Worüber seid ihr traurig?

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • @Steph


    Hmm, verstehe. Muss ich mir auch noch anhören. Den "Auf ein Bier"-Podcast höre ich ebenfalls ganz gerne, wobei Jochen mit seiner Art bei mir ab und zu für Stirnrunzeln sorgt. Dieses "Ich muss jetzt aber doch wieder gegen den Strom schwimmen und stänkern!" driftet für mich gelegentlich ein wenig in Selbstinszenierung ab. Klar, viele mögen ihn u.a. für genau dieses Verhalten, jedoch wirkt es manchmal zu gewollt. Ist jetzt nur mein persönlicher Eindruck. Trotzdem natürlich ein sehr interessanter Podcast, der sich auch nicht davor scheut, die Metaebene eines Gaming-Elementes anzusprechen.


    Ansonsten gab es ja leider schon das ein, oder andere Thema, das bei "Auf ein Bier" nicht sonderlich rund und ausgewogen behandelt wurde. Damit ist das Thema Trophy-Hunting also keine Premiere in der Hinsicht. :-/


    Da gab's bei der Masse an Folgen natürlich schon ein paar "Ausrutscher". Im Großen und Ganzen finde ich die meisten Folgen aber recht ausgewogen. Die Jungs haben mir Themen näher gebracht, wie kaum ein anderer Podcast. Ist man aber selbst in einem Thema etwas detaillierter informiert, fallen einen "Nachlässigkeiten" natürlich umso deutlicher auf. Meine konkrete Kritik an dem Gast bin ich aber auch schon in der Community losgeworden, woraufhin sich sogar schon Sebastian Stange geäußert hat.


    Meine Pingeligkeit bei diesem konkreten Thema scheint aber eher auf Unverständnis in der Community zu stoßen - nach dem Motto: "Es sind doch nur Trophäen" - als wenn mir dies nicht selber bewusst wäre. Ändert ab nichts daran, dass der Wettbewerbsgedanke durch Trophäenservice-Angebote verzerrt wird und ich weiterhin einen faden Beigeschmack bei diesem Gast verspüre :)

  • @Steph


    Hmm, verstehe. Muss ich mir auch noch anhören. Den "Auf ein Bier"-Podcast höre ich ebenfalls ganz gerne, wobei Jochen mit seiner Art bei mir ab und zu für Stirnrunzeln sorgt. Dieses "Ich muss jetzt aber doch wieder gegen den Strom schwimmen und stänkern!" driftet für mich gelegentlich ein wenig in Selbstinszenierung ab. Klar, viele mögen ihn u.a. für genau dieses Verhalten, jedoch wirkt es manchmal zu gewollt. Ist jetzt nur mein persönlicher Eindruck. Trotzdem natürlich ein sehr interessanter Podcast, der sich auch nicht davor scheut, die Metaebene eines Gaming-Elementes anzusprechen.


    Ansonsten gab es ja leider schon das ein, oder andere Thema, das bei "Auf ein Bier" nicht sonderlich rund und ausgewogen behandelt wurde. Damit ist das Thema Trophy-Hunting also keine Premiere in der Hinsicht. :-/

    Ich finde, dass die , man muss es mittlerweile ja sagen, "Truppe" von "Auf ein Bier" Videospiele mal endlich genauso behandelt, wie jedes andere Medium auch. Bei denen gibt es dieses Elende "Aber für ein Spiel ist es ganz gut" einfach nicht. Insbesondere Jochen kommt sehr stark von der Literatur und er vergleicht einfach mal die Geschichten aus der Weltliteratur,(z.B. Werke von Stephen King) mit Videospielen und merkt einfach, dass in der Branche hoch gelobte Spiele-Storys dagegen ein absoluter Witz sind. Er demaskiert geradezu auf was für ein geringes Niveau Spiele auf ihrem erzählerischem Level sind. Was in Spielen manchmal als "bahnbrechend" gilt, wäre in Filmen und Büchern teilweise Schundware, die man im Supermarkt für 1,40€ in der Grabbelkiste kauft. Bestes Beispiel ist für mich Uncharted. Das sind bestenfalls Kabel1-Nachmittags-Film-Storys, sogar weit unter Indiana Jones, der selber kein hochintellektuelles Arthouse ist.


    Das heißt nicht, dass es nicht auch deutliche Ausreißer gibt oder dass die Spiele nicht trotzdem Spaß machen. Nur wenn bei "Auf ein Bier" ein Spiel behandelt wird und die Story einfach schlecht ist, dann wird das nicht mit einem "Aber für ein Spiel ist es ganz toll" weggebügelt... Nein... es wird gnadenlos dafür zerpflückt. Die nehmen Videospiele nämlich viel ernster, als viele andere.


    Man muss nicht auf diese konfrontative und polemische Art stehen, aber dann ist man bei denen auch einfach falsch. Ich mag einfach Zyniker. Ich schaue auch gerne Jim Sterling oder Zero Punctuation. Das fing bei mir wohl schon in der Kindheit und Jugend mit Harald Schmidt an, der die Kunst des Zynischseins perfektioniert hat.


    Das ist wohl so eine Zuckerbrot und Peitsche - Sache. Manche glauben, dass Videospiele sich weiter entwickeln, wenn man ihnen ständig auf die Schulter klopft und mitgeht. Andere wiederum sind der Meinung, dass sie dies nur tun, wenn man sie endlich ernst nimmt.


    Mit Sebastian Stange haben sie ja jetzt einen etwas "freundlicheren" Part dabei :D

  • Wie ich bereits geschrieben habe. Wenn man alle Pressekonferenzen zusammen nimmt, werden da sicher 10 Stunden bei rum kommen. Das schaue ich mir nur einmal live an.

    Gerade bei der Gamestar kann ich mir vorstellen, dass es danach auch nen Highlight-Cut gibt.
    Und @TintinTim macht bestimmt das selbe bei Hooked.


    Dann schaust du halt nur die?

  • Wenn man alle Pressekonferenzen zusammen nimmt, werden da sicher 10 Stunden bei rum kommen. Das schaue ich mir nur einmal live an.

    Gerade bei der Gamestar kann ich mir vorstellen, dass es danach auch nen Highlight-Cut gibt.
    Und @TintinTim macht bestimmt das selbe bei Hooked.

    Was den Highlight-Cut angeht: Wahrscheinlich wird es den zwar bei mir geben, da sowas aber immer mit ein wenig Aufwand verbunden ist nicht bis Anfang nächsten Monats. Ob das eine wirkliche Alternative ist kann ich schwer sagen, aber es ist zumindest ein kleiner Ersatz.
    Falls du wissen willst wie der Zusammenschnitt der letzten E3 aussah um daraufhin zu entscheiden ob du dir das anschauen willst:

    ab 08:41

  • Ich bin gerade total down, weil ich innerhalb von nur einer Woche ganze zwei Kilo an Gewicht verloren habe - schuld sind Tabletten, die ich jetzt ca. sechs Monate nehmen muss ._. Ein Glück habe ich heute einen Termin beim Arzt, der gibt mir hoffentlich was magenschonendes, ansonsten verkleide ich mich zur GC einfach als Skelet :<