RTL2-Anime-Zeit: Verklärte Kindheits- bzw. Jugenderinnerungen

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Kennt einer noch die Anime-Serie mit dem Wal? Habe den Namen leider nicht mehr im Kopf, Tico oder so ähnlich. War das überhaupt Anime? In meinen Erinnerungen habe ich da nur ein ganz blasses Bild von einem Mädchen im Kopf, das so aussieht wie Misty aus Pokemon, und eben einem Orca.

    Meinst du "Tico - Ein toller Freund"? :D Habe grade mal nachgeschaut. Zählt als Anime laut Wikipedia:

  • Kennt einer noch die Anime-Serie mit dem Wal? Habe den Namen leider nicht mehr im Kopf, Tico oder so ähnlich. War das überhaupt Anime? In meinen Erinnerungen habe ich da nur ein ganz blasses Bild von einem Mädchen im Kopf, das so aussieht wie Misty aus Pokemon, und eben einem Orca.

    Hab ich gehasst, weil irgentwas dafür abgesetzt wurde. Ich weiß nicht mehr welche Serie ( Nadia? Thundercats? ) jedenfalls war es besser als eine typische Tiergeschichte wo der Wal am ende eh starb xD

  • Ha :-D Wegen dem Anime habe ich damals einen Protestbrief an RTL2 geschrieben, weil eine Folge so brutal war. Ich weiß nicht mehr wie alt ich da war, 9 oder 10, aber das hatte mich traumatisiert. Der Anime hatte ja eine starke Öko-Botschaft und in einer Folge greifen die Tiere, also Tico, Möwen, Fische etc. einen Öltanker an und da gehen auch Menschen drauf.


    Das ist so lange her, aber ich habe die Bilder immer noch im Kopf :-D

  • Ich bin damals eingestiegen als RTL 2 grade Anfing DBZ auszustrahlen. Das hieß dann bald für mich: Nach der Schule nach hause. Mittag gegessen. Hausaufgaben hingeklackst & dann TV an. Nachmittags also Pokemon, Kickers, Sailor Moon und Monster Rancher. Dann auch bald Digimon, Detektiv Conan, Inuyasha und Jeanne die Kamikaze Diebin. Dann Abends DBZ und ich hab damals wirklich keine Folge verpasst. Es war sowas neues und spannendes weil man als Kind halt null auf Entwicklung der Charaktere gegeben hat. Videle die Freundin von Son Gohan war dann glaube ich mein erster Fictional Crush. Hachja, eine schöne Zeit war es damals :D. Später dann auch die Animes auf Viva und Mtv. X, Noir & Candidate for Goddess. Vorallem X hat mich glaube ich nachhaltig traumatisiert.

  • Ich kann mich auch noch gut an diese Zeit erinnern...Obwohl wenn ich jetzt jemand bin, der so gut wie gar keine Anime mehr schaut, hab ich nach der Schule vor allem Dragonball und Digimon geschaut. Natürlich auch viele andere die liefen wenn man gerade eingeschaltet hat (zum Teil sogar welche die ich damals nicht mal so sehr gemocht hab, warum auch immer... :S ), aber gerade diese sind mir im Gedächtnis geblieben. Besonders für Dragon Ball (Z) wird man wohl nie zu alt wenn man es früher gesehen hat.


    Im Vergleich dazu wurde mir das Nachmittagsprogramm wie vielen anderen auch zu nervtötend, irgendwann ging das gar nicht mehr.

  • SuperRTL war damals auch einsame Spitze, da liefen auch so liebevolle und wirklich lehrreiche Trickfilme. Ich zähle mal auf, was es so tolles damals gab.


    RTL2:


    - Mila Superstar
    - Kickers
    - Digimon
    - Dragonball/Z
    - Yu-Gi-Oh
    - Sailor Moon
    - Heidi
    - Blue Water
    - Eliot Mouse
    - Inuyasha
    - Ranma 1/2


    SuperRTL:


    - Bob Morayne
    - Hey Arnold
    - Catdog
    - Rockos modernes Leben
    - Doug
    - Die Biber Brüder
    - Chip und Chap
    - Die Gummibärenbande


    Vox:


    - Cowboy Bebop
    - Ghost in the Shell
    - X-1999
    - Neon Genesis Evangelion


    Viva/MTV:


    - X- die Serie
    - Neon Genesis Evangelion (bin mir nicht ganz sicher)
    - Hellsing



    Ja ein Paar der genannten Serien kommen heute noch irgendwo, aber die glorreichen Zeiten sind nahezu vorbei, zumindest im Fernsehen.

  • Ich denke auch, dass hat schon viel mit Nostalgie zu tun. Das ist halt die kindliche Perspektive, die man damals hatte. Da waren alle Serien erstmal prinzipiell awesome. Wenn Yugi zum hundertsten Mal irgendeine overpowerte Scheisskarte zieht, dachte man sich als 10-jähriger ja nicht "Was für ne langweilige Deus Ex Machina, der gewinnt ja eh immer.", sondern man saß mit offenem Mund vor dem Fernsehr, voller Begeisterung, wie Yugi das nur wieder geschafft hat. Ist, denke ich, nur normal, dass sich sowas mit dem Erwachsen werden etwas verliert.

  • Viva/MTV:


    - Neon Genesis Evangelion (bin mir nicht ganz sicher)

    Noep, die einzige Ausstrahlung im FreeTV war auf VOX vom 27.11.2000 - 01.01.2001, die ich damals als 14 Jähriger angeschaut habe, bzw nach der ersten durchgemachten Nacht, auf 3 LongPlay VHS Kasetten aufgezeichnet habe :D


    Viele hofften das es ein Jahr später zur selben Zeit nochmal gesendet wird, und hofften vergebens (ich auch).


    Gab leider nie nochmal eine Ausstrahlung, außgenommen jetzt später bei Animaxx, wobei da auch nur die Rebuild Filme und nicht die alte Serie.

  • Viele hofften vorallem das dieses Ende nochmal aufgelöst wird. Dann kommt jetzt vor ein paar Jahren Filmreboots raus und dann dieses 3.33. Das fickt mein Hirn einfach so unfassbar :/

  • Das sehe ich auch eher als alternative Zeitlinien, das Ende löst eigentlich "End of Evangelion" eigentlich ganz gut, läßt aber natürlich ein paar Fragen offen.


    Ab ja 3.33 ist für mich auch ein totaler Mindfuck gewesen und ein Schlag ins Gesicht.

  • Meine Meinung zu Neo Genesis Evangelion war als ich die Serie zuende geschaut hab:


  • Das 2 Folgen vor Schluss ein Angestellter zum Chef kam und meinte das man die Handlungsstränge unmöglich in 2 Folgen abschließen kann. Der Chef meinte darauf "Gut dann beenden wir wenigstens einen" und hab den Part mit Shinjis Angst beendet.

    Stimmt nicht so ganz,Gainax hatte für die letzten 2 Folgen einfach kein Geld mehr ;) Das Budget war fast komplett aufgebraucht, daher konnten sie es nicht so umsetzten wie erst gedacht. Daher auch diese vielen Standbilder in Skizzenform, Bewegte Szenen wurden einfach die vorhanden verwendet. Die letzten richtigen Szenen ist ja ganz am Ende in dieser alternativen Welt ohne Evas.


    Aber ohne diese 2 letzten Fogen wäre es nicht das EVA was viele von uns heute kennen, sondern wäre vll. "08/15" Mech-Anime geworden. Klar gab es viele Stimmen die mit dem Ende nicht zufrieden waren, daraus enstand ja EoE 2 Jahre später ;)


    Wie gesagt ich hab nix gegen alternative Geschichten, z.b. der Manga der ja auch nicht 1:1 auf dem Anime sich bezieht. (Der Manga erschien hier nach der Serie, nicht wie sonst üblich umgekehrt)


    Aber diese EVA Rubuild Fime? Das ist reines Fan-Service an einigen Stellen (dursichtiger Plug-Anzug) einige Charakter die unbedingt betonen müssen das sie Riesen-Brüste haben -_- (Mari Illustrious Makinami) .... Das ist sowas an heutige Animes angepasst, warum ich viele von den heutigen gar nicht anschauen kann.

  • Aufkeinen Fall war früher alles besser. Jede Generation empfindet das womit sie aufwächst als das Non-Plus-Ultra und was danach kommt als nicht konkurrenzfähig. Genauso wie jedesmal über die junge Generation alssolche gejammert wird, wie schlimm die Kinder von heute doch sind, genau so haben eben auch die Älteren über früher über uns gedacht (also "uns" die mit dem ganzen 90er Kram aufgewachsen sind, ich bin 27). Es ändert sich an den Kindern eigentlich nicht wirklich viel, nur eben die Möglichkeiten wie sie dem Ausdruck verleihen.