe das mal versucht und kam überhaupt nicht damit zurecht 8| .

    Also ich musste auf der PS4 auch sofort auf das Steuerkreuz wechseln, weil ich immer Gummiabrieb an den Fingern hatte. Würde davon also die Finger lassen. Hatte aber gesehen, dass man die Sticks problemlos tauschen kann, wenn man den Controller öffnet. Könnte da also Ersatz schaffen, muss ich nochmal überlegen. Bei dem Knöpfen würde ich mir aber keine Sorgen machen. Der Controller ist jetzt zwei Jahre nonstop in Betrieb und außer, dass der rechte Trigger manchmal quietscht ist da nichts großartiges passiert.

    Also ich have Street Fighter V, seit Launch auf der PS4. Ist aber mein erstes Street Fighter und erstes Beat'em Up. Bekomme Online also gerade ziemlich heftig auf die Nase. Meine Fighter ID ist wie im PSN und hier xXlive4eatingXx. Könnte also vielleicht mal gegen Robin antreten. ;)
    Vielleicht findet sich hier ja noch ein weiterer Neuling oder jemand, der ein bisschen Geduld oder Tipps hat, damit ich auch mal was gewinnen kann... :( Oder überhaupt reinkomme. Habe mir das Zeug von GooTeck angeguckt und komme gegen die KI einigermaßen an und kann Ryu, Ken und Karin einigermaßen sicher von den Attacken spielen . Online werde ich aber immer sofort in eine Kombo genommen, aus der ich nicht mehr rauskomme, so ist das halt ziemlich frustrierend und lernen tut man auch nichts. Hoffe gerade auf diesen neuen Modus, in dem einem Kombos näher gebracht werden sollen. Also wenn einer mal Lust hat gegen mich zu spielen (oder einfach Credits zu sammeln) dann bin ich gerne dabei!

    Ich kann den Ärger verstehen, weil so Microsoft den Ausbau der Xbox als Plattform aktiv verbaut.

    Nein, den haben sie sich bei der Vorstellung der Xbox One schon verbaut. Ich denke die Userbase der Xbox ist gross genug. Sony wird man eh nie mehr einholen können, von daher verstehe ich die Entscheidung schon.
    Ich weiss nicht warum es dir als User wichtig ist, ob jetzt 21'000'000 oder 25'000'000 Leute eine One haben. Auch wenn immer so getan wird, und die Xbox gerne als 'Fehlschlag' bezeichnet wird, ist es trotzdem eine erfolgreiche Konsole geworden.

    Mir persönlich ist das ja wirklich egal ob es jetzt 20 oder 30 Millionen Nutzer sind. Interessant scheint das nunmal aber für Entwickler zu sein. Immer mehr Indiespiele kommen, wenn sie portiert werden, nur auf die PS4, weil man da schlichtweg den größeren Markt hat. Das selbe gilt doch auch für die COD Addons (sind mir auch egal), Activision wird das nicht nur gemacht haben, weil sie Sony nett finden oder Sony mehr zahlt, die größere Userbase wird da auch mitbestimmt haben. Sieht man ja auch an der WiiU (ist vielleicht unfair der Vergleich), aber mit ner doppelt so großen Userbase würde da spielemäßig auch mehr gehen.
    Das wichtige ist ja nicht, dass sie auf Sony aufholen, sondern, dass sie konkurrenzfähig bleiben und Sony hat mit Uncharted 4 im April halt wieder nen Systemseller an der Hand und Microsoft hat seinen potentiellen gerade zu Nichte gemacht. Der Abstand sollte sich halt nicht noch weiter vergrößern, und sie sollten ihrer Plattform einfach ein bisschen mehr bieten, um ihre Fans bei der Stange zuhalten und die Plattform lukrativ zu halten.

    Also ich kann den Ärger um Quantum Break ein bisschen verstehen. Habe selber PS4 und One und besitze nur einen Mac, mit spielen auf dem PC is bei mir also nicht viel zu holen. Deswegen habe ich auch beide! ;) Habe die Xbox tatsächlich erst letztes Jahr im Oktober für 249€ beim Mediamarkt bekommen, war so nen Ausverkauf vom alten Model, bei der 2015er Variante ist ja der neue Controller bei. Also ist gar kein Witz, dass sie verramscht wird! ;) Habe sie wegen Tomb Raider und Forza gekauft, aber eben auch, weil noch ein paar nette Exklusivspiele, wie eben Quantum Break, kommen.
    Ich kann den Ärger verstehen, weil so Microsoft den Ausbau der Xbox als Plattform aktiv verbaut. Klar gibt es wenig Leute die beide Konsolen oder noch einen Gaming PC besitzen, aber die letzteren haben ja jetzt noch weniger Grund die Xbox zu wählen, weil sie ihnen keinen Mehrwert bringt. Und wenn du dann eben eine Xbox gekauft hast und sie dann nur verstaubt, weil alles auf den PC kommt, dann würde ich mir auch verarscht vorkommen. Und als Xbox Fan möchte man ja eben auch das mehr Leute auf die One kommen um die Plattform Reichweite zu vergrößern und einfach eine größere Community zu haben.
    Und ich würde da jetzt auch nichts großes draus machen, gehe davon aus, dass das einfach eine laute Minderheit ist. Aber ansonsten erzählt Tom doch auch immer, dass er die PS3 gekauft hat, weil FF13 exklusiv angekündigt wurde und es dann eben doch für die 360 kam und das war ja scheinbar doch so einschneidend, dass man es auch 5-10 Jahre später nochmal erzählt. ;)
    Also ich kann alle verstehen, habe persönlich auch so einen leicht faden Beigeschmack, aber freue mich natürlich darüber, dass es mehr Leute genießen können, vor allem, weil hier ja sonst echt niemand mit ner One gäbe, mit dem man über das Spiel reden könnte. ;)

    Ich habe gestern das erste drittel von uncharted 3 gespielt und kann nur sagen, dass ich es bis jetzt um Welten besser finde als teil eins. Viel Abwechslung bei den Szenarien, besseres shooter und kletter gameplay, bis jetzt sehr unterhaltsame Story und nicht immer das ausrechenbare "Shooter-->Klettern-->Shooter-->Klettern-->..." leveldesign ohne irgendeiner Abwechslung. Ich fand den ersten teil übrigens auch durchaus in Ordnung das oben geschriebene bedeutet also, dass ich das spiel bis jetzt einfach extrem gut finde.


    Davon abgesehen habe ich zuletzt ein bisschen das erste Kapitel von king's quest gespielt. Auch das spiel gefällt mir sehr gut mit seiner schönen Märchenhaften erzählweise, den sehr gut durchdachten Rätsel und dem teils genialen humor.

    Ich habe gerade den zweiten Teil beendet, nachdem ich den ersten auch nur so "meh" fand. Die Story und Charaktere sind über jeden Zweifel erhaben, war mir aber ein bisschen zu viel Moorhuhn. Der zweite Teil ist aber wirklich fantastisch! So absolutes Indiana Jones Feeling mit ordentlich Abwechslung. Ein paar Stellen waren nur ein bisschen frustrierend, weil man Gebiete ja immer komplett säuber muss, bevor es weiter geht, was irgendwie die Schleichmechanik unnötig gemacht hat... :whistling: Schiebe jetzt vor den dritten Teil noch ein bisschen Backlog Arbeit. Spiele gerade Witcher 1 (echt noch ziemlich cool) und Gone Home, was irgendwie ganz schön gruselig sein kann... =O

    Bin auch gerade wieder an Bloodborne dran, traue mich mal an meinen zweiten Charakter. Macht beim zweiten Mal sogat fast mehr Spaß, als beim ersten! Die Platin-Trophäe hätte ich auch gerne noch geholt, mich reizen nur die Chalice Dungeons so gar nicht...

    Es gab ja gerade so ein "Voting" im Chat. Was aber viel interessanter war, war die Hand des Insassen, der hatte nämlich ein sechseckiges Zeichen, als ob er eventuell eine Augmentierung hatte. Jedenfalls gibt es ein weiteres Voting in 5 Stunden um Mitternacht.