TCG Thread (Yu-Gi-Oh, Magic, Vanguard, Pokemon etc.)

  • Tachchen,


    gibts hier noch andere fleißige TCG spieler? Und wenn ja was spielt ihr so und wie lange schon? Turnierspieler oder Casual? Welche decks spielt ihr? In welchen Kartenläden in eurer stadt treibt ihr euch so rum? plaudert einfach mal aus dem nähkästchen.


    Ich hab vor einem jahr zusammen mit 2 kumpels wieder mit Yu-Gi-Oh angefangen und war doch sehr positiv überrascht wie sehr sich das spiel noch einmal zum positiven verbessert hat. diese überraschung verflog im laufe des jahres aber wieder so das wir vor kurzem auf vanguard umgestiegen sind. Ich find gar nicht mal die neuen mechaniken wie pendulum- und xyz-summon schlimm, ganz im gegenteil, aber das man sich für 200€ und mehr ein deck zusammen baut was dann 1 woche später wieder vollkommen für die katz ist weil schon wieder was viel stärkeres erschienen ist, is einfach nur ein witz. Es gibt einfach überhaupt keine balance in diesem spiel und konami schiebt sich ihre reprints und bannlisten (die neue hat mich in meiner entscheidung nochmal bestärkt das spiel aufzuhören) immer genau so hin um möglichst viel profit zu machen. Also in dem spiel gehts leider nicht mehr so wirklich um spaß sondern um geld (wie ja in vielen bereichen des lebens). Naja nichtsdestotrotz hatte ich dieses jahr über relativ viel spaß mit dem spiel. Turniere hab ich zwar versucht bin aber meistens gnadenlos gescheitert gegen leute die das seit jahren spielen und einfach immer sofort up to date mit den besten decks sind. (*hust* qlipoth und nekroz easymode *hust*) Naja mal sehen wie sich vanguard so macht, aber bisher hab ich auch damit eine menge spaß, auch wenn ich immernoch nur ein starterdeck hab :P

  • Also erstmal eine dicke Kritik dass du Magic the Gathering nicht erwähnt hast =O


    Ich spielte Magic von Invasion bis Zeitspriale ... was irgentwie nur 6-7 Jahre sind aber für mich kam es wie eine Ewigkeit vor. Eigentlich war Magic the Gathering in ALLEN ( wirklich ALLEN ) Aspekten das bessere TCG, ich habe nie gerafft was alle an YuGiOh fanden, außer dass das ne dumme Fernsehserie besaß.


    Magic hatte individuelle erwachsene Welten und Geschichten die teilweise über Jahre gehen, einzigartige Charaktere und Gegenstände und allgemein kam das Szenario viel besser rüber aufgrund der stellenweise künstlicherischen Artworks und den Kartentexten.


    Von der Spieltiefe und Komplexität erst gar nicht zu sprechen, +15.000 Karten, 5 Farben, über 50 einzigartige Editions-Effekte und +1.000 Meta-builds seine Bibliothek zu gestalten ... Ich lache nicht ohne Grund jeden aus der Hearthstone ansatzweise mit Magic vergleicht oder es als "komplex" betrachtet xD


    Hinzu kommt der extreme Werterhalt von Karten. Pflichtkarten kosten 10 cent. Jede Karte in einen Booster kann sinnvoll sein und unter "teure Karten" versteht man welche zwischen maximal 5-20€. Karten von vor 10 Jahren sind so gut wie heute, im Gegenteil -> Viele sind nach wie vor unübertroffen.


    Ich habe eigentlich nur aufgehört weil es sich spielerisch mir persönlich ein wenig zu sehr vom eigentlichen Tradiontiellen Spielprinzips verabschiedet hat. Was überhaupt nicht schlecht wäre, aber mir persönlich einfach nicht mehr gefiel.


    edit: hat du Magic editiert? xD

  • @Plague1992: Nee hab ich nicht, das hast du wohl nur übersehen xP
    An magic hab ich mich auch mal versucht aber das war noch in der grundschule und da war ich scheinbar noch zu dumm das spiel zu raffen^^ Ich stimme dir in fast allen punkten zu, aber grade in sachen komplexität darf man yu-gi-oh nicht unterschätzen. Das hat sich im vergleich zu damals enorm gesteigert und so viele kleine feinheiten und kniffe im regelwerk die einem, wenn man nicht aufpasst, das duell kosten können. Ja das mit dem werterhalt is ne sache von der man bei yu-gi-oh nur träumen kann. Hatte ne karte die vor nem monat noch 50€ (allein das is eigentlich n witz) wert war. jetzt bekommt man sie für 10€.


    Die Diskussion mit Hearthstone und "komplex" hatte ich auch vor kurzem mit jemandem. Konnte da auch nur drüber lachen.^^


    Hakairo : Das letzte spiel war glaub ich Millenium Duels letztes jahr, aber das soll wohl nicht so gut sein wie ich gehört hab und is auch nur für Xbox 360 und PS3.

  • Hakairo : Das letzte spiel war glaub ich Millenium Duels letztes jahr, aber das soll wohl nicht so gut sein wie ich gehört hab und is auch nur für Xbox 360 und PS3.

    Gibt eins für den 3DS für 20€. Aber über dessen Qualität scheiden sich wohl die Geister. Großteil findet es nichtgut. Wobei ich die Tag Force (oder wie die hießen) für PSP richtig richtig gut.
    Seit dem Warte ich auf ein weiteres Spiel wie dieses

  • Also ich hab bis vor kurzem noch Yu-Gi-Oh gespielt, mache aktuell jedoch aus finanziellen Gründen eine Pause.
    Spiele es jedoch hin und wieder noch am PC über DevPro :)
    Von dem Spiel "Yu-Gi-Oh Millenium Duels" kann ich nur abraten! Man kann im Prinzip kein gutes Deck bekommen, ohne noch einmal Geld auszugeben. Mann schaltet nämlich nach jedem gewonnenen Duell ca 5 völlig zufällige Karten frei. Bei mittlerweile ca 7.000 (ich glaube so viele waren es), ist es also unmöglich die passenden Karten zu bekommen.
    Außerdem kann man bei Online Matches einfach quitten, ohne ne Niederlage angerechnet zu bekommen -.-


    Das Kartenspiel an sich gefällt mir allerdings aus den schon genannten Gründen (Wertverfall und vor allem der komplett fehlenden Balance) nicht mehr so gut wie früher. Jedoch macht es immer noch Spaß mal 2 oder 3 Runden zu zocken :)



    Ich spiele auch selten mal "Magic - The Gathering" in dem PS3 Spiel von 2011 (oder 2012...) :D
    Da kann man sich aber leider keine Decks zusammenstellen :(
    Aber das macht mir eigentlich sehr viel Spaß! Könnte mir vorstellen, da vielleicht mal richtig mit anzufangen, wenn ich da noch nen Freund für begeistern kann :D

  • Ich habe früher relativ häufig mit meinen Freunden Yu-Gi-Oh und/oder Magic-Turniere veranstaltet, jedoch hat sich das dann irgendwann gelegt als die Leute weggezogen sind. Ich habe dann irgendwann auch schnell aufgehört, weil diese TCGs in der Schweiz einfach verdammt teuer sind. Kaum zu vergleichen mit dem Ausland: Wir zahlen im Schnitt einen Aufpreis von 40%, was vor allem jetzt mit dem starken Franken nicht mehr der Fall sein sollte. Jedoch spiele ich immer noch ab und zu mit meinen alten Karten oder auf dem PC.


    Ich habe auch versucht mal in Hearthstone reinzukommen, aber da verliere ich irgendwie die Lust, weil ich finde, dass der Fortschritt ohne Geld auszugeben, nur mit diesen Ingame-Coins, zu langsam vonstattengeht.