Nintendo Switch

  • Ja es ist sicherlich kein Weltuntergang, dass die VC nicht direkt dabei ist, aber warum muss sowas schon wieder sein? Es sind eben auch all diese Kleinigkeiten, wo man sich fragt "Wieso Nintendo?"

    es wirkt tatsächlich, als hätte der Release ursprünglich erst im 3quartal sein sollen.
    Im selben Atemzug wie dem fehlen der vc zum Start gibt's nämlich wiederum die Meldung, dass die switch per Haus ne updatefunktion von spielen nicht nur über online ermöglicht sondern auch über Freunde.
    D.h. Du willst z.b. Mario Kart gegeneinander via LAN spielen, dein Kumpel hat bereits das neueste update, du aber nicht und ihr habt keinen Internetzugang, so holst du dir das update einfach über deinen Kumpel und schon kanns losgehen.
    Vc wird für mich auch kein Beinbruch sein.
    Lieber umfassend und gut statt wieder so ne brotkrumen Methode wie bei der WiiU, obwohl Nintendo eigentlich den Sack voller brotleibe hat.

  • lol. Die Switch wird zu Release KEINE Virtual Console haben hkdFacepalm


    Mittlerweile hat Nintendo echt jegliche Sympathie bei mir persönlich verspielt. Man scheißt seit Jahren komplett auf die Fans und jegliche Komfortfeatures, gelobt dann mit der Switch alles besser zu machen, nur um die gleiche scheiße wieder abzuziehen. Diese Firma ist einfach so unglaublich inkompetent und unberechenbar, dass selbst die Führung von Xbox dagegen halbwegs gut rüberkommt und das will schon was heißen.
    Mal gucken wie lange es dauert, bis sie ihre Marken an an Sony, EA und Co. vermieten müssen....

    Muss ich kurz nachdenken.... mhmmmmm, die Switch lieber Monate später veröffentlichen, damit sie direkt zum Start mit der VC kommt, oder pünktlich zum 3.3 endlich meine Switch mit Zelda haben.


    Du hast wohl völlig recht, was soll ich mit dem Ding, wenn ich damit die ersten Wochen keine 20 Jahre alten Games drauf zocken kann. Nehm ich sie eben als Briefbeschwerer. ¯\_(ツ)_/¯

  • Diese Firma ist einfach so unglaublich inkompetent und unberechenbar, dass selbst die Führung von Xbox dagegen halbwegs gut rüberkommt und das will schon was heißen.


    Wirklich? Hast du bereits das ganze Drama mit always online und das die Kinect dauerhaft angeschlossen sein muss damit die Xbox One funktioniert vergessen? Und das sie die Xbox One am Anfang für 500€ verkauft haben weil sie unbedingt Kinect dabei haben wollten, obwohl es niemand mochte?


    Und jetzt bringt Nintendo eine 330€ Konsole auf den Markt und wagt es auch noch Geld für den Online Service zu verlangen, so wie es Microsoft und Sony schon seit Jahren tun. Außerdem ist die Virtual Console und online streaming wie Netflix nicht beim Launche mit dabei, oh nein wie tragisch hkdFacepalm


    Die Xbox One hatte ein wesentlich schlechteres Image vor ihrem Launch als die Switch jetzt hat und deswegen hat sich die PS4 in dieser Generation auch so viel besser verkauft.


    Nintendo ist mit der Switch in einer sehr interessanten Situation. Seid zwei Generationen versuchen sie nicht mehr direkt mit den anderen Beiden zu konkurrieren und ihr eigenes Ding zu machen. Außerdem sieht es so aus als ob Sony in naher Zukunft erst mal kein neues Handheld herausbringen möchte. Damit hat sich Nintendo ihre eigene kleine Nische herausgearbeitet. Ich finde ihre Heim Konsole und Handheld zu fusionieren war eine gute Idee und langfristig kann ich mir gut vorstellen das Nintendo mehr und mehr zum mobilen Spiele Hersteller wird, auch weil sie gerade sehr erfolgreich mit ihren Apps sind, mit der zusätzlichen Option auch an einem Fernseher zu spielen.


    Ich verstehe nicht warum die Switch teilweise schon sehr viel Hate abbekommt. Nintendo wollte eben nicht neben der Xbox One, PS4 und dem PC noch eine vierte Plattform ins rennen schicken, die sich nur durch exklusive Titel von den Anderen unterscheidet und sonst nur unterschiedlich große und leistungsstarke Computer sind. Natürlich macht Nintendo einiges falsch, oder zumindest schlecht vom Konsumer aus betrachtet, aber da sind sie auch nicht die Einzigen. Microsoft, Sony, Steam, EA, Ubisoft und viele Andere werden oft zu recht kritisiert aber nur Nintendo muss sich nun seit Jahrzehnten anhören das sie so gut wie tot sind.


    Selbst die Xbox One konnte sich nach dem desaströsen Launch Image erholen. Die Switch sieht immerhin vielversprechender aus als die letzten beiden Nintendo Konsolen. Einfach mal abwarten und Tee trinken. ;)

  • Mir persönlich geht es nicht mal darum, ob man jetzt die VC dringend braucht. Es geht schlicht und ergreifend darum, dass Nintendo nicht in der Lage ist ein bereits seit Jahren etabliertes System zum Start einer neuen Konsole zu Verfügung zu stellen. Sony und Microsoft würden für so etwas tagelang kritisiert werden aber bei Nintendo drückt man natürlich wieder beide Augen zu. Genauso wie man es anscheinend bei dem zu teuren Preis, der schlechten Hardware, den fehlenden Spielen, dem fehlenden bzw schlechten (FIFA) Third Party Support und dem seltsamen Online-Abo-Modell macht. Wie lange will man noch sagen "Ist halt Nintendo" bevor man mal einfach zugibt dass solche Aktionen einfach 2017 nicht mehr gehen?


    Ich will jetzt hier auch keinem den Spaß an seiner Switch nehmen oder so, aber mich als langjährigen Fan hat Nintendo mit all dem wohl endgültig verloren.

  • zu (1) "ein bereits seit Jahren etabliertes System...."


    Stichwort Emulation. Dieses etablierte System Virtual Console ist für jedes neue Nintendo System stets eine neue Herausforderung, da für die jeweils vorhandene neue Architektur und das entwicklerumfeld entsprechende funktionsfähige und Stabile Emulatoren geschaffen werden müssen, die dann auch zu 100% Kompatibel sind. Da liegt die Crux, denn Nintendo kann es nicht erlauben einen 08/15 Emulator in die VC für die diversen Systeme zu schmeißen, welcher dann nur zu 50% der Spiele kompatibel ist und beim Rest für Abstürze, Grafikfehler oder Framerateinbrüche sorgt. Deswegen ist es so schwierig die VC zum Start für die diveresen NintendoSysteme zur Verfügung zu stellen. besonders jetzt, wo Nintendo eine komplett neue Architektur hat, die noch dazu sich extrem zu allen anderen Modellen unterscheidet. Hier ist es völlig nachvollziehbar, dass die VC erstmal nicht die vollste Priorität genießt, denn das Ding ist tatsächlich jedesmal aufs neue ne Mammutaufgabe.



    zu (3) "der schlechten Hardware"


    inwiefern ist in der Switch eine schwache Hardware? verglichen mit eine PS4 oder Pro, die auf X86-PC Architektur basiert mag das schwach sein. Die PS4 selbst ist bereits zum Launch schwach gewesen, vergleicht man sie mit Mittelklasse PCs zum damaligen Zeitpunkt.
    Als Mobile Architektur mit ARM ist die Nintendo Switch jedoch Cutting Edge Hardware. Selbst wenn bisher noch keine offiziellen Spezifikationen bekannt sind weiß man mittlerweile dank diverser Leaks und angaben genug um sagen zu können, dass der verbaute Nvdia Tegra Prozessor kein X1 sondern entweder eine enorm weiterentwickelte Variation des X1 ist oder gar technisch betrachtet ein X2 Prozessor ist. Es gibt aktuell im Mobile Bereich keine Leistungsstärkere GPU, dazu noch so extrem Energiesparend.
    Hinzu hat es den Anschein, als können die ARM Prozessoren bis zu 2 GHZ takten, was ebenso Leistungstechnisch in Kombination mit der Tegra GPU für Mobile Architektur extrem Leistungsstark und gleichzeitig abnormal Energiesparend ist.
    Insgesamt läuft die Switch als mobile Architektur auf ca 80% der Leistungsstärke der X-Box One (stand aktuellste Leaks) was abnormal Stark ist für eine Mobile Hardware. Dazu hat sie ein Minimum des Stromverbrauchs. Für Tablets die auf ähnliche Werte kommen (+-0,35 TFlops Mobil 2x WiiU, +- 0,875 TFlops Docked 80% Xone/60%PS4) ist ca das 3-5 Fache zu zahlen.
    Die Switch ist für ein Mobile Gerät mit Mobile Architektur absolut Leistungsstark und verbraucht dafür nur 1/5-1/20 der Energie der anderen Konsolen.
    Dazu kommt, dass die Switch eine Nividia GPU hat und die Architektur komplett von Nvidia kommt, während die X86 Architektur der Konkurrenz auf AMD basis ist. Grundsätzlich kann man sagen, dass Nvdia im Vergleich nochmals deutlich mehr Performance aus seiner Architektur im gaming Bereich aus den Terraflops herausholt als AMD, weswegen man wohl sogar davon ausgehen kann, dass die Switch sehr nahe an der X-One dran ist. Wohlgemerkt mit Mobile Architektur.


    jetzt zu (2)


    und deswegen sind die 330 Euro absolut in Ordnung. Das Iphone 7 kostet neu zwischen 700-900 Euro und ist nicht so stark für Gaming geeignet. Die Switch ist ein Gaming optimiertes Mobile System. Der Preis ist für die Leistungsstärke tatsächlich extrem fair.
    Hinzu kommt, dass man im Gegensatz zur X-One oder der PS4, und das vergessen viele bei der Preisdebatte, nichtmal nen TV braucht um die Switch verwenden zu können. Dazu ist im Lieferumfang bereits ein 2. Controller für Couch Koop dabei und die Joy-Cons itself haben deutlich teurere Technik drin, als die Controller der anderen 2 Konsorten mit dem Unterschied, dass die Joy Con immer noch auf 20h Akkulaufzeit kommen, der Pro Controller gar auf 40. D.H. auch die verbauten Akkus sind deutlich Leistungsfähiger.


    zu (4) "den fehlenden Spielen"


    Da ist es halt einfach persönlicher Geschmack. Steht man auf Westliche Tripple A Third Party Spiele, dann stimmt das natürlich. Ansonsten ist der Support für die Switch bereits jetzt mehr als ordentlich und die E3 steht noch vor der Tür.
    Zumal viele Publisher gelernt haben und eben nicht wie zur WiiU Games veröffentlichen, die jeder schon auf den anderen Konsolen gespielt hat. Tatsächlich dürfte es auf der E3 die ein oder andere Überraschung bei den Neuankündigungen geben und spätestens 2018 dann durchaus auch ein groß der Spiele in Grafisch sicherlich abgeschwächter Form bei guten Verkaufszahlen auch für die Switch angekündigt werden.
    Was Indies betrifft und Nintendo itself kommen mehr als genug Spiele bereits dieses Jahr heraus, dazu viele JRPGs
    Und Ja, Nintendo bringt Zelda, MK8 und Splatoon zwar als mehr oder weniger adaptierte WiiU Games, nur die haben viele Leute noch gar nicht gespielt.
    MK8 haben sich 75% der WiiU Käufer geholt, Splatoon immerhin 50% was gemessen an der Verteilung absolute KillerApps auch für die Switch sind.
    Dazu kommen mit 1,2 Switch, Arms und Snipperclips bereits 3 neue IPs innerhalb der ersten 3 Monate
    Zusätzlich gibt's dann noch Xenoblade Chronicles 2 und Mario Odyssey als Tripple A Nintendo Games in diesem Jahr und Fire Emblem 2018. Und die E3 war noch nichteinmal.
    Nicht zu vergessen das Kooperationsgame mit Koei Tecmo Fire Emblem Heroes.
    Das sind 9 Nintendo Spiele 2017 und insgesamt 10 von denen wir aktuell fix bis 2018 wissen. Dazu 2 neuentwickelte Zelda DLCs und angekündigte Erweiterungen für Splatoon 2.
    Ohne zu prüfen behaupte ich, dass Sony und Microsoft erst nach 2 Jahren auf 10 eigene Exklusivspiele kamen, wenn überhaupt.
    Und da waren dann auch Remakes wie God of war oder die Uncharted Collection oder The Last of Us dabei.


    zu (5) " dem fehlenden bzw schlechten (FIFA) Third Party Support"


    Wieso schlecht? Weißt du bereits, wie FIFA wird? Und selbst wenn es Grafisch sich eher an der PS3 orientiert, so what?
    Natürlich wird Fifa oder jegliche Tripple A Spiele nicht das Grafische Niveau einer PS4 oder X-One Version erreichen, muss es aber auch gar nicht.
    Solange es den vollen Umfang bekommt und auch spielerisch keine Einbußen hinnehmen muss, reicht es doch wenn ich ne aufgehübschte PS3 Version on the Go zocken kann.
    Dass die Switch Versionen definitiv grafische Einbußen hinnehmen müssen ist doch völlig klar, schließlich sprechen wir hier von nem Mobile Device und nicht von ner 400 Watt PC-Konsole.
    Dennoch kann ich das Spiel dann überall mit hin nehmen.
    Ein weiteres Beispiel: Dragon Quest Heroes 1+2. Hier bekomme ich beide Spiele zum Preis von einem. Zwar weniger Hübsch als die PS4 Version, dennoch mit deutlich mehr Content. So gibt es neue Gegner, neue Maps und weitere Modi, die allesamt nicht in der Ps4 Version enthalten sind.
    Bedeutet also der leistungsfähigkeit angepasste Grafik = Schlechter Third Party Support? - Ich glaube nicht.
    Insgesamt ist es auch jetzt noch völlig verständlich, dass Thrid Partys Spiele wie Mass Effect 4, Red Dead 2 Resi 7, etc, deren Entwicklung began ohne die Switch und Optimierung auf die spezifischen Anforderungen der Konsole im Kopf zu haben, nicht noch notgedrungen schlecht portiert wurden. Denn das hat sich bereits bei der WiiU nicht ausgezahlt und die Spiele kamen dazu noch viel zu spät.
    Was man z.B. von Capcom jetzt aber so hört ist, dass die Switch unheimlich komfortabel zu handhaben ist und so konnten sie deren Hauptengine z.B. innerhalb von 2 Mann Monaten auf die Switch adaptieren. Für Wii, 3ds oder WiiU benötigte man 14-ca20 Mann-Monate.
    Dementsprechend hat Capcom bereits versichert nachd er erfolgreichen und schnellen Adaption zukünftig die neuen Tripple A Spiele auch für die Switch zu bringen. EA, Ubisoft und konsorten wird es da ähnlich gehen.
    Passen die Verkaufszahlen ist es wahrscheinlicher ein GTA6 nächstes Jahr zu sehen (sofern es kommt) als einen RedDead Redemption 2 Port, der wohl nachwirkend viel Arbeit mit sich zieht.
    Dennoch ist aktuell die westliche Third Party Unterstützung kaum vorhanden. Und da hängt es definitiv auch von den Hardwareverkäufen ab.


    zu (6) "dem seltsamen Online-Abo-Modell"


    was ist den daran seltsam? Es funktioniert genauso wie die anderen Abo Modelle, kostet jedoch deutlich weniger (15-25 Euro im Jahr je nach Zahlmethode).
    Zwar bekommst du im gegensatz zu den anderen keine dauerhaft an die Weiterzahlung gebundene Games, dafür aber Monatlich Zugriff auf einen Klassiker, der um einen Online Modus erweitert wurde.
    Zusätzlich gibt's Preisnachlässe für Abonnenten im E-Shop und du hast eine Companion App, deren Funktionalitäten wohl durchaus ein Mehrwert zu denen darstellt, welche bereits im System itself verankert sind. Obs dann auch tatsächlich einen Nutzenvorteil mitbringt wird man erst wissen, wenn man genau weiß wie das Ding funktioniert.
    Festeht, dass der Online Service 1/3 im Vergleich zum Rest kostet und das ist dann immerhin eine deutliche Ansage.


    "Wie lange will man noch sagen "Ist halt Nintendo" bevor man mal
    einfach zugibt dass solche Aktionen einfach 2017 nicht mehr gehen?
    Ich will jetzt hier auch keinem den Spaß an seiner Switch nehmen oder so, aber mich als langjährigen Fan hat Nintendo mit all dem wohl endgültig verloren."


    Das ist natürlich sehr Schade, dass du von Nintendo bisher nicht überzeugt werden konntest. Nintendo wird wohl keinen Cutting EDGE PS Konkurrenten mehr auf den Markt bringen, sondern für Ihre Schiene schauen, was alles möglich ist. Insgesamt macht die Switch bisher einen sehr durchdachten Eindruck und man merkt, dass da wirklich Gedanken und Ideen nicht nur von Nintendo, sondern auch Partnern wie Nvdia oder Capcom drinstecken.
    Und es wird, da kann man von Ausgehen, wohl auch zukünftige Revisionen geben mit Eventuell mehr Akku und Speicherleistung oder gar mehr Power. So wies Sony halt mit der Slim oder Pro auch macht.
    Ansonsten hilft halt nur abwarten und Tee trinken. Nintendo muss jetzt bis Weihnachten zeigen, dass die Switch dann zum Jahresende als voll funktionales Mobile Gerät dasteht.
    Bis dahin ists halt die klassische Early Adopter Erfahrung. Aber das machen heutzutage alle. Und da muss natürlich jeder persönlich für sich entscheiden, ob es das einem Wert ist oder nicht.

  • Ersteres ist ja wohl ein blöder Vergleich, nicht? Oder warum erwähnst du da plötzlich das iPhone? ^^"


    Zweiteres stimmt vollkommen, aber genau das ist der Punkt, der auch mir Sorgen bereitet. Kriegen wir bis Weihnachten Netflix, einen Browser, weitere nützliche Apps, einen schnellen und funktionalen eShop, die Spiele-Capture/Aufnahme-Möglichkeit, eine unkomplizierte Multiplayer-Anbindung etc.? Ich hoffe es für Nintendo, aber so wie wir das Unternehmen in den letzten Jahren erlebt haben, ist da nichts sicher.


    Ich stimme dir weitgehend bei all deinen Aussagen zu und finde die vorschnellen Unkenrufe ebenfalls unangebracht, aber so wirklich überzeugt hat uns Nintendo ja noch nicht. Und selbstverständlich zieht man den Argwohn der Spieler auf sich, wenn man eine schwammige Art der Kommunikation wählt, viele Dienste nicht von Anfang an zur Verfügung stellt, teilweise horrende Preise für ältere Spiele ansetzt und die Spieler bezüglich Partnerschaft mit 3rd parties und Line-Up-Pläne im Trüben wandern lässt. Nintendo hat sich in den letzten Jahren nun mal einige Fauxpas erlaubt und muss sich jetzt erstmal beweisen.

  • zu (1)


    Hätte ich vielleicht noch ein bisschen mehr ausführen sollen.
    Da ging es mir lediglich um das Preis Leistungsverhältniss allgemein als Cutting Edge angesehener Mobile Technologie (was das I-phone niemals sein wird). Das I Phone 7 hat 3 GB Ram (< Switch), nen doublecore Prozessor der Max mit 2.23 GHz taktet (<Switch) ein höher aufgelöstes Display mit1080p (>Switch) der Apple A10 Chipsatz bewegt sich irgendow auf dem Niveau oder leicht über dem Tegra X1, die Switch hat jedoch einen extrem individuell angepassten Tegra Chipsatz der wohl durchaus als X2 durchgeht. wie stark Apple da mithält ist ohn exakte Benchmarks nicht zu sagen. Speicher haben beide in der Basisversion 32 GB. Insgesamt sind die Geräte relativ gut vergeichbar da beide auf einem ähnlichen technischen Niveau unterwegs sind. Die Switch wird vermutlich Leistungstechnisch sogar über dem I-Phone 7 liegen, welches widerum dafür noch so Dinge wie Kamera oder natürlich G3 und G4 oder GPS mit an Bord hat.
    Dennoch ist die Switch, betrachtet man die Tatsache der Leistungsstärke, der mittgelieferten Eingabegeräte und der Dock-Möglichkeit und dem Spielen am Fernseher mit seinen 330 Euro (in dem ganzen Startkaufbundle mit Dock und Joy Cons ist die reine Hardware ca mit 230-250 Euro taxiert!!!) extrem günstig verglichen zu einem Gerät, dass auf der gleichen Architektur basiert und aktueller Marktführer ist.
    Daher der I-Phone vergleich.


    zu (2)


    Kann dir da auch absolut zustimmen. So Funktionen wie z.B. Netflix gehören einfach innerhalb des nächsten Jahres implementiert.


    Und ja, die Kommunikationspolitik ist ein Graus, hilft aber alles nix, darüber beschweren wir uns seit dem Ankündigungsvideo und bereits Jahre davor. Das wird Nintendo niemals mehr ändern.
    (Andererseits mag ich es widerum, dass Nintendo keine Dinge ankündigt, die sie am Ende gar nicht oder nur extrem Mies umsetzen.)
    Insgesamt ist es trotzdem völlig verständlich, dass man deshalb extrem negativ auf Nintendo reagieren kann. Vor allem, wenn man eher als Außenstehender drauf schaut und sich nicht so intensiv mit dem Thema beschäfftigt. Da sind dann viele Dinge äußerst fragwürdig.


    Vielleicht nochmal ein kleiner Nachshub zu meinem vorherigen Post, denn ich kann noch immer nicht nachvollziehen, inwiefern man der Switch schlechte Hardware unterstellt.
    Das Ding ist so unheimlich Leistungsstark für ein Mobile Gerät, der Technologie der Zukunft.
    Nintendo geht als erste der großen Gaming Firmen auf diese Technologie und schnappt sich dafür auch noch den Innovator des Mobile Segments mit Nvdia und kooperiert dazu auh noch mit der Umsatzstärksten Mobile Firma der Welt - Apple - und hat jetzt den Fuß in der Tür und bringt direkt mal ne Massenhardware raus, die mit allen anderen Geräten der selben Architektur vom Preis Leistungsverhältnis den Boden aufwischt.
    Dazu ist das Teil extrem Leistungseffizient. vergleicht man die Leistung mit einer Xbox One oder PS4 und vergleicht die Größen dieser Geräte, dann ist die Switch ca 1/50-1/100 groß verglichen mit den beiden Plattformen liegt aber bei 85% X-One und 60% PS4 Leistung. Dazu nur 1/5-1/15 des Energieverbrauches. Das ist schlicht und ergreifend Verdammt gut.
    Nintendo hat hier alles dafür getan ein Gerät auf den Markt zu bringen, was Leistungstechnisch am Limit dessen steht, was Preislich einem Massenmarkt zugänglich gemacht werden kann.
    Und da liegt der Punkt. Verkauft sich das Ding wie geschnitten Brot, dann ist Nintendo der Industriestandard für die großen Entwickler, die gerne ihre Produkte auch für den Mobile Markt zugänglich machen würden, da dort richtig Geld verdient werden kann.
    Nintendo hat also mit der Switch die Chance den Markt zu dominieren und mit dem Nachfolger dann diese Position zu stärken.
    Und das ist ziemlich clever, wenn man sieht, dass Sony, X-Box und der PC mittlerweile ein großes Becken sind, in welchem es außer Kostenexplosionen für Tripple A Entwicklungen und Grafikupgrades quasi auf Dauer erstmal wenig Gewinnmargen für Publisher als auch Servicedienstleister zu holen gibt, da der PC Markt und die Key-Seller keine Möglichkeiten für hohe Preisentwicklungen zulassen.
    Nintendo jedoch kreiert einen völlig neuen Markt, nämlich den des Tripple A Gamings auf einem Mobile Device.

  • Muss ich kurz nachdenken.... mhmmmmm, die Switch lieber Monate später veröffentlichen, damit sie direkt zum Start mit der VC kommt, oder pünktlich zum 3.3 endlich meine Switch mit Zelda haben.

    Es ist ja nicht so, dass es noch eine andere Nintendo-Konsole gibt, auf der man das Spiel spielen könnte. :D

    In nur 720p auf'm TV? NIEMALS!!! :P


    Nee ich meinte eher, dass Nintendo Zelda nur zusammen mit der Switch rausbringen wird. Würde die Konsole verschoben, dann auch Zelda.


  • Spiele wie The Binding of Isaac und Just Dance 2017 fehlen in der Liste. Vielleicht bekommt Japan die einfach später aber das bedeutet sicherlich auch das wir einige dieser Spiele nicht sofort bekommen. Wir erfahren hoffentlich mehr dazu auf Nintendos Nindies Showcase.


    A special Nindies Showcase video presentation is arriving on 2/28, @ 9AM PT. Discover great indie games coming to #NintendoSwitch!

  • zu (1)
    Hätte ich vielleicht noch ein bisschen mehr ausführen sollen.
    Da ging es mir lediglich um das Preis Leistungsverhältniss allgemein als Cutting Edge angesehener Mobile Technologie (was das I-phone niemals sein wird). Das I Phone 7 hat 3 GB Ram (< Switch), nen doublecore Prozessor der Max mit 2.23 GHz taktet (<Switch) ein höher aufgelöstes Display mit1080p (>Switch) der Apple A10 Chipsatz bewegt sich irgendow auf dem Niveau oder leicht über dem Tegra X1, die Switch hat jedoch einen extrem individuell angepassten Tegra Chipsatz der wohl durchaus als X2 durchgeht. wie stark Apple da mithält ist ohn exakte Benchmarks nicht zu sagen. Speicher haben beide in der Basisversion 32 GB. Insgesamt sind die Geräte relativ gut vergeichbar da beide auf einem ähnlichen technischen Niveau unterwegs sind. Die Switch wird vermutlich Leistungstechnisch sogar über dem I-Phone 7 liegen, welches widerum dafür noch so Dinge wie Kamera oder natürlich G3 und G4 oder GPS mit an Bord hat.
    Dennoch ist die Switch, betrachtet man die Tatsache der Leistungsstärke, der mittgelieferten Eingabegeräte und der Dock-Möglichkeit und dem Spielen am Fernseher mit seinen 330 Euro (in dem ganzen Startkaufbundle mit Dock und Joy Cons ist die reine Hardware ca mit 230-250 Euro taxiert!!!) extrem günstig verglichen zu einem Gerät, dass auf der gleichen Architektur basiert und aktueller Marktführer ist.
    Daher der I-Phone vergleich.

    Naja, sorry, aber der Vergleich hinkt ordentlich. Vielleicht kann man beide Geräte auf dem Papier im Hinblick auf Leistung vergleichen, aber da endet es dann auch. Ich halte das iPhone 7 zwar ebenfalls für überteuert, aber das Konzept hat mit der Switch trotzdem wenig gemein. Das Beeindruckende am iPhone bzw. an einem aktuellen Top-Smartphone ist eben, dass man so viel Technik in ein handliches Gehäuse presst. Alleine da liegen zwischen dem iPhone und der Switch Welten, da letztere Konsole nicht nur deutlich breiter und schwerer, sondern auch allgemein größer und mit einem Lüfter daherkommt.
    Weiterhin kommt das iPhone mit einem Staub- und Wasserschutz, Stereo-Lautsprechern, einer potenten Kamera mit OIS, einem drucksensitiven Multitouch-Display, einem Fingerabdruck-Sensor etc. Und ich wage mal zu behaupten, dass Apples Forschungs- und Entwicklungskosten deutlich über denen von Nintendo liegen. Gerade auch im Hinblick auf die Software. Von daher geht das schon klar, dass das iPhone mehr als die Switch kostet.


    Ansonsten hast du aber viele gute Dinge gesagt! :)


    Übrigens habe ich heute gehört, dass die Switch momentan nur 720p-Screenshots aufnehmen kann - egal, ob im Dock oder nicht. Hoffentlich patcht Nintendo 1080p noch nach, denn sonst wäre das schon arg klein.