Dr. Dre - Compton: A Review

  • Dr. Dre - Compton (2015)

    Als Dr. Dre am ersten August in einem Interview mit Beats Radio ankündigte, dass es Detox an dem er seit 16 Jahre arbeitete nicht geben wird und er stattdessen "einfach so" in einer Woche ein neues Album her raus bringt war alles irgendwie kurz surreal. Selbst Turboluu konnte es nicht fassen!



    Aber hey... neues Dre Album!
    ...
    UND WAS FÜR EINS.

    Das Album ist definitiv auf einer Stufe mit The Chronic (1992) und 2001 (1999). Kein einziger Song ist schlecht und obwohl es einen Mangel an "Radio-Tüchtigen" Songs gibt ist doch jeder Song ein Treffer ins Schwarze. Die Features sind, angeführt von Eminem's genialem Verse in Medicine Man, alle samt gut. Die Beats sind wie es sich für den Doctor gehört auf fast unvergleichlichem Level. Die Texte sind nichts was man in einem Shakespeare Roman finden kann aber definitiv besser als vieles was die Konkurrenz bringt (looking at you Little Wayne).


    Ich könnte lange darüber schreiben was alles gut an diesem Album ist und nur sehr kurz darüber was nicht gut ist.
    "Beklagen" könnte man sich darüber, dass das Album keine instant-Classics wie "Forgot about Dre" und "The Next Episode" hat aber warum sollte man wenn das Album am Ende trotzdem so gut ist?


    Fazit
    Ich kann also zusammenfassend nur sagen, dass Compton die "kleine" Wartezeit von 16 Jahren Wert war.

    9/10-ign