Schulgeschichten

  • Zum Thema Wasser fällt mir auch noch was ein. Wir haben über den Wasserkreislauf gesprochen. Da meldet sich eine Schülerin und fragt den Lehrer: "Also wenn das so ist wie sie sagen... Das Wasser welches ich im Klo runterspüle... Trinke ich das dann auch wieder?"
    Der Lehrer erklärt ihr die ganze Geschichte nochmal weil er schon ahnt was sie sagen will: "Ja, aber das geht ja erst durch die Kläranlage, verdunstet wider...." Blabla etc.
    Darauf die Schülerin angeekelt: "Iiiiiihhhh, dann trinke ich nie wieder Wasser!"

  • Zum Thema Wasser fällt mir auch noch was ein. Wir haben über den Wasserkreislauf gesprochen. Da meldet sich eine Schülerin und fragt den Lehrer: "Also wenn das so ist wie sie sagen... Das Wasser welches ich im Klo runterspüle... Trinke ich das dann auch wieder?"
    Der Lehrer erklärt ihr die ganze Geschichte nochmal weil er schon ahnt was sie sagen will: "Ja, aber das geht ja erst durch die Kläranlage, verdunstet wider...." Blabla etc.
    Darauf die Schülerin angeekelt: "Iiiiiihhhh, dann trinke ich nie wieder Wasser!"

    Hat sie sich seit dem eigentlich auch nicht mehr geduscht? :D

  • Zum Thema Wasser fällt mir auch noch was ein. Wir haben über den Wasserkreislauf gesprochen. Da meldet sich eine Schülerin und fragt den Lehrer: "Also wenn das so ist wie sie sagen... Das Wasser welches ich im Klo runterspüle... Trinke ich das dann auch wieder?"
    Der Lehrer erklärt ihr die ganze Geschichte nochmal weil er schon ahnt was sie sagen will: "Ja, aber das geht ja erst durch die Kläranlage, verdunstet wider...." Blabla etc.
    Darauf die Schülerin angeekelt: "Iiiiiihhhh, dann trinke ich nie wieder Wasser!"

    Hat sie sich seit dem eigentlich auch nicht mehr geduscht? :D


    Soweit hat sie dann wohl doch nicht überlegt... Ich denke sie und das Nestle-Gurl wären beste Freundinnen geworden. :thumbsup:

  • In unserer Klasse mussten einige Schüler in Geschichte Referate halten. Die Referate wurden den Schülern zugeteilt, die gefährdet waren auf eine 5 abzurutschen, damit sie sich mit dem Referat die Note verbessern können.
    Der erste Schüler der an der Reihe war, ich nenne ihn Schüler M, kann eigentlich ein netter Typ sein...kann, ist er aber oft leider nicht. Er ist ist auf der einen Seite oft unfassbar frech, ignoriert Lehrer wenn sie ihn ansprechen, redet blöd zurück und beleidigt sie teilweise sogar (er hat einmal nachdem unser Deutschlehrer einen Fehler gemacht hat, laut gerufen "und sowas hat studiert"). Auf der anderen Seite wird er aber plötzlich extrem schüchtern wenn er wirklich etwas sagen soll und redet plötzlich so unfassbar leise, dass man ihn nicht einmal mehr versteht wenn man neben ihm sitzt. Außerdem ist er leider unfassbar unpünktlich, ist unfähig selbstständig zu arbeiten und schwer übergewichtig (der letzte Punkt ist mir grundsätzlich egal, für die Geschichte aber wichtig)


    Es wird euch nicht überraschen, dass ein unpünktlicher Schüler, der einen auf harten Typen macht aber genau das Gegenteil ist, nicht gerade der Liebling der Lehrer ist. Ebenfalls war es für unsere Klasse nicht gerade überraschend, dass er sein Referat erst eine Woche zu spät gehalten hat. Noch dazu, hätte M zu seinem Thema ein Handout machen sollen, das er auch 2 Wochen nach der Präsentation noch nicht fertig hatte. Der Lehrer sagt darauf hin, dass er das Handout bis in die nächste Stunde (die gestern war) bringen muss, sonst bekommt er eine Frühwarnung. Ich weiß nicht ob es Frühwarnungen auch in Deutschland gibt, in Österreich muss ein Schüler jedenfalls eine Frühwarnung erhalten um in einem Fach durchfallen zu können. Erneut wenig überraschend hat "M" auch bis gestern das Handout nicht gemacht, der Lehrer hält ihm also eine Moralpredigt weshalb er sich bessern muss und endlich beginnen soll Termine einzuhalten. Daraufhin fragt der Lehrer den übergewichtigen Schüler noch ob er vielleicht einen Kalender hat in den er Termine rein schreiben könnte. M antwortet mit ja worauf der Lehrer nachfragt: "Und was steht da drinnen? Deine Malzeiten?".
    M schläft komplett das Gesicht ein, die restliche Klasse fällt in einen innerlichen Lachflash und alle schauen sich mit einem "Hat er nicht gesagt" Gesicht an. M war daraufhin so frustriert, dass er nach der Stunde gegangen ist.


    Obwohl er es sich wirklich verdient hat für seine Art einmal eins auf die Fresse zu bekommen und obwohl es ihm vielleicht hilft, wenn er einmal so eine ungeschönte Botschaft erhält, hat er mir doch extrem Leid getan. Im Endeffekt wird es aber auf jeden Fall eine Schulgeschichte bleiben die ich nicht so schnell vergessen werde.

  • Ich glaub das passt hier am besten rein: Mich würde mal interessieren, was ihr für Themen in der Mottowoche nach dem Abi hattet.
    Meine Stufe ist aller ziemlich sicher nach langweilig genug für die Standardthemen Geschlechtertausch, Kindheitshelden, Einschulung, Smoking und Schlafanzug, aber hattet ihr da irgendwas spannenderes?

  • Ich glaub das passt hier am besten rein: Mich würde mal interessieren, was ihr für Themen in der Mottowoche nach dem Abi hattet.
    Meine Stufe ist aller ziemlich sicher nach langweilig genug für die Standardthemen Geschlechtertausch, Kindheitshelden, Einschulung, Smoking und Schlafanzug, aber hattet ihr da irgendwas spannenderes?

    Ist wie immer. Der Großteil des Jahrgangs sagt jedes Jahr bis zum Abi: "Wir machen was besonderes wenn wir dran sind". Ist der Jahrgang dann dran, macht er den gleichen Kram wie die Jahrgänge davor.


    War bei uns nicht anders :P

  • Ich glaub das passt hier am besten rein: Mich würde mal interessieren, was ihr für Themen in der Mottowoche nach dem Abi hattet.
    Meine Stufe ist aller ziemlich sicher nach langweilig genug für die Standardthemen Geschlechtertausch, Kindheitshelden, Einschulung, Smoking und Schlafanzug, aber hattet ihr da irgendwas spannenderes?

    Ist wie immer. Der Großteil des Jahrgangs sagt jedes Jahr bis zum Abi: "Wir machen was besonderes wenn wir dran sind". Ist der Jahrgang dann dran, macht er den gleichen Kram wie die Jahrgänge davor.
    War bei uns nicht anders :P

    Ich bin auch schon fast froh dass unser Rektor uns den Scheiß mit Wasserschlacht-Abistreich verboten hat, jetzt sind wir gezwungen da kreativ zu werden

  • Bad Taste

    Das hatten wir auch. Ich hatte ne hautenge Leggings an und hatte nen mit Klopapier umwickelten Boardmarker druntergeklemmt. Offensichtlich von Simon Gosejohann geklaut, lustig wars trotzdem. :D

    Ich bin damals mit einer Warnweste und vielen Mini-Zöpfchen erschienen. ( was besonders dämlich aussah, da ich recht kurze Haare habe). Viel zu dicker Lippenstift und Hotpants, die ich mir über eine hässlich grüne Jeans anzog, haben dem ganzen noch das gewisse Etwas gegeben. :D
    Ach ja und dann habe ich natürlich diese eine Tante, die einem immer hässliche und viel zu bunte Schals schenkt, die habe ich in meinem Jahrgang auch verteilt, womit diese tatsächlich mal einen Nutzen gefunden haben. :whistling:

    ,,Kleider machen Leute, doch die Leute, die die Kleider machen leisten sich bis heute leider weniger Designerjacken."

    • Unsere BE-Lehrerin ist relativ inkompetent wenn es darum geht Ordnung in der Klasse herzustellen, darum sind die meisten BE Stunden recht unterhaltsam. Ein Highlight war es wie sich 3 Leute aus der Klasse Schnurrbärte aus Papier gemacht haben und dann verschiedene Aufgaben erfüllen haben müssen. Zwischenzeitlich passiert dann auch noch so Zeug wie das jemand andere mit einer Holzleiste schlägt und wir haben über mehrere Wochen den Staub von Specksteinen aufgefangen und der liegt noch immer hinten in der Klasse herum :D gab dazu einen Klassenbucheintrag mit Wortlaut "verstreut Specksteinstaub in der Klasse"
    • Bei der letzten DE-Schularbeit habe ich angefangen mit meinem Nachbarn lautstark über die Bundespräsidentwahlen in Österreich (war Schularbeitsthema) zu reden. Während die Lehrerin ohne irgendwas zu sagen zuschaut.
    • Manche Leute verstehen keinen Sarkasmus, also hat es jemand geschafft die E-Lehrerin zu überzeugen dass er nicht an den Klimawandel glaubt.
    • Haben mal im Zuge von Religon Spenden sammeln müssen. Wir, ich und ein Freund, stehen dann vor einem Geschäft und fragen immer wieder Leute um Geld. Neben uns steht so ein Typ, der den Augustine verkauft und Leuten Einkaufswagen zuschiebt. Der hat uns zuerst versucht zu verscheuchen weil wir ihn die Kundschaft stehlen und am Ende haben wir uns dann doch Lebkuchen aus dem Geschäft geteilt. Der Typ konnte nur Kroatisch und irgendwann ist unser Lehrer zum übersetzen gekommen.
  • Heute hatten wir in Kooperation mit einer anderen Schule im Rahmen unserer wundertollen, absolut unvergleicbaren und einzigartigen Europawoche ein gemeinsames Pogramm mit einer anderer Schule. Nicht nur, dass diese Schule 1 Stunde von mir entfernt war und ich den absoluten Weg des Todes und der totalen Vernichtung hatte, so war auch der Weg von der Bushaltestelle zur Schule (auch noch mal knapp 10 Minuten) die absolute höhe. Durch Enge Gassen und Wege mitten im Wald, Berge hoch und rutner (bis dahin wusste ich nicht mal, dass es so viele Berge in Hamburg gibt) bis ich dann vor der Schule stand. Oder zumindest in der nähe. Also ich sah die Schule. Denn zur Schule hoch musste man ca. 200 Meter bergauf im Kreis laufen mit ordentlicher Steigung bis man da war, hab mich nur gewundert, dass ich keine Bergziege getroffen hab. Aber das war nicht mal das wirklich lustige, denn wir wurden in Workshops aufgeteilt. Ich hatte Workshop 5: Europäische Außenpolitik. In diesem Workshop saßen einmal zwei Herren der Jungen Union (CDU) in deren Haaren ich mich spiegeln konnte weil sie bis zum Anschlag gegeelt wurden, ein Herr der Grünen der aussah, als ob er gerade vom kiffen kam, ein magerer, blonder aber ganz knuffiger Junge von den Jungen Liberalen für die FDP und die Sigmar Gabriel Youth Edition für die JUSOS, die SPD. Als es dann darum ging, ob wir eine Europäische Armee brauchten brachte der bekiffte Grüne den vergleich des Jahrtausends mit folgender Erklärung warum wir noch nicht bereit sein für eben diese Europäische Armee: "Nur mal im Vergleich, wenn ich in die Tierhandlung gehe und eine Bullterrier kaufe, dann kauf ich ja auch Leine und Maulkorb, ohne die richtigen Utensilien lass ich das Tier ja nicht auf die Gesellschaft lost" worauf hin ein komischer Mensch, wohl Schüler der anderen Schule der aussah wie ein Indianer aber ein dunkelbraunen Mantel an hatte, denen wohl nicht mehr so friedlich gesinnten Grünen erwiderte in einer sehr ruhigen und unglaublich monotonen Stimme: "Wieso brauchen wir denn ein Kampfhund, wenn wir frieden wollen?", worauf der Grüne versuchte zu erwidern: "Damit wir den Frieden siche....", was aber nicht gelang, da der komische Mensch mit "Wenn sie den Frieden sichern wollen, dann brauchen Sie einen Chiwawa." woraufhin der Grüne verzweifelt versuchte zu erklären "Wenn wir den Frieden haben, können wir uns ja einen Chiwawa zulegen", dabei haben der Grüne nicht mit dem Plottwist von dem komischen Menschen gerechnet: "Können sie nicht, weil Sie verschuldet sind".