Du suchst die Action? In unserem Forum ist es etwas still geworden, aber schau doch auf unserem gut besuchten Discord Server mit fast 600 Mitgliedern vorbei!
  • Hi zusammen!


    Ich wollte hiermit einen kleinen Filme-Smalltalk-Thread eröffnen, damit man sich über aktuelle Filme, Trailer, etc. austauschen kann. Zwar gibt es schon einen ähnlichen Thread, aber erstens ist er etwas in Vergessenheit geraten und zweitens ist er mir bisschen zu lang vom Titel ("Kino-, DVD-, Blu-ray-und Filmdisskussionsammelthread/Stammtisch"). ^^"


    Also: was fesselt oder interessiert euch gerade, was Filme oder Filme-News angeht?


    Ich werfe mal ein paar Sachen in den Raum:


    1. Zu Rogue One: A Star Wars Story ist gestern das offizielle Film-Poster veröffentlicht worden:


    2. Einen finalen Trailer gibt es zu dem Film ebenfalls:



    3. Gestern hat J.K. Rowling offiziell verkündet, dass es ganze fünf "Fantastic Beasts"-Filme geben wird. Bisher ist man von einer Trilogie ausgegangen, aber jetzt ist die Katze aus dem Sack. Mir bereitet das Ganze irgendwie leichte Bauchschmerzen.


    Was sagt ihr? :)

  • 3. Gestern hat J.K. Rowling offiziell verkündet, dass es ganze fünf "Fantastic Beasts"-Filme geben wird. Bisher ist man von einer Trilogie ausgegangen, aber jetzt ist die Katze aus dem Sack. Mir bereitet das Ganze irgendwie leichte Bauchschmerzen.

    Ich habs schon ein paar Mal gesagt, ich hätte so viel lieber was experimetelleres. Z.b. "Quidditch im Wandel der Zeiten" als Doku mit Ludo Bagman als Sprecher, oder eine Sportserie mit Quidditch. Einfach etwas, das das Universum erweitert, ohne das gleiche Genre zu nutzen.

  • Einen dedizierten Thread für Smalltalk über Filme find ich super! Ich denke wir sollten uns nur etwas bemühen wenn wir wollen dass er mit Inhalten gefüllt wird ^^


    Zu Fantastic Beasts: Ich bin nicht der allergrößte Fan des Franchises und werde mir dementsprechend die neuen Streifen wahrscheinlich nicht anschauen.
    Wie ich jedoch mit ungewünschten Fortsetzungen anderer Reihen umgehe: Ich ignoriere sie einfach. Ein schlechter zweiter Teil wertet den ersten in keinster Weise ab. Um das ganze mit einem etwas blöden Beispiel zu konkretisieren:
    The Matrix ist noch immer ein guter Film, auch wenn die Fortsetzungen nicht annähernd sein Niveau erreichen.
    Klar, eine kreativere Fortsetzung wäre manchmal nicht schlecht, aber man kanns nicht ändern. Da würde ich mich lieber auf das was gut war konzentrieren, versuchen es zu genießen und mich nicht runterziehen lassen.
    Nur mein Senf dazu. ^^

  • Ja, bei Fantastic Beasts bin ich, wie gesagt, auch noch sehr skeptisch. Ich meine, was hat denn die gute Frau Rowling da alles hineingeschrieben, dass Newt Scamanders Geschichte ganze fünf Filme braucht? So sehr ich Eddie Redmayne als Schauspieler mag - die nächsten zehn Jahre brauche ich ihn jetzt nicht in einer vermeintlichen Nachfolger-Serie zu Harry Potter. Aber wahrscheinlich muss man sowieso zunächst den ersten Film abwarten, um zu sehen, ob darin genug Potential steckt. Die ersten Trailer sind bisher ja eher lauwarm, finde ich.


    Und nun wieder zu einer Portion Filme-News:


    - Arrival mit Amy Adams in der Hauptrolle startet bei uns am 10. November und hat bisher international sehr positive Kritiken bekommen. Zwar geht es um das altbekannte SciFi-Thema "Erster Kontakt mit Außerirdischen" , aber scheinbar hat der Film eine etwas andere Herangehensweise, die ihm viel Lob bescheren konnte. Hier der Trailer:



    - Nach X-Men Origins: Wolverine (2009) und The Wolverine (2013) bekommen wir nächstes Jahr im März den letzten Teil der Trilogie mit Hugh Jackman in der Hauptrolle. Von der Handlung her, ist Logan in der Zukunft angesiedelt und soll einen gealterten und viel brutaleren Wolverine aufzeigen. Der Film soll - ähnlich wie Deadpool - viel blutiger werden und sich an erwachsene Fans richten. Hier das erste Poster:



    - Gone Girl-Fans aufgepasst: am 27. Oktober startet der Film Girl on the Train mit der (wundervollen) Emily Blunt in der Hauptrolle. Der Thriller soll ganz im Gewand eines Gone Girl daherkommen und eine spannende Geschichte bieten. Die ersten Kritiken sind zwar eher durchwachsen, doch wird hier und da dennoch eine Empfehlung ausgesprochen. Hier der Trailer:



    Was sagt ihr? :)

  • Hab das Video gesehen und finde es ziemlich gut @BenniArt.


    Der Text ist eigentlich recht passend, jedoch finde ich, und das solltest du jetzt nicht als persönlichen Angriff sehen, dass dein Akzent das Video für mich zerstört. Ich glaube auf Deutsch würde dein Punkt besser rübergebracht werden, und mich stört der Fakt, dass ich weiss, dass die Person dahinter Deutsch und Russisch sprechen kann.

  • Hab das Video gesehen und finde es ziemlich gut @BenniArt.


    Der Text ist eigentlich recht passend, jedoch finde ich, und das solltest du jetzt nicht als persönlichen Angriff sehen, dass dein Akzent das Video für mich zerstört. Ich glaube auf Deutsch würde dein Punkt besser rübergebracht werden, und mich stört der Fakt, dass ich weiss, dass die Person dahinter Deutsch und Russisch sprechen kann.

    Keine Sorge, persönlich nehm ich dir das ganz bestimmt nicht :)
    Ich kann auch verstehen, was dich stört, denke aber dennoch, dass ich auch weiterhin beim Englischen bleiben werde. Einerseits, weil ich meinen Akzent als nicht zu aufdringlich empfinde, und andererseits auch, weil ich denke, dass der Akzent "Natives" weniger stören wird, als diejenigen, für die Englisch eine Fremdsprache ist. Die sind es eben einfach gewohnt, ihre Sprache verunstaltet zu hören.
    Außerdem denke ich auch einfach, dass Englisch nunmal die im Film vorherrschende Sprache ist und wollte mich auch selbst herausfordern, weil ich sonst niemals den Akzent oder andere sprachliche Barrieren loswerde :)

  • Kann mich den Meinungen über Fantastische Tierwesen nur anschließen. Ein Spinoff ist gut, 3 grenzwertig aber 5 definitiv zu viel. Irgendwie fühlt es sich auch seltsam an, dass eine komplett unbekannte Geschichte nur 3 Filme weniger bekommt als die ursprüngliche Harry Potter Reihe. Denn egal wie viele Filme aus diesem Universum erscheinen, sollte die Ursprungsgeschichte nicht doch immer im Mittelpunkt stehen? (Solange es nicht irgendwann eine komplett neue Buchreihe von Rowling gibt) Die Ideen von Matze gefallen mir übrigens auch sehr gut. Ein Sportfilm oder eine Doku über Quidditch fänd ich super.

  • Soo, wieder eine kleine Portion Film-News:


    • Tom Cruise plant den nächsten krassen Stunt für Mission Impossible 6. Dabei möchte er die Flugzeug-Aktion aus Rogue Nation auf jeden Fall toppen und trainiert dafür kräftig. Nähere Details zum sechsten Ableger sind noch nicht bekannt, aber an der Stelle eine Frage: Wie fandet ihr eigentlich den letzten Mission Impossible-Teil?
    • Schlechte Nachricht für Fans von "Die Bestimmung - Divergent". Da das Franchise leider in keinster Weise an den Erfolg von den Hunger Games ("Tribute von Panem") anknüpfen konnte, eher negative Kritiken bekam und stets mit Budget-Kürzungen zu kämpfen hatte, wurde nun beschlossen, dass das Finale der Reihe definitiv nicht ins Kino kommt. So soll der Abschluss mit einem deutlich kleineren Budget für's Fernsehen produziert werden. Sowohl Regisseur Neil Burger, als auch die (echt hübsche) Hauptdarstellerin Shailene Woodley zeigen sich traurig und extrem enttäuscht über diese Nachricht. Gibt es hier im Forum Fans dieser Reihe?
    • Der zweite Trailer zum kommenden Assassin's Creed Film ist veröffentlicht worden! Die Reaktion scheinen überwiegend positiv zu sein, auch wenn manche Leute die Musik erneut als unpassend empfinden und sich im Hinblick auf die Story skeptisch zeigen. Assassin's Creed mit Michael Fassbender in der Hauptrolle erwartet uns ab dem 27. Dzemeber in den Kinos! Wie ist euer Eindruck?


    • Und zum Schluss: der erste Teaser zu Guardians of the Galaxy 2 ist erschienen!



    Quellen:
    http://www.moviejones.de/news/…n-impossible-6_26919.html
    http://www.moviepilot.de/news/…wicklung-der-reihe-179745

  • Hey, ich brauch grade mal Hilfe, ich suche einen Film den ich vor Ewigkeiten gesehen hab, aber ich kann mich einfach nicht mehr an den Titel erinnern. Ich habe ihn vermutlich vor etwa zehn Jahren gesehen, weshalb die Erinnerung super schwammig und lückenhaft ist, aber vielleicht kann mir irgendwer weiterhelfen.
    Der Film beschäftigt sich mit Sterben und Leben nach dem Tod. Der Hauptcharakter ist ein Junge im Teenageralter, der beim skaten, falls ich mich richtig erinnere, von einer Brücke stürzt, ums Leben kommt und in einer Art Limbo erwacht. Dort trifft er auf ein Mädchen, das ihm das Jenseits genauer zeigt. Ich meine mich zu erinnern, dass der Junge ein Trauma, durch den Tod seines Vaters bei einem Zugunglück, erlitten hat. Der Film ist vermutlich nicht sonderlich bekannt und ich meine, er basiert auf einem Roman.
    Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann ^^

  • Das klingt ein bisschen blöd, ich weiß, aber häufig können Erinnerungen sich sehr täuschen und Dinge verändern, weglassen, hinzufügen oder vermixen. Ich hab mal ein wenig gegooglet und nur zum Teil etwas passendes gefunden. Weißt du noch welche Laufzeit der Film hat?
    Was ich gefunden habe sind The Invisible, Den osynlige und Most. Was du beschreibst klingt für mich ein wenig wie eine Mischung aus diesen drei Filmen ^^

  • Das klingt ein bisschen blöd, ich weiß, aber häufig können Erinnerungen sich sehr täuschen und Dinge verändern, weglassen, hinzufügen oder vermixen.

    Weiß ich ja, hab auch ne Antwort in der Richtung erwartet. Ist halt Ewigkeiten her.
    Aber von den Filmen die du genannt hast ist es definitiv keiner, hab von denen grad zum ersten Mal gehört.
    An die Laufzeit erinner ich mich auf keinen Fall.

  • Wieder mal ein paar Film-News:


    • Fans von The Girl with the Dragon Tattoo ("Verblendung") aufgepasst: angeblich soll "Don’t Breathe"-Regisseur Fede Alvarez für das Sequel "Verschwörung" unter Vertrag genommen werden.
    • OCEAN’S EIGHT wird nun offiziell gedreht. Ganz ähnlich wie bei dem neuen Ghostbusters-Film, spielen auch hier vor allem die Frauen die Hauptrollen. Mit dabei sind u.a. Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway, Helena Bonham Carter und Sarah Paulson. Regie führt der Panem-Regisseur Gary Ross.
    • Dwayne Johnson dreht derweil fleißig den neuen Jumanji-Film, der uns ab dem 27. Juli 2017 im Kino erwartet.
    • Edge of Tomorrow soll angeblich einen Nachfolger bekommen. Das Interessante dabei ist: es soll Prequel und Sequel zugleich sein!
    • Suicide Squad ist ein sehr umstrittener Film. Viele Fans zeigten sich enttäuscht, dass vor allem der Joker einen recht kurzen Auftritt hatte - entgegen der Präsentation in den zuvor veröffentlichten Trailern. Nun soll am 19. Dezember ein Extended Cut auf BluRay und DVD erscheinen und der Handlung eine gute Viertelstunde hinzufügen. Hoffentlich wird es den Film aufwerten und nicht wie bei Batman v Superman ihn nur wie einen Kaugummi in die Länge ziehen.
    • Was passiert, wenn Jake Gyllenhaal auf Ryan Reynolds trifft? Nope, leider kein Boxer, der Deadpool in die Weichteile hauen will, sondern ein Weltraum-Thriller namens Life. Der Film erwartet uns am 18. Mai 2017. Und hier der Trailer:


    • Und das Beste zum Schluss: Phantastische Tierwesen 2 soll angeblich einen neuen Schauspieler mit an Bord haben und es soll niemand anderes als Johnny Depp sein. Gerüchten zufolge soll er darin den einstmaligen Widersacher Dumbledors spielen: Gellert Grindelwald.


    Quelle: http://www.moviejones.de/


    Jetzt seid ihr gefragt! Was sagt ihr zu den News? :)

    • Was passiert, wenn Jake Gyllenhaal auf Ryan Reynolds trifft? Nope, leider kein Boxer, der Deadpool in die Weichteile hauen will, sondern ein Weltraum-Thriller namens Life. Der Film erwartet uns am 18. Mai 2017. Und hier der Trailer:


    Sci-Fi zieht mich prinzipiell immer an, das Ganze mit Thriller-Elementen gewürzt ist quasi ein "must see" für mich. Trailer und Cast schrecken mich jetzt auch erstmal nicht ab, ich bin gespannt :D



    • Und das Beste zum Schluss: Phantastische Tierwesen 2 soll angeblich einen neuen Schauspieler mit an Bord haben und es soll niemand anderes als Johnny Depp sein. Gerüchten zufolge soll er darin den einstmaligen Widersacher Dumbledors spielen: Gellert Grindelwald.


    Ich muss ja gestehen, dass ich nicht der größte Johnny Depp-Fan bin. Die Rollen der letzten Jahre waren mir entweder zu Tim Burton-lastig oder schlicht irrelevant, aufgrund der eher mäßigen Filme. Da aber schon Colin Farrell den ersten Teil mit seiner Anwesenheit "beglückt", kann es eigentlich auch nicht mehr schlimmer werden. Ich lass mich da einfach mal überraschen.

  • @Steph Mooooment, Moment, Moment - du hältst Depp und Farrell für schlechte Schauspieler? Oo


    Kein Fan von beiden zu sein bedeutet nicht, dass ich sie prinzipiell für schlechte Schauspieler halte. Johnny Depp hat mir zum Beispiel in Edward mit den Scherenhänden oder Fluch der Karibik recht gut gefallen. Nur kann ich den letzten Rollen sowohl von Depp, als auch von Farrell nichts abgewinnen. Beide gehören daher nicht gerade zu meinen "Lieblingsschauspielern", in der Regel lasse ich sogar bewusst Filme mit ihnen aus.


    Hinzufügen möchte ich noch, dass eine Äußerung über den persönlichen Geschmack, nicht gleichzeitig eine Qualitätsbewertung ist. Ich selbst konnte zum Beispiel wenig mit Whiplash anfangen, vor allem aufgrund der Thematik, halte ihn aber deswegen noch lange nicht für einen schlechten Film.

  • Sehe das Ganze weitgehend wie Steph. Colin Farrell ist für mich eher ein Hit-or-miss-Schauspieler. Manchmal ganz brauchbar, ein anderes Mal aber absolut öde und belanglos wie in Winter's Tale. Bei Fantastic Beasts kann ich ihn selbstverständlich noch nicht einschätzen, aber die Frau Rowling wird da schon ein Auge drauf haben, wer in welcher Rolle steckt.


    Johnny Depp ist auch für mich ein schwieriges Thema. Er ist definitiv ein charmanter und fähiger Schauspieler, aber leider hat er seit vielen Jahren keinen wirklich starken Film mehr gehabt. Black Mass habe ich zwar noch nicht gesehen, jedoch hat der Film jetzt auch nicht gerade herausragende Kritiken bekommen.
    Das große Problem für mich ist nicht seine schauspielerische Leistung, sondern die Drehbücher, die er abnickt. Als Beispiele will ich einfach mal folgende Filme nennen: Mortdecai, Transcendence, Lone Ranger, Dark Shadows und Alice im Wunderland. Nette Ideen, miese Drehbücher und teilweise grausige Umsetzungen. Vor allem Dark Shadows und die CGI-Alice fand ich unsäglich besch...eiden.
    Ich bin sehr gespannt, wie der nächste Fluch der Karibik-Teil wird, erwarte für's Erste aber nichts Neues. Auch wenn ich Teil zwei bis heute super finde.


    Bei Fantastic Beasts bin ich aber irgendwie zuversichtlich. Schließlich hat J.K.Rowling das Drehbuch maßgeblich mitgestaltet und wenn er da auch genug Potential bekommt, kann das was werden. Wobei ich natürlich stark hoffe, dass er nicht wieder eine freakige Rolle a la Tim Burton bekommt.