Manga Talk

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Fangen wir doch am besten erst mit Mangakas an..


    meine Favoriten wären auf jeden Fall Inio Asano und Tsutomu Nihei
    Ersterer zeichnet sich durch sehr emotionale Slice-of-Life-Dramen verantwortlich, welche es auch immer schaffen einen bestimmten Punkt anzusprechen und somit einfach extrem "ehrlich" zu sein, da ich dieses ganze sonstige typische Japano-Gedöns in diesem Genre fast ausnahmslos einfach nur lächerlich finde..
    besten Beispiele für seien Werke wären Sachen wie Nijigahara Holograph, Solanin oder Oyasumi Punpun..
    (kann leider immer noch nicht verstehen, wie so jemand noch keine Animeadaption erhalten konnte >__>)


    Nihei dagegen hat im Alleingang eine faszinierende Cyberpunk-Welt kreiert, für welche stellvertretend Blame! sein dürfte..
    Weitere Werke folgten wie Biomega, Abara oder das kürzlich zum Anime adaptierte Knights of Sidonia .., die vor allem dadurch glänzen subtil zu vermitteln, dass alles miteinander irgendwie verwoben sein könnte und man damit als Leser andauernd gefordert ist selbst Verknüpfungen zu ersteellen.. Blame z.b ist der Hinsicht sowie dem gesamten Storytelling einfach nur sperrig und damit irgendwie zu schlau für manche Leute (Ja, das musste sein)..



    bin größerer Mangaleser, als Animegucker, daher dürften dann mehr Empfehlungen noch folgen..

  • Das geht jetzt nicht direkt auf die Idee des Themen-Erstellers ein, aber es geht um Mangas.


    Mich würde mal interessieren wo ihr deutsche Mangas am besten noch aktuelle bezieht. Falls ihr eine dieser verrufenen Quellen nutzt deren Legalität streitig ist, gerne per PN. Gerne auch für einen kleinen Betrag


    Hatte mir des öfteren überlegt Beispielsweise Fairy Tail oder Naruto als Manga zu Ende zu lesen, mir fehlt aber die gute deutsche Quelle. Englisch hab ich schlichtweg kein Bock drauf :P


    Hatte mal ne Weile Bleach gelesen, da der Anime ja vor dem Manga geendet hat.

  • Ich lese nicht allzu viele Manga, da ist meine Anime-Watchliste deutlich umfangreicher.


    Dennoch gehören zu meinen Liebligsmanga/manwha The Breaker und Berserk,
    wo bei Berserk momentan etwas in der Story schwächelt.


    Wenn es einige große Manga-Kenner hier gibt würde ich gerne wissen, inwiefern die gleich genannten Titel überzeugen können.
    Diese wurden irgendwo mal namentlich erwähnt und sehen auf den ersten Blick auch Interessant aus.
    Würde mich über Auskünfte und Empfehlungen freuen.


    Akumetsu


    Lost+Brain


    Dengeki Daisy


    Zetman


    Chang Ge Xing (chinesicher "Manga")

  • Chang Ge Xing (chinesicher "Manga")

    nennt sich "Manhua"..



    Akumetsu ist sehr zu empfehlen.. ist kein Meisterwerk, schafft es aber Anarchie gut einzufangen und die rasante Action wie die Rebellion gegen das System macht einfach nur Spaß zu lesen..


    Zetman ist halt ein Superhelden-Manga.. aber der ein Fokus auf die Story selbst legt und nicht wie bei den westlichen Helden..
    (Der Anime dazu ist recht mau :/ - lies lieber den Manga, der noch immer nich abgeschlossen ist).


    Die anderen hab ich nie gelesen..

  • PandaKadaver0 schrieb:


    Wow ich bin extrem überascht. Genau diese beiden sind auch meine lieblings Mangaka für ähnliche Gründe. Wie findest du Inio's neustes Werk Dead Dead Demon's Dedededededestruction?
    Ich mag sonst noch Hitoshi Iwaaki. Sein bekantester Manga ist Parasyte, aber er hat noch viele andere großartige Manga gemacht zBsp. Historie, wo es sich ums Antike Grichenland geht. Junji Ito ist auch noch richtig gut. Er macht Horror Manga wie zbsp Uzumaki und Gyo, wovon es eine schreckliche Anime umsetzung gibt. Deshalb mag ich Manga auch mehr, denn sie erzählen die Geschichte besser... Es gibt genug Beispiele wo ich von Anime Adaptionen entäuscht wurde. (Tokyo Ghoul, Pupa etc.)
    Sonst kann ich noch Hoshi No Samidare empfehlen. Das ist, meiner Meinung nach, einer der besten Seinen und Boko dake ga Inai Machi (Die Stadt, in der es mich nicht gibt), was einer der besten Krimi Manga ist.

  • Wow ich bin extrem überascht. Genau diese beiden sind auch meine lieblings Mangaka für ähnliche Gründe. Wie findest du Inio's neustes Werk Dead Dead Demon's Dedededededestruction?
    Ich mag sonst noch Hitoshi Iwaaki. Sein bekantester Manga ist Parasyte, aber er hat noch viele andere großartige Manga gemacht zBsp. Historie, wo es sich ums Antike Grichenland geht. Junji Ito ist auch noch richtig gut. Er macht Horror Manga wie zbsp Uzumaki und Gyo, wovon es eine schreckliche Anime umsetzung gibt. Deshalb mag ich Manga auch mehr, denn sie erzählen die Geschichte besser... Es gibt genug Beispiele wo ich von Anime Adaptionen entäuscht wurde. (Tokyo Ghoul, Pupa etc.)


    Von Inio's Neustem Stück weiß ich leider noch nichts.^^


    hmm.. Junji Ito finde ich hingegen jetzt nicht grad berauschend.. Uzumaki hab ich hier in allen drei Bänden stehen und Gyo online gelesen und finde die zeigen eiigentlich recht gut wie sich seine Geschichten eher in sich selber verlieren..
    Ich hatte noch beim ersten Band Uzumaki wirklich große Hoffnungen gemacht, dass es sich dabei wirklich um so einen "echten" Psycho-Horror handele, wo das ganze Dorf von den Spiralen besessen sich selbst auslöscht.. statt der Psychological-Ebene, wurde stattdessen diese völlig absurde eingeschlagen,... Ich sag nur die Kapitel mit den Schnecken oder mit den Haaren.. Beim zweiten Volume wars für mich eigtl erledigt..




    Cauli schrieb:

    Sonst kann ich noch Hoshi No Samidare empfehlen. Das ist, meiner Meinung nach, einer der besten Seinen und Boko dake ga Inai Machi (Die Stadt, in der es mich nicht gibt), was einer der besten Krimi Manga ist.

    Letzterer steht bei mir schon länger auf der Liste.^^
    Hoshi No Samidare kannt ich aber noch gar ncht...




    Wenn man Richtung Seinen-Krimi gehen möchte, würd auf jeden Fall Soil erwähnen wollen!
    Ist einer meiner absoluten Lieblingstitel.. Setting ist so ein wenig Twin Peaks-artig..
    Es geht darum, dass über Nacht eine ganze Familie spurlos verschwindet. Daraufhin werdne die Ermittlungen von zwei dafür in die Stadt gekommenen Detectives übernommen, welche sich mit den Verwicklungen der Kleinstadt auseinandersetzten müssen..


    Ansonsten noch auf jeden Fall MPD-Psycho!
    Geht um einen Detective, welcher mehrere Persönlichkeiten hat und währendessen die Fälle, die er bearbeitet immer mehr zu einem großen Ganzen zusammenführen. Beide haben wirklich nichts mit dem typischen Japanogedöns zu tun, was vor Fanservice meist nur so sprießt.. Stattdessen wird hier eine unglaublich komplexe Storyline vorgelegt, die ich selbst nach mehrmaligen Lesen noch nicht so in ihrer Gänze verstanden habe..


    Auf jeden Fall sind das Titel, von derer Art es viel zu wenige gibt...

  • Nihei dagegen hat im Alleingang eine faszinierende Cyberpunk-Welt kreiert, für welche stellvertretend Blame! sein dürfte..
    Weitere Werke folgten wie Biomega, Abara oder das kürzlich zum Anime adaptierte Knights of Sidonia .., die vor allem dadurch glänzen subtil zu vermitteln, dass alles miteinander irgendwie verwoben sein könnte und man damit als Leser andauernd gefordert ist selbst Verknüpfungen zu ersteellen.. Blame z.b ist der Hinsicht sowie dem gesamten Storytelling einfach nur sperrig und damit irgendwie zu schlau für manche Leute (Ja, das musste sein)..

    Kenne von Nihei bislang nur Biomega, welches mir aufgrund des Storytellings und des Zeichenstils aber sehr gut gefällt. Wenn seine anderen Sachen auch in die Richtung gehen, sollte ich mir die wohl mal näher angucken.^^

    Mich würde mal interessieren wo ihr deutsche Mangas am besten noch aktuelle bezieht.

    Buchläden? Amazon?^^

  • Mich würde mal interessieren wo ihr deutsche Mangas am besten noch aktuelle bezieht. Falls ihr eine dieser verrufenen Quellen nutzt deren Legalität streitig ist, gerne per PN. Gerne auch für einen kleinen Betrag

    Ich muss ja gestehen das ich bei vielen Manga auf englischsprachigen Seiten lese, weil es viel zu lange dauert bis sie hier in Buchform erhältlich sind. Auch um sich einen groben Eindruck zu machen. Aber Serien die ich lange lese will ich auch legal kaufen, dann im Comicladen oder auf Amazon. Aktuell noch One Piece und Naruto (den sammel ich aber nur noch der Vollständigkeit halber). FMA sammel ich auch, aber der ist momentan pausiert. (Bin bei Band 7)


    Es soll jetzt auch noch Tokyo Ghoul dazu kommen.

  • Ich vergöttere Naoki Urasawa .
    Ich finde alles war er macht genial, obwohl es sich alles ein wenig immer um "die große Bedrohung" geht.
    Er hat ein einzigartigen Zeichenstil der ihn locker von denn Rest abhebt.
    20th Century Boys und Pluto sind schlichtweg für mich Meilensteine des Mangas.
    Dabei schätze ich besonders die Menschlichkeit der Charaktere sehr.
    Aber es sollte sich jeder mal selbst überzeugen lassen ^^

  • Also ich bin auch leidenschaftlicher Manga-Sammler und -Leser. Hab ich auch gut 250 Bände im Regal stehen, aber mehrheitlich eher Mainstream-Zeugs:


    • Another
    • Attack on Titan
    • Berserk
    • Bleach
    • Claymore
    • Dragon Ball
    • Death Note
    • Full Metal Alchemist
    • Monster Hunter
    • Naruto
    • Soul Eater

    und noch ein paar vereinzelte Bände



    Online lesen kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Habe mich mal komplett durch Gantz gebissen und seit dem weiß ich: nie wieder! Jede Woche mal nen Bleach Chapter oder so geht noch, aber mehrere Stunden am Stück eben nicht.

  • Ich vergöttere Naoki Urasawa .
    Ich finde alles war er macht genial, obwohl es sich alles ein wenig immer um "die große Bedrohung" geht.
    Er hat ein einzigartigen Zeichenstil der ihn locker von denn Rest abhebt.
    20th Century Boys und Pluto sind schlichtweg für mich Meilensteine des Mangas.
    Dabei schätze ich besonders die Menschlichkeit der Charaktere sehr.
    Aber es sollte sich jeder mal selbst überzeugen lassen ^^

    Da spricht mir ja jemand aus der Seele :D.


    Besonders Pluto (20th Century Boys bekomme ich als Manga nicht mehr für ein ordentlichen Preis ran .....) hat mich bei der Menschlichkeit der nicht Menschlichen Protagonisten absolut weg gehauen.



    Was ich Besonders daran faszinierend finde ist die Eigenständigkeit des Werkes obwohl es auf die Mangas von Astroboy basiert.
    p.s. du hast da noch Billy Bat und Monster vergessen


    Nihei ist für mich mit einer der besten Zeichner weit und breit. Doch würde ich widersprechen das sein Story telling gut ist . er besticht durch Zeichnung über Zeichnung die ohne eine Sprechblase zwar funktionieren aber deshalb auch kaum Hintergrund erzählen. Die Story von seinen Geschichten (besonders von seinen kürzeren Werken wie Biomega, Abara oder NOISE) sind jetzt nicht zu vergleichen mit den oben genannten Urasawa.


    Bei Berserk/the Breaker würde ich auch voll zustimmen. Beides sind unglaublich gute werke. Besonders Berserk lässt die Muskeln bei den Massenkampf szenen spielen. Mein Favorit ist dabei der komplette 34 Band, wo er so unglaublich detaillierte Zeichnungen benutzt das mir der Mund offen stand.


    Welcher Manga in eine Ähnliche kerbe wie die schon genannten schlägt wäre Homunculus von Hideo Yamamoto. Ähnlich wie Nihei verzichtet er auf viele Sprechblasen und erzählt seine Geschichte mehr über seine Bilder. Die Geschichte dreht sich um einen Obdachlosen der sich für einen großen Geldbetrag ein Loch in die Stirn bohren lässt, um seinen 6-Sinn zu aktivieren. Wie er Heruasfindet, hat er nach der Operation die Möglichkeit erhalten mit seinen linken Auge Zerbilder der Menschen die ihre Geistigen Zustand wiederspiegeln zusehen.

  • p.s. du hast da noch Billy Bat und Monster vergessen

    Monster mit tatsächlich mit Absicht , weil die Serie glaube sowieso hier jeder kennt.


    Und Billy Bat muss ich noch nachholen :)


    PS : Beserk gehört auch mit zu meinen Favs (Mir wurde aber tatsächlich beim ersten Arc ehrlich gesagt schlecht, ich hatte wortwörtlich Bauchschmerzen :o diese Bilder einfach...)


  • PS : Beserk gehört auch mit zu meinen Favs (Mir wurde aber tatsächlich beim ersten Arc ehrlich gesagt schlecht, ich hatte wortwörtlich Bauchschmerzen :o diese Bilder einfach...)

    Ja Berserk ist auch glaube ich der brutalste Manga in meinen Regal. Man braucht auch schon einen gehärteten Magen, obwohl ich im späteren verlauf die Inquisition und die damit verbundene Folter schlimmer fand.


    Fang wirklich mit Billy Bat an es lohnt sich :D

  • Monster mit tatsächlich mit Absicht , weil die Serie glaube sowieso hier jeder kennt.

    Bester Anime aller Zeiten! :D



    Welcher Manga in eine Ähnliche kerbe wie die schon genannten schlägt wäre Homunculus von Hideo Yamamoto. Ähnlich wie Nihei verzichtet er auf viele Sprechblasen und erzählt seine Geschichte mehr über seine Bilder.

    najaaaa... also bei Homunculus würd ich die Bildsprache jetzt bei weitem nicht auf das selbe Level hieven wie bei Nihei!
    Die Dialoge sind durchaus extrem wichtig da.. auch wenn das Sehen der Homunculi natürlich ein gewisses Alleinstellungsmerkmal ist..

  • Online lesen kommt für mich überhaupt nicht in Frage. Habe mich mal komplett durch Gantz gebissen und seit dem weiß ich: nie wieder! Jede Woche mal nen Bleach Chapter oder so geht noch, aber mehrere Stunden am Stück eben nicht.

    Verstehe ich, bin auch nicht so ein Fan davon, Kumpel von mir liest sich sehr viele am Rechner durch, brauch da ebenfalls immer etwas haptisches :)


    Eine geniale Manga-Serie ist "Dantalian no Shoka" (auf Deutsch unter "Bibliotheca Mystica" erschienen), leider zählt diese nur 5 Bände, hätte Potenzial für mehr gehabt.


    Welchen ich derzeit vorhabe zu kaufen ist definitiv "Akira", will diese Geschichte in ihrem Gesamten erleben. :)

  • Ich merke jetzt, wo ich diesen Post anfangen will, schon dass ich über dieses Thema ewig schreiben könnte, weil ich so gerne Mangsa lese, auch wenn nur aus dem Shounenbereich. Deswegen hier nur meine Top 5 mit Begründung.
    1: Magister Negi Magi: Unglaublich symphatischer Manga, mit einer sehr komischen Grundanahme. Ein 10-jähriger Magieschüler wird Englishlehrer von 31 Mädchen, die wenigstens zu beginn nichts von magie wissen. Was zu beginn wie ein komischer Ecci oder Dailylife-Comedy Manga klingt, entpuppt sich als echt guter Shounen, wenn auch mit den beiden vorherigen Sachen gemischt. Der Manga hat einen sehr schönen Zeichenstil, unglaublich sympathische Charaktere und überrascht, gerad eim späteren Verlauf, fast in jedme neuen Kapitel.
    2: Hitman Reborn: Ein Manga, indem ein Junge, der abslout nichts kann und auch gar nichts können will, von einem Baby zum Boss einer Mafiaorganisation gebracht werden soll. Hat sehr sympatische Charkatere, sehr gute Kämpfe und viele gute Ideen. Gerade die Charakterentwicklung des Hauptchakrakters ist sehr gut dargstellt und sehr nachvollziehbar. Außerdem kämpft einer der Hauptcharaktere mit Dynamit und das ist geil.
    3: Toriko: Ein sehr wearder Manga, indem es komplett nur ums Essen und die Jagd nach Zutaten geht. Sehr guter Shounen, sehr komische Attacken, sehr viele gute Ideen und immermal wieder Sachen, bei denen man sich echt fragt, wie sie darauf gekommen sind.
    4: Histories strongest disciple Kenichi: Ein Martial-Arts Manga, von einem schwachen Jungen, der in einem Dojo mit den stärksten Kämpfern trainiert und später sehr stark wird. Eine Manga, indem es sehr viel ums Trainieren geht. Anzumerken währe hier das tolle Charakterdesign und die sehr gut dargestellten Kämpfe mit sehr vielen verschiedenen Martial-Arts Formen. Außerdem lernt der Hauptcharakter Karate, Kungfu, Chinesiches Kenpo und Mu-Thai. Und das ist aewsome.
    5:Detective Conan: Muss ich nicht viel zu sagen, oder? Einfach sehr gut.

  • Meine Lieblingsmangareihen sind derzeit :


    Attack on Titan - super düstere Atmosphäre , dynamische Zeichnungen und mitreißend


    Fairy Tail - Klassische Battlemangaserie , die vorallem von seinen Figuren und dem Humor lebt ^^


    Sankarea - Ein Mädchen , dass sich freiwillig von einem Zombienerd zum Zombie machen lässt um aus den klauen ihres vernarrten Vaters zu kommen . Sehr schräg und eigenwillig aber dennoch sau lustig xD

  • Welchen ich derzeit vorhabe zu kaufen ist definitiv "Akira", will diese Geschichte in ihrem Gesamten erleben.

    Ist auch nur zu empfehlen ;)
    Aber Achtung: Es könnte die Gefahr bestehen, den Film dann schlechter zu finden.^^
    Dennoch ists fast schon ein Stück Animegeschichte! - vor allem wenn man sich vor Augen führt, dass Sachen wie Elfen Lied ursprünglich genau davon abstammen.