WM ist, wenn Robin Schweiger Mercedes-Werbung mit SS-Propaganda gleichsetzt...

  • Dass Robin nicht gern mit steilen Thesen geizt, wissen wir spätestens seit seiner Tirade, dass Gewalt gegen den politischen Gegner legitim sei (haha Nazis schlagen).


    Jetzt zur WM, wo die Deutschen in einer fast ironischen und völlig harmlosen Art und Weise "fussballpatriotisch" werden und man die deutsche Fahne wieder etwas öfter sieht, muss Robin, der überall gefährlichen Patriotismus und Nationalismus sieht und sich gern als Anti-Fussball-Hipster stilisiert, natürlich wieder einen geistreichen Kommentar absetzen. Man muss heute ja Haltung zeigen.


    Deswegen mussten natürlich sofort auf Twitter schwere Geschütze aufgefahren werden. Als Ziel wurde eine Mercedes-Werbung auserkoren, die sich erdreistete das tausendfach verwendete Motiv "Jemand schaut heroisch in die Ferne" zu benutzen und.. oh mein Gott, eine Deutschlandfahne darunterlegte.


    Spürnase Robin ermittelte sofort und fällte den Richterspruch: Jetzt zur WM brodelt im deutschen Michel wieder der Nationalismus und deswegen ist das gefährlich. Schließlich verbindet man technische Überlegenheit mit der Nation.


    Freilich ist das genau dasselbe wie SS-Propaganda. Sieht doch jeder.


    Dass auf dem Plakat ein Dunkelhäutiger Deutschland repräsentiert... nicht so wichtig.


    Disclaimer: Ich bin politisch vollkommen links. Ich hasse Nationalismus und Patriotismus finde ich im politischen Sinne höchst problematisch.


    Aber beim Fussball? COME ON Robin!

  • Okay Okay Okay...

    1. Warum verlinkst du nicht die Sachen über die du dich hier aufregst, damit alle die selbe Diskussionsgrundlage haben? (Bitteschön)


    2. Da du deiner Schreiben ach zu urteilen gar keine Diskussion darüber führen willst, sondern dich einfach nur einmalig darüber auslassen möchtest (Du stellst keine Frage oder ähnliches in die Runde und richtest dich wenn überhaupt direkt an Robin), warum schreibst du das nicht unter den Tweet und diskutierst dort mit ihm?
    Ich habe ihn in der Vergangenheit auf Twitter als sehr diskussionsfreudig wahrgenommen. Warum das Gespräch mit ihm zu einer Diskussion über ihm auf einer anderen Plattform machen?
    Ich verstehe diesen Thread nicht.

    3. Du kannst mir nicht erzählen, dass es keinen, durch Fußball induzierten Patriotismus und Hass auf andere Länder gibt.

  • Zu 1: Da wir hier im Hooked-Forum sind, dachte ich mir, dass die meisten wohl Robin auf Twitter verfolgen. Wenn das falsch gedacht war: Sorry.


    Zu 2: Da das hier ein Forum ist, muss ich doch nicht direkt dazu einladen zu diskutieren. Versteht sich das nicht von selbst. Ich habe das einfach mal in der Form einer Kolumne geschrieben, Natürlich möchte ich auch darüber diskutieren.


    Und auf Twitter schreibe ich das nicht, weil ich dann alles in zig Tweets aufteilen muss. Und ich habe keinen Account.


    3. Freilich. Da gibt es nichts zu leugnen. Allerdings wehre ich mich dagegen, dass jeder, der eine Deutschlandfahne schwingt erst einmal unter Generalverdacht gestellt wird. In Deutschland gab und gibt es immer Fremdenfeindlichkeit und dumpfen politischen Patriotismus und Nationalismus. Das sieht mal ja leider auch im Parlament; Stichwort AfD. Die Masse in unserem Land, die sowieso schon nationalistisch ist, die wird so eine WM gerne annehmen und von denen gibt es dann auch hässliche Szenen. Das ist aber die Minderheit.


    Fußball und anderer Sport macht den meisten Menschen mehr Spaß, wenn man für eine Mannschaft hält. Es ist nichts verwerfliches daran, dass man für diejenigen hält, die aus dem gleichen Land kommen. Das heißt nicht, dass man die anderen "hasst". Und beim Fussball sind Fanutensilien Usus und das ist bei der Nationalmannschaft halt die Flagge.


    Übrigens nehmen solche Sachen wie die von Robin rechte Parteien gerne an, um die Mär vom "verfolgten Deutschen" zu verbreiten.


    Und ich finde es unfassbar, wie schnell und leichtfertig Robin diesen Nazivergleich zieht. Mit sowas sollte man vorsichtig sein.

  • Ich find' auch ehrlich bedenklich, dass du dich über Robins "Haltung zeigen" aufregst und selber in der schönsten Polemik überzogen mit jedem Wort über ihn herziehst. Ich meine, wenn man sich mehr Relativierung und weniger absolute Aussagen in Diskussionen wünscht, sollte man da nicht mit gutem Beispiel vorangehen?

  • Ich find' auch ehrlich bedenklich, dass du dich über Robins "Haltung zeigen" aufregst und selber in der schönsten Polemik überzogen mit jedem Wort über ihn herziehst. Ich meine, wenn man sich mehr Relativierung und weniger absolute Aussagen in Diskussionen wünscht, sollte man da nicht mit gutem Beispiel vorangehen?

    Ich finde, wenn man wie Robin so oft schon durch die Keule aufgefallen ist, hat man auch mal eine Keule verdient.

  • Ich find' auch ehrlich bedenklich, dass du dich über Robins "Haltung zeigen" aufregst und selber in der schönsten Polemik überzogen mit jedem Wort über ihn herziehst. Ich meine, wenn man sich mehr Relativierung und weniger absolute Aussagen in Diskussionen wünscht, sollte man da nicht mit gutem Beispiel vorangehen?

    Ich finde, wenn man wie Robin so oft schon durch die Keule aufgefallen ist, hat man auch mal eine Keule verdient.


    Gewalt gegen den politischen Gegner legitim sei (haha Nazis schlagen).

    Merkste was?

  • mal abgesehen davon, dass ich Robins Tweet auch unpassend empfand, ist es irgendwie auch furchtbar, dass deine Community-Beteiligung nur noch daraus besteht dich über sowas aufzuregen. Das finde ich absolut destruktiv.

    Da brauchst du dir keine Sorgen mehr machen. Das ist das letzte hier, was Ihr von mir gelesen habt. Mir reicht es jetzt mit Robins Entgleisungen. Leute wie er befeuern die rechte Szene mehr, als es jeder andere tut. Ich kann das nicht mehr mittragen.

    Merkste was?

    Ja. Dass du eine Polemik mit physischer Gewalt gleichsetzt... WAT?

  • mal abgesehen davon, dass ich Robins Tweet auch unpassend empfand, ist es irgendwie auch furchtbar, dass deine Community-Beteiligung nur noch daraus besteht dich über sowas aufzuregen. Das finde ich absolut destruktiv.

    Da brauchst du dir keine Sorgen mehr machen. Das ist das letzte hier, was Ihr von mir gelesen habt. Mir reicht es jetzt mit Robins Entgleisungen. Leute wie er befeuern die rechte Szene mehr, als es jeder andere tut. Ich kann das nicht mehr mittragen.

    Merkste was?

    Ja. Dass du eine Polemik mit physischer Gewalt gleichsetzt... WAT?

    Naja. Du hast das Wort "Keule" benutzt. Das ist nicht gerade ein Zufall, dass dieses Wort Assoziationen von Gewalt hervorruft.

  • Naja. Du hast das Wort "Keule" benutzt. Das ist nicht gerade ein Zufall, dass dieses Wort Assoziationen von Gewalt hervorruft.

    Du hast impliziert, dass meine kleine Polemik hier zu Beginn dasselbe ist, wie Robin, der in einem Podcast zur Gewalt gegen Menschen aufruftt, die ein anderes (freilich verwerfliches) Weltbild haben.

    Nein, ich sage nicht das ist das Selbe. Ich sage eine gewisse Ähnlichkeit zwingt sich auf wenn Robin sagt "Ich finde man sollte Nazis auf die Fresse hauen weil das Arschlöcher sind" und du sagst "Wer die Keule schwingt hat die Keule verdient."

  • "Wer die Keule schwingt hat die Keule verdient."

    Das war im Kontext dieses Threads eindeutig verbal gemeint. .

    Ist mir bewusst, eine solche Polemik ist nur sehr kontaproduktiv für eine angenehme Diskussionsatmosphäre. Und ja, vielleicht kann man eine solche Atmosphäre bei diesem Thema nicht in einer Diskussion mit Robin finden. Aber du wolltest ja hier mit uns diskutieren. Nur wenn du so polemisch agierst hab zumindest ich keine Lust, mich mit dir über das eigentliche Thema zu unterhalten.

  • Du musst verstehen, dass sich bei mir gegen Robin so einiges angestaut hat. Der Typ geht mir in letzter Zeit kolossal auf den Senkel.


    Ich bin wahrscheinlich genauso links und weltoffen eingestellt wie Robin, aber seine extremistischen Aussagen geben den Rechten immer wieder schöne Steilvorlagen zum Opfermythos. Er unterstellt immer das Schlimmste, jemand der nicht seiner Meinung ist "soll sich ficken".


    Wenn Robin eine größere Twitter-Seite hätte: Was glaubt er, würde die AfD wohl mit so einem Tweet machen. Das wäre Wahlkampfhilfe umsonst.


    Robin stellt sich als der korrekteste Typ dar, aber er hilft nur den Idioten.

  • Da brauchst du dir keine Sorgen mehr machen. Das ist das letzte hier, was Ihr von mir gelesen habt. Mir reicht es jetzt mit Robins Entgleisungen. Leute wie er befeuern die rechte Szene mehr, als es jeder andere tut. Ich kann das nicht mehr mittragen.

    Wenn du ein Problem mit Robin hast, ist das völlig in Ordnung. Aber bitte nutze das Forum und die Community nicht als Prellbock um Dampf abzulassen. Wenn du nicht in der Lage bist deine Kritik an die Person direkt zu richten für die sie gedacht ist, erreichst du nämlich gar nichts.


    Ansonsten hoffe ich, dass nicht schon wieder die eigentlich schon abgehakte "Nazi-Hauen-Diskussion" aufflammt.


    Ich empfehle zur Abwechslung die letzten E3-Threads im Forum, da geht's um Spiele - vielleicht kann damit ja jemand was anfangen...

    Ansonsten auch die sehr unterhaltsamen E3-Stream von Hooked :hkdLove:

  • Wenn du ein Problem mit Robin hast, ist das völlig in Ordnung. Aber bitte nutze das Forum und die Community nicht als Prellbock um Dampf abzulassen. Wenn du nicht in der Lage bist deine Kritik an die Person direkt zu richten für die sie gedacht ist, erreichst du nämlich gar nichts.

    Wenn ich mit Robin diskutieren soll, kann ich auch gegen eine Betonwand reden. Das Kerlchen hat seine Wahrheit doch eh gepachtet.


    Die Sache ist eh geregelt. Hooked bekommt von mir keinen Cent mehr und ich schau mir auch keine Videos mehr an. Das tut mir unendlich leid für Tom.


    Der Grund, warum ich das hierein geschrieben habe ist, dass ich vielleicht noch ein paar wachrütteln kann. Aber das scheint ebenfalls vergeblich, da es hier anscheinend nur unkritische Fanboys gibt.

  • Meine Fresse. Eigentlich wollte ich gar nichts dazu sagen, aber diese letzte Aussage. "Unkritische Fanboys"... es gibt genug Leute die mit Robins Aussage nicht übereinstimmen, aber aufgrund deiner Art zu diskutieren ging es hier so gut wie überhaupt nicht um den eigentlichen Tweet von Robin. Und es ist wahrlich nicht das erste Mal das deine Art zu diskutieren kritisiert wurde und dazu geführt hat, dass das eigentliche Thema in den Hintergrund gerückt wurde. Aber ja, natürlich sind es wieder ALLE anderen Schuld, weil wir ja alle nur unkritische Fanboys sind.


    So ein Bullshit.