Geständnisse eines Gamers

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Egal, um was es geht: Ich bin immer der krasseste Noob. 55 Stunden Rocket League und ich hab Probleme gegen meinen Kumpel mit 10 h. 40 h X-Com Enemy Unknown und ein anderer Freund is grade mal 6 Stunden im Spiel und macht mich komplett fertig. Davon gibts so unendlich viele Beispiele, in Brink, Garden Warfare, Fifa, Towerfall, Dirt Showdown, etc.. Is echt nervig, so oft wie ich Splitscreen oder ähnliches spiele.

  • Unter zelebrieren verstehe ich eher das feiern des Tötens und der Brutalität. Bei Spielen die das tun, fallen mir da als erstes Manhunt und Mortal Kombat ein. Im Ego-Shooter-Bereich eher so was wie Bulletstorm.
    Für dich reicht aber offensichtlich schon der unreflektierte Akt.
    Ist das Problem für dich, also eher die Perspektive als die Darstellung von Gewalt?

    Definitiv.Vorallem finde ich aber auch die Leidenschaft, die einige Menschen da hinein interpretien, sehr beängstigend und für mich halt total unverständlich.

    Wieso beängstigend?
    Du müsstest ja dann annehmen, dass die Personen, mich eingeschlossen :), das ganze möglicherweise in der Realität auch ausüben könnten.
    Dann wäre mit Fahrzeugen bei 300km/h durch die Gegend rasen genauso unverständlich und beängstigend, da die Auswirkungen nicht weniger schlimm sein könnten, wenn man das Gespielte in der Realität auslebt.
    Gibt noch mehr Beispiele, aber ich schätze das Thema wurde in den Medien in den letzten Jahren zu Genüge zerkaut, sodass wir Mortal Kombat X Uncut! in Deutschland haben :)

  • Ich mag keine Spiele die zu kurz sind, wenn ein Spiel nur 5h Spielzeit bietet schreckt mich dies ab, hingegen freue ich mich wenn Spiele 50+ oder gar 100+ Stunden Spielzeit bieten

    Mittlerweile ist es bei mir komplett andersrum! Da ich im Allgemeinen recht wenig Zeit für Videospiele hab, ich hab höchstens am Wochenende mal ausgiebiger dafür Zeit, mag ich es, wenn Spiele ihre Geschichte in weniger als 10 bis maximal 20 Stunden erzählen. Wenn dies dann noch in drei- bis vierstündigen Episoden geschieht (Telltale, Life Is Strange etc.), dann ist mir das sogar noch lieber, da ich dann diese jeweils am Stück am Wochenende oder an freien Tagen spielen kann :)

  • Ich mag keine Spiele die zu kurz sind, wenn ein Spiel nur 5h Spielzeit bietet schreckt mich dies ab, hingegen freue ich mich wenn Spiele 50+ oder gar 100+ Stunden Spielzeit bieten

    Mittlerweile ist es bei mir komplett andersrum! Da ich im Allgemeinen recht wenig Zeit für Videospiele hab, ich hab höchstens am Wochenende mal ausgiebiger dafür Zeit, mag ich es, wenn Spiele ihre Geschichte in weniger als 10 bis maximal 20 Stunden erzählen. Wenn dies dann noch in drei- bis vierstündigen Episoden geschieht (Telltale, Life Is Strange etc.), dann ist mir das sogar noch lieber, da ich dann diese jeweils am Stück am Wochenende oder an freien Tagen spielen kann :)

    Ist bei mir ähnlich.
    Wollte mir gestern Danganronpa auf Steam holen und lese, dass die Story 25-30h dauert.
    Dann habe ich Angst, dass es sich ewig zieht, bis ich durch bin und es deshlab nciht so gut funktioniert.
    Schließlich muss ich ja auch noch immer Destiny spielen... :x

  • Ich habe sehr gerne Bloodborne gespielt, mir fehlen nur noch 3 Bosse, mit DLC einberechnet, (eigentlich 4 aber einen kann ich nicht mehr bekommen), um das Spiel mit allen Bossen durchgespielt zu haben. Leider nervt mich das Farmen so sehr, dass ich das Spiel wohl nie beenden werde, auch wenn es ansonsten super ist, aber das macht es für mich kaputt und deswegen würde ich mir auch nie Bloodborne 2 holen.

  • -ich hab mal mich einen Tag ein bisschen aufgeregt das jemand aus meiner Klasse CS:GO nicht kannte
    -eigentlich halte ich CS:GO für ein bisschen überbewertet
    -ich habe so viel Empire at war und Stronghold 2 gespielt das ich bis heute keine Echtzeitspiele mehr sehen kann
    -ich habe 5 Stunden lang Morrorwind gespielt und fand es so unsäglich schlecht
    -TES: Oblivion hat auf meinem Laptop nicht funktioniert (der eigl sehr leistungsstark war) und das hat mich so aufgeregt das ich das Spiel so stark hasse obwohl ich nie diesen ersten Dungeon verlassen hab
    -ich mag eigentlich keine Rollenspiele außer es ist SW:KOTOR
    -ich kann gute Grafik irgendwie nachdem ich einige moderne Spiele gespielt habe nicht mehr sehen
    -ich mag den Artstyle von einigen Spielen nicht und mag manche Spiele wie Zelda oder Kingdom hearts nur deswegen nicht
    -mich regen die Clickbaitthumbnails von eigentlich recht guten Youtubern wie Lefloid extremst auf
    -ich find es sehr komisch wenn Leute sagen das die Story von Bioshock 1 so toll ist. Bis zu dem Plottwist ist sie eigentlich sehr gut dann aber fehlt sie in ein schwarzes Loch und zerfällt komplett.
    -Bioshock 2 ist meiner Meinung nach der beste Shooter aller Zeiten
    -ich habe für die erste Big Sister aus B2 eine Stunde gebraucht um sie endlich zu töten (höchster Schwierigkeitsgrad)
    -ich finde es komisch wenn man in zbsp. in Reviews nicht sagt von was ein Spiel inspiriert ist (Dishonored, Thief; Bioshock, System shock)
    -ich halte es für Pflicht für jeden Gamer mindestens ein Thief Spiel in ihrem Leben gespielt zu haben
    -wenn ich heute das Wort Wiege höre, rennt es mir kalt den Rücken runter (Shalebridge Wiege (Thief 3))
    -ich hab eine Zeit lange meine Freunde beim TTT spielen Taffer genannt wenn sie mich getötet haben
    -gebe es nicht das Internet hätte ich nie erfahren was der Bösewicht aus Thief 1 eigentlich Böses machen wollte.
    -ich halte Spieler die sich bei Thief 1 einen Haufen an Blitzbomben und Heiltränke kaufen für Noobs
    -ich mochte Thief 2X nicht
    -manche 2-3 Stunden lange Spiele haben mir schon besser gefallen als 20 Stunden Spiele
    -ich horte Items und lade nach jedem Schuss nach
    -wenn man auch bei vollem Magazin nachladen kann (wie bei Unturned oder COC: Dark Corners of the earth) mache ich das die ganze Zeit
    -ich kann absolut nichts außer Plattformer oder Rennspiele mit Controller spielen
    -ich bin total abgestumpft was Gewalt und Horror angeht. Ich erschrecke mit selten (das letzte mal in COC bei dem Shoggoth der einem durch das Warenhaus verfolgt) und meistens stecke ich Gewalt problemlos weg. Das letzte Mal wo mich das noch ordentlich abgestoßen hat war Bioshock 2.

  • Aja und:
    -ich mag das eckige und matschige Design von den ersten Shootern (Quake, Thief, Half life) irgendwie
    -es gibt manche Spiele die mir sehr gut gefallen haben aber ich würde sie um mein Leben nie wieder spielen
    -ich finde Steam sollte ein bisschen mehr auf die Regulation ihrer Community und des Shops achten
    -ich finde die gehörnten Totenköpfe von Devil daggers irgendwie liebenswert

  • eigentlich halte ich CS:GO für ein bisschen überbewertet

    Das mag wohl sein, CS.GO ist garantiert nicht der Nonplusultra-Multiplayershooter, vor allem finde ich Deathmatch viel viel zu chaotisch. Aber ein tolles Spiel ist es immer noch

    manche 2-3 Stunden lange Spiele haben mir schon besser gefallen als 20 Stunden Spiele


    ich mag das eckige und matschige Design von den ersten Shootern (Quake, Thief, Half life) irgendwie

    Wo sind das Geständnisse? ;) Ich finde es eher Geständnis-reif, wenn Leute sagen, dass sie lange Spiele automatisch besser finden

  • Großartiger Thread!


    • Ich bin eine "Trophyhure" (PSN)...
    • ... und hätte auch schon mehr, wenn ich meinen alten Account nicht aus ästhetischen Gründen ad acta gelegt hätte.
    • Ich bin mittlerweile so schlecht in Beat 'em ups geworden, dass es mich traurig macht.
    • Ich spiele lieber Offline- oder Couch-Koop-Games, als Online-Games.
    • Ich habe in meiner "Gamer-Karriere" schon drei Controller geschrottet (hauptsächlich nach Beat 'em up Niederlagen :rolleyes: )
    • Telltale Games sind mir mittlerweile ein Dorn im Auge, sei es aufgrund des "Episoden-Trends" oder des novellenartigen Gameplays ihrer (letzten) Spiele.

    Reicht fürs Erste.

  • novellenartigen Gameplays

    hö? Was meinst du denn damit? :O
    Der Episoden-trend ist aber echt furchtbar! :S

    Das furchtbarste daran ist ja auch noch das es auf Spiele übergreift die sich dafür eigentlich gar nicht anbieten.
    Ich finds auf jeden Fall blöd das Hitman als Episoden kommt und das Final Fantasy 7 Remake wohl, so weit ich weiß, auch in 3 Teile gesplittet wird. Ich hoffe Square Enix fliegt damit auf die Nase. Was soll das werden Just Cause 4 in 4 Episoden oder wie?

  • novellenartigen Gameplays

    hö? Was meinst du denn damit? :O
    Der Episoden-trend ist aber echt furchtbar! :S


    In japanischen Novellen-Games klickt man sich schlicht von Szene zu Szene, kaum bis gar keine Möglichkeit einer Interaktion. Die heutigen Telltale Games haben leider einen ähnlichen Anspruch und rein gameplaytechnisch erinnern sie mich eben stark an japanische Novellen :S

  • hö? Was meinst du denn damit? :ODer Episoden-trend ist aber echt furchtbar! :S

    In japanischen Novellen-Games klickt man sich schlicht von Szene zu Szene, kaum bis gar keine Möglichkeit einer Interaktion. Die heutigen Telltale Games haben leider einen ähnlichen Anspruch und rein gameplaytechnisch erinnern sie mich eben stark an japanische Novellen :S

    Ach so meinst du das. Warn ur etwas verwirrt, weil eine Novelle ja einfach nur eine Erzählform ist (länger als Kurzgeschichte, kürzer als Roman).
    Aber klar, wenn du es mit solchen Graphc Novel Adventure Dingern wie Danganronpa oder Zero Escape vergleichst, hast du schon recht.
    Sie wollen halt interaktive Geschichten erzählen und das gefällt nicht jedem. Verständlich.

  • Wohl die Geschichten von Telltale echt nicht mehr gut sind, seitdem der Writer von Walking Dead Episode 1 nicht mehr da ist

    War der bei Wolf Among Us noch dabei? Dann muss ich nämlich vehement widersprechen, da es eine bessere Geschichte erzählt, wie ich finde.
    Tales from the Borderlands & Game of Thrones waren außerdem auch sehr gut.

    • Am Anfang habe ich Fallout 3 so gehasst, dass ich einmal während des Spielens extra aufgestanden bin, zu meiner Spielesammlung gegangen bin, mir die Hülle vom Spiel gepackt habe und leicht geschrottet habe. Nicht lange danach wurde es für wohl ein halbes Jahrzehnt mein absolutes Lieblingsspiel
    • Mittlerweil weiß ich, dass Fallout New Vegas viel besser ist
    • Ich führe eine On-Again, Off-Again Beziehung mit Fallout 4 :(
    • Oblivion ist zwar besser als Skyrim, trotzdem würde ich letzteres nicht als überbewertet bezeichnen
    • Mass Effect 1 ist das einzig wahre Mass Effect, während die Nachfolger gestreamlinede Bastarde eines genialen Spiels sind
    • Far Cry und Call of Duty waren nie wirklich gute Spiele
    • Mein Hass gegen Call of Duty hält sich kostant auf einer ungesunden Ebene, seitdem ich mir Modern Warfare 2 für 50€ gekauft habe, weil ich der Lügenpresse und den davon stammenden Zitaten auf dem Cover -naiv wie ich war- geglaubt hatte. Und ich werde nicht ruhen bis ich für diese Zumutung anständig von Infinity Ward und Konsorten entschädigt werde


    • Ich habe das dritte Auge was Hypes angeht. Ich habe schon bei Watchdogs und Destiny vorhergesagt, dass diese Spiele scheiße werden und ich werde meine Kräfte auch in Zukunft nutzen, um kleinen Konsumkindern den Spaß an der Freude zu nehmen


    • Ich besitze Lego Batman für die Xbox 360, den PC und den Nintendo DS
    • Ich habe binnen kürzester Zeit viel zu viel Geld für meine Wii U ausgegeben, bereue jedoch nichts :thumbup:
    • Obwohl Star Fox 64 seit langem für 4,99€ im Nintendo eShop erhältlich ist und ich mit der Wii U hauptsächlich Klassiker nachholen wollte, habe ich bis zu diesen Tag mich nicht auf dieses Angebot eingelassen. :huh:
    • Ich mag Star Wars Battlefront mittlerweile lieber als Battlefield 4
    • Obwohl ich nicht zu den ruhigsten Gamern gehöre, habe ich noch nie einen Controller zerstört. Dafür allerdings schon einen Tisch, Schranktüren und sonstige diverse Dinge, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren
    • Ich meide seit Release des ersten Teil des Tomb Raider Reboots aus Prinzip alles was mit diesen Spielen in Verbindung steht <X
    • Ich und mein Halo Buddy sind uns einig, dass Halo 2 -erst recht auf Legendär- das schlechteste Halo ist (Das beste ist wohl Reach)
    • Außerdem ist es das einzige Halo, das wir angefangen, aber nicht beendet haben.


    • Alles nach Reach ist nur seelenloser Fanservice