Nintendo Switch

  • Könnte sogar Smash 5 werden, nicht nur ein erweiterter Port, wie ich das eigentlich bisher erwartet habe. Das Titellogo sieht nämlich ganz anders aus als das von smash 4.

    Aber hätten sie das dann nicht schon früher angekündigt? Erinner dich an das letzte Smash. Da wurden glaube ich fast zwei Jahre lang regelmäßig neue Charaktere revealed und der Hype stetig aufgebaut. Noch dazu, wieso sollte man sich bei einem komplett neuen Spiel im ersten Trailer de facto nur auf einen neuen Charakter konzentrieren. So cool ein komplett neues Smash auch wäre, ich glaub nicht dran.

  • Aber hätten sie das dann nicht schon früher angekündigt? Erinner dich an das letzte Smash.

    Die Wii U hatte aber auch das Problem relativ wenig Spiele zu haben, da waren es auch gute Lückenfüller, wirklich geholfen hat Smash 4 diese lange Werbekampagne aber auch nicht. Und eigentlich wollen sie Spiele auch gar nicht mehr so extrem früh ankündigen, weil sich das gerade mit Zelda arg gerecht hatte. Pokémon und Metroid Prime seh ich da auch eher als Prevention gegen Frust der Fans, was ja auch durch die "Qualität" der beiden Ankündigung unterstrichen wurde. Die waren jetzt nicht gerade aufwendig gemacht - freundlich sagt - im Gegensatz zum Smash Teaser jetzt.


    So ganz neu muss es ja dann auch gar nicht werden, es muss nur neu genug sein damit es von der 4 zu 5 reicht. Es gibt ja keine Not Smash komplett neu zu machen, 4 ist technisch immer noch ziemlich gut. Außerdem haben sie bei MK8 Deluxe ja auch nicht das Logo geändert, warum also dann bei Smash, wenn es "nur" ein etwas aufgeblasener Port wäre?

    Aber natürlich schwinkt da bei mir auch viel Hoffnung mit, das gebe ich schon zu.

  • Neue Indies für die Switch:


    - Garage

    - West of Loathing

    - Pode

    - The Messenger

    - Pool Panic

    - Bad North

    - Bomb Chicken

    - Mark of the Ninja

    - Light Fall

    - Lumines

    - The Banner Saga 1-3


    Sind schon ein paar interessante Sachen dabei. Auf Banner Saga hätte ich Lust, da ich es auf der PS4 verpasst habe und The Messenger sieht auch spannend aus. Dazu dieses Jahr noch Undertale und andere Perlen. :)


    Edit:


    + Niddhog 2

    + Hyper Light Drifter

  • Resident Evil 7 Cloud Version angekündigt

    Capcom hat Resident Evil 7 Cloud Edition für Nintendo Switch angekündigt. Die Version wird bereits am 24. Mai, also am Donnerstag, für die Konsole in Japan erscheinen.

    Anders als die anderen Versionen ist eine ständige Internerverbindung nötig, da das Spiel über den Ubitus Cloud Dienst gestreamt wird. 15 Minuten darf man kostenlos spielen, danach zahlt ihr umgerechnet 15 Euro für eine Zeit von 180 Tagen. Die gesammelten DLCs sind ebenfalls vorhanden. Ob und in welcher Form das Spiel für Switch in den Westen kommt, gab man noch nicht an

    Interessante Ankündigung. Sicherlich auch ein kleines Experiment, um zu sehen, wie so ein Konzept bei den Switch-Besitzern ankommt.

  • Resident Evil 7 Cloud Version angekündigt

    15 Minuten darf man kostenlos spielen, danach zahlt ihr umgerechnet 15 Euro für eine Zeit von 180 Tagen. Die gesammelten DLCs sind ebenfalls vorhanden.

    Find das preislich ziemlich fair, aber trotzdem sollte es auch die Möglichkeit geben das Spiel einmal richtig zu kaufen wenn man will.

    Die einzige Ausrede die ich vielleicht gelten lassen würde wäre, dass es technisch zu aufwändig ist das Game mit der Leistung der Switch vernüftig zum laufen zu bringen und das Spiel dafür über cloud gaming dementsprechend wenig grafische Abstriche machen muss.

  • Habe mir mal ein paar Demos runtergeladen und ausprobiert.:


    Sushi Striker: The Way of Sushido

    Bekloppte Story und gewöhnungsbedürftiger Art-Style (erinnert ein wenig an Puyo Puyo Tetris), ist in der Präsentation aber durchaus unterhaltsam. Das Tutorial ist leider etwas lang geraten und die ersten Kämpfe sind lediglich dazu da, um die Mechaniken zu lernen. Wie anspruchsvoll das Ganze noch wird, kann ich noch nicht sagen. Ansonsten spielt es sich mit Touch-Steuerung fast besser als analog. Zumindest das Einsammeln der Teller funktioniert per Touch schneller und flüssiger. Sushi Striker bietet zudem noch ein paar RPG-Elemente mit Freischalten von Fähigkeiten, Aufleveln, Items, uvm. Weiß nicht, ob ich es mir kaufen werden, aber lustig ist die Spielidee ja schon. Hätte es nur besser gefunden, wenn die Entwickler die Story weggelassen hätten, da diese ohnehin großer Quatsch ist und man sich statt direkt in die Kämpfe zu hüpfen, erst durch Textboxen durchklicken muss. (ja, kann man auch überspringen, direkt in den Kampf hüpfen wäre aber angenehmer gewesen)


    PixelJunk Monsters 2

    Habe bereits PixelJunk Monsters Deluxe gespielt und fand es irgendwann leider viel zu schwer und frustrierend. Nun habe ich mir die Demo vom Nachfolger runtergeladen und reingeschaut. Kleine Enttäuschung vorweg: PixelJunk Monsters 2 sieht auf der Switch eher "in Ordnung" aus. 30 statt 60 FPS und im Handheld-Modus wirkt alles etwas unscharf und matschig. Den Spielfluss stört es keineswegs, aber grafisch hätte ich ein wenig mehr erwartet. Spielerisch bietet PixelJunk Monsters 2 aber gewohnte Tower Defense Kost mit ein paar Kniffen. So kann man jederzeit in die Nahaufnahme umschalten (spielerisch kaum ein Vorteil, aber man bekommt zumindest eine andere Perspektive auf’s Geschehen), verschiedene Items einsetzen, frei über’s Feld laufen und mit der Umgebung interagieren. Große Neuerung ist zudem die Integration des Multiplayers, wobei ich noch skeptisch bin, wie gut das dann funktionieren wird.

    Großes Lob geht außerdem ans Design dieses Spielt. Diese Knet- und Stop-Motion Optik sieht einzigartig und besonders aus - und auch der Soundtrack ist wieder schön entspannend. Ich hoffe nur, dass PixelJunk Monsters 2 nicht bereits nach wenigen Stunden erneut brutal schwer und zäh wird.