VHS digitalisieren

  • Hilo!


    Ich möchte einige alte Familienvideos digitalisieren, bevor die Kassetten auf denen sie sich momentan befinden zu Staub zerfallen.
    Zu diesem Zweck habe ich mir dieses Gerät gekauft. Das funktioniert auch, allerdings bin ich mit der Qualität unzufrieden. Das onehin schon niedrig aufgelöste Video sieht nach dem digitalisieren doch deutlich schlechter aus.


    Mein zweiter Gedanke war, das Scart Signal hiermit erst in ein HDMi Signal umzuwandeln und dann aufzuzeichnen. Leider zieht der Konverter das Video in ein 16:9 Signal, außerdem sehen Farben unnatürlich aus und da mein Videorecorder kein TBC hat zittert das Bild sehr stark. Fällt also auch flach.


    Jetzt überlege ich, mir dieses Gerät zum Capturen zu kaufen, da es einen Scart Eingang hat. Ich fürchte allerdings, dass wegen dem fehlenden TBC die Aufnahme dennoch unbrauchbar wird und rechne damit, mir noch einen Videorecorder mit Time Based Correction zulegen zu müssen (hab mal auf ebay geguckt und autsch sind die teuer)


    Bevor ich allerdings so viel Geld in die Hand hole und am Ende wieder irgendwas halbgares hab, wollte ich mal fragen, ob hier jemand Erfahrungen oder ne bessere Idee (außer die Kassetten irgendwo hinzuschicken) hat.
    Danke schonmal. hkdLove

  • Es gibt Firmen, die sowas machen, und die haben, logischerweiße, auch das richtig gute equippment.
    Solche Grabber sind Technisch einfach nicht das Wahre.
    Dann hängt es natürlich noch davon ab, wie gut dein Videorecorder ist.
    Und bei den Kabeln sollten es auch ein bisschen hochwertigere sein.
    Das sind meine 2 cents.

  • Würde es theoretisch denn gehen, die VHS einfach auf einem Fernseher abzuspielen und das bild gleichzeitig mit einem (Festplatten-)Recorder aufzunehmen?
    Der TV müsste das Eingangssignal in dem Fall ja 1 zu 1 an den Recorder weitergeben oder?

  • Ich stimme da LuckyTrixx zu. Bei kleiner Stückzahl würde ich auch unbedingt ein Unternehmen suchen, dass das macht. Das Ergebnis ist deutlich besser und mit einfachen Geräten nicht zu erreichen. Ob die gut ausgerüstet sind erkennt man meist daran, dass sie auch die Digitalisierung von Super8 anbieten.


    Das reine Abgreifen des Signals reicht leider überhaupt nicht aus, auch wenn man das gerne glauben möchte. Das Gerät muss Bild für Bild digitalisieren, Farbpaletten angleichen, hochscalieren und dann eben auch mit dem richtigen Encoder ausgeben. Deine Probleme fangen also schon beim VHS-Rekorder an, der gar nicht jedes Bild für sich einlesen kann. Jede Ungenauigkeit und jeder Informationsverlust vervielfältigt sich während des Prozesses. Noch schlimmer wird der Effekt wenn die Aufnahme damals mit Halbbilder geschah um mehr Laufzeit auf das Band zu bekommen. (Weiß nicht mehr wie das hieß, aber man konnte früher Bänder so aufnehmen, dass sie die doppelte Laufzeit haben.)


    Falls du es nochmal mit deinem aktuellen Gerät versuchen möchtest, kannst du uns ja sagen was genau an der Qualität nicht stimmt und welche Software du überhaupt verwendet hast. Das Ergebnis wird auf diese Art sicher nicht super sein, aber vielleicht lässt sich ja noch etwas machen.

  • Es gibt Firmen, die sowas machen, und die haben, logischerweiße, auch das richtig gute equippment.
    Solche Grabber sind Technisch einfach nicht das Wahre.
    Dann hängt es natürlich noch davon ab, wie gut dein Videorecorder ist.
    Und bei den Kabeln sollten es auch ein bisschen hochwertigere sein.
    Das sind meine 2 cents.


    Ich stimme da LuckyTrixx zu. Bei kleiner Stückzahl würde ich auch unbedingt ein Unternehmen suchen, dass das macht. Das Ergebnis ist deutlich besser und mit einfachen Geräten nicht zu erreichen. Ob die gut ausgerüstet sind erkennt man meist daran, dass sie auch die Digitalisierung von Super8 anbieten.


    Das reine Abgreifen des Signals reicht leider überhaupt nicht aus, auch wenn man das gerne glauben möchte. Das Gerät muss Bild für Bild digitalisieren, Farbpaletten angleichen, hochscalieren und dann eben auch mit dem richtigen Encoder ausgeben. Deine Probleme fangen also schon beim VHS-Rekorder an, der gar nicht jedes Bild für sich einlesen kann. Jede Ungenauigkeit und jeder Informationsverlust vervielfältigt sich während des Prozesses. Noch schlimmer wird der Effekt wenn die Aufnahme damals mit Halbbilder geschah um mehr Laufzeit auf das Band zu bekommen. (Weiß nicht mehr wie das hieß, aber man konnte früher Bänder so aufnehmen, dass sie die doppelte Laufzeit haben.)


    Falls du es nochmal mit deinem aktuellen Gerät versuchen möchtest, kannst du uns ja sagen was genau an der Qualität nicht stimmt und welche Software du überhaupt verwendet hast. Das Ergebnis wird auf diese Art sicher nicht super sein, aber vielleicht lässt sich ja noch etwas machen.

    Es wäre natürlich einfacher und günstiger die Kassetten zu einer Firma zu schicken, die das richtige Equipment haben, aber zum einen finde ich es spannend mich an so nem Kram zu versuchen und zum anderen hab ich irgendwie Angst, das die Dinger verloren gehen (sowas ähnliches ist mir schonmal passiert).
    Die Aufnahmen sind für mich einfach sehr wichtig, weil es eine Möglichkeit ist, meinen früh verstorbenen Papa nochmal zu sehen und zu hören.


    Mein Videorecorder ist von Schneider SVC 202

  • Ich hab mir für diesen Zweck nen DVD-Festplattenrecorder zugelegt. Dieser hängt mit über Scart direkt am Viedorecorder. Das Ergeniss ist in Ordnung. Hab mit dem System auch schon Aufnahmen von Fernseher gemacht (Fernsesiganl in den Videorecorder und anschließend übers Scart-Kabel in den DVD und dort aufgenommen). Wenn die Aufname auf der Platte is überrtag ich die Daten auf ne Disc. Keiner Nebeneffekt: Mein DVD-Recorder kann sogar zufällig DVD-RAM lesen (wie mein Rechner) so das ich beim Übertragen auf den Rechner keine DVDs Wegschmeißen muss. Ach ja, und sporadisch kann man die Videos auch bearbeiten (Schneiden, zusammenfügen, standard halt)
    Für meine Zwecke funktioniert das System ziemlich gut.

  • Ich hab mir für diesen Zweck nen DVD-Festplattenrecorder zugelegt.

    Könntest Du hier die Modellbezeichnung nennen?
    Ich finde das Thema sehr interessant @Zetdeef, da ich auch so einige Familienvideos hier habe, welche besser mal digitalisiert werden sollten.
    Falls sich also eine zufriedenstellende Lösung findet, freue ich mich ebenso ^^


    PS: Das mit dem Wegschicken kenn ich... Da... bin ich auch ein wenig schissig.

  • Könntest Du hier die Modellbezeichnung nennen?

    LG RH397H DVD- und Festplatten-Rekorder 160 GB


    https://www.amazon.de/gp/produ…ailpage?ie=UTF8&psc=1

  • VHS Halbwegs gut zu digitalisieren kann nervig sein da es schon mit der Auswahl des VHS Player/Recorder anfängt.
    es gibt einige Hersteller die kann man ganz vergessen selbst die letzten Modelle darunter besonders LG denn trotz 6 Köpfe kommt da nur müll bei raus.


    Als nächstes kommt immer drauf an mit was für einer Aufnahmehardware man das Analoge Signal digitalisieren will.
    schon vor weg unter 180€ für die Karten sollte man nicht ausgeben da die gerade man Composite aufnehmen und dann noch nicht mal in einer guten Qualität (für Compositeverhältnisse)


    Der einfachste weg ist suche am besten ein Neues Gerät und zwar ein VHS/DVD/HDD Recorder denn da wird dann das Signal nicht erst in ein Analoges Signal gequetscht und dann irgendwie digitalisiert sondern direkt im Gerät selber so verlustfrei wie möglich digitalisiert womit man beachtliche Resultate erlangen kann


    Ich nutze z.B. den hier http://funai.de/section,combo


    wobei man sagen muss das ich damals neu nur 200€ für gezahlt habe

  • Ein kurzes Update von mir (hatte unter der Woche keine Zeit^^)


    Ich habe mir recht günstig einen Terratec G3 bestellt und probier das Teil einfach mal aus.
    Ich werde auch Screenshots zum Vergleich mit dem Billig-Grabber hochladen.
    Sollte der Terratec auch nichts taugen oder ich danach noch Lust haben, schaue ich mich entweder nach einem Blu Ray-Festplattenrecorder oder einem VHS DVD Kombigerät um.


    So oder so möchte ich, wenn die Videos digitalisiert sind testweise zumindest eine VHS an eine Firma schicken um mir den Unterschied anzugucken. Auch da werden Vergleichscreenshots folgen.


    Was ich auch funktionieren könnte: das Signal über einen Framemeister zu digitalisieren und dann per Elgato aufzunehmen. Da ich aber keines der beiden Geräte besitze und außer dem digitalisieren der Kassetten keine Verwendung dafür hätte werde ich das wohl nicht ausprobieren.

  • oh gott nein den selben gedanken hatte ich auch und mal getestet der FRAMEMEISTER ist für Spiele optimiert und Pixelschärfe was bei Spielen wunderbar ist aber bei Filme eher das bild noch schlimmer aussehen lassen.


    Das Bild ist dann so Großpixelig das es nicht mehr schön aussieht. was besonders auch durch das Analoge rauschen bei VHS Kassetten verschlimmert wird

  • oh gott nein den selben gedanken hatte ich auch und mal getestet der FRAMEMEISTER ist für Spiele optimiert und Pixelschärfe was bei Spielen wunderbar ist aber bei Filme eher das bild noch schlimmer aussehen lassen.


    Das Bild ist dann so Großpixelig das es nicht mehr schön aussieht. was besonders auch durch das Analoge rauschen bei VHS Kassetten verschlimmert wird

    Ok, gut zu wissen.
    Danke^^

  • hier mal ein Video von einer Promo VHS die ziemlich durch war und immer noch ein gutes Resultat mit dem VHS/DVD/HDD Recorder erzielt


    man darf aber generell keine wunder erwarten wenn man VHS Digitalisiert man kann zwar mit Software noch rauschen rausfiltern und Farben usw korrigieren aber wirklich schärfer wird sowas dann auch nicht mehr XD

  • Soooo...nach einigen Irrwegen meiner Bestellung, kam vorgestern endlich mein Terratec.
    Mittlerweile konnte ich das Teil auch austesten und es ist praktisch kein Unterschied zu dem billig Grabber erkennbar. Dafür ist das mitgelieferte Programm wesentlich besser^^
    Leider werde ich mir noch einen VCR mit TBC oder einen seperaten Time Based Corrector zulegen müssen.


    Wie man hier am Rand sehr schön sieht, kommt das Signal ziemlich kaputt auf dem Rechner an:


    Dadurch wird das onehin schon unscharfe Bild vollständig zum Farbmatsch.


    Jetzt zu den versprochenen Screenshots, da es sich um Privataufnahmen handelt und ich mir nicht das Einverständnis meines halben Wohnortes einholen möchte, stelle ich keine kompletten Screenshots ins Netz und poste daher nur einen Ausschnitt mit einem Blumenbeet...ist nicht das Wahre ich weiß. Aber vielleicht find ich ja noch ne aufgenommene Fernsehsendung, dann gibts komplette Screenshots^^


    Einmal vom CSL Grabber:


    Und vom Terratec:


    Wie bereits erwähnt hält sich der Unterschied in Grenzen. Und man muss schon dabei sagen, dass dies ein Blumenbeet ist...könnte auch Loch Ness, ein Ufo oder Bigfoot sein.

  • So, ich hab jetzt zwei Clips jeweils mit dem Terratec und dem CSL Grabber digitalisiert und auf Youtube hochgeladen.


    Zum einen was zeitgemäßes...


    Allstar Terratec:


    Allstar CSL Video Grabber:


    ...und dann noch eine WM Vorschau.


    WM 2006 Vorschau Terratec:


    WM 2006 Vorschau CSL Video Grabber:



    Generell habe ich den Eindruck, dass das verwackelte/unruhige Bild beim Terratec mehr auffällt, aber etwas schärfer ist, ich bin mal gespannt, wie das mit nem Videorecorder mit TBC aussieht.^^