Welche Anime seht ihr derzeit?

  • Ich würde mir bei Detektiv Conan lieber die relevanten Folgen raussuchen als 2 Wochen lang nur den Anime zu sehen in dem nur 20% der Folgen wirklich von belang für die größere Story sind.

    Also auch abseits der Männer in Schwarz Episoden gibt es viele Folgen, welche mehr als nur sehenswert sind.
    Einfach Filler skippen und dann hat man nur noch 500-600 Episoden und das ist ja noch mehr als im Rahmen.

  • Der Anime ist nicht sexistischer als andere in dem Bereich

    Das stimmt eigtl. It's Japan, It's Anime, It's weird. Mir persönlich fällt das einfach aufgrund der Gewöhnung echt nicht mehr auf, also so garnicht.

    Naruto regt mich ja aktuell mit diesen ganzen Fillern am Ende ziemlich auf, wobei ich den Anime eigentlich sehr mag

    Ich habe mal das Gerücht aufgeschnappt, dass irgendwas mit einem Voice-Actor war oder so und deshalb doch mehr Filler kamen als vorgesehen.
    Aber ja, finde das auch stören mitten im Krieg so abzubremsen, wobei die Folge 420 doch schon gut abging im Vergleich zu dem Zeugs das letzte halbe Jahr...

  • Ich habe mich dran gemacht Elfenlied nochmal zu sehen, nachdem ich vom ersten Mal schauen kaum noch eine Erinnerung habe...
    Die Thematik finde ich sehr spannend, nur nervt mich das ständig Nyu nackt rumlaufen muss obwohl es keinen Grund dafür gibt als einfach wieder Brüste zu zeigen...dadurch geht für mich die Serie ein bisschen kaputt.

  • Ich habe mich dran gemacht Elfenlied nochmal zu sehen, nachdem ich vom ersten Mal schauen kaum noch eine Erinnerung habe...
    Die Thematik finde ich sehr spannend, nur nervt mich das ständig Nyu nackt rumlaufen muss obwohl es keinen Grund dafür gibt als einfach wieder Brüste zu zeigen...dadurch geht für mich die Serie ein bisschen kaputt.

    Dieser ganze Fanservice nimmt Serien oft die Glaubwürdigkeit.
    Aus diesem Grund und vor allem auch durch die Kindlichkeit der Hauptdarsteller konnte ich den Anime kein bisschen ernst nehmen.

  • Ich habe mich dran gemacht Elfenlied nochmal zu sehen, nachdem ich vom ersten Mal schauen kaum noch eine Erinnerung habe...
    Die Thematik finde ich sehr spannend, nur nervt mich das ständig Nyu nackt rumlaufen muss obwohl es keinen Grund dafür gibt als einfach wieder Brüste zu zeigen...dadurch geht für mich die Serie ein bisschen kaputt.

    Dieser ganze Fanservice nimmt Serien oft die Glaubwürdigkeit.Aus diesem Grund und vor allem auch durch die Kindlichkeit der Hauptdarsteller konnte ich den Anime kein bisschen ernst nehmen.

    Der Fanservice lässt gegen ende hin allerdings etwas nach und man merkt das man es hier doch nicht mit einem Erotik Anime zu tun hat sondern ein Anime der sehr auf Gewalt und Psycho Elemente setzt, dies wird noch deutlicher wenn man den Manga liest welcher von der Serie wenn überhaupt gerade mal zur Hälfte Adaptiert wurde.


    Wem Elfenlied trotz dem gefällt, dem würde ich Gokukoku no Brynhildr (Brynhildr in the Darkness) empfehlen, beide Werke von Okamoto Lynn weisen gewisse Gemeinsamkeiten auf, wobei bei Brynhildr der Fanservice teils nicht so stark im Vordergrund steht.

  • Ich habe mich dran gemacht Elfenlied nochmal zu sehen, nachdem ich vom ersten Mal schauen kaum noch eine Erinnerung habe...
    Die Thematik finde ich sehr spannend, nur nervt mich das ständig Nyu nackt rumlaufen muss obwohl es keinen Grund dafür gibt als einfach wieder Brüste zu zeigen...dadurch geht für mich die Serie ein bisschen kaputt.

    Dieser ganze Fanservice nimmt Serien oft die Glaubwürdigkeit.Aus diesem Grund und vor allem auch durch die Kindlichkeit der Hauptdarsteller konnte ich den Anime kein bisschen ernst nehmen.

    Mal abgesehen davon, dass mich an Elfenlied noch zig andere Dinge gestört haben, stört mich dieser Ecchi Kram auch immer ungemein. Wenn es rein darauf ausgelegt ist, dann kann man da Genre ja einfach meiden. Aber es findet sich auch leider immer wieder in "normalen" Serien wieder, die dadurch kaputt gemacht werden.
    Plakative überzogene Gewalt, Sex/Nacktheit und am besten noch kindliche, mega naive Charaktere - das ist immer eine beliebte Mischung, auf die ich gut verzichten kann.

  • Kurz mal eure Empfehlungen bitte-


    Heute fange ich evtl mit Elfenlied an aber da ich im Animesektor noch relativ unerfahren bin was könnt ihr mir in der Richtung noch empfehlen? Also ein wenig Fanservice darf natürlich schon dabei sein, das gefällt lustiger weise meiner Freundin :D aber inhaltlich sollte es gerne Richtung Gewalt, Psycho und sowas gehen

  • Kurz mal eure Empfehlungen bitte-


    Heute fange ich evtl mit Elfenlied an aber da ich im Animesektor noch relativ unerfahren bin was könnt ihr mir in der Richtung noch empfehlen? Also ein wenig Fanservice darf natürlich schon dabei sein, das gefällt lustiger weise meiner Freundin :D aber inhaltlich sollte es gerne Richtung Gewalt, Psycho und sowas gehen

    Mirai Nikki, Deadman Wonderland, und Higurashi no Naku Koro ni (da gibt es auch einen geistigen Zwilling zu vom selben Macher. Den Namen weiß ich aber nicht mehr.) sind wohl mit die bekanntesten.
    Narutaru, Alien 9 und Bokurano sind auch voll Psycho-Terror und unschöne Dinge mit Kindern in der Hauptrolle.
    Tokyo Ghoul kann man durchaus auch dazu zählen. In dem Bereich gibt es eigentlich relativ viel.
    Vor allem wenn man es nur auf die Bereiche Splatter und Ecchi runterbricht.


    Ein etwas anderer Vertreter ist Texhnolyze. Ich nenne es immer gern das bessere Elfenlied, weil sich manche Inhalte überschneiden. Es werden die Abgründe einer eigenen kleinen Welt gezeigt, voller verschiedener Parteien und Charaktere. Die Hauptfigur gerät in das Machtspiel dieser Gruppen. Ein sehr stiller Anime, der duch seine Atmosphäre besticht. Brutal ist und dunkle Themen anspricht, aber nie plakativ wird und dadurch umso kraftvoller wirkt. Ist wirklich alles sehr düster und ohne Happy End, und optisch auch sehr hochwertig. In der zweiten Hälfte driftet es sehr ins philosophische ab, was mir nicht mehr so gut gefiel. Ist generell ein sehr sperriger Anime, da muss man sich wirklich drauf einlassen. Der Hauptcharakter redet fast nie, und die ersten 20 Minuten wird einfach mal gar nicht gesprochen. Es wird viel einfach nur die Atmosphäre wirken gelassen.
    Mit Toyama at der Anime auch einen der geilsten Charaktere, die mir je untergekommen sind!

  • Kurz mal eure Empfehlungen bitte-


    Heute fange ich evtl mit Elfenlied an aber da ich im Animesektor noch relativ unerfahren bin was könnt ihr mir in der Richtung noch empfehlen? Also ein wenig Fanservice darf natürlich schon dabei sein, das gefällt lustiger weise meiner Freundin :D aber inhaltlich sollte es gerne Richtung Gewalt, Psycho und sowas gehen

    Da könnte ich Monster sehr empfehlen. Das hat allerdings fast keine explizite Gewaltdarstellung, geht also überhaupt nicht in den Splatter-Bereich, sondern fokussiert sich komplett auf psychische Gewaltausübung. Das ist ein sehr realistischer Psychothriller, ohne Fantasy-Aspekte und auch völlig ohne Fanservice.
    In die Kategorie "Psycho" passt das also perfekt und in dem Genre kenne ich auch keinen besseren Anime.
    Wenn es allerdings auch "Splatter" und "Action" sein soll, dann passt es gar nicht...

  • Hab grad Steins Gate abgeschlossen und es war ziemlich gut. Die Story war Interessant , die Charaktere waren gut geschrieben und die Animationen waren auch toll. Die Geschichte begingt zwar eher langsam ist dadurch aber nicht unbeding langweilig, da die Charaktere gut miteinander harmonieren. Der Ton der Serie ist dadurch am Anfang auch eher leichtherzig und wird dann immer ernster sowie spannender, was zu einer interessanter Charakterentwicklung des Protagonisten als auch zu tollen plot twists und Spannungsbögen führt. Zu erwähnen wäre dann noch wohl der Soundtrack, der an einigen Stellen wirklich hervorragen war.

  • Hab grad Steins Gate abgeschlossen und es war ziemlich gut. Die Story war Interessant , die Charaktere waren gut geschrieben und die Animationen waren auch toll. Die Geschichte begingt zwar eher langsam ist dadurch aber nicht unbeding langweilig, da die Charaktere gut miteinander harmonieren. Der Ton der Serie ist dadurch am Anfang auch eher leichtherzig und wird dann immer ernster sowie spannender, was zu einer interessanter Charakterentwicklung des Protagonisten als auch zu tollen plot twists und Spannungsbögen führt. Zu erwähnen wäre dann noch wohl der Soundtrack, der an einigen Stellen wirklich hervorragen war.

    Ich fand den Anfang des Animes auch, auf Grund der Hauptcharakteres sehr lustig :D