Nintendo Switch

Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit über 600 Mitgliedern vorbei!
  • Dieses Jahr wird man noch den 2DS-Zug fahren. Vielleicht auch noch etwas länger. Über kurz oder lang gehe ich aber davon aus, dass man den 3DS/2DS absägen wird. Allein technisch ist er jetzt schon ein altes Eisen, wo doch jedes Smartphone eine bessere Auflösung bietet. Ein wichtiger Punkt für den Fortbestand des 2DS/3DS könnte das Erscheinen eines neuen Pokémon-Spiels werden.

  • Dieses Jahr wird man noch den 2DS-Zug fahren. Vielleicht auch noch etwas länger. Über kurz oder lang gehe ich aber davon aus, dass man den 3DS/2DS absägen wird. Allein technisch ist er jetzt schon ein altes Eisen, wo doch jedes Smartphone eine bessere Auflösung bietet. Ein wichtiger Punkt für den Fortbestand des 2DS/3DS könnte das Erscheinen eines neuen Pokémon-Spiels werden.

    Und ehrlich werde ich nach der Ankündigung aus Nintendos Marketing nicht mehr schlau. Denn wenn man jetzt noch neue Hardware rausbringt muss man mindestens mit einer Laufzeit des 3DS von 1 Jahr rechnen (realitisch wären 2-3 Jahre). Also war diese Ankündigung somit das Signal dafür, dass man den 3DS noch eine ganze Weile laufen lassen will. Und da frage ich mich ernsthaft Warum?


    Ich meine die Switch macht sich bisher ganz gut, trotz eher geringer Spielebibliothek, und zielt nun mal sehr klar auf den Markt der portablen Konsolen ab und dort ist Nintendo schon lange King (mit dem 3DS). Für mich wäre es jetzt logisch gewesen, den 3DS softwaremäßig noch eine Weile zu unterstützen und dann sanft auslaufen zu lassen,um dann die Switch zu etablieren.


    Aber nein man scheint noch sehr lange so zweigleisig fahren zu wollen und dann eben In-House Konkurrenz auf einen Markt zu erschaffen, der einem eh schon gehört? Also sinnig erscheint mir das nicht. Aber hey das bedeutet ich kriege noch eine ganze Menge Support für meinen 3DS.



    WTF

    Senran Kagura und mehr Erklärung benötigt all das nicht. ;)

  • WTF

    Das war einer der Trailer der nur in der japanischen Nintendo Direct war :D


    Mir ist sowas wesentlich lieber als das hundertste Game in dem du mal wieder unzählige Leute abschlachtest. Leider ist das wesentlich mehr akzeptiert in den USA als irgendetwas was auch nur ansatzweise mit Nacktheit zu tun hat, also können wir nur hoffen das die japanischen Games auch irgendwann mal lokalisiert werden. ^^

  • Und ehrlich werde ich nach der Ankündigung aus Nintendos Marketing nicht mehr schlau. Denn wenn man jetzt noch neue Hardware rausbringt muss man mindestens mit einer Laufzeit des 3DS von 1 Jahr rechnen (realitisch wären 2-3 Jahre). Also war diese Ankündigung somit das Signal dafür, dass man den 3DS noch eine ganze Weile laufen lassen will. Und da frage ich mich ernsthaft Warum?
    Ich meine die Switch macht sich bisher ganz gut, trotz eher geringer Spielebibliothek, und zielt nun mal sehr klar auf den Markt der portablen Konsolen ab und dort ist Nintendo schon lange King (mit dem 3DS). Für mich wäre es jetzt logisch gewesen, den 3DS softwaremäßig noch eine Weile zu unterstützen und dann sanft auslaufen zu lassen,um dann die Switch zu etablieren.


    Aber nein man scheint noch sehr lange so zweigleisig fahren zu wollen und dann eben In-House Konkurrenz auf einen Markt zu erschaffen, der einem eh schon gehört? Also sinnig erscheint mir das nicht. Aber hey das bedeutet ich kriege noch eine ganze Menge Support für meinen 3DS.

    Natürlich ist es ein Zeichen dafür, dass der 3DS noch eine ganze Weile Fortbestand haben wird. Die Antwort auf "Warum?" liegt eigentlich auf der Hand: man hat 66 Millionen davon verkauft und hat entsprechend eine große Kundenbasis. Wenn also ein neues Pokémon oder Mario erscheint, hat man potenziell einen viel größeren Absatzmarkt als bei der Switch. Das Ganze aufzugeben wäre aus finanzieller Sicht großer Quatsch. Solange die Verkaufszahlen der Switch nicht hoch genug sind und es sich lohnt, für den 3DS Spiele zu veröffentlichen, werden Nintendo den 3DS als Standbein nicht hergeben.


    Ich glaube auch nicht, dass die Switch und der 3DS zueinander in großer Konkurrenz stehen. Der 3DS peilt den 150€ Bereich an und die Spiele befinden sich preislich zwischen 20 und 40 Euro. Das ist für manche Leute was ganz anderes als die 330€-Switch mit Spielen, die aktuell noch in Richtung 50-60€ gehen. Gerade als Kind hat man möglicherweise nicht das Geld für eine Switch, möchte aber trotzdem Nintendo-Spiele zocken. Oder als Eltern, die sich für die Kids eher den 3DS leisten können. Vor allem aber ganz jungen Kindern wird man eher einen 2DS / 3DS in die Hände drücken statt einer großen, teuren Switch. Als Casual Gamer, der nach Mario Run und Pokémon Go mal wieder Lust auf ein richtiges Mario / Pokémon bekommen hat, wird man ebenfalls eher zum günstigen 150€ Handheld greifen.


    Auf kurz oder lang werden Nintendo den 3DS natürlich absägen. Wenn die Switch sich erstmal etabliert hat und es genug attraktive Bundles gibt, kann man damit anfangen, den 3DS still auslaufen zu lassen. Womöglich kommt dann noch eine Switch Mini auf den Markt - oder man überlegt sich sogar eine Art 3DS-Nachfolger.


    Aktuell decken Nintendo mit beiden Plattformen aber unterschiedliche Zielgruppen ab, sodass die Schnittmenge aus 3DS- und Switch-Interessenten vermutlich relativ gering ausfällt. Klar wünsche auch ich mir, dass man endlich alle Ressourcen zusammenlegt und damit die Switch richtig stark unterstützt, aber aus finanzieller Sicht ist der 3DS für Nintendo noch sehr verlockend - vor allem in Japan.

  • Klar wünsche auch ich mir, dass man endlich alle Ressourcen zusammenlegt und damit die Switch richtig stark unterstützt, aber aus finanzieller Sicht ist der 3DS für Nintendo noch sehr verlockend - vor allem in Japan.

    Aber wenn man mal überlegt was Nintendo in letzter Zeit gebracht hat und demnächst selbst für den 3DS bringt, sind das doch eher kleinere Spiele (bzw Wii U Ports). So wie der 3DS/2DS mittlerweile aufgestellt ist, scheint Nintendo gar nicht mehr viel selbst entwickeln zu müssen, damit der läuft. Die Spiele auf die ich mich freue wie (Monster Hunter RPG, Ever Oasis, RPG Maker Fes) sind von 3. Anbietern und selbst sowas wie Hey Pikmin lässt Nintendo von Arzest entwickeln.


    Also außer Nintendo kündigt auf der E3 doch noch einiges eigenes aufwendigeres an, scheint der Fokus bei den Spielen schon hauptsächlich auf der Switch zu liegen.

  • eventuell kommt es ja auch bei uns so ist ja nur ein Photoshop Bild zur Vorstellung

    Das bei MK 8 war damals so ein Russland exklusiv Ding, NoE ist da normal schon professioneller und hier gibt es ja ein vernüftiges original, sie hätten eigentlich nur die Textebenen für das Bild austauschen müssen, nicht gleich die ganze Konsole.


    Für Amerika ist bis jetzt noch gar kein Bundle angekündigt und die Splatoon 2 Joy Con werden bei uns auch erst später im Herbst seperat erhältlich sein.


    Hab da wenig Hoffnung, sieht mir mehr nach so einer komischen Nintendo Entscheidung aus. Vielleicht meinen sie, dass Pink und Grün bei uns nicht so beliebt ist.

  • Monster Hunter XX is coming to Switch, Capcom has announced.


    More details about this version of the game will be shared at the Monster Hunter Championship 2017 on Saturday. This will include a Japanese release date for the game.For the time being, access a teaser site for the Switch version of Monster Hunter XX here.


    Monster Hunter XX is an expanded version of Monster Hunter Generations. Generations came out in the west on 3DS last year. In Japan, Capcom released Monster Hunter XX on the same portable back in March.


  • Dank der Monster Hunter Championship 2017 haben wir jetzt noch mehr Informationen zu Monster Hunter XX:


    - released on Aug 25
    - Switch can share same save data with 3DS version
    - Switch can multi-play with users on 3DS
    - Switch will be compatible with 1080p
    - Switch is capable on local network play with up to four Switch users; can play with 3DS via Internet


    https://twitter.com/mochi_wsj/status/868304522719801344
    https://twitter.com/mochi_wsj/status/868305024048177152
    https://twitter.com/mochi_wsj/status/868305132810715136
    https://twitter.com/mochi_wsj/status/868305545689579520
    https://twitter.com/mochi_wsj/status/868305897084166144




    Trailer + Commercial



  • Habe meinen Bruder über's Wochenende besucht und konnte da die Switch ausgiebig testen. Hatte sie vorher immer mal wieder für ein paar Minuten in den Händen, sodass ich nur einen flüchtigen Eindruck hatte. Jetzt, nach acht Stunden mit Zelda und einigen Partien Mario Kart 8, habe ich eine halbwegs gefestigte Meinung. Schon mal vorweg: ich mag die Switch, habe aber hier und da Bedenken!


    Nachdem die Wii U bei mir nie so richtig das "Will-ich-haben"-Gefühl auslösen konnte, sieht das bei der Switch schon etwas anders aus. Ich finde es toll, dass diese Konsole so vielseitig einsetzbar ist: am Fernseher, als Handheld, auf dem Tisch mit Controller in den Händen und was einem sonst so noch einfällt. Da ich Handhelds sehr mag, hat es mich positiv überrascht, dass die Switch nun endlich das ist, was ich mir damals von der Wii U erhofft habe.


    Auch die Verarbeitung ist zehnmal besser als bei der Wii U, da sich das Gerät nicht so klobig und billig anfühlt wie das Wii U-Gamepad. Es wirkt auch optisch wesentlich zeitgemäßer als alles, was Nintendo zuvor veröffentlicht hat. Abzüge in der B-Note gibt es aber beim Kunststoff-Display, dem billig wirkenden Dock und bei der Controller-Halterung. Premium ist hier eben bei weitem nicht alles. Etwas skeptisch bin ich außerdem bei den seitlichen Metall-Schienen, in die man die Joy-Cons reinsteckt. Beim Tablet selbst mache ich mir keine Sorgen, aber einer der Joy-Cons meines Bruders hatte bereits etwas Spielraum, obwohl er fest verankert in der Schiene saß. Wer weiß, wie das nach ein, zwei Jahren ausschaut.


    Die Spiele - Zelda und MK8 - haben mir soweit sehr gefallen. Letzteres kenne ich schon von der Wii U, aber auf der Switch sieht das nochmal feiner und schöner aus. Sowohl auf dem Tablet, als auch am Fernseher hat man nun eine höhere Auflösung, sodass MK8 in seiner ganzen Pracht erstrahlen kann. Beim Gameplay war es für mich aber wenig Neues. Hier bin ich der Meinung, dass diejenigen, die MK8 bereits auf der Wii U totgespielt haben, sich die 55€ für die Switch-Version vielleicht lieber sparen sollten. Wer das aber noch nicht kennt, bekommt ein wirklich tolles Fun-Racer-Paket.


    Zelda: Breath of the Wild macht hingegen schnell süchtig. Die Open World ist sehr liebevoll gestaltet und das Kampfsystem ist irgendwie simpel, aber unheimlich befriedigend. Wenn man einem fiesen Monster mit der Keule wuchtig gegen den Kopf knallt, macht das richtig Spaß! Vor allem, weil die Gegner dann auch so drollig wegfliegen und ihre Waffen fallen lassen. Aber auch das Erkunden und die kleinen Geheimnisse sorgen stets für Motivation und Freude. Nach circa acht Stunden mit Zelda kann ich den immensen Hype um das Spiel schon ein wenig verstehen. Wer weiß, wie viel Spaß man nach 30-40 Stunden noch hat, aber ich bin zuversichtlich, dass das Spiel einen bei Laune halten kann. Und ja, es war ein kleiner Magic Moment, als ich es komplett losgelöst auf dem Handheld spielen konnte. ^.^


    Nun aber zu meinen eingangs erwähnten Bedenken. Ich mag die Switch, aber die Nintendo-Preise halten mich vom Kauf vorerst ab. Wobei man vorher noch dazusagen muss, dass alleine die Verfügbarkeit der Konsole und des Zubehörs ein Problem darstellt. Keinen Schimmer, warum Nintendo da immer Engpässe hat. Nun aber zu den Preisen! Als ich Zelda gespielt habe, ist mir schnell aufgefallen, dass ein Pro Controller bei solchen Spielen ein wahrer Segen sein kann. Das sind aber 70-80€ auf den Preis der Switch draufgerechnet. Dazu noch eine Bildschirmfolie, da die Switch anfällig für Kratzer ist. Zelda und Mario Kart kostet je 55€. Die Kosten für eine SD-Karte lasse ich einfach mal außen vor. Dann sind wir schnell bei 500€+ angelangt. Doch dann schaue ich mir die Preise für Zubehör und weitere Spiele an und muss richtig schlucken! Neue Joy-Cons, Aufladehalterung, Dock - geht alles richtig ins Geld.


    Aber gut, Zubehör kauft man sich eher selten. Vielleicht haben die anderen Spiele ja humanere Preise? Pustekuchen! 1-2-Switch für 30€, Lego City Undercover 50€, Puyo Puyo Tetris 40€, Super Bomberman R 44€, I am Setsuna 40€, Rayman Legends vorbestellbar für 60€, Ultra Street Fighter II 40€ und für RiME, das überall sonst 30€ kostet, werden 45€ fällig. Wow, Nintendo! Ist das euer Ernst? Auf der PS4 purzeln die Spiele-Preise bereits nach wenigen Tagen / Wochen und alle paar Tage gibt es ein neues PS Store-Angebot. Zumal es bereits eine riesige Bibliothek für 20-30€ pro Spiel gibt.


    Ich mag also das Konzept der Switch sehr und auch die Spiele haben mir Spaß gemacht, aber Nintendos Preispolitik hält mich erstmal auf Abstand. Vielleicht überzeugt mich das Gesamtpaket Ende des Jahres ein wenig mehr, aber aktuell bleibe ich bei PC und PS4 - das kommt deutlich günstiger.

  • Aber gut, Zubehör kauft man sich eher selten. Vielleicht haben die anderen Spiele ja humanere Preise? Pustekuchen! 1-2-Switch für 30€, Lego City Undercover 50€, Puyo Puyo Tetris 40€, Super Bomberman R 44€, I am Setsuna 40€, Rayman Legends vorbestellbar für 60€, Ultra Street Fighter II 40€ und für RiME, das überall sonst 30€ kostet, werden 45€ fällig. Wow, Nintendo! Ist das euer Ernst? Auf der PS4 purzeln die Spiele-Preise bereits nach wenigen Tagen / Wochen und alle paar Tage gibt es ein neues PS Store-Angebot. Zumal es bereits eine riesige Bibliothek für 20-30€ pro Spiel gibt.

    Reden wir hier von gebrauchten Spielen? Denn dann stimme ich dir zu das die Switch Spiele da sicherlich meist teurer sein werden einfach weil es von ihnen weniger gibt und die Konsole noch neu ist. Deswegen hat der PS Store auch eine riesige Bibliothek für 20-30€ pro Spiel und die Switch nicht, die PS4 ja immerhin schon 4 Jahre alt.


    Reden wir aber von der digitalen Version dann ist der Preis bei den Konsolen meistens der selbe:



    I am Setsuna


    Steam 40€
    PS4 40€
    Switch 40€



    LEGO City Undercover


    Steam 30€
    PS4 60€
    Xbox One 60€
    Switch 60€


    Bei Spielen wie ULTRA STREET FIGHTER II: The Final Challengers und Rayman Legends: Definitive Edition gibt es exklusive Inhalte für die Switch, was die Publisher wahrscheinlich als Argument nehmen gerne etwas mehr für die Spiele zu verlangen. Auf der Nintendo Seite scheint es noch keinen offiziellen Preis für Rayman zu geben aber 40€ wie für Street Fighter wären schon eher angebracht als die 60€ die man momentan bei Amazon für die Vorbestellung bezahlen müsste. Insbesondere wenn man sich anschaut das die digitale Version ohne exclusive Switch Inhalt bei PS4 und Xbox One 30€ kosten.


    Bei RiME (und auch bei manchen anderen Switch Spielen) sind bei der Cartridge der Soundtrack (das ist bei RiME der Fall), Sticker oder ein Schlüsselanhänger dabei, was den Preis erhöht. Aber die digitale Version kostet oft genauso viel wie bei den anderen Konsolen. Bei dem was man so hört könnte das daran liegen das die Cartridge relative teuer im Vergleich zu den BDs der Konkurrenz sind. Gleichzeitig hat Nintendo aber auch die Policy nicht ein Spiel bei Launch günstiger im eShop anzubieten als es das Spiel im Laden zu kaufen gibt (wahrscheinlich irgendwelche Abmachungen mit dem Einzelhandel). Dadurch muss der Cartridge Version etwas extra hinzugefügt werden, damit die digitale Version günstiger sein darf.


    Aber zum Glück verlangt Nintendo noch nicht 70€ für einige ihrer Spiele in ihrem Store, was leider bei der PS4 und Xbox One manchmal der Fall ist, z.B. bei Persona 5.


    Für Angebote und Sales hat Nintendo ja seit einer Weile Nintendo Points. Leider steht bei dem Bereich für Switch Rewards immer noch "coming soon", doch wahrscheinlich wird das langfristig der Ort sein wo du deine Switch Sales bekommen wirst. Ich fände es aber auch sehr schön wenn sich Nintendo nochmal was für den kostenpflichtigen Online Service einfallen lassen könnte und auch Spiele hinzufügt die man behalten darf, wie bei PS+.