Sea of Thieves Beta... kostenpflichtig?

  • Sers,


    nachdem ich den letzten Stream vom 25.01(?) über die Beta angeschaut hab war mein Interesse dafür echt geweckt. Jetzt soll es ja wieder ne Beta geben... aber das kostet Geld?


    Hab ich irgend nen Trend verpasst oder was geht da ab? O_o


    Vorallem isses nich so wie bei nem Early Access bei dem man das fertige Spiel ja quasi schon erhält sondern es ist wirklich nur auf die paar Tage beschränkt.


  • Ähm ok der Reihe nach 1. Wenn du auf Seiten wie MMOGA, G2A oder ähnlichen Key-Sellern etwas zum Verkauf stehen sieht, heißt das nicht, dass dies normal ist. Die verscherbeln halt so ziemlich alles was möglich ist. Das kann also auch nur bedeuten, dass jemand der nen Key bekam den einfach lieber verkauft als ihn selber zu nutzen. ( Wo auch zu klären wäre wie legal das ist)


    Und 2. Wir reden hier um Keysellern. Also einem Part der Videospielindustrie der im Bereich von moralisch fragwürdig (denn es gibt nunmal Gründe waum in gewissen Ländern Spiele billiger sind) bis hin zu illegal arbeitet (beim G2A-Skandal sollte vielleicht noch was klingeln). Da sollte zumindest jeder Abstand vor nehmen dem dieses Medium irgendwas bedeutet. (Mal abgesehen davon, dass der nächste Sale auf Steam und Co. auch nicht weit ist und du dann die Spiele auch für einen Appel und ein Ei bekommst und zwar legal)

  • Ähm ok der Reihe nach 1. Wenn du auf Seiten wie MMOGA, G2A oder ähnlichen Key-Sellern etwas zum Verkauf stehen sieht, heißt das nicht, dass dies normal ist. Die verscherbeln halt so ziemlich alles was möglich ist. Das kann also auch nur bedeuten, dass jemand der nen Key bekam den einfach lieber verkauft als ihn selber zu nutzen. ( Wo auch zu klären wäre wie legal das ist)

    Absolut richtig.

    Wenn Microsoft im Store die Beta-Zugänge verkaufen würde, wäre das was anderes, aber das ist zumindest zum aktuellen Zeitpunkt nicht der Fall.

  • Beta Zugänge verkaufen klingt nicht besser wenns es Microsoft direkt macht :/

    Ok um das mal klarzustellen. Das hier ist keine Geschmacksdiskussion. Es geht nicht darum, ob es nun richtig ist Beta zugänge zu verkaufen, sondern das sämtliche Keysellerseiten simpel kein Recht dazu haben.

    Ich bin mir nämlich sehr sicher, dass es in den Teilnahmebedingungen einer Beta steht, dass ein Verkauf der Keys verboten ist, was das ganze illegal macht.

    Und selbst wenn es erlaubt wäre (Wie gesagt wäre sehr überrascht wenn) ist es simpel absolut widerwärtig sich Keys zu schnappen, die frei verschickt werden, und diese dann zu verkaufen. Denn so nimmst du den Leuten die Keys die aktiv in die Beta wollten, nur um dich zu bereichern.


    Oder simpel allein Microsoft hat zu entscheiden wie du Zugang zu ihrer Beta bekommst.


    Und ja wir alle wissen, dass die Videospielindustrie nicht die Helden in schimmernder Rüstung sind und auf viele Arten Probleme hat. Und hey wenn es dir wichtiger ist Geld zu sparen will ich dich aufhalten, nur dann hoffe ich das du dir nie anmaßt über die Videospielindustrie herzuziehen, denn du unterstützt du eine Industrie die noch widerwärtiger ist.

  • Also nochmal zum Verständnis: Hat Microsoft jemals Keys für die Closed Beta von Sea of Thieves über den eigenen Store verkauft?

    Oder hat sich ein findiger (lies: windiger) CEO bei MMOGA gedacht: 'Ah, wir haben hier zufällig noch ein paar Keys rumliegen, es gibt bestimmt genug Leute die blöd genug sind uns dafür noch nen 5er dazulassen.'?

  • Ich bin mir nämlich sehr sicher, dass es in den Teilnahmebedingungen einer Beta steht, dass ein Verkauf der Keys verboten ist, was das ganze illegal macht.

    So lange MMOGA die Keys nicht auf dem direkten Weg bezogen, sondern sie auch von anderen Leuten eingekauft hat, haben sie diese Teilnahmebedingungen ja nie unterzeichnet...
    Vermutlich kann auch deswegen nicht dagegen vorgegangen werden.

  • Nunja, aber zumindest diejenigen, die ihre Keys an MMOGA verkaufen, verstoßen damit gegen die Bedingungen.

    Und MMOGA ist mindestens Fährlässigkeit vorzuwerfen, indem sie die Keys quasi unbesehen eingekauft haben und nicht sorgfältig geprüft haben, ob dies legal ist.

    Da es aber allgemeines Geschäftsgebahren ist (oder wie auch immer der genaue Fachterminus hier lautet), dass die Weitergabe von Closed Beta-Keys untersagt ist, könnte ich mir schon vorstellen, dass Microsoft dagegen erfolgreich vorgehen könnte, wenn sie es denn wöllten. Aber wahrscheinlich ist das für die einfach nicht relevant und daher den Aufwand einer juristischen Auseinandersetzung nicht wert. Wie so vieles in der Videospielbranche (Beispiel: Hakenkreuz-Zensur für den deutschen Markt) wäre es super interessant, das mal vor Gericht zu sehen, aber da die Konzerne nunmal Wirtschaftsunternehmen sind, haben sie daran selbstverständlich auch nur aus wirtschaftlichen Gründen ein Interesse, nicht aus moralischen oder idealistischen.

  • Ich finds ziemlich interessant wie meine einfache Frage obs ein neuer Trend wäre Beta Keys zu verkaufen, dazu geführt hat das ich irgendwie als mmoga/G2A etc Unterstützer dastehe xD

    Sollte dabie nicht gegen dich persönlich gehen, wenn cih mal wieder etwas übers Ziel hinnausgeschossen bin tut es mir Leid.

    So lange MMOGA die Keys nicht auf dem direkten Weg bezogen, sondern sie auch von anderen Leuten eingekauft hat, haben sie diese Teilnahmebedingungen ja nie unterzeichnet...
    Vermutlich kann auch deswegen nicht dagegen vorgegangen werden.

    Nunja, aber zumindest diejenigen, die ihre Keys an MMOGA verkaufen, verstoßen damit gegen die Bedingungen.

    Und MMOGA ist mindestens Fährlässigkeit vorzuwerfen, indem sie die Keys quasi unbesehen eingekauft haben und nicht sorgfältig geprüft haben, ob dies legal ist.


    Da es aber allgemeines Geschäftsgebahren ist (oder wie auch immer der genaue Fachterminus hier lautet), dass die Weitergabe von Closed Beta-Keys untersagt ist, könnte ich mir schon vorstellen, dass Microsoft dagegen erfolgreich vorgehen könnte, wenn sie es denn wöllten. Aber wahrscheinlich ist das für die einfach nicht relevant und daher den Aufwand einer juristischen Auseinandersetzung nicht wert. Wie so vieles in der Videospielbranche (Beispiel: Hakenkreuz-Zensur für den deutschen Markt) wäre es super interessant, das mal vor Gericht zu sehen, aber da die Konzerne nunmal Wirtschaftsunternehmen sind, haben sie daran selbstverständlich auch nur aus wirtschaftlichen Gründen ein Interesse, nicht aus moralischen oder idealistischen.

    Neben dem ist natürlich auch die Frage ab wann liegt Schuld auch bei solchen Plattform-Providern wie MMOGA. Ich weiß, dass sich diese Firmen damit immer rausreden können, aber irgendwann muss man eben sagen: hey ihr tragt Mitschuld. War ja das gleiche Problem mit dem CS:Go Gambling und Valve, irgendwo liegt da halt eine Grenze. Nur für mich haben Seiten wie MMOGA diese schon übertretten, weil viele von ihnen eine "Game-Versicherung" gegen Keyverlust aus illegalen Quellen anbieten. Und da wird es dann halt echt widerlich.