Gute/Schlechte/Besondere Angewohnheiten und Ticks

  • @Rynn


    War auch nur ein Spaß. :D Die Intention finde ich tatsächlich sehr löblich, denn saubere und strukturierte Beiträge lesen sich wirklich um Welten angenehmer als ein hingepfeffertes Kauderwelsch. Aber hier im Forum kann ich mich eigentlich nicht beschweren, da hier die Mehrheit ordentlich tippt. Auf ein paar Fehler kommt es nicht an - die passieren jedem. ^.^


    @topic


    Mir fällt da spontan was von einer Freundin ein: wenn sie am PC an irgendetwas arbeitet, muss sie dauernd auf "Speichern" klicken. Mittlerweile klickt sie sogar fünf mal hintereinander und das sogar dann noch, wenn sie nur ein paar mal hoch- und runtergescrollt hat. o.O

  • Bei mir giebs da auch n paar:


    Wenn ich im Internet nur was schaue und net viel tippen muss stütz ich mein Kopf auf Fingerrückenund Ellebogen - das geht teileweise sogar so weit dass ich dann für kleine Eingaben (z.b. Url, Fehlerkorrektur) sogar nur die rechte Hand zum Tippen verwende.
    Durch meine Schreibfaulheit und meiner mieserablen Grammatik und Reschtschreibung verwende ich viel Abürungen (jetzt hier im Forum jetzt net ganz so krass aber vorallem über WhattsApp und SMS (sorry @Rynn) - daher auch der Satz in meiner Signatur - ach ja und ich schreib auch ungerfähr so wie ich sprech da bayrisch ja auch recht viel abkürtzt. Unter "meinesgleichen" würden mich einige hier garnimmer verstehn.


    Ein paar Sprachticks ab ich auch: Ich fan heufig Sätze mit "ich sach mal so...." an und benutz die Wörter "quasi" und "großartig" recht heufig.


    Beim Überlegen Spiel ich an mein Kinnbart und wenn der alle paar wochen mal wieder weg is dann am Unterlippenbart (deswegen muss der stehenbleiben).


    Den "Three Tap Touch" hab ich auch nur isses bei mir ein "Four Tap Touch" (Schlüssel, Handy, Kippen, Geld - in der Reihenfolge)


    Is immer den dummen Spruch machen auch ein Tick?


    Das Beinzappeln hab ich auch is aber nicht so krass ausgeprägt.


    Gelenke knacken kann ich auf den Tod nicht ausstehen. Meine kaputten Kniehe (is das so richtig - sieht irgenwie komich aus...?) knacken immer von angewinkelt zu gestreckt (heftig isses wenn ich von der Hocke hochgeh; tut manchmal höllisch weh) oder wenn ich sowas wie Fingerknacken mach is das für mich ein unangenehmes gefühl welches auch schon fast ins "aua" reingeht. Daher komte meine derbe Abneigung demgegenüber.



    Mehr fällt mir grad net ein. Na ja, ich bin grundsätzlich kaputt...

  • Mir fällt da spontan was von einer Freundin ein: wenn sie am PC an irgendetwas arbeitet, muss sie dauernd auf "Speichern" klicken. Mittlerweile klickt sie sogar fünf mal hintereinander und das sogar dann noch, wenn sie nur ein paar mal hoch- und runtergescrollt hat. o.O

    Das geht mir bei der Arbeit mit dem Escape-Knopf so. Escape sorgt im CAD-Programm dafür, dass nichts ausgewählt ist. Also wenn man bestimmte Sachen auswählen und löschen oder verschieben will, leert man zunächst die Auswahl ... also drück ich da jedesmal wild ein paar Mal drauf um sicherzugehen. Gut, dass wir leise Tastaturen haben hkdFacepalm

  • Mir is beim nach dem Baden aufgefallen das ich auch immer 3 Handtücher brauch (1X Köper 2x Harre). liegt aber auch datan weil ich meisst Abens bade und da ich danacht eher selten noch weggehe lass ich se Lufttrocknen bin bei einen Hantucht krig ich se nicht gescheit trocken und nasse, tropfende Harre sind nervig.

  • Ich kombiniere mal ein wenig...


    [...]


    Ein anderer Tick ist mein Beinzappeln. Wenn ich an nem Tisch sitze und arbeite oder was lese, fange ich gelegentlich immer mein Bein so hoch und runter zu bewegen, dass es aussieht wie ein überdimensioniertes Zittern. Sehr mühsam für Leute, die sich mit mir ein Pult teilen :D Ich kann es problemlos nur mit extremer Mühe unterdrücken. wenn ich es merke, aber ich merke es nicht immer sofort.


    Knibbeln seit JAHRENZEHNTEN an meinen Fingern. Hatte mal Sommerferien da war es fast wieder weg, aber durch die Langweile in der Schule oder sonst wo, fange ich doch immer wieder damit an.



    [...]


    Also generell wirke ich körperlich oft wie ein nervöses Wrack, innerlich bin ich aber tatsächlich ruhiger als es aussieht :D



    Ansonsten bin ich bei gewissen Dingen echt eine "Designhure" :>

    • ... da wird auch schon mal eine App nicht genutzt, weil hinter den Buttons altbackene Schlagschatten sind.
    • ... ich beschwere mich bei Spielen auch eher über "schlecht" designte Menüs, also über die generelle Bedienung davon.
    • ... ich mag Symmetrie, Poster/Bilder müssen daher exakt(!) auf der gleichen Höhe hängen oder "korrekt" in der Höhe abgestuft sein.
    • ... ich habe mir -vor allem aus ästhetischen Gründen- einen neuen PSN-Acc erstellt, obwohl sich die alte ID kaum von meiner neuen unterscheidet x_X

    ... reicht vorerst :X

  • Nur, dass ich nie jemanden korrigieren würde. Wie andere schreiben ist mir egal, solange man versteht was gemeint ist. Ich habe diesen Anspruch nur an mich selbst. :)

  • "Three Tap Touch"

    Gibt es bei mir ähnlich, nur die Anzahl ist unterschiedlich, da ich zum Beispiel Portmonee nur dann mitnehme wenn ich es auch brauche.

    fange ich gelegentlich mein Bein so hoch und runter zu bewegen, dass es aussieht wie ein überdimensioniertes Zittern

    Ist besonders praktisch wenn du knapp 2 Meter groß bist und durch dein Wippen die 3 Nachbarn neben dir auch noch was davon haben.


    Auch eine Folge der Größe chronisches Ducken, da du dir schon sehr oft den Kopf an Türen gerammelt hast, die nicht die Standardgröße haben(2m). Das Best-off davon ist allerdings meine aktuelle WG, wo in der Küche kein Türrahmen eingebaut wurde und die Tür eben nur ausgeschnitten ist. Und ja das geschah offensichtlich an einem Freitag kurz vor Feierabend, und obwohl nur 10cm daneben eine Standardtür als Referenz war, dachten sich die Arbeiter bei 1,90m so passt schon. :cursing:

    Außerdem beende ich meine Sätze viel zu oft mit 3 Punkten...

    Kommt mir bekannt vor... aber nun ja ich habe ja auch noch den inflationären Gebrauch von "Nun" und "Ja", auch gerne in Kombination.

    Also, ich könnte schon... Aber ich hätte dann den Drang den Satz zu verbessern. Ausserdem hasse ich Abkürzungen wie zb. ca. etc usw... Ich muss sowas immer um oder ausschreiben. Die einzige Abkürzung die ich ab und zu nutze ist bzw.

    Nun ich habe da eher eine Überbenutzung von Abkürzungen, die man sich an meiner Uni so aneignet, da gerade viele Einführungsfächer enorm lange Namen haben. Dadurch haben sich im Uni-Leben viele Abkürzungen stark gefestigt, da sie innerhalb der Uni auch jeder Student kennt, da ist es schwer die dann für Außenstehende abzulegen. Als Beispiele: AuP, RO, RA, ET, TI, und viele mehr

    Und die Satzzeichensetzung weint bitterlich in der Ecke.

    Ja und ich komme dann vorbei und ermorde sie. Aber zum Kontext... wie man wahrscheinlich mitkriegt, habe ich einen ausgeprägten Drang zu Epik. Was heißen soll, dass ich (fast) nie einfach nur einen Satz schreiben kann, sondern alles immer in elend lange Satzgefüge ausartet. Das an sich ist noch nicht so schlimm, zum Problem wird es aber dann, wenn dazu noch eine Schwäche was Kommasetzung angeht kommt. Besonders meine Deutschlehrerin hatte Spass damit (so mehr oder minder). Der Höhepunkt war glaube ein Satzkonstrukt in einem Aufsatz, wo ich schon 5 Kommata richtig erkannte und trotzdem noch 6 fehlten. :D

  • Puh, was für ein Thema ^^"


    Es gibt mit Sicherheit so viele Dinge, welche ich vergesse oder absichtlich vergesse. Dennoch möchte ich mich hier mal äußern... und... da es sowohl um gute, schlechte und besondere Angewohnheiten als auch Ticks gehen soll, habe ich wohl ein paar Dinge beizutragen.


    Knacken:
    Kenn ich. Mach ich bedingt auch. Beschränkt sich aber auf
    a) Rücken. Da stemm ich meine Fäuste quasi unter die Schulterblätter und drück dagegen. Dann knackt es und es geht mir besser :D Rück dann immer ein Stück höher (soweit man halt kommt) und wiederhole.
    b) Finger. Aber nicht alle, sondern nur von der rechten Hand der Zeigefinger und der Mittelfinger. Mit dem Zeigefinger habe ich "Probleme", seit ich mal vor Jahren im Auto ne CD wechseln wollte. Da habe ich mich zum Handschuhfach irgendwie komisch ausgestreckt und es tat irgendwie weh. Seit dem kann (und muss) ich den Finger knacken. Hab seit dem auch Probleme z.B. bei Kälte, dass mir der Finger schmerzt ^^" Jedenfalls scheint sich das auf den Mittelfinger ausgeweitet zu haben. Das Knacken an sich geht aber einfach. Ich drück einfach mit dem Daumen von außen auf den jeweiligen Finger bis es knackt. Manchmal stimmt der Winkel nicht oder so, dann muss ich es 2-3 mal versuchen. Nur selten muss ich meine 2. Hand dazu nehmen ^^" Oft drück ich den Mittelfinger so auch einfach gegen eine Tischkante... einfach aus Faulheit oder so ^^"
    Zeh) Mein großer c am rechten Fuß fühlt sich manchmal irgendwie komisch und nicht richtig an. Dann muss ich den Schuh (falls an) ausziehen und ihn mit Nagel nach unten auf den Boden drücken, bis es knackt. Dann ist wieder alles gut.
    d) Kniehe. Gleiches Prinzip eigentlich: Manchmal fühlen die sich komisch an, dann muss ich einmal vom gestreckten Bein komplett das Bein umschlagen. Dann knacken meine Knie. Sieht komisch aus, hilft aber. Nebeneffekt: Wenn ich in die Hocke gehen, knacken meine Knie auch immer. Woran ich mich schon so sehr gewöhnt habe, dass ich es seltsam finde, warum die Knie anderer Leute nicht knacken, wenn sie in die Hocke gehen... Fällt mir immer mal wieder in Filmen auf, wenn Erwachsene z.B. mit Kindern sprechen.
    e) Das mit dem Fuß kann ich auch ^^ Fuß und Hand dreh ich manchmal einfach und dann knackt es.


    Jedenfalls ist es mittlerweile so sehr zur Angewohnheit geworden, dass ich auch so schon diese Sachen mache.. also auch, ohne, dass ich es unbedingt müsste.


    Genug vom Knacken.



    Ist auch wirklich alles zu?/ Hab ich alles?

    Dann gibt's noch den "Three Tap Touch"

    Handy, Schlüssel, Portemonnaie:
    Jap, den Griff kenn ich auch und wende ihn auch jedes Mal an, wenn ich aus dem Haus gehe, Feierabend mache, von irgendwo nach Hause gehe usw. Also eig. immer, wenn ich mich irgendwo aufgehalten habe und nun im Begriff bin, mich dort nicht mehr aufzuhalten.


    Genau so checke ich zu Hause aber auch jedes Mal, ob die Fenster alle geschlossen sind und die Heizung (im Winter) aus ist. Da ich recht vergesslich bei solchen Dingen bin, habe ich mir das angewöhnt ^^ Aber dennoch kommt es hin und wieder mal vor, dass ich so Dinge vergesse... und dann erst draußen vor der Wohnung feststelle, dass das Fenster im Bad noch auf Kipp steht, oder so.


    Im Winter bin ich mal morgens nach dem Aufstehen und dem Verlassen des Schlafzimmers in eine eiskalte Wohnung getreten... da hatte ich dann die Balkontür über nacht offen stehen lassen .__.


    btw: Beim Auto ähnlich. Aussteigen, Auto abschließen, an der Türklinke ziehen: "Okay, ist abgeschlossen." Dann laufe ich 5m und drücke zur Sicherheit noch mindestens einmal auf Abschließen ^^"


    Portemonnaie und die Ordnung:
    Ich kann es nicht haben, wenn Geldscheine einfach so im Portemonnaie stecken. Die müssen nach größe sortiert werden (groß hinten, klein vorne) und mit der Zahl richtig herum nach vorne zeigen. Anders geht es nicht. Was natürlich doof ist, wenn man mal größere Summen abhebt... da muss ich dann erst sortieren.


    zu Hause bequem:
    Wenn ich nach Hause komme, zieh ich mich als aller erstes aus. Je nach Wetter bleibt das dann so, oder ich zieh mir ne Jogginghose oder ähnliches an. Es ist nicht so, dass ich andere Klamotten, die ich so im Alltag trage, unbequem finde... Aber ich finde Jogginghosen aber halt einfach bequemer ^^
    Zudem sitze ich gerne im Schneidersitz. Und das ist in der Jeans einfach nicht so bequem, wie ohne ;)


    Genauso sieht es auch aus, wenn ich schlafen gehe. Ich schlafe am liebsten komplett nackt. Da stört nichts, wenn ich mich mal umdrehe und es ist einfach angenehmer. Natürlich geht das nicht immer und überall (gerade, wenn man viel unterwegs ist oder auch mal bei anderen schläft oder Besuch hat), aber idR. versuche ich das schon. Sprechen hilft da sehr und die Frage "Hast Du ein Problem damit, wenn ich nackt schlafe" ist gar nicht mal so weird, wenn man sie stellt, wie man meinen könnte :D
    Es ist aber auch schon unbewusst passiert. Da bin ich mit Shirt und Hose ins Bett und ohne Hose aufgewacht.


    Komische Kleinigkeite:
    - Manchmal streiche ich mir unbewusst über den Daumen an der linken Hand Oo Das merk ich gar nicht selbst, aber das mache ich wohl recht häufig. Dadurch ist der Nagel vom Daumen schon ein wenig abgerieben :D
    - Ich finde es unbequem, auf dem Portemonnaie zu sitzen, weshalb ich es immer rausnehmen muss und umpacken muss oder so.
    - Wenn ich eine Strecke, die ich mit dem Auto oder Rad fahre, gut kenne und keine Gefahr einer Verkehrsbehinderung besteht, nehme ich so Huckel und Straßenübergänge meist in einer Geschwindigkeit, so wie zum Beat der Musik passen ^^"
    - Im Stand kuppel ich beim Autofahren aus, weil ichs unbequem finde, die Kupplung gedrückt zu halten.
    - Wenn ich mit einer anderen Person spazieren gehe, mag ich es lieber, wenn sie rechts von mir läuft.
    - Ich sitze lieber mit dem Rücken zur Wand als nen offenen Raum hinter mir zu haben.
    - Genauso schlage ich lieber mit dem Füßen zur Tür.
    - Ich knibbel Krusten von Wunden ab.

    Ein anderer Tick ist mein Beinzappeln.

    - Zappel auch mit den Beinen, aber eig. nur im Sitzen. Sonst nur mit den Zehen ^^"
    - Kitzel auf der Arbeit beim Telefonieren, bei Meetings oder privat beim DSA gerne herum.
    Und dann auch noch folgende:

    Ich habe Lange Harre, durch welche ich mir auch SEHR gerne durch streiche, und wenn ich das Gefühl habe, meinen Hände sind Schmuddelig, mache ich das nicht

    Ich brauche zum Duschen drei Handtücher

    wenn sie am PC an irgendetwas arbeitet, muss sie dauernd auf "Speichern" klicken.


    usw. ^^ Reicht jetzt auch erstmal.

  • Wenn ich eine Strecke, die ich mit dem Auto oder Rad fahre, gut kenne und keine Gefahr einer Verkehrsbehinderung besteht, nehme ich so Huckel und Straßenübergänge meist in einer Geschwindigkeit, so wie zum Beat der Musik passen ^^"

    Ich geh' oft auch im Rhytmus der Musik, wenn ich Kopfhörer dabei hab'. Sieht manchmal ziemlich bescheuert aus aber passiert oft so unbewusst