Die neue Patreon-Kampagne!

  • Für mich zeigt das einfach, dass die Stimmung, die Argumentation und die "Kuscheligkeit" der Community sehr viel mehr an den Content als an die Größe gebunden ist, weshalb ich die Pro-Argument für eine kleine Community einfach nicht sehe.

    Das stimmt natürlich, aber uns ging es ja damals darum, mit einer kleinen Community neu anzufangen, nachdem wir von der großen GIGA-Community kamen. Das war ein notwendiger Schritt - an und für sich glaube ich aber auch, dass mit entsprechender Moderation und Inhalt auch größere Communities freundlich und einladend sein können. Es geht dann eher darum, was für Leute du anziehst, wenn du Inhalte machst, die auf die Masse gehen, um zu wachsen. Die Beispiele, die du nennst, sind zudem Englisch-sprachig und haben damit schon ein viel größeres potentielles Publikum (aber natürlich auch mehr Konkurrenz, ich weiß).

  • Für mich zeigt das einfach, dass die Stimmung, die Argumentation und die "Kuscheligkeit" der Community sehr viel mehr an den Content als an die Größe gebunden ist, weshalb ich die Pro-Argument für eine kleine Community einfach nicht sehe.

    Das stimmt natürlich, aber uns ging es ja damals darum, mit einer kleinen Community neu anzufangen, nachdem wir von der großen GIGA-Community kamen. Das war ein notwendiger Schritt - an und für sich glaube ich aber auch, dass mit entsprechender Moderation und Inhalt auch größere Communities freundlich und einladend sein können. Es geht dann eher darum, was für Leute du anziehst, wenn du Inhalte machst, die auf die Masse gehen, um zu wachsen. Die Beispiele, die du nennst, sind zudem Englisch-sprachig und haben damit schon ein viel größeres potentielles Publikum (aber natürlich auch mehr Konkurrenz, ich weiß).

    Ich nannte die beiden vor allem, weil sie persönlichen und unregelmäßigen Content machen und dadurch eben die gleiche Personengruppe wie Hooked ansprechen, da sie beide frei von generischen Top10s arbeiten und eben lange, tiefgreifendere Dinge machen. Ging mir in dem Fall gar nicht um die Reichweite sondern um die Zusammensetzung der Community, die meinem empfinden nach einfach sehr gleich ist wie bei euch, nur mehr. Mehr coole Leute aber auch mehr Dussel. Aber eben im selben Verhältnis.


    Wir vermischen hier gerade zwei verschiedene Themen ein bisschen...

  • Das stimmt natürlich, aber uns ging es ja damals darum, mit einer kleinen Community neu anzufangen, nachdem wir von der großen GIGA-Community kamen. Das war ein notwendiger Schritt - an und für sich glaube ich aber auch, dass mit entsprechender Moderation und Inhalt auch größere Communities freundlich und einladend sein können. Es geht dann eher darum, was für Leute du anziehst, wenn du Inhalte machst, die auf die Masse gehen, um zu wachsen. Die Beispiele, die du nennst, sind zudem Englisch-sprachig und haben damit schon ein viel größeres potentielles Publikum (aber natürlich auch mehr Konkurrenz, ich weiß).

    Ich nannte die beiden vor allem, weil sie persönlichen und unregelmäßigen Content machen und dadurch eben die gleiche Personengruppe wie Hooked ansprechen, da sie beide frei von generischen Top10s arbeiten und eben lange, tiefgreifendere Dinge machen. Ging mir in dem Fall gar nicht um die Reichweite sondern um die Zusammensetzung der Community, die meinem empfinden nach einfach sehr gleich ist wie bei euch, nur mehr. Mehr coole Leute aber auch mehr Dussel. Aber eben im selben Verhältnis.


    Wir vermischen hier gerade zwei verschiedene Themen ein bisschen...

    Oh okay. Verwirrung. ^^

  • Ich könnte mit dem Megaphon bei mir in der Stadt durch die Gegennd laufen und "Hooked 4 ever!" rufen, wie Scooter. :D


    Jedenfalls, und das wird wohl die Kuscheligket auch hervorgerufen haben, sind es Charaktere in Verbindung mit dem Inhalt, welcher die Community so angenehm macht. Mittlerweile könnte Hooked sicherlich auch größer sein, die Stimmung würde dennoch nicht kippen.


    Wie interessant dieser Gedanke wäre: Die Qualität von Hooked, aber in einer größeren Reichweite.

  • Hallo Hooked,


    Ich bin zwar seit Jahren (seit dem Eintreffen bei GIGA) eine stille Zuschauerin eures Contents, doch jetzt muss ich mal meinen Senf dazu geben.
    Ich finde euren Schritt mutig und nachvollziehbar. Jeder braucht eine Basis, auf der er arbeiten und vor allem leben kann. Dass das nun zu einer gewissen Aufteilung der Community führt, ist wohl der saure Apfel, in den ihr zu beißen bereit seid.
    Niemand kann auf einer sehr schwankenden Basis von Affiliate-Links, themenfremder Sponsoren und Spenden auf Dauer planen und wirtschaftlich ein Unternehmen führen (was Hooked nun mal ist). Hooked ist euer täglich Brot und nicht, wie für die Community, Ausgleich und Freizeit. Das sollte (trotz aller Nähe der Community) getrennt betrachtet werden.


    Klar hätte man das Konzept von Anfang an so einführen und gestalten können, aber der Glaube an die Community war da und wohl auch ein wenig Naivität und künstlerischer Idealismus. Ich bin froh, dass ihr aufgezeigt habt, dass ihr nicht von Luft und der Liebe der Community leben könnt, sondern auch Geld braucht.


    Und ja man kann sich darüber streiten, welche Formate nun exklusiv sein sollten und welche nicht. Aber wir können auch alle realistisch genug sein: Die alten, nun exklusiven Formate, sind weiterhin auf dem Kanal zum "anfixen". Und ob das jetzt unbedingt die neuesten Versionen davon sein müssen, glaube ich nicht, da keines der Formate ein klassisches "Ich bin in den Trends und super aktuell"-Format ist. Die kann man sich alle auch noch nach zwei-drei Monaten++ ansehen (z.b. "From Software to Souls"). Das sehe ich also nicht so kritisch.


    Nun mein saurer Apfel, in den ich beißen werde. Ich besitze weder Kreditkarte, noch Paypal (einer dieser armen Studenten) und hoffe dementsprechend, dass ihr einfach lange genug durchhaltet, bis ich mir Patreon leisten kann (nur noch ein Jahr, das sollte doch machbar sein :D) und danach eben eine Woche mit binge-watching verbringe und Hooked nachhole. So lange werden es die Affiliate Links sein. Und ein dickes DANKE an den vielen Content der letzten Jahre und Glückwunsch zu der schon beinahe erreichten "finanziellen Sicherheit" :)

  • Ah okay, verzeih das Missverständnis. Das war und ist schade, ja, aber was hätte da geholfen? Ist ja dann auch die Frage, wie man auf sich aufmerksam macht.

    Das ist halt ne Frage, die ich nicht komplett beantworten kann, aber ich versuch zumindest mal ein paar Denkansätze...


    Aber es wäre zum Beispiel ein Ansatz, die Website-Struktur so zu überarbeiten, dass sie suchmaschinenfreundlicher ist. Das lässt sich machen, ohne dass sich optisch und inhaltlich auch nur das geringste bisschen ändert. In diese Richtung ginge auch eine ernsthafte About-Seite, mit der ihr euch vorstellt. Ich mein, ihr habt das auf YouTube und auf Patreon, warum nicht auf eurer eigenen Website?


    Ich weiß, ihr steht Kooperationen eher skeptisch gegenüber, aber alles, was es diesbezüglich (insbesondere in Podcasts) schon gab, war informativ und unterhaltsam, ich bin sicher, dass es da noch interessante Leute gibt, mit denen man was machen kann, ohne sich total auszuverkaufen.


    Das wird alles keine zigtausend neuen Leute bringen, aber das ist ja auch gar nicht gewollt (auch nicht von mir).

  • Ich hab mal eine Frage zum 7500$ Stretchgoal. Euer Video-Magazin basiert ja auf euren beiden Personen. Ich denke die meisten Community Mitglieder gucken die Videos, weil sie euch persönlich und eure Meinung wertschätzen.
    Wie sinnvoll ist es dann Beiträge von anderen Journalisten einzubauen ?
    Ich weiss ja nicht wer da so in Frage käme, aber ich würde eigentlich lieber Videos von euch sehen. Da wäre dann die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre einen Cutter unregelmässig oder für einen Wochentag immer zu beauftragen, um eure Videos zu schneiden. So wärt ihr in der Lage mehr Content zu produzieren und die Zuschauer würden auch mehr Videos von euch sehen.


    Ansonsten bleibt wie immer zu sagen, dass ich euch awesome finde und euch nur das beste wünsche ^^

  • Ich hab mal eine Frage zum 7500$ Stretchgoal. Euer Video-Magazin basiert ja auf euren beiden Personen. Ich denke die meisten Community Mitglieder gucken die Videos, weil sie euch persönlich und eure Meinung wertschätzen.
    Wie sinnvoll ist es dann Beiträge von anderen Journalisten einzubauen ?
    Ich weiss ja nicht wer da so in Frage käme, aber ich würde eigentlich lieber Videos von euch sehen.

    Also ich kann nur für mich sprechen, aber ich würde mir auch gerne Videos von Leo, Tobi, @Mats, @Dani oder anderen bei Hooked anschauen. Solch eine Abwechslung wäre doch auch mal ganz nett :)

  • Ich hab mal eine Frage zum 7500$ Stretchgoal. Euer Video-Magazin basiert ja auf euren beiden Personen. Ich denke die meisten Community Mitglieder gucken die Videos, weil sie euch persönlich und eure Meinung wertschätzen.
    Wie sinnvoll ist es dann Beiträge von anderen Journalisten einzubauen ?
    Ich weiss ja nicht wer da so in Frage käme, aber ich würde eigentlich lieber Videos von euch sehen. Da wäre dann die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre einen Cutter unregelmässig oder für einen Wochentag immer zu beauftragen, um eure Videos zu schneiden. So wärt ihr in der Lage mehr Content zu produzieren und die Zuschauer würden auch mehr Videos von euch sehen.


    Ansonsten bleibt wie immer zu sagen, dass ich euch awesome finde und euch nur das beste wünsche ^^

    Ich würde das erstmal nicht so eng sehen.
    Das kann ja auch einfach nur bedeuten, dass ihnen beispielsweise Recherchearbeit abgenommen wird. Der Begriff "Videoschaffende" kann eigentlich so gut wie alles bedeuten.
    Könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass dann jemand die Podcasts produziert. Heißt im Vorhinein die Themen recherchiert und danach Tonspuren schneidet. In der Form gibt es ja noch andere Fleißaufgaben. Streams auf Youtube mit Chat veröffentlichen, T23 schneiden und managen, vielleicht auch jemand für die Best-Ofs ran holen. etc. etc.


    Ich glaube eher weniger, dass dann in Zukunft ein Video im Hlabjahr von jemand völlig anderem kommt, der nichts mit Hooked zu tun hat.
    Ansonsten, was @Selenaja sagt.


  • Das könnte auch hinter einer 500$ Paywall stecken, und sie wären schon längst Millionäre und hätten sich ins Ausland abgesetzt, da bin ich mir sicher.

    Stare into death and be still

    The darkness ahead mirrors a past of ruin

    Barely lived

    Every fire exhausted

    Awaiting surrender

  • Ich hab mal eine Frage zum 7500$ Stretchgoal. Euer Video-Magazin basiert ja auf euren beiden Personen. Ich denke die meisten Community Mitglieder gucken die Videos, weil sie euch persönlich und eure Meinung wertschätzen.
    Wie sinnvoll ist es dann Beiträge von anderen Journalisten einzubauen ?
    Ich weiss ja nicht wer da so in Frage käme, aber ich würde eigentlich lieber Videos von euch sehen.

    Also ich kann nur für mich sprechen, aber ich würde mir auch gerne Videos von Leo, Tobi, @Mats, @Dani oder anderen bei Hooked anschauen. Solch eine Abwechslung wäre doch auch mal ganz nett :)

    Da Tobi ja nicht so gerne vor der Kamera ist, könnte der ja was für Hooked schreiben. Vielleicht eine Kolumne oder sowas.

  • Also ich kann nur für mich sprechen, aber ich würde mir auch gerne Videos von Leo, Tobi, @Mats, @Dani oder anderen bei Hooked anschauen. Solch eine Abwechslung wäre doch auch mal ganz nett :)

    Da Tobi ja nicht so gerne vor der Kamera ist, könnte der ja was für Hooked schreiben. Vielleicht eine Kolumne oder sowas.

    Au ja! Tobis Kolumnen sind das Beste wo gibt!
    Der Mann hat mich schon dazu gebracht en Artikel über Facebookfanseiten von Klopapier zu lesen...und ich hatte auch noch Spaß dabei! :thumbsup:

  • Also ich kann nur für mich sprechen, aber ich würde mir auch gerne Videos von Leo, Tobi, @Mats, @Dani oder anderen bei Hooked anschauen. Solch eine Abwechslung wäre doch auch mal ganz nett :)

    Da Tobi ja nicht so gerne vor der Kamera ist, könnte der ja was für Hooked schreiben. Vielleicht eine Kolumne oder sowas.

    Er könnte das ja auch schreiben, dies dann einsprechen und mit passendem Bildmaterial unterlegen. So muss er vor überhaupt keiner Kamera stehen :D

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip