Gamer-PC Empfehlung

  • Hab leider vorerst nicht die Möglichkeit LAN zu verwenden. So schlecht ist das WLAN heutzutage auch nicht mehr oder?

    Eine Kabelverbindung ist immer störungsfreier als eine Kabellose!


    Also brauch ich noch sowas?
    Gibts da auch Qualitätsunterschiede was den Empfang angeht?

    Ja so etwas brauchst du, wenn du WLAN nutzen willst.
    Natürlich gibt es hier, wie bei jeder anderen Komponente auch, Qualitätsunterschiede.
    Dazu solltest du dir mal Praxistests oder Vergleiche anschauen.


    Wie läuft das dann eigentlich mit den Treibern für die ganzen Komponenten ab?
    Werden die automatisch installiert, oder muss man wie zu XP Zeiten jeden Treiber händisch installieren?

    Keine Ahnung wie das läuft, wenn man sich das Zusammenbauen lässt.
    Normalerweise sucht Windows die Standardtreiber aus dem Internet und installiert diese automatisch, falls es sie findet.
    die Software der Komponenten muss man allerdings manuell installieren.
    Dabei ist zu beachten, dass der Treiber für die WLAN-Karte definitiv nicht herunterladbar ist, da du ja erst durch diesen Treiber die Möglichkeit hast, dich in das Internet zu verbinden.
    Am sichersten ist es, die passenden Treiber nach dem Kauf einfach über den alten Rechner von der jeweiligen Internetseite des Herstellers herunterzuladen und per USB-Stick dann auf den neuen Rechner zu übertragen.

  • Mir ist klar dass Kabel besser ist, hab im Wohnzimmer die ganzen Konsolen und Apple TV mit Kabel angeschlossen.
    Da aber die PCs in einem anderen Raum stehen und ich nicht wirklich über die ganze Länge ein Kabel verlegen will/kann muss ich zumindest vorerst auf WLAN zurückgreifen.


    Hat vielleicht irgendwer ne Empfehlung welche WLAN Karte da gut ist?
    Nach schneller Recherche ist mir die untergekommen. Kostet zwar ne ganze Menge, aber soll halt guten Empfang haben.
    Bei dieser gibts nämlich ne externe Antenne die man platzieren kann, wo man will.


    Das mit den Treibern sollte dann kein Problem sein, mein iMac bleibt ja bestehen.

  • Genau deswegen solltest du dir auch mal DLAN anschauen.
    Diese externen Antennen machen in meinen Augen nur dann Sinn, wenn du dort, wo dein PC steht keinen wirklichen Empfang hast.
    Das kannst du ja relativ simpel testen, in dem du dein Smartphone, Tablet, Laptop, Whatever an die Stelle legst, wo später dein Rechner stehen soll und einfach testest wie die WLAN.Verbindung so ist.
    Ne große Datei über das WLAN z.B. aus der Dropbox laden oder so.
    Wenn die Verbindung nämlich gut ist, kannst du dir die Mehrkosten für WLAN-karten mit externer Antenne nämlich sparen...

  • Den Graka Treiber musst du noch selbst installieren, was aber super einfach ist. Ich würde mir einen Wlan Stick holen,
    ein Freund von mir nutzt eine Wlan Karte und hat damit nur Probleme.
    Dieser Wlan Stick ist anscheinend ganz gut.


    Die beste Lösung wäre wie bereits von Turbolu angesprochen Dlan, das gibts schon für 37€ bei Amazon.
    Da wäre aber gut zu wissen, wie alt deine Wohnung/Haus ist und ob sich der Router auf der gleichen Etage wie der Pc befindet.

  • Ich hatte, bevor ich DLAN hatte auch ne WLAN-Karte (Doppelreim, yoyoyo) und hatte damit eigentlich keine Probleme.


    Das mit der Etage ist nur so halb richtig.
    Normalerweise ist die Angabe, dass es innerhalb der selben Phase verteilt werden kann.
    Eine Phase ist dabei der Bereich, der über die selbe Sicherung läuft. Das ist oftmals ne Etage, manchmal das ganze Haus und manchmal einzelne Zimmer.
    Oftmals gibt es aber auch einen Phasensprung, wodurch das Signal im Sicherungskasten die Phase wechselt und in einer anderen Phase ankommt. Bei mir zu Hause ist das der Fall. Alternativ kann man diesen Phasensprung auch mit Hilfe eines Phasenkopplers erstellen. Kostet dann aber auch noch n bisschen was.


    Falls du jemanden kennst, der DLAN verwendet, frag den doch mal, ob er dir die Geräte für nen Tag oder so ausleiht. Dann kannst du direkt testen, wie gut die Verbindung ist.
    Funktioniert quasi Plug-n-Play.

  • Nun mein iMac ist im gleichen Raum und bei dem ist voller WLAN Empfang. Auch die Speedtest zeigen die ganze Bandbreite an.
    Also irgendwie ist mir das WLAN sympathischer als DLAN, vorallem müsste ich das auf einen Verteiler stecken was ja auch nicht so super sein wird.


    Die Wohnung ist Baujahr 1996 und es ist eine Ebene.

  • Hmmm, ich bin noch am überlegen ob ich mir nicht doch einen 27Zöller kaufen soll. Link
    Mein iMac hat auch 27 Zoll und als ich WOW spielte kam mir so vor als würde man vielmehr in die Welt eintauchen, da der Bildschirm so groß ist.

    aber schau bitte, dass der Monitor ein IPS Panel hat. Im Jahr 2015 würde ich mir keinen mehr mit tn kaufen.

    Würde ich so nicht sagen.
    IPS Panels machen Sinn, wenn man einen PC zur Bildbearbeitung nutzt, da die Farben echter sind.
    Aber für Gaming reicht ein TN Panel vollkommen.
    Außerdem haben TNs gegenüber IPS Panels eine kürzere Reaktionszeit, was gerade beim Gaming ziemlich wichtig ist.
    Und der Blickwinkel ist vielleicht bei einem Fernseher wichtig, bei einem PC-Monitor aber eher nicht, da man in den meisten Fällen sowieso frontal drauf schaut.

  • Hab grad nachgeschaut dass mein iMac eine Auflösung von 2560x1440 hat.
    Die brauch ich halt beim neuen Monitor dann auch, weil wie @AlphaNUSS schon gesagt hat,
    FullHD mit 27 Zoll ist wahrscheinlich nicht so der Burner.


    Irgendwelche Empfehlungen eurerseits?


    Genügt dann die Grafikkarte für solche Auflösungen? In Zukunft vielleicht für 4K?
    Oder muss ich mir dann sowieso eine neue zulegen?

  • 4k kannst du vergessen, 1440p sollte gehen.


    Beim MM gibts diesen hier für unter 280€, da hab ich aber keine Tests zu gefunden, der soll aber laut Foren Meinung ganz ok sein.
    Dieser von Dell ist ziemlich gut, aber halt generalüberholt und von Ebay.
    Ansonsten einen aus Korea, die sind echt top, benutzten die gleichen Panels wie Dell und LG, haben halt einen beschissenen Standfuß, den hat der iMac aber auch.


    Eventuell ist der hier auch was für dich, der ist etwas größer und hat Freesync, d.h. kein tearing und man kann auch mit unter 60fps noch gut spielen. Dafür ist die Pixeldichte nicht so hoch wie bei den andren drei.

  • Ips Displays haben mittlerweile keine wirklich schlechtere Reaktionszeit mehr.
    Mein Samsung hat 3ms, da gibt es keine Schlieren.
    Meiner Meinung nach sieht man den Unterschied zwischen TN und IPS vor allem bei Bildern definitiv, auch bei Filmen.
    Ich habe einen 24 Zoll TN und einen 27 Zoll IPS hier, beide relativ neu und beide von Samsung, und kenn daher den direkten Vergleich.
    Smartphones und Tablets haben mittlerweile nicht umsonst alle IPS, die besseren Farben kommen nicht nur bei Bildbearbeitung gut rüber.

  • Wenn es unbedingt 4k sein soll dann ist dieser hier von Lg eventuell was für dich.
    Denn werde ich mir wahrscheinlich auch zulegen. ICh habe auch "noch" eine 290, werde mir aber Ende nächsten Jahres eine Neue GPU zulegen, die sollte dann dank 14nm und HBM gen2 um einiges schneller sein und das vor allem in 4k.
    Der Monitor hat auch Adaptiv sync, d.h. es gibt kein tearing und es sieht auch unter 60fps noch flüssig aus.
    Es gibt aber auch noch keine Tests zum Monitor.

  • @BattleKeks Welche Modelle hast du den? Und wie weit liegen die preislich auseinander?

    Einen Samsung S24A350H, der mit TN. Hat 2012 ca. 230 € gekostet, jetzt hab ich den S27D390H mit IPS, der jetzt ca. 200 kostet, mittlerweile kosten die ips ja auch nicht mehr unbedingt mehr.


    Zum Thema 4k : Mein Asus Ultrabook hat eine Qhd+ Auflösung also ca. 3k, etwas drüber, auf 13 Zoll.
    Schon geil, aber eigentlich auch unnötig :D Lustig auch, das viele Icons zb bei Emails direkt auffallen, da matschig, wenn die nicht auf eine so hohe Auflösung ausgelegt sind.