Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit fast 600 Mitgliedern vorbei!
  • Weil es Leute für nötig erachten ~10 Sekunden Spoiler-Clips auf Youtube hoch zu laden, den Spoiler in den Titel zu packen und das wohl aussagekräftigste Bild als Thumbnail zu nehmen, damit man bei einem zufälligen blick auf die vorgeschlagenen Videos SOFORT gespoilert wird... Geil!

    Ja... das passiert mich leider auch unangenehm häufig. Mal sind es weniger große Spoiler, manchmal regt es mich aber auch richtig auf.
    Aktuelles Beispiel: Dark Souls 3 endlich mal nachgeholt und, wie jedes Soulsborne-Spiel, erstmal blind durch (ergoogle dann immer im Anschluss, ob ich was verpasst habe, damit ich nicht, wie beim 1. Mal beim Teil 1 nen DLC verpasse oder so ^^").
    Jedenfalls freu ich mich dann natürlich entsprechend, auch die Bosse, oder gerade die Bosse selbst zu erleben, zu entdecken usw.
    Naja, nun kann man jedenfalls nicht mal 1 Video zu irgendeinem Souls-Titel anschauen, ohne direkt mit entsprechenden Vorschlägen vollgeschmissen zu werden, welche einem sämtliche Bosse schon im Thumbnail in die Netzhaut drücken. Fürchterlich.


    Gerade WEIL ich schon einige sehr gute Vorschläge erhalten habe und so sogar auf den ein oder anderen Kanal gestoßen bin, ärgert es mich umso mehr, dass da immer wieder so verheerende Spoiler zu sehen sind.
    Aber das ist ein Kampf gegen den Wind. Es klickt sich gut, daher wird es auch weiterhin so gemacht. Schade.

  • Oh bei Dark Souls 3 war ich so blöd und habe beim ersten Durchlauf mit online Verbindung gespielt und da lief schon einer als

    rum spoilerte ihn mir, das fiel mir zum Glück erst auf als ich ihn sah. Nur die Phantome können da echt viel verraten. Viele sehe diese ja auch als Teaser und das kann so ja klappen, es kommt für mich darauf an was geht man sieht.

  • Jobcenter. Ich war jetzt eine Weile arbeitslos, im März geht's aber zum Glück wieder mit Arbeit los (ich spitte rhymes). Blauäugig wie ich bin, schreibe ich also vor ca. zehn Tagen meinem Wiedereingliederungssachbearbeiter freudig, dass ich den nächsten Termin nicht wahrnehmen werde, da ich am selben Tag den Arbeitsvertrag unterschreibe. So weit, so gut, Glückwunsch, yada-yada-yada.


    ALG II kam eigentlich immer ein paar Tage vor Monatsende und als gestern immer noch nichts auf meinem Konto war, wollte ich sicherheitshalber mal anrufen. Nicht, dass die etwas falsch verstanden hatten. Das Internet ist voll von Geschichten, in denen das Amt schon bei der bloßen mündlichen Benachrichtigung, dass in Zukunft eine Stelle angetreten wird, einfach mal sofort sämtliche Zahlungen einstellt. Dass das rechtswidrig ist und der darauf Angewiesene dann zwei Monate ohne Geld auskommen darf (ALG II kommt im Voraus, Gehalt idR im Nachhinein) - geschenkt.


    Tja und so war's wohl auch bei mir. Praktischerweise war meine Sachbearbeiterin gestern nicht erreichbar, die Vertretung ebenso wenig, sodass ich gestern Abend noch eine freundliche, aber bestimmte Mail geschrieben habe, in der noch einmal genau erklärt war, dass ich erst zum 20. März die neue Stelle antrete (war vorher schon bekannt) und dass das erste Gehalt folglich auch nicht vor April ausgezahlt wird und ich also noch Anspruch auf Leistungen im März habe. Heute Vormittag kam dann auch der Anruf mit der Nachricht, dass bis Freitag das Geld auf meinem Konto ist.


    Ich will wirklich nicht undankbar wirken. Ich bin sehr dankbar für unseren Sozialstaat, aber auch Behörden haben sich an die Gesetzgebung zu halten und die schreibt klar und deutlich vor, dass Arbeitssuchende solange Unterstützung erhalten, bis sie ein Gehalt bekommen, dass die Mindestansprüche deckt. Letztendlich war das jetzt auch keine große Sache und wurde schnell gelöst. Trotzdem müssen meine Freundin und ich jetzt drei Tage quasi ohne Geld auskommen, weil sich ein übereifriger Beamter dachte, da ein paar Euro sparen zu können. Und das kotzt mich massiv an.


    (Zur Info: ich lebe in einer Bedarfsgemeinschaft mit meiner berufstätigen Freundin, d.h. ihr Gehalt wird mit eingerechnet, sodass ich einen geringeren Satz bekomme. Und blöderweise kommt ihr Gehalt auch nicht zum Monatsersten; wir hätten also nicht erstmal damit klarkommen können.)

  • Jobcenter. Ich war jetzt eine Weile arbeitslos, im März geht's aber zum Glück wieder mit Arbeit los (ich spitte rhymes).

    Auch wenn das mit dem Geld ziemlich unangenehm ist: Glückwunsch zum Job!


    Zum Thema Stadt: Wir haben im Büro beim Bauamt im Dezember einen Bauantrag gestellt und nächste Woche schaut sich das Ding nach fast 3 Monaten zum ersten Mal eine Sachbearbeiterin an. Cool.

  • Jobcenter. Ich war jetzt eine Weile arbeitslos, im März geht's aber zum Glück wieder mit Arbeit los (ich spitte rhymes).

    Auch wenn das mit dem Geld ziemlich unangenehm ist: Glückwunsch zum Job!
    Zum Thema Stadt: Wir haben im Büro beim Bauamt im Dezember einen Bauantrag gestellt und nächste Woche schaut sich das Ding nach fast 3 Monaten zum ersten Mal eine Sachbearbeiterin an. Cool.

    Danke :)


    Ich dachte bis vor Kurzem auch, dass ich einen Antrag beim Amtsgericht stellen muss (hat nichts mit der Geschichte oben zu tun) und bin jetzt heilfroh, dass ich das wohl doch nicht muss, da sich die Sache von selbsterledigt hat. Möchte gar nicht wissen, wie lange das gedauert hätte.


    Auch wenn ich mich oben ja aufgeregt habe, muss ich aber sagen, dass mein Erstantrag und der Folgeantrag sehr schnell bearbeitet waren. hat keine zwei Wochen gedauert.