Nintendo Switch

  • Zu dem ganzen Hate möchte ich mich echt nicht mehr äußern. Es ist einfach frustrierend....wenn man so unzufrieden damit ist soll man sie sich einfach nicht kaufen...

    Ich will dir wirklich nicht zu Nahe treten, aber kannst du zukünftig weniger dünnhäutig sein, was Kritik angeht? Egal bei welchem Thema, sobald Kritik an einer dir lieb gewonnen Sache geäußert wird, kommt der Vorwurf "Hater" um die Ecke. Bei mir verursacht das nur Kopfschütteln und führt am Ende zu keiner ausgewogenen Diskussion. Es wäre wirklich erbaulich, auch von dir konstruktive Argumente zu hören, anstatt immer nur als Hater oder Pseudo-Filmkritiker ( :P ) abgestempelt zu werden - danke :)


    ... ich selbst bin ziemlich zufrieden mit der Switch und freue mich extrem darauf.
    Viele Kritikpunkte lassen sich zwar nicht abstreiten, aber diese jucken mich persönlich einfach nicht.

    Mein Freund freut sich beispielsweise auch riesig auf die Konsole und hat sie wie du, schon vorbestellt. Nichtsdestotrotz sieht auch er die vielen Schwächen, gerade was die Preispolitik angeht (der Online-Service wird boykottiert). Dies anzusprechen und zu kritisieren ist einfach notwendig, andernfalls verkaufen uns die Hersteller bald veraltete Hardware für 1.000€, der Kunde schluckt ja die Kröte.

  • Aber das rechtfertigt doch keine vollen 60$, bei anderen Publishern wird bei solchen Ports auch voll drauf gehauen und das muss man auch hier kritisieren. Letztendlich muss nachher sowieso jeder selber entscheiden. Aber wenn ich bedenke, dass die Zusatzcontroller so teuer sind und man die Wii/WiiU Sachen nicht benutzten kann, wird das ein teuerer Spaß den Battlemodus lokal mit vier Freunden zu spielen.

    Ne, 60$ sind da sicher nicht gerechtfertigt, ich denke die Größe des Updates würde vllt 40 rechtfertigen, zumindest wäre ich spontan aus dem Bauchgefühl heraus bereit, so viel zu zahlen.


    Mir gings bei meinen Aussagen auch weniger um den preislichen Aspekt, als viel mehr um die Kritik am Line-Up die ich in einigen Punkten nicht nachvollziehen kann (in anderen schon).
    Dass die (Zusatz-)Hardware indiskutabel teuer ist, ist absolut keine Frage.



    /edit:
    Btw:
    Es gibt nächste Woche schon ne Direct zu Fire Emblem.
    https://twitter.com/NintendoAm…status/819963941422059521


    Kann mir also sehr gut vorstellen, dass da wirklich noch mehr passiert bis März.

  • Also von der Switch an sich bin ich nicht enttäuscht, ich werde sie mir aber nicht zum Release kaufen weil da zu wenige Spiele sind die mich interessieren.
    Zelda ist schön aber sofern da nicht enorme grafische Abstriche bei der WiiU gemacht werden hol ich mirs eben dafür, wozu hab ich die Konsole sonst?
    Falls es wirklich viel schlechter wäre werde ich eben warten müssen bis mehrere gute Spiele für die Switch released wurden.


    Der Preis stößt mir nur deshalb auf weil sie in den USA einfach nur 299,99$ kostet und wir aus welchen gründen auch immer mehr zahlen müssen.
    Und die Zusatzkomponenten sind auch wieder mal zu teuer aber das hat bei Nintendo ja tradition. hkdFacepalm


    So richtig arg enttäuscht haben mich aber nur 2 Dinge, einerseits das man für Online spielen zahlen muss und andererseits Super Mario Odyssey was mir einfach zu absurd und unpassend ist.
    Genau genommen gefallen mir das NY und das Wald Level nicht die anderen fand ich sehr schön.
    Aber diese Menschen verursachen bei mir Brechreiz... Was soll das Nintendo?


    Ich frage mich auch ob der Pro Controller endlich ordentliche Schulter-Tasten hat.
    Wenn nein WARUM? Es ist 2017 Nintendo, nicht 1996...

  • Mich stört leider wieder so nen typisches Nintendo-Ding. Wo die ja ihren eigenen kostenpflichtigen Online-Service etablieren wollen, sind die monatlichen Spiele nur für den Zeitraum eines Monats verfügbar und müssen wenn anschlie0end extra gekauft werden. Das ist für mich sofort ein Ausschlusskriterium überhaupt das zu nutzen. Aber dann bleibt die Frage, ob es sich überhaupt rentiert, nur wegen den ein zwei Online-Multiplayer spielen (Splatoon 2 & Mario Kart 8), diesen Service zu abonieren. Ich versteh nicht wieso Nintendo sich nicht einfach an dem Konzept hält, wie es Sony oder Microsoft schon lange erfolgreich fahren. An solchen komischen Entscheidungen, verbrentt sich Nintendo hoffentlich nicht die Finger.

  • Ich will die Preispolitik von Nintendo hier einmal teilweise verteidigen (teilweise!).
    Was in diesem Thread gefühlt nicht wirklich wertgeschätzt wird ist die gesamte Technik die in der Switch verbaut wird und die Tatsache, dass das Ding Heimkonsole und Handheld in einem ist. Gerade Zweiteres ist zu diesem Zeitpunkt vielleicht noch recht schwer zu realisieren denn so gut wie niemand spricht von dieser Konsole wie über den Nachfolger des 3ds. Zumindest bekommt der 3ds keine neuen Spiele mehr, früher oder später wird die Switch den 3ds also wohl ablösen und die einzige große Handheld Konsole sein. Ich denke allerdings, dass das erst in einiger Zeit wirklich wertgeschätzt werden kann. Zudem darf nicht vergessen werden wie viel Technik in der kleinen Switch steckt. Hier reden zwar Leute darüber, dass diese technisch objektiv schlechter ist als die anderen Current Gen Konsolen, aber das ist schlichtweg falsch. Diese Leute verwechseln Technik mit Grafik, denn in der Switch steckt, eine Heimkonsole mit zwei Kontrollern, ein Handheld, zwei Motion Kontroller und ein WiiU artiges Gamepad. Was hat die ps4? Eine Heimkonsole und einen Kontroller. Thats it. Dass man mit der ps4 neben gaming noch andere Sachen machen kann und dass die ps4 eine klar bessere Grafik hat ist mir schon klar, aber ich finde es ist einfach falsch zu sagen, dass es ungerechtfertigt ist, dass die Switch keinen niedrigeren Preis hat.
    Davon abgesehen gebe ich euch allerdings recht, dass die Preise für das Zubehör zu hoch sind, es ist nur die Frage was man von dem Zubehör denn wirklich braucht. Ich hatte bei der WiiU immer nur das Standardpaket und hatte nie das Verlangen danach einen besseren Controller zu kaufen weil ich mit dem Game Pad immer recht gut zurecht gekommen bin.

  • in der Switch steckt, eine Heimkonsole mit zwei Kontrollern, ein Handheld, zwei Motion Kontroller und ein WiiU artiges Gamepad

    Ich verstehe diese Aussage nicht.
    Die Core Einheit ist die Heimkonsole und der Handheld. Ein Bildsignal an einen anderen als den internen Monitor weitergeben kann jedes Smartphone. Das ist keine technische Meisterleistung.
    Es ist eine Heimkonsole mit 2 Motion Controllern die zusammen einen vollwertigen Controller ergeben. Ja es sit beeindruckend, wie viel Technik in den kleinen Joy-Cons und auch in der ziemlich kleinen Konsole steckt, dennoch ist es nicht mehr als das. Es gibt kein WiiU-artiges Secondscreen Gamepad. Wenn du den "Handheld"-Mode mit einer anderen Nintendokonsole vergleichen willst, dann am ehesten mit dem normalen Gameboy Advance. Ein Bildschirm, mit Knöpfen links und rechts.
    Hier jedes Feature der einzelnen Geräte als eigenes Gerät aufzuzählen ist einfach irreführend. Nach diesem System hat die Playstation auch einen Motion Controller, weil der Dualshock 4 auch über nen Gyrosensor verfügt...

  • Breath of the Wild verbrauch 13,4 GB, falls man es digital kauft. Es passen also zwei Spiele dieser Größe auf den internen Speicher. Man bedenke, dass von den 32 GB auch noch ein Teil für OS verbraucht wird. Bei der Wii U Premium waren 25 von 32 Nutzbar. Falls das bei der Switch auch so ist passt tatsächlich nur ein einziges Spiel dieser Größe und eben noch was kleineres drauf. Eine externe Festplatte (bis zu 2TB) oder eine SD Karte (bis zu 128GB) werden also früher oder später Pflicht, wenn man Spiele herunterläd.
    Dabei sollte man allerdings beachten, dass die externe Festplatte sehr unhandlich wird, wenn die Konsole nicht im Dock ist. Ob das überhaupt ohne Dock funktioniert weiß ich nicht.
    Plant da also auch noch 40€ für 128GB ein...


    Quelle: http://www.polygon.com/nintend…-zelda-breath-of-the-wild

  • Wurd ja schon viel gesagt, deswegen nur ein bisschen Salz in die Suppe von meiner Seite aus:


    Das Spiele Line Up überrascht mich jetzt eher weniger, durch aus kritisierbar, hätte mich aber vor einem Kauf der Konsole nicht abgehalten, zumal halt Spiele wie Zelda und ARMS zum Release erhältlich sind, Xenoblade 2 und Splatoon 2 kommen auch noch dieses Jahr. (Für mehr als vier Spiele hab ich sowieso kein Geld :D;( )


    Was mich wirklich etwas schockt ist der Preis. Sowohl die Switch, als auch die zusätzlich erwerbbare Hardware finde ich schon arg teuer. Mit den 330€ hat sich Nintendo in eine Preisklasse gehoben, wo man nicht einfach mal spontan, aus Interesse an der Technik, die Konsole erwirbt. Ich wage mich mal ausm Fenster zu lehnen und zu behaupten, dass die Leute, die jetzt die Switch vorbestellt haben, diese auch bei einem noch höheren Preis vorbestellt hätten.
    250€ wäre schon ein deutlich besserer Preis und 200€ (klar das ist jetzt nur Wunschdenken, zudem haben die Joy-Con Controller ;) ja doch ordentlich was an Technik in sich und sind somit wahrscheinlich nicht recht billig) hätte echt eingeschlagen wie ne Bombe und das ohne die Konsole mit Verlust zu verkaufen (denk ich zumindest nach meinen oberflächlich recherchierten infos).

  • Zitat von gigs98

    Gerade Zweiteres ist zu diesem Zeitpunkt vielleicht noch recht schwer zu realisieren denn so gut wie niemand spricht von dieser Konsole wie über den Nachfolger des 3ds.

    Das stimmt schlichtweg nicht! Ich weiß nicht warum man das immer wieder verbreitet. Der 3DS wird vorgeführt und es gibt bis jetzt auch keine Anzeichen, dass die Spielereihen die vorher auf dem Handheld waren, jetzt auf die Switch gezogen werden. (Z.B. kein Mario RPG, Pokemon, AC oder Fire Emblem). Die einzigen Hinweise kommen aus "Leaker" Quellen und davon hat sich bis jetzt nicht alles als wahr herausgestellt.


    Reaggie über den 3DS: http://nintendoeverything.com/…oncerns-3ds-here-to-stay/


    Ich kann mir sicherlich gut vorstellen, dass die Rechnung die Nintendo gemacht hat Sinn macht, ich möchte nicht wissen wie viel Geld ins RnD geflossen ist. Die Sache ist aber, dass es verschieden Arten der Preisgestaltung gibt, die wichtigste ist sicherlich kostenorientiert, da wird 300$ stimmen. Es gibt aber auch noch die strategisch orientierte Preisgestaltung, d.h. unter den Selbstkosten zu verkaufen und das hätten sie in dem Markumfeld, wo sie sich nur mal bewegen, eigentlich tun müssen. Obwohl ich auch nicht glaube, dass die reinen Einzelkosten (jeder einzelnen Konsole direkt zurechenbar, z.B. Material, Lohn etc.) so hoch sind, sondern der Großteil Gemeinkosten sind (RnD, Marketing etc.). Das ist halt das Problem wenn man die Konsolen unbedingt am Break Even Point verkaufen möchte und nicht mit nem positiven Deckungsbeitrag zufrieden ist, wie Microsoft und Sony, die ihr Geld später über die Spiele und Kosteneinsparungen in späteren Modellen machen.


    Zitat von Hail_Tristus

    ARMS zum Release erhältlich sind

    ist leider kein Launch Titel :(

  • Zitat von Hail_Tristus

    ARMS zum Release erhältlich sind

    ist leider kein Launch Titel :(


    Ich hab das gerade mal nachgeschaut, weil ich mir auch nicht sicher war. Dazu bin ich auf der Nintendo Seite, durch die Liste gescrollt und auf was seltsames gestoßen.


    Splatoon wird hier mit "Summer 2017" und ARMS mit "Spring 2017" gelistet.
    Geht man aber auf die Seite eines Spiels und scrollt runter werden einem unten vier weitere Spiele vorgeschlagen. (You moght also like...) Wenn Splatoon und Arms dort auftauchen erscheint folgendes
    Ich denke mal das das Platzhalter sind und das noch geändert wird. Offensichtlich geht der Frühling bei Nintendo aber bis Juni und der Sommer endet im September. Hoffen wir mal, dass die Sachen dann doch deutlich früher raus kommen, und Splatoon vielleicht wirklich eher Richtung Juli erscheint und so das Sommerloch füllen kann.


    Wer mir nciht glaubt, kann da ja selbst ein wenig rum klicken. Bei mir wurden die beiden Spiele auf der Seite von 1 2 Switch gelistet. Aber wer weiß wie die das generieren. Eventuell ein wenig rum klicken.

  • Bei mir wurden die beiden Spiele auf der Seite von 1 2 Switch gelistet.

    Dass dieses Spiel nicht mit drin ist und alleine 50$! kostet, ist übrigens auch ne Unverschämtheit. Das wird keiner kaufen. Keiner. Und hat btw einer ne Ahnung, warum Zelda 70€ statt üblichen 60€ kostet? Ein Spiel, auf das sich auf jeden Fall viele freuen, aber das es auch auf Wii U geben wird mit (soweit ich gehört habe) nicht besonders schlechterer Grafik?


    Ich verstehe nicht, wieso manche Leute von der ganzen Kritik genervt sind. Wenn ihr das Core Publikum seid, dass sich das alles sowieso holt, dann tut das. Aber lieber berechtigte Kritik an allen Ecken als Verschweigen der Kritik. Denn so wie ich den Trend momentan sehe, zielt Nintendo auf eine immer kleinere Gruppe ab, und gibt denen dann Gründe, ihren überteuerten Kram in Massen zu kaufen. Und das finde ich einfach wirklich nicht gut. Ich würde gerne eine Switch zu Launch mit Zelda haben, aber ich möchte Nintendo so einfach nicht unterstützen. Da warte ich lieber, bis sie merken, dass was falsch läuft, und die Konsole bis Ende des Jahres reduzieren. Mir kann nämlich niemand eben rechtfertigen, dass die Switch 330€ statt 300€ kostet. Und selbst das wär nur in Ordnung, wenn der ganze Rest nicht auch so unfassbar teuer wäre.

  • Ich finde es so sehr unbefriedigend, dass die Konsole derzeit das Gefühl eines "Baukastens" vermittelt, von dem ein Grundbaustein geliefert wird, der gerade so funktioniert und spielbar ist, aber für ein zufriedenstellendes Gefühl noch weitere (überteuerte) Kleinigkeiten erfordert. Dass zum Beispiel die Docking Station, welche für die Ausgabe am Fernseher nötig ist, für noch mal 80(?) € dazukaufen muss, finde ich persönlich maßlos enttäuschend. Um es wie eine "gewöhnliche" Konsole am Fernseher nutzen zu wollen, sind somit schon über 400 Euro nötig, und das fühlt sich für mich derzeit einfach total unverhältnismäßig an. Dann noch die Sache mit dem Zusatzspeicher, vielleicht ein zweiter Controller... finde ich im Vergleich mit der Konkurrenz schon krass.


    Ich will das hier ja auch niemandem madig reden, aber ich bin gerade kein Fan davon, dem Käufer nur das Grundnötigste zu präsentieren und durch ein schnell eintretendes Mangelgefühl zum Kauf weiterer Peripherie zu verleiten.

  • die Docking Station, welche für die Ausgabe am Fernseher nötig ist, für noch mal 80(?) € dazukaufen muss

    90$, also auch 90€. Oder vielleicht dann doch auch 99€? :P
    Edit: Btw, was meinst du mit dazukaufen "MUSST"? Bei der Switch ist eine Docking Station definitiv dabei.

    Ach soooo. Wow.
    Ok, dann vergesst, was ich gesagt habe. Ich dachte jetzt ehrlich, bei der Switch wäre keine Docking Station, die für die Ausgabe am Fernseher nötig ist, dabei. Deshalb war ich auch die ganze Zeit so unglaublich verwirrt.

  • 90$, also auch 90€. Oder vielleicht dann doch auch 99€? :P Edit: Btw, was meinst du mit dazukaufen "MUSST"? Bei der Switch ist eine Docking Station definitiv dabei.

    Ach soooo. Wow.Ok, dann vergesst, was ich gesagt habe. Ich dachte jetzt ehrlich, bei der Switch wäre keine Docking Station, die für die Ausgabe am Fernseher nötig ist, dabei. Deshalb war ich auch die ganze Zeit so unglaublich verwirrt.

    So doof ist selbst Nintendo nicht ^^"