Welche Filme/Serien könnt ihr kaum erwarten?

  • Auf welche kommenden Filme/Serien freut ihr euch schon sehr?


    Da es zu diesem Thema noch keinen Thread gibt, dachte ich, ich erstelle mal einen solchen, wo man die gesamte Vorfreude auf Filme und Serien mal bündeln kann ^^


    Hier kann man sich ausgiebig darüber auslassen, welche neuen Trailer man toll findet und welche Erwartungen man an kommende Filme/Serien hat ;)


    Und ich fang auch schon an :)


    The Hateful Eight
    Bisher fand ich alle Tarantino-Filme, die ich gesehen hab, toll und kann es kaum erwarten, wieder in eine von ihm erschaffene Welt abzutauchen! Ich finde das Western-Schnee-Setting sehr interessant, mit einzigartigen Charakteren wie immer! Der Kinostart (28.01.) liegt außerdem sehr gut, weil dann bei mir alle Klausuren durch sind! :D;)


    Hail, Caesar!
    Wieder ein neuer Film von zwei meiner Lieblingsregisseure! Dies scheint wieder ein absurdes Fest zu werden, so viel verrät der Trailer schon einmal. Einen tollen Cast hat der Film auf jeden Fall (Josh Brolin, George Clooney, Scarlett Johansson, Frances McDormand, Tilda Swinton etc.) und für das Setting in den 20er Jahren hat es jetzt schon Pluspunkte bei mir gesammelt :thumbup:


    Daredevil, Staffel 2
    Nach der sehr guten ersten Staffel war ich wieder Feuer und Flamme für die Serie nachdem ich den Teaser zur zweiten Staffel gesehen hatte! Ich freu mich auf die Rückkehr von Charlie Cox als Daredevil sowie der anderen Hauptdarsteller, der neue Bösewicht wird wohl wahrscheinlich der Punisher, der schon im Teaser angedeutet wird! :thumbup:


    11.22.63
    Eine neue Serie des Streaming-Anbieters "Hulu", die sich um des Attentats auf John F. Kennedy dreht, das die Hauptfigur Jacob verhindern soll, indem er in das Jahr 1960 zurückreist. Das ist die Verfilmung des Stephen-King-Bestsellers "Der Anschlag", den ich sehr gemocht hab, mit James Franco in der Hauptrolle und J. J. Abrams als Produzenten. Es soll wohl erst eine achtteilige Miniserie sein, aber mal gucken, ob das so bleibt ;)

  • Definitiv The Neon Demon von einem meiner Lieblingsregisseure, nämlich Nicolas Winding Refn, der sich hier das erste Mal an Horror versucht.


    Dann natürlich die 3. Staffel von Twin Peaks, die noch etwas in der Zukunft liegt, aber ich kann es einfach nicht erwarten das Universum ENDLICH in den Händen seines Schöpfers erblühen zu sehen, nachdem Staffel 2 kurz vor dem großartigen Finale noch recht viele Fillerfolgen von anderen Writern/Regisseuren hatte, weil die Einschaltquoten nicht gestimmt hatten und Lynch das Rad abgeben musste. Twin Peaks ist meine Lieblingsserie und Lynch mein Lieblingsregisseur und auch wenn ich keine Ahnung habe, was storytechnisch passieren wird, weil bei Lynch alles möglich ist, so bin ich doch sehr gespannt was diese Kombination mit großem Budget und ausreichend Zeit hergeben kann.


    Außerdem The Nice Guys, was eine Komödie von Lethal Weapon/ Iron Man 3/ Kiss Kiss Bang Bang Regisseur und Writer Shane Black ist, mit Ryan Gosling und Russell Crowe in der Hauptrolle. Mir sagte der Trailer schon sehr zu und ich habe recht viel Vertrauen in die Leute, die dahinter stecken.


    Außerdem freue ich mich auf Spotlight das ja mit Nominierungen und Preisen nur so überschüttet wurde, es behandelt für mich ein extrem interessantes Thema und hat einen abartig guten Cast.


    Zuletzt freue ich mich auf Anomalisa, der zweite Kinofilm von Charlie Kaufman, der für mich einer der besten Screenplaywriter in Hollywood ist. Ich weiß nicht viel über den Film, aber der Animationsstil sagt mir zu :)

  • 4. Staffel "House Of Cards"
    Ich gehören, wenn man im Internet schaut, wohl zu der Minderheit die Staffel 3 ziemlich gut fand und freue mich daher SEEEEHR auf die nächste Staffel. Ich kann einfach kaum warten zu sehen was Frank Underwood als nächstes vorhat und wen er dafür aus dem Verkehr ziehen muss. :D


    3. Staffel "Twin Peaks"
    siehe Kami's post


    5. Staffel "Arrested Development"
    Für mich wohl eine der besten non-animated Comedy Serien der letzten 10 Jahre. Die Character sind alle samt unglaublich lustig und sympatisch und den Writern scheinen nie die Ideen auszugehen.


    16. 9. Staffel "The Big Bang Theory"
    TBBT hat einfach so unglaublich gute, unverbrauchte und kreative Witze die von den extrem guten Schauspielern in ihren super sympatischen Rollen perfekt umgesetzt werden.
    lol


    6. Staffel "Game of Thrones
    Ich kann die neue Staffel der "A Song Of Ice And Fire" Serien-Umsetzung wirklich kaum erwartet. Das Problem ist nur, dass ich sie nicht aus den selben Gründen erwarte wie alle anderen.
    Ich fand die 5. Staffel schlecht.
    Sehr. Schlecht.
    Vielleicht bin ich einer von diesen langweiligen Spießern aber meiner Meinung nach wurde die Serie konstant schlechter je mehr sie sich von den Büchern entfernte.
    Ich bin daher sehr gespannt darauf, wie die neue Staffel wird. Ich hoffe das beste, erwarte aber nicht viel.


    3. Staffel "Rick and Morty"
    Die Staffel kommt doch noch dieses Jahr oder? ODER?! BIIIIITTEEE!!! ;(

  • Naja, Sherlock sowieso immer, das erklärt sich von selbst. Scheiß auf die ganzen Cumberbitches da draußen, ich bin Andrew-Scott-Fanboy. :D


    Momentan bin ich aber EXTREMST gespannt, was die BBC aus His Dark Materials macht, einer meiner liebsten Fantasy-Reihen. Wenn euch das nichts sagt: Das ist die Reihe, zu der Der goldene Kompass gehört. Ich bin auch total darauf gespannt, wie die Serie von... sagen wir mal konservativeren Christen aufgenommen wird, man könnte das, was insbesondere der dritte Teil macht, nämlich als Blasphemie bezeichnen.



    Ansonsten bin ich auch recht gespannt, wie Phantastic Beasts and where to find them wird. Insbesondere, weils hier de facto um die Filmumsetzung eines Biologiebuchs geht und das nicht unbedingt das erste wäre, was mir einfiele, wenns um gut verfilmbaren Stoff geht. ^^


    Dann kommt natürlich auch noch irgendwann die Fortsetzung zum besten Superheldenfilm aller Zeiten, The Incredibles 2. Da freue ich mich schon seit dem ersten Teil drauf. Und der zweibeste Superheldenfilm bekommt mit Guardians of the Galaxy 2 ja auch ne Fortsetzung. ^^



    Ehrlich gesagt hab ich aber ansonsten auch gar nicht so sehr den Überblick, was noch alles rauskommt...



    Achja:

    Vielleicht bin ich einer von diesen langweiligen Spießern aber meiner Meinung nach wurde die Serie konstant schlechter je mehr sie sich von den Büchern entfernte.

    Schön, dass ich nicht der einzige bin, der das so sieht. Das größte Problem daran, ist imho, dass sie sich ausgerechnet im interessantesten Punkt von den Büchern entfernen, der Abhandlung über Macht. Und da hatten sie auch schon in Staffel 3 nen ganz krassen Abweicher, der mich immer noch abfuckt.

  • Schön, dass ich nicht der einzige bin, der das so sieht. Das größte Problem daran, ist imho, dass sie sich ausgerechnet im interessantesten Punkt von den Büchern entfernen, der Abhandlung über Macht. Und da hatten sie auch schon in Staffel 3 nen ganz krassen Abweicher, der mich immer noch abfuckt.

    Geht mir ganz genau so.
    Es gibt da noch einen sehr guten Thread auf Reddit über ne weitere Sache die mich stört: https://goo.gl/c2xzbt

  • Für mich gibt es dieses Jahr nur einen Film.
    The Hateful Eight
    Jeder einzelne Schauspieler der in diesem Streifen mitspielt, wird von mir vergöttert.
    Vor allem Tim Roth und Michael Madsen, die schon in Reservoir Dogs mit Tarantino zusammen gearbeitet haben. Außerdem liebe ich Western. Und noch wichtiger: Ich liebe Tarantino. Und mit Morricone wird das der beste Soundtrack 2016.

  • Ricky Gervais hat wieder mit Netflix zusammengearbeitet und heraus kam der Film Special Correspondents, in dem er und Eric Bana in den Hauptrollen zu sehen sind. Gervais spielt einen Techniker eines lokalen Radiojournalisten (Bana) aus New York, die Kriegsberichterstattung aus Ecuador in einem Unterschlupf in der Heimat fälschen. Als sie als vermisst erklärt werden, kommen sie in einige Schwierigkeiten. Das sieht jetzt schon sehr witzig aus und bei Ricky Gervais wurde ich bisher nie enttäuscht! Ich kann den 29. April kaum erwarten! :D


  • Ich hab voll krass Bock auf die neue Duck Tales Serie. Der Stil vom Background Artist von Gravity Falls, der hier den Art Director gibt, ist für mich einfach großartig und über jeden Zweifel erhaben.

    Mir gefällt vor allem die Mischung aus einem relativ simplen Stil, der trotzdem detailverliebt ist. Eigentlich sollte das überhaupt nicht zusammen passen, aber er bekommt es hin, dass es im Endeffekt ein schönes Gesamtbild erzeugt. Außerdem finde ich das Charakterdesign frisch und frech. Ich bin hyped! \o/

    ,,Kleider machen Leute, doch die Leute, die die Kleider machen leisten sich bis heute leider weniger Designerjacken."

  • Ich schau in letzter Zeit die Mythbusters-Folgen, die es auf Netflix hat und hab neulich zufällig entdeckt, dass nächste Woche eine neue Serie mit dem "build team" auf Netflix startet. Sie heißt "White Rabbit Project" und ich platz grade fast vor Hype. Zum Glück gibts im Zweifel noch genügend Folgen Mythbusters zum Überbrücken.


  • Kann es sein, dass Star Trek: Discovery kein Schwein interessiert? Das war dieses Jahr neben der neuen Staffel von Game of Thrones und Stranger Things 2 meine am meisten antizipierte Serie.


    Ich bin mit TNG aufgewachsen (nach der Schule ab 15 Uhr auf Sat1 :D ), im Gegensatz zu vielen mochte ich Voyager. Die Original-Serie ist zwar trashig, aber die habe ich auch nachgeholt, schon als Kind. Bei Deep Space Nine hat mich das Konzept einer Raumstation abgeschreckt, weil mich an Star Trek eben das entdeckerische anfixt, was auf einer stationären Raumstation nicht vorhanden ist. Allerdings ist mir bewusst, dass viele diese Serie für die beste von Star Trek halten, deswegen werde ich sie wohl auch noch nachholen. Die letzte Star Trek Serie mit Captain Archer war einfach nicht gut. Ich mag auch alle Filme (vor Abrams), außer vielleicht den fünften ("Warum braucht Gott ein Raumschiff?"), der war mir zu esoterisch. was null zur DNA von Star Trek passt... aber ich schweife ab.
    Mit dem Abrams-Universum fremdel ich so ein bisschen, denn ich finde, dass er nicht verstanden hat, worum Star Trek geht. Star Trek ist Humanismus, Utopie, Ethik (was TNG bisher mit Abstand am besten gemacht hat), bei Abrams geht es nur um den Krawall. Das Casting ist allerdings ganz gut.


    Als Trekkie würde ich mich zwar nicht bezeichnen, aber schon als sehr enthusiastischer Fan mit einer Menge nostalgischer Kindheitsgefühle.


    Deswegen bin ich wirklich freudig erregt, dass die beiden ersten Folgen der neuen Serie heute auf Netflix freigeschaltet wurden. Heute Abend geht es endlich los 8o

  • Ich weiß nicht so recht, wohin sonst damit, daher hier:


    Disney hat angekündigt, dass Rian Johnson eine komplett neue nicht-Skywalker-Saga Trilogie für Star Wars entwickeln und den ersten Teil davon schreiben/drehen wird. Dass sie schon vor Release von TLJ ein solches Vertrauen in Johnson setzen, lässt meinen ohnehin schon hohen Hype für Episode VIII nochmal explodieren :o