• Hey Tom & Robin,


    hier wieder ein kleiner Fragenkatalog:


    1. Was genau ist der Unterschied zwischen dem Streaming auf Twitch und Youtube. Welche Vor- und Nachteile sind bei den beiden Plattformen vorhanden? Werdet ihr auch auf Youtube fürs Streamen benutzen, oder bleibt ihr Twitch treu?


    2. Werdet ihr eure Konsolen nun upgraden, da nun die PS4-Pro und die X-Box One S vorhanden sind, oder sagt ihr "Erst, wenn das alte kaputt ist, wird was neues gekauft"? Oder seid ihr schon so bekannt bei Sony, Microsoft und Nintendo, dass ihr von ihnen die Konsolen gestellt bekommt? Wie sieht es mit einer PS-VR aus? Bereitet ihr euch schon auf die Aufnahmemöglichkeit diesbezüglich vor?


    2.1.: Habt ihr die NES-Mini gesehen? Bei Gamestar kam ein Unboxing-Video heraus, wo ich nicht schlecht staunte, was der Lieferumfang für ein Witz ist (Controller-Kabel viel zu kurz). Michael Obermeier witzelte in den Videos dazu, dass die Kabel so kurz sein müssen, damit die Konsole nah beim Spieler sein muss, damit dieser den Reset-Knopf an der Konsole drücken kann, damit man wieder in das Hauptmenü kommt. Eurer Meinung nach Fehlkonstruktion?


    3. Wann werden nach eurer Meinung die ersten Pro-Konsolenspiele kommen, die die "normalen" Konsolen nicht mehr supporten werden bzw ein richtig schlechter Port erscheinen wird (ich denke dabei an die PS3-Version von Mordors Schatten mit Schaudern zurück).


    Was anderes:
    4. Über RB-TV bin ich auf den Podcast "Hoaxilla" gekommen, der sowohl alte als auch moderne Sagen und Mythen beleuchtet und erklärt bzw aufdeckt. Dabei bezeichnet sich das Ehepaar, die diesen Podcast betreiben, als Skeptiker. Kennt ihr diesen Podcast bzw. findet ihr die Thematik interessant?


    Liebe Grüße aus dem Süden Deutschlands
    19Spike86

  • Servus Tom & Robin,


    1.)Ich habe gerade euren letzten regulären Podcast gehört in dem ihr über die Asterix Filme sprecht. Als großer Asterix Fan würde mich interessieren, ob ihr von den Filmen abgesehen auch Asterix Comics gelesen habt, denn die sind meiner Meinung noch einmal um Welten besser als alle Filme. Und falls ihr keine Erfahrung mit den Comics habt hättet ihr Interesse einmal welche zu lesen?


    2.) (Habe diese Frage schonmal geschrieben, aber ihr meint ja, dass man eine Frage auch zweimal stellen kann, wenn sie einen sehr interessiert) Habt ihr eigentlich das neue Harry Potter Buch/Theater "Harry Potter and the Cursed Child" gelesen und wenn nicht habt ihr es noch vor. Zumindest von Robin wissen wir ja, dass er ein großer Fan der Reihe ist, mich würde daher sehr interessieren was er von der Fortsetzung hält.

  • Ich hab eine recht einfache Frage. Ich Spiele einige Spiele bei denen man nebenbei wunderbar Serien gucken kann(z.B. WoW wenn man level). Ich suche nun Serien(möglichst auf Netflix) die sich dafür eignen. Damit meine ich das sie man ihr nicht unbedingt viel aufmerksamkeit widmen muss um ihr zu folgen. Ich hab es z.B. zu erst mit Narcos ausprobiert und festgestellt das es bei der Serie unmöglich ist diese währenddessen zu schauen. Danach habe ich Dr. House ausprobiert und diese Serie funktionierte Wunderbar nur bin ich da kurz vor dem Ende und suche nun was neues. Daher wäre es gut wenn ihr mir dazu ein paar Sachen Empfehlen könntet.

  • Hallo ihr zwei (drei),
    meine Frage entstand aus Battlefield 1. Ich habe sie schon seit der Ankündigung, wollte aber erst einmal abwarten, wie das Spiel wird bevor ich sie stelle. Nun, da ihr im Podcast über das Spiel geredet habt, und meine Befürchtung quasi wahr geworden ist, stelle ich daher doch meine Frage. Habe das Spiel selbst nicht gespielt, meine Meinung basiert auf eurer Einschätzung und dem, was ich gesehen habe. Wenn ich hier gravierend falsch liege, ignoriert die Frage einfach.


    In wiefern haben Spiele eine Verantwortung gewisse Inhalte oder Events korrekt darzustellen?


    Im Falle von BF 1 wunderte ich mich schon seit der Ankündigung wie Dice es einerseits schaffen will, einen unterhaltsamen Shooter zu machen, und gleichzeitig eine hisorisch korrekte Darstellung zustande bringen will. (Der WW1 als stationärer und zermürbender Krieg erscheint mir nicht ideal für moderne, actiongeladene und schnelle Shooter.) Dabei fände ich ein Spiel, das den WW1 halbwegs realistisch darstellt eigentlich, aus einer kulturellen Sicht, ziemlich interessant . So scheint das Spiel jedoch wieder zu einem standard Shooter geworden zu sein, der auch historisch nicht wirklich akkurat den Krieg darstellt und scheinbar auch kein Interesse daran hat. (Habe mir Videos angeschaut und dort alleine einige Dinge gesehen, die so nicht stattgefunden haben können. Panzer, Flugzeuge usw. spielten nun ja keine große Rolle im WW1.) Ich habe mehr das Gefühl, hier wird ein wichtiges, komplexes und grausames Ereigniss nicht mit dem Respekt und der Verantwortung behandelt den/die es verdient. Dem Spiel als Kulturform tut das meiner Meinung keinen Gefallen und mich ärgert es, dass man auf der einen Seite eine realistische Spielerfahrung verspricht (BF hoher Anspruch an Realismus) auf der anderen Seite aber Dinge, die dem Spieler sauer aufstoßen könnten, herausnimmt, bzw Dinge die nicht existierten hineinpresst um dem aktuellen Shooter Standard gerecht zu werden. Muss oder kann man ein Spiel dafür kritisieren? Dürfen Spiele von der Realität abweichen? Wenn ja, wie weit darf das gehen? Ich habe BF1 nicht gespielt und weiß nicht ob es der politischen Komplexität des WW1 gerecht wird, kann es mir aber nicht so recht vorstellen. Hat ein Spiel wie BF1 die Pflicht die Ereignisse des 1WW zumindest so weit wie möglich korrekt darzustellen?

    "If the world is to be saved like that, it would better for it to perish. Believe me, Dunny, it'd be better if it perished."

  • Hallo ihr beiden.
    Ich habe heute das neue Robin VS zu earth defense force gesehen und mir ist aufgefallen, dass trotz dieses videos von bisher insgesamt 10 Robin VS auf eurem Kanal nur 3 innerhalb des letzten Jahres erschienen sind und da das dritt letzte zu Prince of Persia auch schon fast 1 Jahr her ist bedeute das, dass nur ca jedes halbe Jahr ein neues Video der Serie kommt. Davor war der Rhythmus ca bei jedem zweiten Monat, sogar etwas höher.
    Bitte fasst diesen Kommentar nicht als Kritik auf, denn ich bin mir sicher der Produktionsrhythmus hat einen Grund, trotzdem würde mich eben dieser Grund interessieren. Denn auch Robin's "zu viele Spiele" Video, der "Sommer Megatest" und die gesamte "umsonst gezockt" Serie sind allesamt mehr als ein Jahr her.

  • [...]


    Denn auch Robin's "zu viele Spiele" Video, der "Sommer Megatest" und die gesamte "umsonst gezockt" Serie sind allesamt mehr als ein Jahr her.

    Soweit ich mich erinnere, wurde "Umsonst gezockt" eingestellt, aufgrund des hohen Zeitaufwands.

    Trotzdem gab es Zeit die Serie zu produzieren, außerdem wirft es die Frage auf wieso nach der Einstellung auch von den anderen Formaten noch weniger kam.

  • Trotzdem gab es Zeit die Serie zu produzieren, außerdem wirft es die Frage auf wieso nach der Einstellung auch von den anderen Formaten noch weniger kam.


    Naja, wenn die Serie ("Umsonst gezockt") eingestellt ist, ist sie eingestellt. Ein offizielles Statement dazu gab es da meines Wissens nach, nur finde ich es leider gerade nicht :<


    Ansonsten würde ich mir generell wieder mehr Video-Content wünschen. Ich selbst vermisse zum Beispiel das Format "Verrückte Spiele-Werbung", auch wenn ich natürlich weiß, dass dies zusätzlich von der Zeit von Mats abhängt :>

  • Dass in letzter Zeit weniger Videos kamen lag glaube ich in erster Linie an den Urlauben und Krankheiten der beiden, die sich ziemlich aneinander gereiht haben. Wobei man natürlich T23 nicht vergessen darf, wo ja nach wie vor laufend Videos kommen.


    Dies ist mir natürlich bewusst, zumal ich den Beitrag auf Patreon dazu auch gelesen habe. Wahrscheinlich fällt dies aber mehr für mich ins Gewicht, da ich kein großer Let's Play-Fan bin und mir wohl gerade die Formate am "Wichtigsten" sind, die eventuell auch mehr Produktions- und Nachbereitungszeit benötigen ._.


    Dass dies hier von @gigs98 aber einfach mal angesprochen wurde, ist sicherlich nicht verkehrt :)



    Passend dazu noch ein paar Fragen...

    • Gibt oder gab es Format-Ideen, die ihr wieder eingemottet habt?
    • .... falls ja, welche und aus welchen Grund wurden diese in die Mottenkiste gelegt?
    • Wird es irgendein besinnliches Weihnachtsspecial von euch geben, wie auch immer das aussehen mag? :D
  • Das letzte mal das ich Formel 1 verfolgt habe ist gefühlt 20 Jahre her als sich noch
    Schumi und Senna duelliert haben.
    Gestern nachdem ich euren Podcast gehört habe, habe ich mir noch das Rennen in Mexiko angeschaut.
    Hatte ich richtig lust drauf.
    Mittlerweile finde ich es echt gut das ihr darüber redet.

  • Normalität scheint teilweise wieder eingekehrt zu sein, hier deshalb n paar Fragen:


    1. Wie kommt es, dass es in so vielen Spielen Stellen/Stages/Level gibt, welche sich wie Arbeit anfühlen oder generell gar keinen Spass machen? Beispiele: -Alle Clocktower-Abschnitte aus allen Castlevanias, -Der letzte Dungeon in A Link to the Past, -Der Endkampf in BioShock: Infinite auf dem Zeppelin. Mir ist schon klar, dass es häufig Geschmackssache ist, so hassen alle Halo-Spieler das Flood-Level Cortana aus Halo 3, während ich es abgöttisch liebe. Trotzdem wundert es mich, dass es bestimmte Abschnitte gibt, die es ins finale Spiel schaffen.
    2. Gibt es Sequels, die so ätzend sind, dass sie euch nachträglich die sonst guten Vorgänger vergraulen? Beispiel: Halo 5 und seine spektakulär hirnverbrannte Geschichte. Habe neulich die Halo 3-Kampane mit nem Kumpel gespielt und bei jeder Szene mit Cortana hatte ich PTSD-Flashbacks aus Halo 5.
    3. Gibt es Visual Novels die ähnlich sind wie Hotel Dusk? Also eine ruhige Erzählweise haben mit bodenständiger, halbwegs realistischer Geschichte? Bin bis jetzt nicht fündig geworden.

  • Hey ihr beiden! Da ich die letzten 2 oder 3 mal ausgelassen wurde, hoffe ich dass es diesmal klappt :D Ich fang dann gleich mal an:


    1. Hat einer von euch ein Letterboxd-Profil oder zumindest in Planung sich irgendwann eines anzulegen? Solltet ihr die Seite garnicht kennen: Man kann dort alle Filme die man gesehen hat eintragen und bewerten, ähnlich wie MyAnimeList, nur finde ich Letterboxd einfach in allen Belangen besser, hübscher und hochwertiger :love:
    Wäre bestimmt auch für die Community interessant euch dort zu folgen und gleichzeitig würde es mehr Leute darauf aufmerksam machen, denn die Seite ist für Filmfans einfach ein Muss!


    2. Frage an Robin: Trotz deines Twitternamens (SilentBob) kann ich mich nicht daran erinnern, dass du jemals deine Meinung zu Kevin Smith und seinen Filmen geäußert hast ?(
    Wäre mal interessant was ihr beide über ihn bzw. seine Filme zu sagen habt, welcher der Beste und welcher der Schlechteste Film ist usw. :)


    3. Da Robin ja Chips abhängig ist, frage ich mich: Im Kino auch nur Chips? Oder doch Nachos oder Popcorn?
    Da wir schon dabei sind: Kennt ihr die Crunchips mit Butter Geschmack? Die gab es vor einigen Monaten für kurze Zeit und sind wohl die leckersten die ich je gegessen habe....hätte ich gewusst dass die gleich wieder verschwinden hätte ich mir wohl nen Vorrat angelegt ;(


    4. Da ja bald Weihnachten vor der Tür steht noch meine letzte Frage: Gehört ihr, wie ich, zu denjenigen die im Dezember ihre komplette Wohnung dekorieren und weihnachtlich schmücken, oder interessiert euch sowas gar nicht? Ich glaube Robin wird wohl genauso viel Lust darauf haben, wie zu IKEA einkaufen zu gehen....aber bin trotzdem gespannt was ihr zu erzählen habt :P
    Mir persönlich ist Weihnachten an sich einfach egal, aber ich liebe einfach diese Vorweihnachtszeit und ich liebe es nach der Arbeit nach Hause zu kommen und dieses Weihnachtsfeeling in meiner Wohnung zu haben...natürlich gepaart mit 1000 Duftkerzen, einen unendlichen Vorrat an Keksen, dem gucken von unzähligen Weinachtsfilmen, usw. :)

  • 1. Wir (also @Kai White und ich) haben uns gefragt wenn @Tom https://twitter.com/Pouting_Tom/status/802174277260902401 jetzt @Mats über Patreon Geld gibt und wir dann mal umgekehrt davon ausgehen das Mats Hooked Geld gibt, verliert ihr dann nicht nur Geld an Patreon? Und wenn Tom die Superkreuzburg unterstützt und von Hooked bezahlt wird spende ich dann nicht indirekt an die Superkreuzburg? Verwirrung.


    2. Ist es eigentlich immer noch geplant ein Communitytreffen abseits der Gamescom zu veranstalten?


    3. Und wenn ja wird Robin diesmal eine Abschiedsrede halten? Im Podcast danach hat er ja gemeint dass er dies fast gemacht hätte und ich fände das sehr gut (unterhaltsam). ( @Kai White meint: Sonst gibt's aufs Maul :P)

  • Hey ihr beiden!


    Für Robin als Erklärung zu Hoaxilla: Die beiden nennen sich Skeptiker, was aus ihrer Betrachtungsweise bedeutet, dass sie bekannte Mythen etc hinterfragen und erklären, warum diese nicht sein können bzw geben Lösungsvorschläge. So haben sie Themen wie Nessi, Big Food, Chemtrails etc versucht zu erklären, gehen aber auch auf die anderen bekannten Themen ein, warum die Gerüchte über 9/11 nicht sein können oder dass das Neuschwabenland humbug ist. Dabei gehen sie die Themen allerdings mit einer gewissen Ernsthaftigkeit durch. Vielleicht habe ich nun doch etwas dein Interesse geweckt.


    Meine ersten drei Fragen gehen über das Thema Musik:


    1. Habt ihr durch die neue GEMA-Regelung auf Youtube nun Vorteile, dass ihr theoretisch bekannte Lieder in euren Videos benutzen dürft, oder ist diese neue Regelung für den Themenbereich, den ihr abdeckt, eher uninteressant?


    2. Wie sieht das mit Musik aus Videospielen aus? Schauen die Spielefirmen da hinterher und striken auch solche Videos, wo ihre Musik vorkommt, oder interessiert sie das nicht bzw dulden es?


    3. Bei welchen Liedern bekommt ihr einen Ohrwurm, wenn ihr den Titel bereits schon hört bzw die ersten Melodien wahr nehmt und ihr dann auch die Melodie tagelang mitpfeifen könnt?
    Momentan ist es bei mir die Cantina-Band-Musik, als ein Kollege dieses 10 Minuten abspielte. Vor kurzem hörte ich aber auch das Lied "Entertainer" von Scott Joplin (Link, falls ihr es nicht vom Namen her kennt:


    )


    und bekomme die Melodie nicht mehr aus dem Kopf.


    Zu zwei anderen Fragen:


    1. Das Survival-Crafting Spiel Ark ist nun für die PS4 erschienen. Im Nachhinein fiel mir auf, dass ihr weder Ark noch die anderen Spielen in dem Genre je erwähnt hättet. Warum? Nicht euer Genre oder fandet ihr dass das Interesse für solche Games nicht vorhanden sei? (Falls ihr doch mal über diese Games gesprochen habt und ich habe es vergessen, bitte ich um Entschuldigung).


    2. Denkt ihr, es wird in baldiger Zukunft einen zweiten Video-Game-Crash geben? Auf die Frage komme ich aufgrund der zahlreichen Weihnachtssales die nun stattfinden, wo allerdings schon Spiele bis zu 50% reduziert angeboten werden, die gerade mal ein-zwei Monate alt sind (Titan Fall 2, Dishonored 2). Laut "Auf ein Bier" erschienen im Jahr 2016 So viele Spiele bei Steam, sodass sie 38% der gesamten Spielerscheinungen auf der Plattform darstellen.
    Sind das mögliche Signale, die einen Crash vermuten lassen können, oder sehe ich das etwas zu schwarz?


    Wiedermal fertig mit meinen Fragen. Sollte es zu vuel sein, beantwortet das was ihr möchtet. :-D


    Euer 19Spike86

  • Wie sieht es den mit der Einführung von Kapitelmarken/Chapter Marks für den Hooked FM Podcast aus?
    Da bereits die "Timestamps für Skipper" im jeweils zugehörigen
    Blogeintrag angegeben werden, wären Kapitelmarken eigentlich der nächste
    logische Schritt. Damit würde dann auch bei einer Spoilerwarnung statt
    "einfach ein paar Sekunden vorskippen" ein exaktes überspringen der
    gefährlichen Stelle möglich . Bla bla bla, weitere gute Argumente für Kapitel. Ist der zusätzliche Arbeitsaufwand zu immens und damit nicht leistbar, oder gibt es ein anderes Problem?



    Danke, viel Spaß und macht weiter so.
    (Bis auf das mit den Kapitelmarken. Denkt da nochmal drüber nach.

  • 1. Stellt euch vor einer eurer jahrelang aufgebauten Accounts wird, aus welchem Grund auch immer, für immer und ewig unwiderruflich gelöscht (und auch alles was damit in Verbindung steht und damit digital gekauft wurde).
    Welcher Account wäre der schlimmste Verlust und wie würdet ihr reagieren? (Beispiele: Xbox Live oder PSN-Profil, Steam, Spotify, WoW-Account,....)


    2. Sehen sich eure Eltern oder andere Verwandte (+Robins Mitbewohner) euren Content regelmäßig an? Wenn ja, machen sie das von sich aus oder zeigt/empfehlt ihr ihnen einzelne Videos auf die ihr besonders stolz seid? :P


    3. Vor längerem habt ihr mal über Serien gesprochen und ich frage mich ob ihr diese abgebrochen oder pausiert habt oder einfach nur nicht mehr darüber redet? (Star Wars-The Clone Wars, Dragonball Super, Pokemon,..)


    4. Nennt mal eure Top 3 Konsolen-Exklusiven Spiele (jeweils für Xbox One, PS4 & Wii U) :D

  • Durch die Arbeit und die Familie hab ich es nur mit Menschen zu tun, die man allgemein als ''Casual''-Filmegucker bezeichnen könnte und die sich absolut nichts abseits von Hollywood-Mainstream Produktionen oder Komödien anschauen und für die sind dann Filme wie Batman v Superman, Suicide Squad oder Transformers XY die geilsten Filme der Welt.


    Genau diese Filme sind es dann aber die von Kritikern und pretentiösen Filmnerds vollkommen abgehatet und als unguckbarer Müll abgestempelt werden.
    Und genau da stellt sich mir die Frage....wieso müssen die meisten Leute in diesem Ding namens Internet an jeden 0815 Actionfilm und jeden Hollywood-Bombasten mittlerweile so hohe Ansprüche stellen?
    Wieso können Filmfans die Arthouse-Filme, Indie-Filme oder sonstige Filmfest-Geheimtipps vergöttern nie auch gleichzeitig Spaß an Hollywood-Produktionen haben?
    Ich bin jemand der einfach Spaß an all diesen verschiedenen Filmen hat und verstehe einfach nicht wieso sich viele Filmfans nur in solchen ''Lagern'' aufhalten anstatt Filme als das zu sehen was Filme nun mal sind...pure Unterhaltung.


    Beispiel-Suicide Squad: Klar hat Suicide Squad seine Schwächen, einen schlechten und unnötigen Joker und keine spannende Story etc...aber allein durch die Charaktere und deren Schauspieler, die Schauwerte durch die Optik und Action und den Humor liebe ich Suicide Squad trotzdem. Wieso kann man den Film nicht als einen weiteren anspruchslosen Hollywood Spaß sehen, sondern muss plötzlich an dem Editing, den Dialogen oder einzelnen Charakteren rumnörgeln? Wann waren Hollywood-Blockbuster für den Mainstream denn bitte intellektueller und anspruchsvoller? Natürlich gibts ähnliche Filme die das alles nochmal besser machen (zB. Civil War), aber es soll doch nicht jeder Film dem anderen gleichen, oder....? Der eine Film legt den Fokus auf Spaß und Action, der andere auf Story und Charaktere...keine Film kann eben alles erfüllen und perfekt sein.
    Ich möchte es einfach mal erleben dass jemand sowohl Fast & Furious 27 oder Transformers XY für seine geile Action und die Schauwerte abfeiert ohne sich vor allen dafür rechtfertigen zu müssen und sich gleichzeitig Mulholland Drive, Schindlers Liste, der Pate oder sonstige anspruchsvolle Kritikerlieblinge und Meilensteine der Filmgeschichte ansieht und liebt.
    Ich will damit wirklich niemanden persönlich ansprechen und es tut mir leid dass ich damit scheinbar alle in einen Topf werfe...aber ich urteile einfach nur über das was ich aus meinem privaten Umfeld und dem Internet über Jahre hinweg beobachtet habe und mich immer wütender macht. :(
    Dieser Hass gegen Hollywood und dieses aufhalten in Lagern und dass sich viele Leute ernsthaft nur dann Filme ansehen wenn die RottenTomatoes Wertung über 70 ist...sorry aber solche Sachen frustrieren mich einfach nur mehr.
    Robin ist ja auch ein Suicde Squad Hasser, aber ich würde trotzdem mal gerne wissen was ihr über sowas denkt und ob ihr das überhaupt so seht wie ich oder eher nicht.


    Ich weiß dass ich mir mit diesem Beitrag keine Freunde mache...aber dieses Thema fresse ich seit Jahren in mich rein und ich würds auch nicht ansprechen wenn ich es nicht genau so seit Ewigkeiten erleben würde :/

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip