Metal Gear Solid V Thread für die Leute, die es schon gespielt haben


  • Hab diesen Mist gestern ungelogen 7 mal wiederholt...auf verschiedenste Arten und Weisen. Ich mach alles perfekt, keine Frage, aber leider sind beide Missionsziele komplett verbuggt. Da ich nun schon unendliche Stunden für die bisherigen Ziele aller Missionen verbracht habe hoffe ich wirklich dass da noch ein Patch kommt. (Will ja auch den Erfolg kriegen)
    Auf Reddit etc. berichten schon sehr viele von exakt denselben Problem...sehr schade :(
    Hatte das von euch niemand oder spielt denn hier keiner alle Missionsziele? :p

  • Ich bin jetzt mit den Story-Missionen komplett durch, werde mir heute die letzten Tapes anhören, während ich Side Ops mache und mich dann an den Hardcore-Missionen versuchen.
    Bevor ich die aber angehe, will ich noch die letzten Baupläne und Spezialisten holen und ein paar Dinge erforschen.
    Und wenn ich dann immer noch Lust habe, werden die S-Ranks und Mission-Tasks angegangen...


    Da ich gegen Ende mit einer bestimmten Mission ziemliche Probleme hatte, was entweder an meinem fehlenden Skill oder einfach sehr seltsamen Missionsdesign liegt, möchte ich euch kurz einen Tipp dazu geben.
    Wenn ihr nämlich erstmal in der Mission seit, kommt ihr nicht mehr raus.



    EDIT:

    Hatte das von euch niemand oder spielt denn hier keiner alle Missionsziele? :P

    Ich (und vermutlich auch die meisten anderen) wollen zuerst die Story erleben.
    Danach werde ich die Missionen (mit besserer Ausrüstung) eventuell nochmal angehen.
    Für manche Mission-Tasks benötigt man doch sowieso zuerst gewisse Ausrüstung z.B. Fulton Cargo Stufe 2


    EDIT2:
    Zum Thema "Selbes Missionsgebiet X mal"
    Ich verstehe, warum das vielen irgendwie lazy erscheint.
    Schon wieder n Gefangener in Stützpunkt XY und danach im gleichen Gebiet nen Soldat suchen etc.
    Teilweise ist das schon nervig. Verständlich. Man sieht die selbe Umgebung X mal und würde sich lieber was neues wünschen.
    Aber genau dieser Aspekt des "Kennens" gefällt mir dann irgendwie doch ganz gut.
    Ich weiß, dass bei Stützpunkt X DDog besser ist als Quiet, weil der Aufbau das Snipern erschwert.
    Ich weiß, dass die LZ nördlich zwar weiter weg erscheint, man aber dadurch rechts rum laufen kann, dort nciht so leicht gesehen wird.
    ...dass dort ne Leiter ist von der aus ich dann wiederum durch ein Loch im Dach da hin kann und dann direkt bei de Zelle bin und dann so rum und da lang und so weiter.
    Mir gefällt einfach der Ansatz, dass ich mit der Zeit nicht nur bessere Ausrüstung bekomme, sondern auch Erfahrung sammle, die ich bei meiner nächsten Mission einsetzen kann.
    Bei linearen Stealth-Spielen, habe ich das nicht. Dort komm ich immer wieder in neue Gebiete und sammle vielleicht mehr Erfahrung, was meine Fähigkeiten betrifft. Die Räumlichkeiten muss ich aber doch immer erahnen.
    So schlimm find ich das also eigentlich gar nicht...

  • Wenn man die Missionen zigtausend mal für die Mission-Tasks wiederholt kriegt man den Fulton-Cargo Lvl. 2 sowieso schon früher...hatte den glaube ich schon vor der 10. Hauptmission bekommen :P
    Ich verstehe, besonders bei Metal Gear, dass der Großteil einfach nur die Story genießen will und den Rest komplett ignoriert oder erst danach spielt....bei mir ist das aber irgendwie komplett anders...ich muss immer zuerst alles perfektionieren und auf bestmögliche Weise beenden. Sammle durch die ständige Wiederholung mehr Materialien, Pflanzen und Personal ein als ich je gebrauchen kann und mache eben auch alles auf S-Rang...und dann gehts erst weiter. Ist wohl echt ne Art Zwang von mir aber ich kann und will Spiele einfach zu 100 % auskosten und die Story und das Ende des neuen Contents immer so lang wie möglich hinauszögern!
    Ich habe bei Storybasierten spielen einfach immer Angst dass ich es zu schnell beende und es bereue und/oder dass ich nach dem Ende der Story keine Lust mehr habe weitere 20 + Stunden zu spielen um überflüssigen Rest zu erledigen. Gehts hier tatsächlich nur mir so? :whistling:


    Naja bin jetzt schon über 70 Stunden dabei und bei Mission 19... :rolleyes:

  • Ich habe halt eher die Sorge, dass ich nach 100 Stunden, in denen ich alles mit S-Rang abschließe einfach satt bin und kein bzw. gemindertes Interesse am Gameplay habe.
    Damit ich die Story aber weiter erleben kann, muss ich mich dann mehr oder weniger zum spielen zwingen.
    So wie ich es gespielt hab (Tapes/Serien/etc. während Side ops, dann Story) bin ich jetzt nach 70 Stunden mit der Story durch und habe circa 80% der Side Ops gemacht.
    jetzt kann ich mich, solange ich noch Spaß daran habe, mit dem Gameplay aufhalten.
    Wenn das Interesse dann sinkt, aus welchem Grund auch immer, kann ich MGSV dann getrost in das regal räumen, ohne das Gefühl haben zu müssen, dass ich etwas wichtiges verpasst habe.
    Zudem hatte ich die Story kondensiert in einer Woche und deshalb viele Zusammenhänge besser verstanden, ohne sie nochmal Nachlesen zu müssen. So war es nämlich bei den T23 Videos, bei denen man die Story ja nur sehr Häppchenweise bekommen hat.


    Aber jeder wie er mag. :D

  • Ich habe das spiel erst am 4. September bekommen und bin auch seitdem aufgrund von persönlichen Ereignissen noch nicht viel zum spielen gekommen. Jetzt hänge ich gerade ziemlich peinlich in einer extrem frühen mission fest.

  • @gigs98 Die Frage kam schon mal auf.

    @Turbolu


    PS: Sich selbst zitieren. yeay :D

  • Eben.
    Das ist das falsche Menü. Dort entwickelst du Equipment.
    Ausrüsten tust du es im Mission Sortie Bildschirm, nachdem du eine LZ von der ACC aus gewählt hast.
    Dort wechselst du auch das Equipment deiner Buddies.

    Hm ok, dann hab ich wohl das Menü falsch verstanden und dachte das man dort beides machen kann. Was aber auch eigentlich Sinnvoll wäre ? Aber egal.. ich schau mal was sich um Sortie machen lässt und Danke dafür.

  • Ich bin dann jetzt auch storymäßig durch und bei 63%. Werde mich wohl in den nächsten Tagen mit Side Ops und meiner FOB beschäftigen.



    Zum Thema FOBs:


    Wie viele andere zuerst auch, dachte ich, dass von deiner FOB Staff und Ressourcen wirklich GEKLAUT werden können. Dem ist aber nicht so. Der Angreifer kann Staff und Rohstoffe erlangen, der Defender verliert aber nix, und kann bei erfolgreicher Verteidigung auch Belohnungen bekommen. So weit so gut.


    Was ich krass finde, ist eine später eingeführte Mechanik, die dir wohl (?) die gesamte FOB kosten kann:





  • [/spoiler]

  • Zitat von Deverio

    Nein, uns geht es da um etwas, was sehr zum Ende hin passiert und wirklich unwiderrufbaren Effekt hat.


    Edit:


  • Um das mal Aufzuklären (Endgame Spoilers ahead)