Fastnacht/Fasnet/Karneval/Fasching/...

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Hallo zusammen. Da ich grad von einem Fasnetumzug komme, wollte ich euch mal fragen, ob und wie man bei euch in der Region die fünfte Jahreszeit feiert. Umzüge mit vielen großen Wägen oder nur Menschen, die durch die Straßen laufen? An welchem Fastnachtstag passiert was? Fastnachtsgrüße/-sprüche? Sonstige interessante Dinge? Oder ist Fastnacht bei euch zu einem reinen Sauffestival verkommen?

  • Nun warte doch mal ab, nicht immer antwortet man überall direkt.
    Also bei uns hier ist Karneval, und damit ist quasi nur Rosenmontag gemeint, ein Feiertag. So gut wie niemand geht arbeiten, alle find in der Stadt beim Umzug, ob für Bonbons oder Schnaps ;-)


    2 Besonderheiten:
    1. Ist Ortsbezogen: Hier gehen viele Sonntags zum Zug in die 4km nahe Nachbarstadt und Montag dann zu dem großen bei uns.
    2. Ist eher so eine eigene Sache von uns... Und zwar gab' es früher (und gibt es bei Kindern teils immernoch, aber wird weniger), das so genannte "Wurstaufholen".
    Gaaaaanz früher ging man so von Haus zu Haus und bat nach Wurst oder Schnaps
    Dann irgendwann die Kinder nach Süßigkeiten (ähnlich dem Helloween-Brauch der USA). Dabei wird sich Kostümiert und man sing ein Lied "Frau got nan Schostin" Was soviel heißt wie "Frau geh' zum Schornstein"... weiter im Text halt die bitte, eine Wurst zu holen :D Ich werde das hier jetzt nicht niederschreiben ;-)


    Wir (und damit meine ich "wir, mein Freundeskreis und ich") gehen dem nun wieder nach seit.. nun.. seit einigen Jahren... 6 oder so? Wir treffen uns an Punkt a) am Samstag um 11:11Uhr und ziehen dann durch die komplette Stadt und klappern so einige wichtige Punkte ab (Fleischerreien, Elternhäuser und co) und klingeln bei zufällig ausgewählten Häusern, um entsprechend ein Ständchen zu singen und Wurst oder Schnaps entgegen zu nehmen. Immer wieder lustig zu sehen, dass die Meisten den Brauch kennen, und wissen, was sie machen "müssen", gerade jüngere (<30) meist aber nicht wissen, was wir jetzt wollen :D


    Da wir recht viele sind und entsprechen viele Elternhäuser abgeklappert werden, sind wir auch meist entsprechend lang unterwegs, bis wir letzendlich im Nachbarort enden (meist so gegen 20-23Uhr), da den Abend ausklingen lassen und uns am nächsten Tag dann eben dort auf den Zug begeben und Montags dann halt auf den Zug hier. Zugegeben: Bis zum Ende sind meist die meisten Leute irgendwo "abgesprungen" :D ^^ Aber das bleibt ja auch nicht aus.


    Mit im Gepäck: Mindestens eine Bollerkarre mit Musikanlage (für unterwegs, wo nicht gesungen wird) und Bier, welches an jedem Elternhaus durch vorher da platzierte Vorräte ausgetauscht wird.


    Klingt vielleicht seltsam alles, ist aber ein wunderbarer Brauch und es macht jedes Mal unglaublich viel Spaß. Und von jedem Mal gibt es alleine etliche Geschichten zu erzählen, was da so passiert ist und was wir da so erlebt haben :D


    Die letzten Jahre sind wir zwar nicht mehr am Samstag noch in den Nachbarort, da dort mittlerweile von uns niemand mehr wohnt, aber ansonsten bleibt alles gleich :D


    So.

  • Mich beschleicht der leise Verdacht, dass in dieser Community kein allzu großes Interesse an Fasnet existiert.¯\_(ツ)_/¯

    Ich habe bisher keinerlei Berührungspunkte damit gehabt, hier in der Region wird das nicht sonderlich groß gefeiert (oder ich bekomme einfach nichts davon mit), frage mich immer nur warum die in Köln alle durchdrehen.

  • Bei mir ist es genau andersrum, hier in köln ist der Karneval so komerziell und assozial geworden, dass ich nur vor die Tür gehe wenn es unbedingt sein muss.