"Game of Thrones" - Staffel 7

  • Beitrag von TheGreatMuffin ()

    Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Gestern wurde übrigens ein erster Teaser Trailer veröffentlicht mit toller Musikuntermalung (James - Sit Down) und macht mir zumindest sehr, sehr viel Lust auf die neue Staffel! :D



    Und die Lyrics des Songs passen auch sehr gut zu der Serie und den dazugeschnittenen Bildern:


    Those who feel the breath of sadness -> Jon
    sit down next to me
    Those who find they're touched by madness -> Cercei
    sit down next to me

  • Ich in irgendwie kaum bzw wenn dann nur auf eine sehr andere Weise gehypet :/ seit den inhaltlichen Desastern von Staffel 5 & 6 erwarte ich mir von der Story eigentlich absolut nichts mehr (Vor allem kenne ich (leider?) bereits einige der Leaks und bin entsetzt wie scheiße und hirnrissig das noch alles wird. Ich habe Fanfictions gelesen die besser sind hkdFacepalm ) und will eigentlich nur noch ein paar cool inszenierte Schlachten und vielleicht ein halbwegs "nettes" Ende sehen dann bin ich schon ganz zufrieden

  • Die 5. gilt allgemeinhin als schlechteste Staffel und als ich die Serie letztes Jahr auf einen Schlag nachgeholt habe, hatte ich schon Befürchtungen, aber als ich die dann gesehen hatte, dachte ich mir auch: "Was zum Henker habt Ihr für Erwartungen Leute"... Naja ich meine... das ist ja auch ein Kompliment für eine Serie, wenn man sowas wie die 5. Staffel als "schlecht" bezeichnet.


    Die 6. Fand ich herausragend gut. Die hat die Maßstäbe für TV-Serien neu gesetzt, was das inszenatorische angeht. Das Battle of the Bastards und der Anfang der letzten Folge wird es vermutlich außer von Game of Thrones selbst im Fernsehen lange nicht mehr geben.


    Ich blicke eigentlich sehr erwartungsfroh auf die letzten Staffeln, da die Macher der Serie sie anscheinend nicht auslutschen wollen und wirklich nur mit dem Stoff arbeiten, den sie auch wirklich noch aus der Geschichte bekommen.

  • Endlich ist das Warten vorbei: Es geht weiter!


    Die Folge hatte wie erwartet viel Exposition. Die erste Szene hat mich zuerst völlig verwirrt, doch als es klar war, dass dies Arya war fand ich es großartig. Mit einem Schlag eine ganze Familie auslöschen ist nicht schlecht.
    Vor allem Königsmund bringt jetzt viel Spannung, welches Geschenk da wohl die Graufreuds mitbringen werden?
    Die Szenen mit Sam in Altsass waren überraschend lustig und gut geschnitten. Ich glaube es dauert nicht mehr lange, bis sie ihn raushauen werden.
    Am Interessantesten und Unerwartesten fand ich, dass im Norden jetzt auch die Frauen kämpfen sollen. Ganz und gar passt das für mich nicht ganz in diese Welt, da ja in der ersten Staffel auch in Winterfell ganz klar gezeigt wurde, dass sich die Frauen ja weiblich zu benehmen haben.
    Für mich war der Schluss klar am Besten. Danaerys endlich wieder ihre "Heimat" betreten zu sehen und Drachenstein in Besitz zu nehmen ist richtig emotional lässt mich auch ein bisschen Genugtuung verspüren.


    Damit ist ist alles angerichtet für eine tolle siebente Staffel. (Der einzige Wehrmutstropfen: Es kommen nur mehr 6 Folgen...)


    Besonders schön war es für mich, zum ersten Mal eine neue Staffel nicht alleine zu erleben, da ich meine Schwester auch zum GoT schauen gebracht habe. So eine neue Folge zu teilen, ist etwas ganz anderes, als sich nur alleine freuen zu können.

  • Ich fand die Folge auch sehr toll, ein guter Einstieg in die 7. Staffel! hkdLove


    The Twins: Die Pre-Credits-Szene mit Arya fand ich sehr gut. Ich hatte recht schnell durchschaut, dass das sie ist, die alle Freys vergiften möchte. Eine wirklich tolle Rache!
    Ich fand auch die Szene mit Ed Sheeran und den anderen Lannister-Soldaten interessant, ich hab mich nur gewundert, dass sie nun auf dem Weg gen Süden ist. Ich hätte eher gedacht, dass sie in Richtung Winterfell reitet. Nun bin ich gespannt, was sie in King's Landing alles anrichten wird. :D
    Beyond the Wall: Ein kurzer Blick auf die White Walker, die wirklich sehr, sehr viele sind. Bran und Meera sind endlich in Castle Black. Es wird interessant, wann die White Walker dann die Wall erreichen werden.
    Winterfell: Jon trifft Vorbereitungen für den Kampf gegen die White Walker und hat einen Zwist mit Sansa, wo man sehen wird, wie der sich noch entwickeln wird. Hoffentlich bricht kein großer Streit zwischen den beiden aus, das können sie jetzt eigentlich gar nicht gebrauchen. Auch ihre Beziehung zu Littlefinger bleibt interessant, sie will aber wohl nicht mehr so viel mit ihm zu tun haben.
    King's Landing: Cersei driftet merklich immer weiter Richtung Wahnsinn ab. Auch Jaime dringt nicht wirklich zu ihr durch. Und Euron Greyjoy macht ihr den Hof, eigentlich ihr letzter möglicher Verbündeter, was sie aber ablehnt. Bin gespannt, was er ihr nun schenken will.
    Riverlands: Der Hound ist weiter mit der Bruderschaft ohne Banner unterwegs und kommt wieder zu einem Haus, dass er schon mit Arya in Staffel 4 besucht hat. Der Bewohner und seine Tochter sind tot und er begräbt sie. Die Szene hat noch einmal seine menschliche Seite gezeigt. Zudem weiß er nun auch von den White Walker. Das kann auch noch interessant werden.
    Oldtown: Sam muss all die Drecksarbeit machen, forscht aber insgeheim weiter bezüglich den White Walkern. Die Information, dass ein Berg voll Dragonglass auf Dragonstone ist, kann noch sehr wichtig werden und könnte dazu führen, dass Jon auf Dany trifft. Darauf würde ich mich sehr, sehr freuen! :D
    Zudem ist Jorah in einer Zelle, die Krankheit hat sich ausgebreitet. Hoffentlich kommt er demnächst dort raus und vielleicht können sie ja auch seine Krankheit heilen. Zu wünschen wäre es ihm.
    Dragonstone: Und zum Schluss kommt für mich auch das Highlight der Folge. Dany erreicht mit ihrer Flotte Dragonstone und betritt das Schloss, das Stannis verlassen zurückgelassen hat. Die gesamte Szene kommt ohne Dialog aus, bis Dany die letzten Worte der Folge sagt: "Shall we begin?" Großartig! hkdLove


    Ich bin wieder sehr im GoT-Fieber und kann die nächsten Folgen kaum erwarten! Die Folge hatte einige tolle Szenen und hat eine gute Grundlage gelegt für die Sachen, die in der Staffel noch auf uns warten!

  • Dann geb ich mal meinen Senf dazu.


    Arya
    Also an sich war die Szene ja schon ganz cool, aber bin ich irgendwie der einzige der damit insgesamt trotzdem unzufrieden war? Bisher hatte es immer ein gewisses Gewicht, wenn wichtige Charaktere oder Häuser dieser Welt getötet bzw ausgelöscht wurden, und hier war dem mal überhaupt nicht so. Keiner dieser Charaktere hat in den letzten Staffeln auch nur ein bisschen Relevanz gehabt und von absolut niemandem (bis halt auf Walder Sr. ) war der Name bekannt. Auch war bei bisherigen Toden in der Serie für mich immer der größte "Reiz", dass die Charaktere selbst für ihr Ende verantwortlich waren und bestimmte Fehler begangen haben (Eddard was besessen von Ehre, Robb war ein Junge dessen Prioritäten falsch lagen, Tywin war zu arrogant usw.). Nahezu alle hier sterbenden Freys dagegen, starben nur, weil sie eben dieser Familie angehörten und hatten wahrscheinlich absolut nichts mit der Red Wedding zu tun.
    Das hätte ich auch vielleicht so noch akzeptieren können, wenn man dadurch Aryas Entwicklung zum kaltblütigen Killer vorangetrieben hätte, womit sie dann die Rolle ihrer Mutter aus den Büchern übernommen hätte, jedoch verschont sie sogleich in der nächsten Szene mehrere Lannister Soldaten, obwohl diese genauso sehr an die Red Wedding beteiligt waren wie die meisten der Freys. Können sich die Writer mal bitte entscheiden, was sie jetzt mit diesem Charakter vorhaben oder was soll das werden?


    Ach ja, und Ed fucking Sheeran. Mir kam schon ein bisschen die Kotze hoch als er "seinen neuen Song" erwähnt hat. Hat nur noch gefehlt, dass er dabei in die Kamera zwinkert und Werbung für Spotify macht.


    Bran
    Haben die Writer irgendwie vergessen das Bran ein Mal vom Night King am Arm hat? WTF?


    Jon/Sansa
    Meiner Meinung nach ganz klar die interessanteste Story, die die Serie momentan zu bieten hat. Allerdings haben die Szenen für mich nur noch einmal die Vermutung bestätigt, das Littlefinger und Sansa die nächste Staffel nicht lebend erreichen werden. Vor allem Sansa ist aufgrund ihrer nicht nachzuvollziehenden Abneigung gegenüber Jon und seinem Kampf gegen den Night King so unglaublich frustrierend und eigentlich überflüssig.


    Sam
    Die Abenteuer von Sam dem Hausmeister waren genau DAS was dieser Serie in der vorletzen Staffel noch gefehlt hat! Wen interessieren denn schon Charaktere wie Tyrion wenn ich mir 2 Minuten verschiedenste Formen von Fäkalien ansehen kann? Ach...danke D&D! <3


    Daenerys
    Ja ok, die Szene war schon wirklich gut. Den cringy Spruch am Ende hätte man sich zwar sparen können aber dafür war das ganze optisch schon ziemlich hervorragend. Wobei ich mich allerdings frage, wie es sein kann, dass Dragonstone komplett leer war. Hatten die Lannister keine Lust auf eine kostenlose Burg, die strategisch für einen Kampf gegen den Osten extrem wichtig ist oder haben das die Writer einfach schlichtweg wieder vermasselt?
    Dafür allerdings sehr schön, dass man zum Glück keinen großen Hehl daraus macht, das Jon, Tyrion und Daenerys wohl das große Trio bilden werden. Der letzte Shot war da ja schon sehr eindeutig.


    Cersei/Jaime/Euron
    War halt die logische Fortführung der Entwicklungen in Staffel 6. Leider halt nur nicht besonders spektakulär bis halt auf das egdy Outfit von Euron I guess.


    Hound
    Ganz klar die beste Szene der Folge. Hier hat einfach alles gestimmt (vor allem die Anspielung auf sein Schicksal in den Büchern war sehr cool). Da kann ich sogar über den sehr, sehr, sehr großen Zufall, dass sie genau in diesem Haus Rast machen, sowie den Man Bun Joke hinwegsehen.



    Fazit: Ist halt immer schwer aus der ersten Folge auf die ganze Staffel zu schließen, deswegen werde ich das ganze auch erst gar nicht probieren. Klar ist aber, dass man in der nächsten Folge deutlich mehr Tempo bringen muss, da dann ja schon fast 30% der Staffel um sind.

  • Was Wookieboy sagt^^


    Alles in allem habe ich das Gefühl, dass Serie mittlerweile sehr nach Fanwünschen orientiert gedreht wird.
    Arya als Badass kommt gut? Machen wir mehr!
    Die kleine Lady Mormont ist beliebt? Mehr Szenen mit ihr!


    Und sowas unlogisches wie eine strategisch unschätzbar wertvolle, aber verlassene Festung macht mich ehrlich wütend.
    Solche Logiklöcher Gab es doch den ersten Staffeln nicht oder?


    Naja, ich bin jetzt zu lang dabei, um aufzuhören und schlecht ist es ja nicht... nur schlechter^^

  • Ich bin der Meinung, dass die Lannisters schon an den anderen Schauplätzen ziemlich unter Druck gekommen sind, dass sie nicht auch noch eine riesige andere Burg besetzen und halten können

    Und sonst will die niemand haben? Nichtmal irgendein Raubritterpirat?Da steht eine riesige, selbst mit wenig Mannen leicht zu verteidigende Burg...und ist leer!?

    Naja, das mag schon komisch sein.
    Man muss aber auch bedenken, dass da weit und breit nichts mehr ist.
    Wenn sich da jetzt 50 Leute eingenistet hätten, dann säßen die da ohne irgendwelche Verbindungen, Vorräte und was man sonst noch so braucht.