Fragen zu Hardware und Software *Kaufberatung und Problemlösung*

  • Ich plane mir in den nächsten Monaten einen einige neue Teile für meinen Rechner zu kaufen. Vor allem soll der Prozessor von einem AMD Phenom II x4 zu einem Intel Core i5 6600K werden. Das was mir aktuell jedoch Kopfzerbrechen bereitet ist das Mainboard. Welcher Hersteller ist am zuverlässigsten? Welches Modell ist gut? Gibt es irgendwas wichtiges an das ich garnicht denke? Meine Ansprüche ans Mainboard sind USB-C 3.1 oder Thunderbold 3, M.2 PCI-E Slot, PCI-E x16 für die Grafikkarte, ausreichend USB Anschlüsse (aktuell belege ich 4 + 4 weitere durch ne extra Karte) und ausreichend S-ATA Anschlüsse (nutze ich aktuell auch 3 Platten + 1 DVD Brenner).
    Was sind also eure Erfahrungen und welches Board bzw. Hersteller könntet ihr empfehlen?


    Damit es Vollständig ist hier noch was ich auch noch plane zu kaufen: Pure Rock Lüfter, Silent Base 600, Dark Power Pro 11 650W, 16gb RAM DDR4.
    Der Rest, wie die Grafikkarte, wird aus dem alten System entnommen

  • Das gute mittlerweile ist, das es ansich kein Hersteller mehr gibt der wirklich schlecht ist. Klar Foxconn und ECS würde ich vermeiden aber die stellen sowieso nur OEM Mainboards her.
    Von BIOStar weis ich auch nicht so recht was ich davon hallten soll, da ich diese noch nie hatte.


    Meine Persönliche Referenz tendiert zu Gigabyte. Hab mit diesen Hersteller nur gute Erfahrungen gemacht, wohin gegen Asus bei mir Unten durch ist.
    Hab in der 775 Ära vier Asus Mainboards gebraucht, AM2 das selbe und das moderne noch hergestellte Soundkarten, wie z.B Asus D2X nicht mehr für Windows 10 Supportet werden, hat dann den Rest, zur Abneigung von Asus erledigt.


    Aber das sind alles Persönliche Erfahrungswerte und es gibt einige die nur noch Asus nehmen, weil sie mit deren Mainboards nur gute Erfahrungen haben.


    Asrock gilt gemeinhin immer noch als Preis/Leistungs Sieger. Solide Qualität zum relativ günstigen Preis.


    Hier sind Mainboards mit den Ansprüchen sogar mit Thunderbolt und USB3.1 A/C


    https://www.alternate.de/Hardw…Filter=true#listingResult


    Das Hier hat alles was du brauchst und ist auch noch günstig:
    https://www.alternate.de/MSI/Z…1248593?tk=7&lk=17954


    Warum eigentlich ein 650Watt Netzteil ? Welche Grafikkarte hast du denn ? Netzteile sollte man immer so auslegen knapp über den Gesamtverbrauch liegen, somit arbeiten die Netzteile immer mit Maximaler Effizienz.

  • Aber das sind alles Persönliche Erfahrungswerte und es gibt einige die nur noch Asus nehmen, weil sie mit deren Mainboards nur gute Erfahrungen haben.


    Asrock gilt gemeinhin immer noch als Preis/Leistungs Sieger. Solide Qualität zum relativ günstigen Preis.

    Ich hatte bisher nur gute Erfahrungen mit Asus.


    ASRock ist eine von Asus ausgegliederte Sparte mit etwas günstigeren Mainboards. Qualitativ sind die aber auch super.

  • Warum eigentlich ein 650Watt Netzteil ? Welche Grafikkarte hast du denn ? Netzteile sollte man immer so auslegen knapp über den Gesamtverbrauch liegen, somit arbeiten die Netzteile immer mit Maximaler Effizienz.

    Ich hab ne GTX 570 AMP von Zotac, also leicht übertaktet. Nvidia gibt die 570er mit nem verbrauch von 219W an und liegt durch die Übertaktung bei mir vermutlich über diesem Wert. Der Intel Prozessor hat 91W laut Angabe. Dazu kommen noch 2 alte HDDs, eine SSD und ein unbekanntes Budget vom Mainboard da ich bisher keine Angabe der Hersteller zur Leistungsaufnahme von Boards gefunden habe. Ich Rechne für den ganzen kleineren Kram einfach 100W oben drauf.
    Die maximale Effizienz (94%) liefert das Netzteil laut Hersteller übrigens bei 50% Auslastung. Sonst sind es 92,5% bei einer Last von 20% oder 100%.

  • @Turbolu wie gesagt, hier hat jeder andere Erfahrungswerte. Es gibt einfach keinen Schlechten Hersteller mehr. Die 775 Zeiten sind schon lange vorbei aber dennoch hab ich bei Asus bedenken, besonders wegen ihrer Treiber Strategie.
    Auch für meine Kunden hab ich Gigabyte verbaut und außer drei Defekten ging noch kein Board Kaputt.


    Die Letzte Grafikkarte die ich von Asus hatte, eine 290X DirectCU, wurde viermal Defekt geliefert, was aber an Amazon lag nicht an Asus. Deswegen würde ich was Hardware angeht auch nicht mehr bei Amazon kaufen.



    @Anigma; ich würde dann lieber die Grafikkarte Tauschen, CPU ist zwar nicht mehr die neuste, würde aber eine Moderne Grafikkarte nicht so stark aus bremsen wie eine Moderne CPU mit der alten Grafikkarte.

  • So ich habe mit dem @Jugmll grade einen Podcast aufgenommen. Jetzt ist die Frage die wir uns stellen wie man ihn am besten verfügbar macht.


    Soundcloud machen wir auf jeden Fall, des weiteren wäre die Überlegung ihn als RSS-Feed bereit zu stellen, ein bisschen Webspace habe ich, und ihn dann am besten auch noch auf iTunes verfügbar macht. Deswegen wollte ich mal fragen ob jemand damit Erfahrungen hat und oder Tipps geben kann :)

  • So ich habe mit dem @Jugmll grade einen Podcast aufgenommen. Jetzt ist die Frage die wir uns stellen wie man ihn am besten verfügbar macht.


    Soundcloud machen wir auf jeden Fall, des weiteren wäre die Überlegung ihn als RSS-Feed bereit zu stellen, ein bisschen Webspace habe ich, und ihn dann am besten auch noch auf iTunes verfügbar macht. Deswegen wollte ich mal fragen ob jemand damit Erfahrungen hat und oder Tipps geben kann :)

    Ich hoste mittlerweile drei Podcasts über WordPress - Plotttwist: Ihr kennt zwei davon!


    Kannst gerne auf mich zu kommen, würde das dann aber eher über PN oder TeamSpeak machen, statt hier im Thread :)

  • Aaalso... Ich bau mir ein PC zusammen weil jeder sagt das ist billiger als einen ganzen zu kaufen (ist logisch), ich habe null plan aber mich ein wenig damit auseinander gesetzt in letzter Zeit und jetzt diesen PC in aussicht:



    TOWER: be quiet! Silent Base 600
    MB: Gigabyte GA-B150-HD3P
    RAM: 16GB HyperX FURY DDR4-2133
    CPU: Intel Core i5-6600
    CPU-C: be quiet! Pure Rock
    GPU: Palit GTX 1060 Dual
    NT: 500 Watt be quiet! Straight Power 10


    Verbesserungs Vorschläge?
    Soll alles im Rahmen von 800€ bleiben, mehr steht mir nicht zur Verfügung, jedenfalls nicht bis Ende diesen Monats..
    Und sonst noch Tipps zum zusammen bauen? Hab das noch nie gemacht und mir erst einmal von Gamestar diese Anleitung durchgelesen (http://www.gamestar.de/hardwar…ele_pc_zusammenbauen.html), sieht machbar aus..
    hab trotzdem respekt davor und Angst, was ich tun kann wenn das ding dann trotz allem nicht angeht. :/

  • Nachdem ich gestern unterwegs war und sich herausgestellt hat, das in Portugal keine Hardware in Fachgeschäften verkauft wird.. (i mean.. wtf?), hab ich nochmal in Amazon herum gestöbert und diesen PC gefunden:


    https://www.amazon.de/dp/B01E9…amp;coliid=I1MSMB040Q375F


    Für den Preis MIT Bildschirm, Tastatur und Maus? Oder halt die Version ohne Bildschirm etc. aber dafür mit GTX 1060, 16GB RAM und 25€ billiger..

  • Ich würde dir eher raten bei deinem ursprünglichen Plan zu bleiben. Das war schon recht gut zusammengestellt. Gibts keinen Online-Versand für PC Teile wie Alternate oder Mindfactory in Portugal?


    Von den Komplett PCs halte ich nix weil die in der Regel unauffällige aber für die Zukunftssicherheit schwerwiegende Kompromisse eingehen. Bei dem genannten Modell gefällt mir z.B. nicht der uralte AMD Prozessor und bei dem Preis kann ich mir auch nicht vorstellen das der Bildschirm, die Maus oder die Tastatur was taugen. Dazu kommt noch das alle Fertig-PCs in die bisher reinschauen konnte (von Bekannten usw.) eher so aussahen als ob man dort die B-Ware der jeweiligen Modelle verbaut hat in der Hoffnung das dort niemand hineinschaut. (Hat aber trotzdem alles funktioniert)


    Ich bin halt ein Fan vom selber Zusammenbauen. Dann weiß man relativ genau was man eingebaut hat und kann dort sparen wo man es will (oder nicht will)^^

  • So, ein Kumpel kam plötzlich auf mich zu und meinte er würde seinen alten PC verkaufen, zur Anmerkung ich will keinen mega Gaming PC aber damit ich wenigstens neuere Spiele spielen kann (ich hab ne PS4 von daher) ..


    16gb ram ddr3 1600mhz;
    AMD quad-core 3,9 ghz;
    800 Watt Netzteil;
    hochwertiges kleibes luftoptmiertes Gehäuse ;
    120 GB ssd + 500gb hdd Festplatten ;
    radeon hd 6750 1gb;
    Prozessor AMD FX 6350


    er will 250 dafür haben.
    wechsel Grafikkarte gegen ne GTX 1060 oder ne 980, 960 oder so aus


    Edit: Hat er auch alles selber gebaut.. ich denke das ist für den Preis ganz nice, wenn was nicht stimmt (außer die Grafikkarte) kann ichs ja umbauen. ^^ Und danke für die bisherige Hilfe!