Die Pokémon-Prüfer: Ein fischiges Finale!

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Quelle: https://www.hookedmagazin.de/b…fer-ein-fischiges-finale/

  • YouTube lässt mich diesen Kommentar aus irgendeinem Grund nicht posten, bzw. zeigt es nicht an, also poste ich es hier, eine kleine statistische Auswertung der bisherigen Folgen (in der Hoffnung auf baldige Fortsetzung 😊):



    Insgesamt (inklusive der Podcast-Folgen) wurden vom PÜV 108 Pokémon professionell geprüft!


    Die durchschnittliche Wertung des PÜV, mit der ein Pokémon also am ehesten rechnen kann, ist 5,73 (exakt 5,729583).



    Toms bisherige durchschnittliche Wertung ist 6,0425.


    Interessant Beobachtung: Von 108 Wertungen wurde kein einziges Mal eine 4 vergeben – dafür eine 3,9 (Skorgla) und eine 4,5 (Grebbit).


    Die von Tom am häufigsten vergebene Wertung ist die 5 (15 Pokémon), gefolgt von der 9 (13 Pokémon) und danach der 6 (11 Pokémon).


    Eine glatte 10 haben drei Pokémon erhalten: Sichlor, Schiggy und Pam-Pam.


    Die am seltensten vergebene Wertung (durch Nichtexistenz), ist die 4. Von den tatsächlich gegebenen Wertungen wurden am seltensten vergeben (genau einmal): die 0,5 (Quabbel), die 1,5 (Walraisa), die 2,5 (Navitaub), die 3,9 (Skorgla), die 4,5 (Grebbit), die 4,9 (Gehweiher), die 7,1 (Echnatoll), die 7,99 (Knilz) und die 9,2 (Lunala).



    Robins durchschnittliche durchschnittliche Wertung ist etwas niedriger, 5,4167 (bzw. 0,54167 von einem Schiggy mit Sonnenbrille).


    Die von Robin am häufigsten vergebene Wertung ist die 8 (bzw. 0,8 – 15 Pokémon), gefolgt von der 3 (0,3), 6 (0,6), 7 (0,7) und 9 (0,9) (jeweils 12 Pokémon).


    Eine glatte 10 (0,1) haben fünf Pokémon erhalten: Tauboss, Schiggy, Lunala, Riffex und Pam-Pam.


    Die am seltensten vergebene Wertung ist die 0 mit drei Pokémon (Mega-Schlappohr, Flauschling und Knirsch), gefolgt von der 10 mit den benannten fünf Pokémon.



    Von beiden eine glatte 10, also auch als finale PÜV-Wertung, haben zwei Pokémon erhalten (Schiggy und Pam-Pam).


    Bei 25 Pokémon wurde von beiden eine identische Wertung gegeben.


    Die größte Abweichung betrug 6 bei Fruyal (Tom 8; Robin 2), bei drei Pokémon betrug die Abweichung 5,5 (Blubella (Tom 8,5; Robin 3), Tandrak (Tom 8,5; Robin 3) und Walraisa (Tom 1,5; Robin 7).


    Der Durchschnitt der Abweichung beider Wertungen beträgt 1,3721.